Feuerwehr-Award des Landes verliehen

1Kommentar
Besonders Feuerwehrfreundliche Betriebe wurden ausgezeichnet.
Besonders Feuerwehrfreundliche Betriebe wurden ausgezeichnet. - © Neumayr/CL
Am Montag hat das Land Salzburg den Feuerwehr-Award in der Residenz Salzburg vergeben und zeichnete Betriebe aus, die besonders “feuerwehrfreundlich” sind.

“Die unverzichtbare Tätigkeit unserer Freiwilligen Feuerwehren im Land wäre so wie wir es gewohnt sind nicht möglich, ohne die aktive Unterstützung durch unsere Unternehmen und Arbeitgeber. Diese zeigen nicht nur in der großen Mehrzahl viel Verständnis dafür, wenn der eine oder andere Mitarbeiter im Einsatz steht. Sie unterstützen ‘ihre’ Feuerwehren darüber hinaus auch mit Spenden und Sachleistungen sowie mit guten Ideen zu weiteren technischen Verbesserungen”, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Montag bei der Verleihung des Feuerwehr-Awards 2016. Er sprach dabei seinen Dank an die vielen “feuerwehrfreundlichen Betriebe” und die Wirtschaft aus.

Feuerwehrfreundliche Betriebe in Salzburg

“Es zeigt einmal mehr, wie regional verwurzelt und gesellschaftlich engagiert viele unserer Salzburger Betriebe sind”, so der Landeshauptmann. “Oftmals sind es Klein- und Kleinstbetriebe, für die es besonders schwierig ist, auf Mitarbeiter im freiwilligen Feuerwehreinsatz und bei Alarmausrückungen zu verzichten. Diese Bereitschaft des Mittuns kann nicht hoch genug eingeschätzt werden und verdient eine besondere Würdigung.”

Die Betriebe unterstützen die Tätigkeit unserer Feuerwehren in jeglicher Weise aktiv. Dazu gehören aber nicht nur die ausgezeichneten Betriebe in unserem Land. Das sei mehr als nur erfreulich, so Haslauer.

Ausgezeichnet wurden folgende Unternehmen: Canon Business Center Salzburg, Wieder Bau GmbH, Stangl Reinigungstechnik GmbH, Tischlerei Wallinger GsmbH & Co KG, Raiffeisenbank Abtenau-Rußbach reg.Gen.m.b.H., Weiss Schrott-und Metallhandel Autoverwertungs-GmbH, Schiedermeier Haustechnik GmbH, Auto Pirnbacher GmbH, Autohaus Mayr GmbH&Co KG, Holzbau Herbst GmbH& CO KG, Sturm GmbH, Aberger Elektro u. Energietechnik GmbH, Autohaus Obrist  GmbH & Co KG, Fanningerbergbahnen GmbH & CO KG sowie Hannes Pfeifenberger Versicherungstreuhand GmbH.

 

Leserreporter
Feedback


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel