Salzburger Familienbäckerei für Umweltpreis vorgeschlagen

Akt.:
Konkret erspart die Nutzung der Abwärme aus der Kühlung der Bäckerei einen Gas-Heizkessel.
Konkret erspart die Nutzung der Abwärme aus der Kühlung der Bäckerei einen Gas-Heizkessel. - © Land Salzburg/Melanie Hutter
Der Familienbetrieb Pföß wurde mit seiner hochmodernen, neuen Bäckerei in Elsbethen (Flachgau) für die Auszeichnung “umweltblatt Salzburg” vorgeschlagen. Mit Wärmerückgewinnung aus den Backöfen und der Abwärme aus der Kühlung wird keine Energie mehr “verheizt”.

Hier werden nicht nur frische Semmeln gebacken, sondern auch Ideen für effiziente Nutzung von Energie.

140 verschiedene Backwaren für Salzburg

Seit wenigen Wochen wird im neuen Standort der Bäckerei Pföß geknetet, ausgewalzt und von hier aus bis zu 140 verschiedene Backwaren an die Salzburger geliefert. Der Neubau ermöglichte dem Familienbetrieb, ganz neue Ideen umzusetzen, nicht nur bei Brot und Topfentascherl. “Wir haben lange daran getüftelt, jetzt sind wir fast autark”, freuen sich Peter Pföß junior und senior.

Familienbäckerei seit 145 Jahren

“Alleine durch die Backöfen haben wir einen hohen Energieverbrauch. Diese nutzen wir durch ein ausgetüfteltes Wärmerückgewinnungssystem sozusagen doppelt”, erklären die Bäckermeister bei einem Lokalaugenschein. Voraus gedacht hat die Familie schon immer: 145 Jahre Betriebsgeschichte und fünf Generationen belegen, dass man immer am Puls der Zeit war. “Zum Beispiel haben wir einen Bio-Anteil von 70 Prozent. Fertige Mischungen verwenden wir keine”, garantiert der Seniorchef Qualität.

So wird Energie in Elsbethen gespart

Konkret erspart die Nutzung der Abwärme aus der Kühlung der Bäckerei einen Gas-Heizkessel. Die Abwärmenutzung aus den Backprozessen läuft über einen 28kW-Wärmetauscher. “Es wird nichts mehr verschwendet”, so Juniorchef Pföß. Zudem erfolgt die Wärmeversorgung des gesamten Gebäudes über das System Bauteilaktivierung, und speziell definierte Teilflächen werden über die Fußbodenheizung versorgt. Und außerdem wurde die Abfalllogistik optimiert, auch das spart Ressourcen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 42. Rupertikirtag: Traditionel... +++ - Konkursverfahren: Zwei Lürzer-... +++ - Task Force gegen Menschenhande... +++ - Dienten zählt zu Europas schön... +++ - Königssee: Mann nach 40-Meter-... +++ - Asylwerber in Salzburg: Großte... +++ - Wasserrettung: Neue Ortsstelle... +++ - Nach Attacke auf Busfahrer in ... +++ - "Salzburg freiwillig rauchfrei... +++ - Chinesen machen verstärkt Urla... +++ - 43-Jähriger wegen versuchten M... +++ - VGT demonstriert vor Regierung... +++ - Krimmler Ache wird gebändigt: ... +++ - Künftig keine Gratis-Zahnspang... +++ - Modellprojekt in Gneis: Knapp ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Flachgau.
SALZBURG24.AT

Verkehrslage
B311: Pinzgauer Straße Zell am See - Bischofshofen
Zwischen Straßenkreuzung L270 und Straßenkreuzung L218 in beiden Richtungen Tunnel gesperrt, Dauer: 24.09.2018 19:20 Uhr bis 25.09.2018 17:00 Uhr ...
Zu den Verkehrsmeldungen
Suche

Suche filtern