Forstarbeiter im Kobernaußerwald schwer verletzt

Der Schwerverletzte musste nach Salzburg geflogen werden. (Symbolbild)
Der Schwerverletzte musste nach Salzburg geflogen werden. (Symbolbild) - © Bilderbox
Schwere Verletzungen erlitt am Samstag ein 49-Jähriger bei Forstarbeiten im Kobernaußerwald in der Gemeinde Waldzell (Bezirk Ried im Innkreis).

Wie “ORF Oberösterreich” berichtete, ist beim Fällen eines Baumes ein Ast abgebrochen und hatte den Mann am Kopf getroffen. Der Einheimische erlitt einen offenen Schädelbruch und musste mehrere Stunden notoperiert werden.

Keine Lebensgefahr, Verletzungen aber äußerst schwer

Ein zweiter Arbeiter verständigte nach dem Unfall per Handy sofort die Rettungskräfte, der Rettungshubschrauber flog den Verletzten in die Christian-Doppler-Klinik nach Salzburg. Wie der zuständige Oberarzt dem ORF sagte, sei der Patient zwar nicht in akuter Lebensgefahr, die Verletzung sei aber zu schwer, um Entwarnung geben zu können.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen