Christian Stöckl will Tabaksteuer weiter erhöhen

Akt.:
8Kommentare
Gesundheitsreferent Christian Stöckl stellt sich gegen die Parteilinie. (Archivbild)
Gesundheitsreferent Christian Stöckl stellt sich gegen die Parteilinie. (Archivbild) - © Neumayr/Leo
Gegen den Plan der Bundesregierung, die Tabaksteuer ab 2019 nicht mehr zu erhöhen, kommt nun Protest aus den eigenen Reihen, konkret vom Salzburger Gesundheitsreferenten LHStv. Christian Stöckl (ÖVP). Er habe nichts gegen Steuerentlastungen, “ich frage mich aber schon, warum das ausgerechnet bei einem Produkt sein muss, das massiv und nachhaltig gesundheitsschädigend ist”, so Stöckl am Dienstag.

Nach dem Kippen des Rauchverbots in der Gastronomie sei dies ein weiteres Signal, das die Bemühungen um die Gesundheit der Menschen konterkariere. “Im Grunde genommen wird alles von Jahr zu Jahr teurer, und im Gesundheitsbereich explodieren die Kosten, aber beim gesundheitsschädlichen Rauchen werden die Preise eingefroren. Für mich ist diese Maßnahme unverständlich”, so Stöckl in einer Aussendung.

Tabaksteuer in Prävention investieren

Der Gesundheitspolitiker schlägt vor, “die automatische Erhöhung der Tabaksteuer beizubehalten und die dadurch anfallenden jährlichen Einnahmen sinnvoll in Präventionsarbeit gegen das Rauchen und für den Nichtraucherschutz zu investieren”.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburg erfüllt Asyl-Quote z... +++ - Intelligente Ampeln sollen Ver... +++ - Salzburger bestellt Drogen-Coc... +++ - Neuer Experte für Katastrophen... +++ - Bayern startet mit flexiblen G... +++ - Einbrecher schlagen fünf Mal i... +++ - Land Salzburg will Besucher-Ma... +++ - Raubüberfall mit Kartoffelschä... +++ - Kritik an Vilimsky: Baumgartne... +++ - Warum Salzburg im Jahr 1920 di... +++ - NEOS sehen Einsatz der bayeris... +++ - Stiegl-Gut Wildshut: Spezielle... +++ - Tief bringt Regen und Gewitter... +++ - Diese Regeln gelten für Schwam... +++ - Polizisten klären Raubüberfall... +++
8Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Flachgau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern