Lotto-Ansturm auf Salzburgs Trafikanten: Über zehn Millionen Tipps registriert

Akt.:
Salzburgs Trafikanten freuen sich über den Ansturm.
Salzburgs Trafikanten freuen sich über den Ansturm. - © APA/HERBERT NEUBAUER
Salzburg ist im Lottofieber – kein Wunder, denn im Topf des erst zweiten Sechsfachjackpot der Lotto-Geschichte liegen zehn Millionen Euro. Der Ansturm auf die Trafiken ist enorm.

Die Lotto-Ziehung dürfte das Highlight des Lotto-Jahres 2018 werden. Es geht um insgesamt zehn Millionen Euro – ein Betrag, der in den vergangenen 32 Jahren seit es Lotto gibt, noch nicht allzu oft vorgekommen ist. Schon jetzt ist klar: Ein Solo-Sechser würde einen neuen Rekord-Sechser bringen.

Über zehn Millionen Tipps registriert

Bis Mittwochnachmittag gingen bei den Österreichischen Lotterien bereits rund zehn Millionen Tipps ein. „Wir rechnen damit, dass wir bis heute Abend etwas mehr als zwölf Millionen Tipps verzeichnen“, sagte Lotterien-Sprecher Günter Engelhart auf Anfrage von SALZBURG24.

Salzburger Trafikanten zufrieden

Die Salzburger Trafikanten seien jedenfalls sehr erfreut über den Ansturm, wie WKS-Fachgruppenobmann der Salzburger Trafikanten, Karl Schlager, schildert. „Seit gestern merken wir schon sehr deutlich den Zustrom auf die Trafikanten im ganzen Land. Der Höhepunkt wird erfahrungsgemäß heute am frühen Abend zwischen 16 und 18 Uhr sein“, so Schlager, der selbst „natürlich“ auch „einen kleinen Tipp“ abgegeben hat. Konkret wurden am Dienstagvormittag pro Sekunde bis zu 120 Tipps abgegeben, ein Wert der sich bis Mittwochabend verdoppelt könnte. Um 18.30 Uhr schließt die Lotto-Annahmestelle.

Wie wahrscheinlich ist ein Lotto-Sechser?

Dass der Sechsfachjackpot um 18.47 Uhr auf ORF2 geknackt wird, ist übrigens sehr wahrscheinlich, denn: Aufgrund der Spielformel „6 aus 45“ gibt es insgesamt 8.145.060 verschiedene Tippvarianten. Die Österreichischen Lotterien rechnen, dass mit den erwarteten 12,1 Millionen abgegebenen Tipps etwa 80 Prozent all dieser Möglichkeiten (das wären etwa 6,5 Millionen) abgedeckt werden. Das heißt, die Wahrscheinlichkeit auf einen (oder mehrere) Sechser liegt bei 80 Prozent, oder anders ausgedrückt: Bei 4:1

Hintergründe zu Lotto

  1. 11,014 Mio. Euro im Oktober 2011 (Fünffachjackpot); es gab zwei Sechser – 10,004 Mio. Euro im April 2015 (Fünffachjackpot); es gab drei Sechser – 12,237 Mio. Euro im Dezember 2017 (Sechsfachjackpot); es gab zwei Sechser.
  2. Der momentane Rekord-Sechser ist mittlerweile bereits drei Jahre alt und wurde von einem Wiener erzielt. Er knackte am 12. August 2015 den Fünffachjackpot im Alleingang und gewann mehr als 9,6 Millionen Euro.
  3. Der allererste Sechser der Lotto Geschichte im Jahr 1986 brachte einem Steirer umgerechnet 475.437,24 Euro. Das heißt: Ein Sechser mit zehn Millionen Euro wäre gleichbedeutend mit 21(!) Sechsern von anno dazumal (rein auf Basis der Absolut-Beträge; Inflation und sonstige wirtschaftliche Entwicklungen bleiben dabei ausgeklammert).

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Privatinsolvenzen in Salzburg ... +++ - Salzburger Politikwissenschaft... +++ - Busfahrer in Salzburg wegen 23... +++ - Frost in Salzburg: So kalt war... +++ - Salzburger "Organic Warehouse"... +++ - Ikea-Deckenleuchte "CALYPSO" w... +++ - Salzburger baut Cannabis auf B... +++ - Sports Direct wirft weitere Ös... +++ - O-Busfahrer Kopfstoß verpasst:... +++ - Weitere 16 Vögele-Filialen wer... +++ - Salzburgs Radbudget vor möglic... +++ - Mehr Radfahrhaushalte als Auto... +++ - Hotelturm am Salzburger Hauptb... +++ - Info-Sperre: Laut Salzburger P... +++ - Staatssekretärin Edtstadler: "... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Flachgau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern