Feuerwehr-Kranwagen rammte Brücke in OÖ

Akt.:
Durch den Crash kippte der Kranwagen um
Durch den Crash kippte der Kranwagen um
Ein Kranwagen der Freiwilligen Feuerwehr Seewalchen (Bezirk Vöcklabruck) hat Samstagnachmittag eine Eisenbahnbrücke gerammt. Der Arm des Lastkraftwagens war offenbar nicht vollständig eingefahren. Zwei Männer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie hätten mit dem Kran ein Autowrack für eine geplante Feuerwehrübung abholen sollen, berichtete die oberösterreichische Polizei-Pressestelle der APA.


Durch den Crash kippte das Feuerwehrauto nach links um. Der 36-jährige Beifahrer wurde vom Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Salzburg geflogen. Den 43-jährigen Lenker brachte der Notarzt in das Krankenhaus Vöcklabruck.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++ - Nach Wahldebakel der Grünen: A... +++ - Feuerwehren bei Chemieunfall i... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen