Wieder Fall von “Sextortion”: Flachgauer (22) tappt in Falle

Die Polizei warnt vor "Sextortion". (Symbolbild)
Die Polizei warnt vor "Sextortion". (Symbolbild) - © Bilderbox
Wieder wurde in Salzburg ein Fall von sogenanntem “Sextortion” bekannt. Ein junger Flachgauer wurde von einer unbekannten Täterin erpresst, nachdem er ihr in einem Chat ein Nacktvideo von sich geschickt hatte. Die Polizei warnt eindringlich vor aufdringlichen Annäherungsversuchen in sozialen Netzwerken.

Der 22-jährige Flachgauer lernte die Unbekannte in einem sozialen Netzwerk kennen. Die Unbekannte brachte den jungen Mann dazu, sich selbst nackt zu filmen. Anschließend zwang sie ihn, einen Bargeldbetrag im vierstelligen Euro-Bereich auf ein Konto zu überweisen. Sollte er der Aufforderung nicht nachkommen, würde das Nacktvideo veröffentlicht. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, habe der Flachgauer richtig reagiert und eine Anzeige wegen versuchter Erpressung erstattet.

“Sextortion”: Polizei rät zu Misstrauen und Skepsis

Im Zuge dessen gibt die Exekutive Tipps, wie man sich vor solchen Betrügereien schützen kann. Zuallererst rät die Polizei zu einem “gesunden Misstrauen” und Skepsis, wenn wildfremde Personen einen Online-Flirt beginnen.

Die Betrüger würden sich in den Fake-Accounts in der Regel als junge, außergewöhnlich attraktive Personen ausgeben. Außer gut in Szene gesetzten Fotos seien kaum persönliche Informationen am Profil zu finden. “Häufig sind die Betrüger Mitglied in vielen einschlägigen Gruppen rund um die Themen Flirten, Dating, Erotik, Partnersuche etc.”, heißt es in der Information.

Besondere Vorsicht ist dann geboten, wenn der Chatpartner nach kurzer Zeit auf alternative Kanäle wechseln möchte. Spätestens, wenn sich das Gegenüber vor der Webcam entkleidet und/oder zu sexuellen Handlungen auffordert, sollten die Alarmglocken schrillen und der Chat beendet werden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Tobias Moretti kehrt als "Jede... +++ - 227 Cannabispflanzen sicherges... +++ - Eltern sollen Schulwegtraining... +++ - Salzburger (67) wegen Verhetzu... +++ - Lkw verliert rund 200 Liter Öl... +++ - So teuer kommt Eltern der Schu... +++ - Taxifahrer in Salzburg niederg... +++ - VCÖ-Bahntest: Hauptbahnhof Sal... +++ - Ali W.: Ist seine Abschiebung ... +++ - Der geborene Jungpilot: Land S... +++ - Nach Schüssen auf Serben in Sa... +++ - Schwarzach hat eigenen ÖBB-Zug... +++ - Silo-Brand in Salzburg-Itzling... +++ - Schüsse in Salzburg-Itzling: P... +++ - Das war die Integrationsfußbal... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Flachgau.
SALZBURG24.AT

Verkehrslage
L104: Grödiger Landesstraße Salzburg - Niederalm
Zwischen Straßenkreuzung St. Leonhard und Straßenkreuzung Niederalm in beiden Richtungen gesperrt ...
Zu den Verkehrsmeldungen
Suche

Suche filtern