Mehr Nachrichten aus Pinzgau
Akt.:

Felssturz auf Felbertauernstraße: Sprengung erfolgreich

Um 14.20 Uhr ist die Sprengung erfolgt. Um 14.20 Uhr ist die Sprengung erfolgt. - © APA/EXPA/Johann Groder
Die sogenannte Kennenlernsprengung nach einem massiven Felssturz in der Nacht auf Dienstag auf die Felbertauernstraße in Matrei in Osttirol ist Donnerstagnachmittag erfolgreich durchgeführt worden.

Korrektur melden

Weitere Arbeiten sind wegen der schlechten Witterungsverhältnisse nicht vor Samstag möglich, sagte Michael Köll, der technische Leiter der Felbertauernstraßen AG, der APA.

Weitere Sprengung am Wochenende geplant

Um 14.20 Uhr ist die Sprengung erfolgt. Köll zeigte sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. “Der Geologe befindet sich bereits wieder auf dem Geröllkegel”, sagte er. Nun können die Experten weitere Planungen gezielt vornehmen. Für Donnerstag seien weitere Sprengungen “absolut auszuschließen”. “Erst am Wochenende werden wir wegen des starken Regens und Windes weiter im Gelände arbeiten können”, sagte er.

Männer bei Sprengung mit Seilen gesichert

In Osttirol regnete es seit den frühen Morgenstunden, während des Vormittages wurde der Regenfall noch stärker. Die Wetterlage habe die Situation für die Einsatzkräfte immer gefährlicher gemacht. Die Mannschaften waren am Vormittag unter anderem mit dem Bohren der 15 Sprenglöcher mit drei Metern Tiefe in den rund 10.000 Kubikmeter großen Felsblock beschäftigt, schilderte Köll. Die Arbeiten in dem steilen Gelände waren äußerst schwierig, die Männer mussten mit Seilen gesichert werden.

Massig Geröll auf Felbertauernstraße

In der Nacht auf Dienstag waren rund 35.000 Kubikmeter Geröll und Fels auf die Felbertauernstraße gestürzt. Dabei wurde eine Lawinengalerie auf einer Länge von 95 Metern komplett zerstört. Ob es Verschüttete gab, konnte nach wie vor nicht ausgeschlossen werden, bei der Polizei war aber jedenfalls keine Vermisstenmeldung eingegangen. Wann die Felbertauernstraße wieder benutzbar sein wird, war vorerst unklar. (APA)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Karwoche, Ostern und das Brauchtum – Was ist das?
Am Sonntag beginnt die Karwoche mit dem Palmsonntag. Was hat es mit der christlichen Tradition und Ostern auf sich? Wir [...] mehr »
Niedernsill: Drei Verletzte bei schwerem Kreuzungs-Crash
Beim Zusammenprall zweier Pkw auf einer Kreuzung in Niedernsill (Pinzgau) wurden am Donnerstag drei Menschen verletzt. mehr »
Österreichs führende Biomarke wird 20
Vor 20 Jahren wurde Ja! Natürlich aus der Taufe gehoben – heute ist diese Biomarke mit einem Marktanteil von rund 50 [...] mehr »
Brand im Krankenhaus Zell am See
Ein Brand brach am Mittwoch im Krankenhaus Zell am See (Pinzgau) aus. Die Feuerwehr Zell am See war sofort zur Stelle. mehr »
Wird Gesundheitsversorgung in Salzburg schlechter? Längere Wartezeiten und weniger Operationen drohen
Im Streit um die Entlohnung des nicht ärztlichen Personals an den Salzburger Landeskliniken drängt die Zeit: Am 31. [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Kommentare werden erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht.

Neu registrieren