Mann in Thalgau von Baum getroffen und tödlich verletzt

Akt.:
Bei einem Forstunfall ist am Donnerstagnachmittag in Thalgau (Flachgau) eine 76-Jähriger so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle verstorben ist. Das bestätigte Rot-Kreuz-Sprecherin Johanna Pfeifenberger gegenüber SALZBURG24.

Bei dem Todesopfer handelt es sich laut Polizei um einen 76-jährigen Altbauern aus Thalgau, der in der Nähe seines Hofes mit Holzarbeiten beschäftigt war. Ein umstürzender Baum traf den Mann am Oberkörper. Er verstarb noch an der Unfallstelle. An der Unglücksstelle im Einsatz waren der Notarzthubschrauber C6, das Rote Kreuz und die Feuerwehr Thalgau.

Schwerer Forstunfall auch in St. Veit

Ebenfalls bei Forstarbeiten verletzt wurde ein 41-Jähriger in St. Veit (Pongau). Der Pongauer und seine Arbeitskollegen waren in unwegsamen Gelände mit dem Freischneiden einer 110-kV-Stromleitung beschäftigt. Der Mann wurde von einem gefällten Baum getroffen und zu Boden geschleudert, berichtete die Polizei in einer Aussendung. Nach der Erstversorgung musste er in das Krankenhaus Schwarzach geflogen werden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pkw kracht auf A10 in Anif geg... +++ - Thalgau: Schwerer Kreuzungs-Cr... +++ - Bischofshofen: Probeführersche... +++ - Neos fixierten ihre Liste für ... +++ - Aufregung um mutmaßlichen Angr... +++ - Was bringt die Stromzukunft in... +++ - Bramberg: Crash auf B165 forde... +++ - Ladendieb wird gestellt und ti... +++ - Das war das Pipifein im City B... +++ - Faistenau: 61-Jähriger stürzt ... +++ - Neumarkt: Unbekannte randalier... +++ - Pflegeregress: 362 Mio. Euro M... +++ - Caritas: Salzburger Logistikze... +++ - Salzburg-Wahl: Mayr und Konrad... +++ - ÖVP-Haslauer: "Rauchverbot kom... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen