Forscher wollen Goethes Gesamtwerk online stellen

Akt.:
Das kommentierte Wirken und Werk des Dichters Johann Wolfgang von Goethe soll in Zukunft für jedermann online zur Verfügung stehen. Ein entsprechendes Projekt der Klassik Stiftung Weimar und der Akademien der Wissenschaften in Mainz und Leipzig werde in den kommenden 25 Jahren mit mehr als 14 Millionen Euro gefördert, teilte die Klassik Stiftung mit.


Das Projekt gehöre zu einem Programm der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften, das die Wissenschaftsminister von Bund und Ländern am Donnerstag beschlossen hätten.

Erste kommentierte Werke des jungen Goethes sollen voraussichtlich ab 2018 online stehen, sagte der Direktor des Weimarer Goethe- und Schiller-Archivs, Bernhard Fischer. Zuvor werde das Forscherteam an den Erläuterungen von Goethes Werken, Briefen und Tagebüchern arbeiten. Allein Goethes Briefe fassten 36 Bände, von denen bisher 5 kommentiert veröffentlicht worden seien. Nach Ablauf bestimmter Verlagsrechte sollen die Arbeiten online stehen und thematisch oder nach Datum durchsuchbar sein.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pkw kracht auf A10 in Anif geg... +++ - Thalgau: Schwerer Kreuzungs-Cr... +++ - Bischofshofen: Probeführersche... +++ - Neos fixierten ihre Liste für ... +++ - Aufregung um mutmaßlichen Angr... +++ - Was bringt die Stromzukunft in... +++ - Bramberg: Crash auf B165 forde... +++ - Ladendieb wird gestellt und ti... +++ - Das war das Pipifein im City B... +++ - Faistenau: 61-Jähriger stürzt ... +++ - Neumarkt: Unbekannte randalier... +++ - Pflegeregress: 362 Mio. Euro M... +++ - Caritas: Salzburger Logistikze... +++ - Salzburg-Wahl: Mayr und Konrad... +++ - ÖVP-Haslauer: "Rauchverbot kom... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen