Lawinenwarnstufe vier in Salzburg: Katschbergstraße gesperrt

Akt.:
Die Lawinengefahr in Salzburg ist damit weiter erheblich.
Die Lawinengefahr in Salzburg ist damit weiter erheblich. - © APA/EXPA/LUKAS HUTER
Das Sturmtief “Friederike” hat in Salzburg am Donnerstag für verbreitet große Lawinengefahr (Stufe vier der fünfstufigen Skala) in den Bergen gesorgt. Wegen der ergiebigen Neuschneemengen und Windverfrachtungen herrschte eine sehr angespannte Lawinensituation. Die Katschbergstraße (B99) wurde zwischen Obertauern und Tweng wegen der Lawinengefahr gesperrt.

Laut Lawinenwarndienst Salzburg ist die Auslösebereitschaft für Schneebrettlawinen vom lichten Hochwald aufwärts groß. Die Kombination von ergiebigem Neuschnee, Sturm und ungünstiger Unterlage führte zu einer heiklen Lawinensituation. Auch exponierte Verkehrswege sind durch Lawinen, die spontan abgehen können, gefährdet.

Achtung abseits der Pisten: Lawinengefahr hoch

Wintersportler abseits der Pisten müssen besonders aufpassen: Wegen der ungünstigen Unterlage können Lawinen auch im mäßig steilen Gelände schon bei geringer Zusatzbelastung – zum Beispiel durch einen einzelnen Skifahrer – ausgelöst werden. Der frische Triebschnee ist sehr störanfällig. Wegen des anhaltenden Höhenwindes und weiterer Schneefälle bleibt die Situation auch in den nächsten Tagen angespannt.

Die Lawinenwarnzentrale Salzburg appelliert daher an Skitourengeher und Variantenfahrer: “Erfahrene sollten von Freitag bis Montag sehr defensive Touren wählen, Leute mit weniger Erfahrung sollten sich eine Liftkarte kaufen und auf den lawinensicheren Skipisten bleiben. Der umfangreiche Triebschnee liegt auf schwachen Schichten und ist teilweise extrem leicht zu stören, auch im flacheren Gelände. Bessern wird sich die Situation sehr rasch im Laufe der kommenden Woche. Bis dahin aber sollten Vorsicht und Verzicht das Handeln bestimmen”, so Norbert Altenhofer, Leiter des amtlichen Lawinenwarndienstes Salzburg.

“Erhebliche” Lawinengefahr in Nockbergen

In den Nockbergen im Lungau herrscht erhebliche Lawinengefahr (Stufe drei). Auch hier sind dem Lawinenlagebericht zufolge die Möglichkeiten für Wintersportler eingeschränkt und erfordern Erfahrung in der Lawinenbeurteilung.

Über Lawinengefahr informieren

Zu einer gut vorbereiteten Skitour gehört das Studium des Lawinenlageberichtes. Der Katastrophenschutzdienst des Landes stellt im Winter täglich um 7.30 Uhr den aktuellen Lawinenlagebericht online. Die Lawinen-App SNOWSAFE sorgt ebenfalls für eine rasche und sichere Information.

Schneekettenpflicht auf Gebirgsstraßen

Auf mehreren Gebirgsstraßen wurde Schneekettenpflicht für alle Fahrzeuge verhängt: auf der Hochkönigstraße (B164) über dem Dientner- und Filzensattel, der Gerlosstraße (B165) zwischen Gerlospass und Wald im Pinzgau, der Katschbergstraße (B99) zwischen Untertauern und Obertauern sowie auf kleineren Landesstraßen wie in Rauris, Embach und Eschenau.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Körperverletzungen fordern Pol... +++ - Verkehr: Rückreisewelle wird s... +++ - Nach Abkühlung: Nächste Hitzew... +++ - Verkehrs-Hotspot Hellbrunner B... +++ - Wiesbachhorn: Drei Bergsteiger... +++ - Bergheim: Dieselverunreinigung... +++ - Mann bei Schießerei in der Sta... +++ - Verkehrschaos in und um die St... +++ - Bagger in Nußdorf umgestürzt: ... +++ - Mazda ruft 1.078 Fahrzeuge in ... +++ - Österreichs Brücken werden all... +++ - "Meinzuhaus": Eigene vier Wänd... +++ - Stolpersteine in Salzburg: „Wi... +++ - Anton Waldner: Salzburg hat ne... +++ - Randalierende und raubende Jug... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Flachgau.
SALZBURG24.AT

Verkehrslage
A1: West Autobahn Salzburg Richtung Rosenheim
Zwischen Autobahnknoten Salzburg und Staatsgrenze Walserberg Verzögerung bis zu 30 min ...
Zu den Verkehrsmeldungen
Suche

Suche filtern