Feuerwehrfahrzeug in Sölden in Tirol abgestürzt

Akt.:
Zwei Feuerwehrmänner wurden verletzt
Zwei Feuerwehrmänner wurden verletzt
Zwei verletzte Feuerwehrmänner hat Sonntag früh ein Fahrzeugabsturz in Sölden in Tirol gefordert. Laut Polizei kam der Rüstwagen beim Bergauffahren auf der Gletscherstraße in einer Linkskurve über die Fahrbahn hinaus und stürzte rund sechs Meter über eine Böschung ab. Der 33-jährige Lenker und sein 21-jähriger Beifahrer wurden nach der Erstversorgung ins Krankenhaus nach Zams eingeliefert.

Der Unfall hatte sich kurz nach 7.30 Uhr im Gemeindegebiet von Sölden (Bezirk Imst) im Kreuzungsbereich Innerwaldstraße-Gletscherstraße ereignet. Der Wagen kam auf der darunter führenden Straße auf der linken Fahrzeugseite zu liegen.

33-Jährigen mit Hubschrauber abtransportiert

Der 21-jährige Feuerwehrmann barg seinen Kameraden aus dem Wagen. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der 33-Jährige mit einem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus nach Zams geflogen. Der 21-Jährige wurde mit der Rettung ins Spital eingeliefert.

Sölden: Langer Stau wegen Weltcup-Anreise

Die Gletscherstraße musste für die Erhebung und die Bergung zwischenzeitlich gesperrt werden. Dadurch bildete sich laut Polizei bei der Anreise zum Weltcup-Auftakt in Sölden auf der Ötztalstraße (B186) eine Fahrzeugkolonne bis nach Längenfeld zurück. Im Einsatz standen neben der Polizei mehrere Feuerwehren, das Rote Kreuz und der Notarzthubschrauber “C5”.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Aggrelin: MMA-Kämpfe im Republ... +++ - Liste Pilz tritt bei Landtagsw... +++ - Kokain für Sex: Schwere Vorwür... +++ - Großarl: Betrunkener Kellner s... +++ - Obertauern: Alkolenker im Bade... +++ - Winterliche Fahrverhältnisse: ... +++ - Auto brennt in Golling völlig ... +++ - "Rave on Snow" in Saalbach-Hin... +++ - Josefiau: Essgruppe in Brand +++ - Alkolenker mit 2,34 Promille v... +++ - Grenzfall: Salzburger Wahlverw... +++ - Thomas Janik von der Sonnenins... +++ - Woche startet mit Schneefall i... +++ - Salzburgs stimmungsvolle Adven... +++ - Vier Verletzte bei Frontalcras... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen