Feuerwehr rettet Katze “Emmi” aus 25 Meter Höhe

Ein Feuerwehrmann kletterte zu "Emmi" in die Höhe.
Ein Feuerwehrmann kletterte zu "Emmi" in die Höhe. - © FF Bad Ischl
Aus einer Höhe von 25 Metern musste ein Feuerwehrmann aus Bad Ischl (Bez. Gmunden) in Oberösterreich am Samstag eine Katze retten. Samtpfote “Emmi” war aus Furcht Meter um Meter höher geklettert, bis der Fichtenstamm nur noch drei Zentimeter dick war.

Die Katze saß zunächst mehrere Tage auf der Fichte in einer Höhe von sieben Metern. Sie konnte selbst nicht mehr herunter, berichtete die Feuerwehr in einer Aussendung. Nachdem die ersten Versuche der Besitzerin gescheitert waren, rief sie am Samstag die Feuerwehr zu Hilfe. Die Florianis der Feuerwache Ahorn-Kaltenbach aus Bad Ischl rückten mit einer Leiter an. Der Vierbeiner bekam es aber mit der Angst zu tun und kletterte immer höher.

Erst beim Baumwipfel angekommen – in einer Höhe von 25 Metern – konnte einer der Feuerwehrmänner die Katze greifen und sie in Sicherheit bringen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mopedlenker kollidiert in Stad... +++ - 36 Flüchtlinge in Kleinbus gep... +++ - 74-Jähriger in Salzburg ausger... +++ - Wetter: Goldener Herbst bleibt... +++ - Fußgängerin in der Stadt Salzb... +++ - Salzburg AG will digitalisiert... +++ - Sanierungsarbeiten in der Siez... +++ - Aluminium-Gießerei in Lend vor... +++ - Suchtbericht: In Salzburg haup... +++ - Kassenreform: SGKK bekräftigt ... +++ - Betreiber von drei Salzburger ... +++ - Feuerwehr-Award: Großer Dank a... +++ - "Gib Acht": Salzburger Polizei... +++ - EuGH-Urteil: Kautabak ist auss... +++ - Fusion Sozialversicherung: Sal... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen