Festnahme nach telefonischer Bombendrohung gegen Innenministerium

Akt.:
Die Bombendrohung richtete sich gegen das Innenministerium.
Die Bombendrohung richtete sich gegen das Innenministerium. - © APA/Hans Punz/Archiv
Nach einer telefonischen Bombendrohung gegen das Innenministerium in Wien ist am Dienstagvormittag in Leobersdorf (Bezirk Baden) ein Verdächtiger festgenommen worden. Der 30-jährige Österreicher zeigte sich laut Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion NÖ geständig.

Die Drohung war am frühen Vormittag beim Notruf der Polizeiinspektion Baden eingegangen. Daraufhin seien Sicherheitsmaßnahmen hochgefahren und umgehend intensive Ermittlungen aufgenommen worden, teilte der Sprecher auf Anfrage mit. Beamte des Landesamtes Verfassungsschutz NÖ (LV NÖ) nahmen den Verdächtigen nach einer Handypeilung schließlich fest. Seit dem Drohanruf waren bis zu diesem Zeitpunkt keine zwei Stunden vergangen.

Bombendrohung: 30-Jähriger leistet keinen Widerstand

Der 30-Jährige habe bei der Festnahme keinen Widerstand geleistet, sagte Baumschlager. Der Mann sei unterstandslos, er stamme aus der Region um Leobersdorf. Die Einvernahme des Verdächtigen dauerte am Dienstagnachmittag weiterhin an. Nach Abschluss der Befragungen durch die Polizei wird der 30-Jährige laut dem Sprecher in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Ein Verletzter nach gelegtem B... +++ - 700 Teilnehmer bei 7. Salzburg... +++ - Fulminantes Dult-Feuerwerk erl... +++ - Große Hochwasserübung der Salz... +++ - Reaktionen zur Salzburger Drei... +++ - Schwerverletzter bei Motorrad-... +++ - Motorrad contra Lkw in Krimml:... +++ - Salzburger verletzt sich mit c... +++ - Stephan Fuchs spendet 1.500 Eu... +++ - Diskonter Hofer plant Osteurop... +++ - Mysteriöser Leichenfund in Mat... +++ - VCÖ sieht viele Vorteile in ki... +++ - Salzburger starten mit fairer ... +++ - Altenmarkt: Ladekran rammte Üb... +++ - Salzburger Dreierkoalition aus... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen