Flugbesatzungen beobachteten Raketentests in Nordkorea

Akt.:
Nordkorea droht mit Raketen
Nordkorea droht mit Raketen - © APA (AFP/KCNA via KNS)
Nachdem eine Besatzung der Airline Cathay Pacific mit Sitz in Hongkong vergangene Woche einen nordkoreanischen Raketentest beobachtet haben will, mehren sich inzwischen ähnliche Augenzeugenberichte aus Südkorea und Japan.

“Ein Flugzeug von Korean Air auf dem Flug von San Francisco nach Incheon hat der japanischen Flugsicherung gemeldet, dass seine Besatzung ein Aufleuchten gesehen habe”, sagte ein Sprecher von Korean Air am Mittwoch. Die Besatzung habe geglaubt, dass es sich um eine nordkoreanische Rakete gehandelt habe. Das Gleiche habe vier Minuten später eine weitere Korean-Air-Maschine gemeldet.

Ein südkoreanischer Vertreter des Transportministeriums, der anonym bleiben wollte, berichtete, die Flugroute der Korean-Air-Maschinen sei etwa 220 Kilometer vom Einschlagsort der Rakete im Meer entfernt gewesen. “In einer klaren Nacht kann man das Aufleuchten von Raketen aus so weiter Entfernung sehen”, sagte er. Auch ein Sprecher von Japan Airlines sagte, dass die Piloten einer Maschine von Tokio nach London eine helle Flamme gesehen hätten, die ins Meer gefallen sei.

Nordkorea testet immer wieder Raketen – trotz internationaler Proteste und der Warnungen von Luftfahrtbehörden, die eine Gefährdung von Flugzeugen durch die Raketentests befürchten. Zuletzt feuerte das Land Ende November eine Interkontinental-Rakete ab, die nach nordkoreanischen Angaben eine Höhe von etwa 4.500 Kilometern erreichte und etwa 950 Kilometer weit flog, bevor sie ins Meer fiel.

Seit 2014 kündigt Nordkorea Raketentests nicht mehr an. Erst im Oktober hatte die Internationale Zivilluftfahrtorganisation der Vereinten Nationen die unangekündigten Raketentests Nordkoreas verurteilt und das Land aufgefordert, sich an internationale Standards im Luftverkehr zu halten.

(APA/ag.)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Riesige Preisdifferenzen bei I... +++ - Fahrplanwechsel: Bahn hält jet... +++ - Kühe sorgen für Aufregung in S... +++ - Harald Preuner wird Salzburgs ... +++ - 17-Jähriger attackiert Busfahr... +++ - Turbulenter Wochenstart mit St... +++ - A1: Fußgänger (53) auf Autobah... +++ - B165 wegen Schneeverwehungen g... +++ - Die Bürgermeister der Stadt Sa... +++ - Harald Preuner: Vize-Bürgermei... +++ - Bernhard Auinger: Hobbyläufer ... +++ - Salzburger SPÖ verlor im Sog d... +++ - Preuner ist Salzburgs neuer Bü... +++ - Harald Preuner ist Salzburgs n... +++ - Verletzte bei Auseinandersetzu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen