Förderprogramm: Land unterstützt Bergrettung bei eigener Sicherheit

1Kommentar
Neben einer Erhöhung der Basissubvention wurde ein Förderprogramm für die Anschaffung von Airbag-Lawinenrucksäcken abgeschlossen.
Neben einer Erhöhung der Basissubvention wurde ein Förderprogramm für die Anschaffung von Airbag-Lawinenrucksäcken abgeschlossen. - © Neumayr
Die Mitglieder der Salzburger Bergrettung leisten ehrenamtlich einen unverzichtbaren Dienst für die Sicherheit im Gebirge und die Bergung von verletzten Alpinisten. Das Land unterstützt die Bergrettung nun bei der Anschaffung von Lawinen-Rucksäcken.

“Insbesondere in den vergangenen Jahren haben Einsätze, die durch Gäste ausgelöst wurden, zugenommen. Oftmals ist die Bergung schwierig. Die Sicherheit der Kameradinnen und Kameraden der Bergrettung zu erhöhen und die Gefährdungslage zu reduzieren ist mir ein großes Anliegen”, sagte Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Montag.

Förderprogramm für Salzburger Bergrettung

Daher wurde neben einer einmaligen Erhöhung der Basissubvention für den Landesverband in Höhe von 330.000 Euro für die Jahre 2016 (rückwirkend) bis 2018 ein Förderprogramm für die Anschaffung von Airbag-Lawinenrucksäcken abgeschlossen, aus dem pro Rucksack 180 Euro aus Mitteln des Tourismusressorts des Landes Salzburg zur Verfügung gestellt werden.

180.000 Euro Förderung

Insgesamt können dabei maximal 1.000 Rucksäcke gefördert werden. Der Gesamtaufwand für das Land beträgt bei der Förderung der Airbag-Lawinenrucksäcke daher 180.000 Euro.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Sterneckstraße: Motorradfahrer... +++ - Regeln: Das müsst ihr beim Sam... +++ - St. Gilgen: Mann stirbt nach A... +++ - Bergheimer Modelleisenbahn Gru... +++ - Mobilfunkbetreiber warnen vor ... +++ - Nach Lkw-Unfall auf A10: Urste... +++ - NR-Wahl: Peter Pilz überlegt K... +++ - Mutmaßlicher Mord in Mattsee: ... +++ - Streit um Domain: Hervis siche... +++ - Salzburg bereitet sich auf Bes... +++ - Von Chruschtschow bis Macron: ... +++ - Taxham: Unbekannter bedroht Bu... +++ - NR-Wahl: Schnell-Partei tritt ... +++ - Schwerer Radunfall auf Großglo... +++ - Streit an der Sommerrodelbahn ... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel