Feuerwehr Amstetten befreit eingesperrtes Baby aus Auto

Akt.:
Die Feuerwehrleute fischten den Schlüssel aus dem Auto.
Die Feuerwehrleute fischten den Schlüssel aus dem Auto. - © Bilderbox/Archiv
Eine Mutter wird diesen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Amstetten nicht so schnell vergessen. Die Frau hatte ihren kleinen Sohn versehentlich im Auto eingeschlossen. Die Florianijünger waren schnell zur Stelle – und wurden mit ihren Autoknacker-Qualitäten zu Rettern in der Not.

Als Retter in der Not hat sich die Feuerwehr Amstetten am Freitagvormittag erwiesen: Einsatzkräfte öffneten eine Autotür, um ein eingesperrtes Baby zu befreien.

Gerettet: Feuerwehr angelt Schlüssel aus Auto

Die Mutter hatte den Kleinen im Babysitz festgemacht und die Tür geschlossen. Das Auto verriegelte sich – der Schlüssel lag allerdings auf dem Fahrersitz, schilderte Philipp Gutlederer von der FF Amstetten. Die aufgeregte Mama verständigte Feuerwehr. Die Florianijünger zwängten unter telefonischer Hilfe einer Autowerkstätte die Tür mithilfe eines Keils etwas auf und “angelten” mit einem Draht erfolgreich nach dem Schlüssel heraus.

Emil nach Rettung sofort wieder eingeschlafen

Dem kleinen Emil geht laut Amstettener Feuerwehr gut, laut einem Facebook-Posting ist er sofort nach der Rettung wieder eingeschlafen. “Das Fahrzeug blieb unbeschädigt und alle sind wohlauf, das macht auch uns glücklich!”, so die Florianijünger weiter.

(APA/SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen