Figaro Uno ist insolvent: Filialen im Pongau betroffen

Im Salzburger Pongau sind drei Filialen von der Insolvenz betroffen.
Im Salzburger Pongau sind drei Filialen von der Insolvenz betroffen. - © Bilderbox
Die Firma Leichtfried Frisuren Gesellschaft m.b.H., besser bekannt als Figaro Uno, ist insolvent, das berichtet am Mittwoch die Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich. Betroffen seien österreichweit rund 145 Beschäftigte. Im Salzburger Pongau gibt es drei Filialen.

Die Mitarbeiter haben ihre November-Löhne und das Weihnachtsgeld bis jetzt noch nicht erhalten. „Die Beschäftigten machen sich Sorgen um ihre Arbeitsplätze. Denn sie sind – gerade jetzt vor Weihnachten – auf ihre Löhne und Gehälter angewiesen“, sagt der Präsident der AK Oberösterreich Johann Kalliauer. Dennoch sei es wichtig, Ruhe zu bewahren und nicht überstürzt das Arbeitsverhältnis zu lösen, so Kalliauer. „Denn dadurch könnten Ansprüche verloren gehen“, warnt der AK-Präsident. Schon nächste Woche halten die Insolvenzexperten/-innen der AK Infoversammlungen für die betroffenen Arbeitnehmer/-innen ab.

Drei Filialen im Salzburger Pongau

Die Firma Leichtfried Frisuren Gesellschaft m.b.H. beschäftigt derzeit rund 145 Mitarbeiter/-innen in Oberösterreich, Niederösterreich und Salzburg. In Salzburg gibt es insgesamt drei Filialen und zwar in Bischofshofen, Flachau und Radtstadt (alle drei Pongau).

Belegschaft soll rasch informiert werden

Bereits kommende Woche finden Infoversammlungen statt, um die Belegschaft so rasch und umfassend wie möglich darüber zu informieren, wie sie zu ihren offenen Zahlungen kommen. Laut Schuldnervertretung wird an einer Fortführung des Unternehmens gearbeitet. „Sollte dennoch jemand sein Arbeitsverhältnis früher beenden wollen, raten wir dringend, sich vorher beraten zu lassen, damit keine Ansprüche verloren gehen“, empfiehlt Kalliauer.

Wann die Arbeitnehmer mit der Zahlung durch den Insolvenz-Entgelt-Fonds rechnen können, lässt sich derzeit nicht abschätzen. Die AK sowie die Insolvenz-Entgelt-Fonds Service GmbH werden sich bemühen, diese Wartefrist möglichst kurz zu halten.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- O-Busfahrer Kopfstoß verpasst:... +++ - Salzburgs Radbudget vor möglic... +++ - Mehr Radfahrhaushalte als Auto... +++ - Hotelturm am Salzburger Hauptb... +++ - Info-Sperre: Laut Salzburger P... +++ - Staatssekretärin Edtstadler: "... +++ - Das sagen Salzburgs Parteien z... +++ - Betrug mit Steinreinigung: AK ... +++ - Eichstraßenbrücke in Nachtschi... +++ - Salzburgerin überweist 17.000 ... +++ - Land Salzburg senkt Schulden a... +++ - Salzburger bei Europameistersc... +++ - Winterreifen im Test nur mitte... +++ - 42. Rupertikirtag: Traditionel... +++ - Konkursverfahren: Zwei Lürzer-... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen