Fluten spülten in Norwegen ganze Häuser weg

Akt.:
Verheerende Wassermassen zerstörten Häuser
Verheerende Wassermassen zerstörten Häuser
Nach starkem Regen haben heftige Fluten in Norwegen Straßen überschwemmt und ganze Häuser mit sich gerissen. Einwohner im Westen des Landes konnten ihre Dörfer nicht mehr erreichen. Die Wassermassen spülten auch Autos weg. Allein in dem Ort Flam zerstörten die Fluten 13 Häuser.


In der Provinz Sogn og Fjordane mussten etwa 200 Menschen ihr Zuhause verlassen. “Ganz Norwegen verfolgt, was hier gerade passiert. Wir haben schreckliche Bilder gesehen”, sagte Ministerpräsidentin Erna Solberg am Donnerstagabend in Oslo. Sie wolle der Region einen Besuch abstatten, sobald es das Wetter zulasse. Für Samstag wurden erneut Regenschauer erwartet.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Das war der Perchtenflohmarkt ... +++ - Muli-Absturz in Maria Alm: Lan... +++ - Koppl: 24-Jähriger versorgt si... +++ - Motorradfahrer stürzt in Maish... +++ - Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++ - Motorrad fast so laut wie Düse... +++ - 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen