Festival Wien Modern konnte Auslastung steigern

Akt.:
Bernhard Günther zieht zufrieden Bilanz
Bernhard Günther zieht zufrieden Bilanz - © APA
Bei seiner ersten Ausgabe von Wien Modern konnte der neue künstlerische Leiter Bernhard Günther die Auslastung des Festivals steigern. Die insgesamt 91 Veranstaltungen lockten 26.644 Besucher (davon rund 17.000 bei Veranstaltungen mit Kaufkarten) an, womit man auf eine Gesamtauslastung von 85,3 Prozent kommt. Im Vorjahr waren es bei der Abschiedsausgabe von Matthias Losek 67 Prozent.

Niedergeschlagen habe sich die erfolgreiche Bilanz des Festivals, das heuer an 31 Tagen auch 55 Ur- und Erstaufführungen im Programm hatte, auch im Umsatz der Generalpässe: Hier verzeichnete man einen Anstieg von knapp 30 Prozent. “Das Programm war bewusst offen und widersprüchlich, um der Musik als Gegenwartskunst in ihrer enormen Vielfalt eine breite Bühne zu bieten”, resümierte Günther. Die 30. Ausgabe von Wien Modern wird von 31. Oktober bis 1. Dezember 2017 unter dem Motto “Bilder im Kopf” stattfinden

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen