FPÖ-Abgeordneter Stefan aus Olympia ausgetreten

Akt.:
Stefan bleibt den Burschenschaften dennoch weiter treu
Stefan bleibt den Burschenschaften dennoch weiter treu - © APA
Parlamentsabgeordneter Harald Stefan (FPÖ) ist aus der Burschenschaft Olympia ausgetreten. Auf APA-Anfrage bestätigte Stefan am Freitag einen entsprechenden Bericht des “Kurier”. Nicht kommentieren wollte er Mutmaßungen, er sei wegen des Auftritts des rechtsextremen deutschen EU-Abgeordneten Udo Voigt bei der Burschenschaft im April ausgetreten – der Grund für den Austritt sei “Privatsache”.

Der Klubdirektor der FPÖ, Norbert Nemeth, und der Abgeordnete Martin Graf sind ebenfalls Mitglieder der Olympia. Alle drei hatten sich im April vom Auftritt Voigts, der für die rechtsextreme NPD im EU-Parlament sitzt, distanziert. Sein Austritt bedeute aber nicht, dass er sich generell von den Burschenschaften abwende, betonte Stefan, denn er sei nach wie vor Mitglied einer schlagenden Mittelschülerverbindung.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Sporttestival mit Karate-Ass A... +++ - Kerze offenbar Auslöser für Bo... +++ - Welche Berufe Asylwerber in Sa... +++ - Bauarbeiten starten in Salzbur... +++ - Haustiere abgeben statt ausset... +++ - Anwalt stellt neuen Asylantrag... +++ - Salzburg droht Stauwochenende +++ - Essen in den Öffis: So ist die... +++ - 13-Jährige stundenlang gequält... +++ - Lenker verlor Bewusstsein auf ... +++ - Nettozuwachs von 4,5 Prozent: ... +++ - Raubüberfall im Mirabellgarten... +++ - Volksschule Gnigl: Abriss schr... +++ - 14-Jähriger verletzt sich bei ... +++ - Zell am See: Hecke fängt Feuer... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen