FC Liefering teilte sich Punkte mit Aufsteiger Wattens

Liefering tat sich schwer gegen Wattens.
Liefering tat sich schwer gegen Wattens. - © Red Bull / GEPA
Liefering dominierte gegen Wattens am Freitagabend zunächst in allen Belangen, brachte den Ball im Grödiger Stadion aber nicht im gegnerischen Tor unter. Die Salzburger liegen damit auf den zweiten Tabellenplatz in der Ersten Liga.

In der zweiten Hälfte kamen die Tiroler vor den Augen von Red-Bull-Salzburg-Trainer Oscar Garcia besser aus der Kabine. Florian Toplitsch hatte in der 58. Minute nur noch Liefering-Schlussmann Carlos Miguel vor sich, der reagierte aber blendend und machte die Chance zunichte.

Liefering auf Durststrecke

Auch Lukas Katnik (79.) war für die Wattener knapp dran, sein Kopfball ging nur knapp rechts am Tor vorbei. Die Lieferinger blieben nach zuletzt drei Niederlagen das vierte Mal hintereinander ohne Sieg. Für Wattens war es das siebente Remis in dieser Saison – so viele hat kein Mitbewerber in der Liga auf dem Konto. “Das Ergebnis ist für uns heute sehr bitter. Wir haben den Gegner von der ersten Minute an voll im Griff gehabt und dominiert. Lediglich vor dem Tor fehlten die letzten zwei bis drei Prozent, die dann oftmals den Unterschied ausmachen so”, Liefering-Trainer Thomas Letsch.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen