Feuerwehr rettet Reh aus Swimming Pool

Akt.:
3Kommentare
Das Reh war erschöpft und sehr schwach
Das Reh war erschöpft und sehr schwach - © APA (FF STEINBRUNN)
Die Feuerwehr hat am Montagabend in Steinbrunn im Bezirk Eisenstadt Umgebung ein Reh aus einem mit Wasser gefüllten Swimming Pool gerettet. Das Tier sei bei der Bergung schon relativ schwach gewesen und habe sich nicht mehr stark gewehrt, berichtete Zugskommandant Lukas Pavitsich am Dienstag. Da es nicht verletzt gewesen sei, habe man es nach der Rettung wieder in die Freiheit entlassen.

Der Pool befand sich bei einem Privathaus, dessen Besitzer hatte die Feuerwehr verständigt. Er sei als Erster beim Pool eingetroffen und habe das Reh im Wasser schwimmen sehen, erzählte Pavitsich. Er habe sich am Poolrand auf den Bauch gelegt und das Tier mit den Händen herausgezogen.

“Es war relativ schwer, es hatte sicher über 20 Kilo”, sagte der Zugskommandant. Nachdem es wieder zu Kräften gekommen war, habe er es zusammen mit einem Kollegen zu einem Feld getragen und freigelassen. Der Einsatz sei nach rund einer halben Stunde vorbei gewesen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mopedlenker kollidiert in Stad... +++ - 36 Flüchtlinge in Kleinbus gep... +++ - 74-Jähriger in Salzburg ausger... +++ - Wetter: Goldener Herbst bleibt... +++ - Fußgängerin in der Stadt Salzb... +++ - Salzburg AG will digitalisiert... +++ - Sanierungsarbeiten in der Siez... +++ - Aluminium-Gießerei in Lend vor... +++ - Suchtbericht: In Salzburg haup... +++ - Kassenreform: SGKK bekräftigt ... +++ - Betreiber von drei Salzburger ... +++ - Feuerwehr-Award: Großer Dank a... +++ - "Gib Acht": Salzburger Polizei... +++ - EuGH-Urteil: Kautabak ist auss... +++ - Fusion Sozialversicherung: Sal... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel