Wie viele Tage kommen Spitzenpolitiker mit 150 Euro aus?

1Kommentar
In einem von SOS Mitmensch gedrehten Video geben Spitzenpolitiker zu, dass sie nur wenige Tage mit 150 Euro auskommen. Anlass des Videodrehs waren Aussagen von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein, wonach man in Österreich mit monatlich 150 Euro auskommen könne, wenn man eine Wohnung hat. Auch Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer wurde befragt.

„Wir wollten mit Bundeskanzler Kurz, Vizekanzler Strache und anderen SpitzenpolitikerInnen einen Reality-Check zur 150-Euro Aussage der Sozialministerin machen. Einige der von uns befragten Politiker haben sich weggeduckt und die Antwort verweigert. Andere haben hingegen Klartext geredet und zugegeben, dass sie mit 150 Euro keinesfalls einen Monat, sondern maximal ein paar Tage auskommen“, beschreibt Alexander Pollak, Sprecher von SOS Mitmensch, den ungewöhnlichen Videodreh.

Haslauer: “Nicht länger als eine Woche”

So sagte etwa der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl, dass er „natürlich deutlich weniger als einen Monat“ mit 150 Euro auskomme. Sein Salzburger Kollege, Landeshauptmann Wilfried Haslauer, gab zu, „vermutlich nicht länger als eine Woche“ mit 150 Euro auszukommen. Und der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser sagte unumwunden, dass er „maximal drei bis vier Tage“ mit dem Betrag durchkomme. Auch Bildungsminister Faßmann, die niederösterreichische Landeshauptfrau Mikl-Leitner und der Vorarlberger Landeshauptmann Wallner konnten sich nicht vorstellen, von 150 Euro einen Monat lang zu leben.

Bundeskanzler Kurz, Vizekanzler Strache, Justizminister Moser, der oberösterreichische Landeshauptmann Stelzer und der Tiroler Landeshauptmann Platter wollten die Frage, wie viele Tage sie mit 150 Euro auskommen, nicht beantworten. Sie wandten sich wortlos von der Kamera ab.

SOS Mitmensch hat eine Protestinitiative gegen die Kürzung der Mindestsicherung ins Leben gerufen. Der Initiative haben sich bereits mehr als 7.500 Menschen angeschlossen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Neue Volksschule in Großarl fe... +++ - Salzburgs Jugend ist digital u... +++ - Schönfeldspitze: 19-Jährige st... +++ - Salzburg AG schnürt Obus-Maßna... +++ - Sanierung des Justizgebäudes v... +++ - Motorrad kracht in Magistratsa... +++ - Autolenker in Großarl mit 2,16... +++ - DSGVO: Müssen auch in Salzburg... +++ - Auto brennt in Anif völlig aus... +++ - Alle drei Stunden ereignet sic... +++ - Welt-Händewaschtag: So werden ... +++ - Salzburgerin bei Sturz in Bach... +++ - Vermisstensuche am Untersberg:... +++ - Pfefferspray-Attacke auf Busfa... +++ - Wolf-Dietrich-Studentenheim im... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Flachgau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern