Flammeninferno in Autowerkstatt in Waldzell

Akt.:
Das Gebäude sowie mehrere Fahrzeuge brannten völlig aus.
Das Gebäude sowie mehrere Fahrzeuge brannten völlig aus. - © Pressefoto Scharinger
Schweißarbeiten haben vermutlich am Mittwochvormittag einen Großbrand in einer Autowerkstätte in Waldzell ausgelöst. 150 Feuerwehrleute standen im Kampf gegen die Flammen im Einsatz.

Gegen 11 Uhr führte ein 28-jähriger Mechaniker in einer Kfz-Werkstätte Servicearbeiten an einem Pkw durch. Im Zuge von Schwißarbeiten dürfte der Fahrgastraum des Wagens in Brand geraten sein. Der Mann versuchte umgehend das Feuer mit einem Handfeuerlöscher unter Kontrolle zu bring. Dies gelang ihm aber nicht, teilte die Polizei Oberösterreich in einer Aussendung mit.

150 Feuerwehrleute in Waldzell im Einsatz

Binnen kürzester Zeit breitete sich der Brand auf weitere Autos und auf zwei weitere Werkstattgebäude aus. Dem Einsatz von 150 Mann von 13 Feuerwehren ist es zu verdanken, dass das Feuer nicht auf weitere Gebäude übergriffen hat. Der 72-jährige Seniorchef wurde von der Rettung mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Ried gebracht. Weitere Verletzte gab es nicht.

Brandursache wird ermittelt

Zur Erhebung der Brandursahe wurden vom Bezirksbrandermittler bereits am Mittwoch erste Ermittlungen durchgeführt, weitere folgen am Donnerstag durch einen Brandsachverständigen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bergsteiger stürzt in Kaprun 1... +++ - 15 Kilometer Stau nach Lkw-Unf... +++ - Mehrheit laut Umfrage gegen Ab... +++ - "Ich bin und war immer Erfinde... +++ - 16-Jähriger liefert sich Verfo... +++ - Auftakt zum Trumer Triathlon m... +++ - Samson "überwacht" Fest zur Fe... +++ - Fünf Verletzte bei Autounfall ... +++ - "Die Toten von Salzburg": Ein ... +++ - Salzburger Schüler schnuppern ... +++ - Hamburger Weinhändler will Wei... +++ - Autoknacker-Spuren überführen ... +++ - Bergdrama in Berchtesgaden: Mu... +++ - Hitze und heftige Gewitter am ... +++ - Salzburger Polizei klärt kompl... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen