Feuerwehrjugend übte Ernstfall in Stadt Salzburg

1Kommentar
Der Nachwuchs der Freiwillige Feuerwehr ist bestens gerüstet.
Der Nachwuchs der Freiwillige Feuerwehr ist bestens gerüstet. - © FF Stadt Salzburg
Die Feuerwehrjugend der FF Stadt Salzburg probte am Samstag den Ernstfall: Rund 35 Mitglieder aus allen Löschzügen mussten dabei einen Brandeinsatz am „Rauchenbichl“ bewältigen. Wir geben euch einen Überblick.

Besonders die Wasserförderung mit über 500 Metern Länge stellte die junge Mannschaft vor eine große Herausforderung. Zudem mussten vermisste Personen lokalisiert und nach dem Auffinden aus dem Gefahrenbereich gerettet werden.

Salzburgs Feuerwehr-Nachwuchs gerüstet

Die Mitglieder waren mit großem Eifer dabei und stellten dabei eindrucksvoll unter Beweis, dass sie für den späteren Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr bereits jetzt bestens vorbereitet sind. “Die Handgriffe sitzen und das Engagement der jungen Mädchen und Burschen ist beeindruckend. So brauchen wir uns in der Feuerwehr um den Nachwuchs keine Sorgen machen”, so Ortsfeuerwehrkommandant Mike Leprich abschließend.

Leserreporter
Feedback


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel