Pneumokokken und Grippe: Impfaktion in Salzburg

Auch LH-Stv. Christian Stöckl ließ sich bereits impfen.
Auch LH-Stv. Christian Stöckl ließ sich bereits impfen. - © Neumayr
Apothekerkammer, Ärztekammer und das Land Salzburg starten von Oktober bis 31. März 2019 wieder die bewährte Pneumokokken-Impfaktion. In diesem Zeitraum ist der Impfstoff stark vergünstigt in allen Salzburger Apotheken erhältlich – das Land schießt Personen über 50 Jahren noch einmal 10 Euro zu.

Im vergangenen Jahr infizierten sich rund 40 Menschen im Bundesland mit Pneumokokken – bei vier Personen verlief die Krankheit sogar tödlich. Die Impfung kann das Risiko für schwere Erkrankungen wie Lungenentzündungen, Blutvergiftungen oder Hirnhautentzündungen deutlich reduzieren.

Pneumokokken : Übertragung durch “Tröpfcheninfektion”

Pneumokokken sind häufig vorkommende Bakterien, die durch Husten oder Niesen (“Tröpfcheninfektion”) übertragen werden und schwere Erkrankungen wie Lungenentzündung, Blutvergiftung oder Gehirnhautentzündung verursachen. Besonderen Schutz in Form der Impfung benötigen neben chronisch Kranken auch alle Gesunden ab dem vollendeten 50. Lebensjahr – ab diesem Alter steigt nämlich die Gefahr einer schweren Verlaufsform einer Pneumokokken-Erkrankung. Jeder, der das 50. Lebensjahr vollendet und seinen Wohnsitz im Bundesland Salzburg hat, kann den Impfstoff in den Salzburger Apotheken an Stelle des aktuellen Aktionspreises von 76 Euro um 66 Euro zu beziehen. Das entsprechende Formular dazu liegt in den Apotheken auf.

Land beteiligt sich an Impfaktion

“Die ansteigende Zahl der Pneumokokken-Fälle zeigt, wie wichtig es ist, die Durchimpfungsrate der Bevölkerung anzuheben. Schutzimpfungen schützen nämlich nicht nur den einzelnen Menschen, sondern auch die Gemeinschaft! Nachdem viele Impfaktionen des Landes auf Kinder und Jugendliche abgestellt sind, starten wir mit dieser Pneumokokken-Impfung wieder eine Aktion für Erwachsene und ältere Menschen. Das Land beteiligt sich an dieser Impfaktion mit einem finanziellen Zuschuss”, wirbt auch Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Christian Stöckl (ÖVP) für diese Schutzimpfung.

Auch Grippe-Impfaktion bis Ende Dezember

Vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2018 läuft im Bundesland Salzburg parallel zur Pneumokokken-Impfaktion auch die Grippe-Impfaktion. Die echte Grippe oder Influenza ist im Vergleich zum grippalen Infekt eine deutlich schwerere Krankheit, die zum Tod führen kann. Um die Durchimpfungsrate zu erhöhen und eine Epidemie einzudämmen, können sich heuer zusätzlich zu den chronischen Kranken und gefährdeten Personen auch alle Salzburger und Salzburgerinnen ab 60 Jahren auf Kosten der Sozialversicherung beim Hausarzt impfen lassen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Neue Volksschule in Großarl fe... +++ - Salzburgs Jugend ist digital u... +++ - Schönfeldspitze: 19-Jährige st... +++ - Salzburg AG schnürt Obus-Maßna... +++ - Sanierung des Justizgebäudes v... +++ - Motorrad kracht in Magistratsa... +++ - Autolenker in Großarl mit 2,16... +++ - DSGVO: Müssen auch in Salzburg... +++ - Auto brennt in Anif völlig aus... +++ - Alle drei Stunden ereignet sic... +++ - Welt-Händewaschtag: So werden ... +++ - Salzburgerin bei Sturz in Bach... +++ - Vermisstensuche am Untersberg:... +++ - Pfefferspray-Attacke auf Busfa... +++ - Wolf-Dietrich-Studentenheim im... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Flachgau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern