Flitzer-Attacke auf Bayern-Star Ribery

Akt.:
Sekundenlang zeigte der HSV-Fan Ribery den Stinkefinger.
Sekundenlang zeigte der HSV-Fan Ribery den Stinkefinger. - © Youtube/Screenshot
Mit 3:1 schoss der FC Bayern München am Mittwochabend den Hamburger SV aus dem DFB-Pokal. Einem HSV-Flitzer schmeckte das nicht: Er lief kurz vor Schluss auf Bayern-Star Frank Ribery zu und schlug ihm den Schal ins Gesicht – Stinkefinger inklusive.

Der Zuschauer im HSV-Trikot lief in der Nachspielzeit quer über das Spielfeld direkt auf den Franzosen zu, schlug ihm den Schal ins Gesicht. Erst heranstürmende Ordnern konnten den Flitzer bändigen. Die (Mit-)Spieler konnten Ribery nur mit Mühe zurückhalten.

 

 

Der HSV disanzierte sich unmittelbar nach dem Spiel via Twitter von der Aktion seines “Fans”:

 

Beim FC Bayern nahm man die Aktion relativ gelassen. Überwog ohnehin die Freude über den klaren 3:1-Erfolg gegen die Hamburger. Lewandowski, Alaba und eben Ribery hatten mit ihren Toren für ein deutliches Ergebnis gesorgt. Lasogga gelang nur mehr der Anschlusstreffer. Im Achtelfinale treffen die Bayern nun auf Zweitligist Eintracht Braunschweig.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Forstarbeiter in Golling schwe... +++ - Kinderwagen rollte im Pongau ü... +++ - Krankenkassen: Salzburger GKK ... +++ - Kindertraum erfüllt: Quartett ... +++ - Vandalen besprühen evangelisch... +++ - ÖBB setzen nun auch in Salzbur... +++ - Stadt Salzburg: Neue Poller in... +++ - Polizei Salzburg warnt vor Mai... +++ - AK-Preisvergleich: Günstigster... +++ - Homophobe Sexualpädagogik an S... +++ - Reisestopp für zahlreiche Zugv... +++ - 13-Jährige in Salzburg gequält... +++ - Rot-Kreuz-Jugendgruppen zeigte... +++ - Großer Finalakt bei Feuerwehrj... +++ - Schlägerei in der Stadt Salzbu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen