A10: Folgenschwerer Crash mit zwei Klein-Lkw bei Ausfahrt Salzburg-Süd

Akt.:
Schon wieder hat es an der Abfahrt heftig gekracht.
Schon wieder hat es an der Abfahrt heftig gekracht. - © LZ Niederalm
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in der Nacht auf Donnerstag auf der Tauernautobahn (A10) bei der Ausfahrt Salzburg-Süd (Flachgau). Ein Klein-Lkw touchierte einen Aufpralldämpfer und blieb quer zur Fahrbahn liegen, ehe ein weiterer Kleinlaster frontal gegen das unbeleuchtete Fahrzeug prallte.

Ein Villacher war in Richtung Deutschland unterwegs und touchierte mit seinem Klein-Lkw aus unerklärlichen Gründen den bereits beschädigten und durch Leitbaken abgesicherten Aufpralldämpfer. Das teilte die Polizei in einer Aussendung mit. Genau an der selben Stelle war am vergangenen Samstag ein Autofahrer aus Deutschland ums Leben gekommen.

Fahrzeug schleudert über Fahrbahn

Das Fahrzeug des 20-Jährigen schleuderte etwas mehr als 50 Meter über die Fahrbahn, touchierte dabei weitere Aufpralldämpfer und kam schlussendlich auf der Fahrerseite – quer zur Fahrbahn liegend – zum Stehen.

Frontalcrash mit Klein-Lkw auf A10

Nur wenige Momente später wollte ein Klagenfurter mit seinem Klein-Lkw die A10 bei der Ausfahrt Salzburg-Süd in Richtung Grödig verlassen. Nach eigenen Angaben bemerkte der 49-Jährige zu spät, dass die Fahrbahn jedoch von dem anderen und unbeleuchtetem Fahrzeug blockiert war. Trotz Vollbremsung krachte das Fahrzeug frontal gegen die Unterseite des Klein-Lkw.

Autobahn komplett gesperrt

Der 20 Jahre alte Villacher wurde von den Freiwilligen Feuerwehrleuten aus Anif und Grödig befreit und mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Unfallkrankenhaus (UKH) nach Salzburg gebracht. Der Klagenfurter blieb laut Polizei unverletzt. Die A10 war im Bereich des Unfalls für knapp 90 Minuten komplett gesperrt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Österreich sammelt und verarbe... +++ - Wo in Salzburg im Sommer gebau... +++ - Schaulustigen droht künftig Ge... +++ - E-Mobilität: IONICA öffnet Pfo... +++ - Pkw stürzt in St. Johann über ... +++ - Nur 27 statt 93 Deutschförderk... +++ - So steht es um den Wolf in Sal... +++ - Trockenheit: "Sonnwendfeuern s... +++ - E-Bike: Akkus vor Hitze schütz... +++ - Abkühlung pünktlich zum Wochen... +++ - Familienauto auf der A10 in Fl... +++ - Gesamt 38 Jahre Haft im Fall R... +++ - Salzburger Rechungshof wird 25... +++ - Generalsanierung des Justizgeb... +++ - Salzburger Jugendliche beim Ol... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Flachgau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern