Florianis kämpfen in Unken gegen Waldbrand

Akt.:
Die Florianis kämpfen seit 10 Uhr morgens gegen die Flammen.
Die Florianis kämpfen seit 10 Uhr morgens gegen die Flammen. - © FF Unken
Ein Blitzschlag hat in der Nacht zum Sonntag in Unken (Pinzgau) einen Waldbrand ausgelöst. Oberhalb der Festung Kniepass standen mehrere Bäume in Flammen. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig und dauerten bis am Abend. “Wir mussten unser Material mit dem Hubschrauber zum Einsatzort fliegen lassen und uns im Gelände sichern”, sagte Herbert Dankl, Kommandant der Feuerwehr Unken, Sonntagabend zur APA.

Der Brandmeldealarm ging um 8.36 Uhr ein; mehrere Bäume oberhalb der Festung Kniepass standen in Flammen. Das Feuer breitete sich auf einer Fläche von rund 100 bis 200 Quadratmetern aus. “Das Problem war aber, dass es nicht ein Gesamtbrand, sondern mehrere Glutnester waren, und wir diese im steilen Gelände nur schwer erreicht haben”, sagte Dankl.

Dankl: “Feuer soweit eingedämmt”

“Das Feuer ist soweit eingedämmt, aber die letzten Brandfelder müssen noch gelöscht werden”, erklärte der Unkener Ortsfeuerwehrkommandant Herbert Dankl am Sonntagnachmittag im Gespräch mit SALZBURG24. Das Problem sei, dass der Brandherd sehr tief in den trockenen Boden hineinreiche und man durch das unwegsame Gelände nur mit dem Hubschrauber löschen könne, erläuterte Dankl.

Es waren drei Feuerwehren, die Bergrettung sowie die Polizei im Einsatz. Anfangs unterstützte der Polizeihubschrauber “Libelle” die Löscharbeiten. Da dieser aber nicht alle Materialien für die Löscharbeiten in das Gelände transportieren konnte, wurde im Laufe des Nachmittags vom Bundesheer drei Soldaten mit dem Militärhubschrauber “Alouette III” aus dem Ennstal angefordert.

Erst nach 17.00 Uhr konnte “Brand aus” gegeben werden. Die Aufräumarbeiten dauerten am Sonntagabend noch an, die Materialien mussten wieder vom steilen Gelände hinuntergeflogen werden. Die Feuerwehrleute hatten dann noch eine Gehzeit von einer Stunde herunter vom Brandort.

(APA/S24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Aquarell mit SS-Runen in Salzb... +++ - Demonstration gegen Kassenrefo... +++ - Vermögen der Österreicher im S... +++ - B164: Verletzte bei Verkehrsun... +++ - "Ski amade" nach Rekordinvesti... +++ - EU: Namen an Klingelschildern ... +++ - Mehr Lehrlinge sollen Fachkräf... +++ - Gnigl: 25-Jähriger würgt Ex-Fr... +++ - Salzburger Winterfest zeigt Qu... +++ - Stadt Salzburg verkauft alte F... +++ - Sonja Hammerschmid bewirbt sic... +++ - Dachstuhlbrand in Eben: Alarms... +++ - Aluminium-Gießerei in Lend: Ge... +++ - Neue Eichstraßenbrücke in Stad... +++ - Tweng: Polizei findet zahlreic... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen