Filzmoos: Tödlicher Motorradunfall auf L219

Akt.:
Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät (Symbolbild).
Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät (Symbolbild). - © APA/HELMUT FOHRINGER
Ein Toter und ein Schwerverletzter: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Filzmooser Landesstraße L219 im Salzburger Pongau am Donnerstagnachmittag. Ein 44-jähriger Burgenländer war gegen 13.00 Uhr mit seinem Motorrad in Richtung Filzmoos unterwegs, als er in einer starken Rechtskurve stürzte.

Der Mann schlitterte auf die Gegenfahrbahn. Ein 62-jähriger Deutscher, der ebenfalls mit einem Motorrad unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Burgenländer zusammen. Bei der Kollision stürzte auch der deutsche Motorradlenker. Der 44-jährige Burgenländer wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Biker stirbt in Filzmoos

Der Deutsche wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Schladming gebracht. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die L219 für zwei Stunden gesperrt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorf: Gescheiterte Diebe ... +++ - Beliebteste Therme Österreichs... +++ - Kuhstall geht ans schnelle Net... +++ - Vier Landeswahlen: 2018 wird d... +++ - Muli stürzt in Großarl ab: Unf... +++ - Endgültiges Nationalratswahl-E... +++ - Das bietet das Winterfest in d... +++ - Ski amade: Tageskarten werden ... +++ - Bad Gastein: Polizei fasst Tee... +++ - Sexuelle Übergriffe am Arbeits... +++ - Neue Kehrmaschine für Salzburg... +++ - Transportaufkommen auf österre... +++ - Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++