Frankreich macht Terrorist Carlos neuen Prozess

Akt.:
Ilich Ramirez Sanchez alias Carlos
Ilich Ramirez Sanchez alias Carlos
Seit 20 Jahren sitzt der Terrorist Carlos alias Ilich Ramirez Sanchez schon im Gefängnis. Nun wird dem 64-Jährigen in Frankreich wegen eines Anschlags aus dem Jahr 1974 ein neuer Prozess gemacht. Eine Anti-Terror-Richterin ordnete an, Carlos vor ein Sondergericht in Paris zu stellen.


Der Venezolaner soll für einen Granaten-Anschlag auf ein elegantes Geschäft auf dem bekannten Boulevard Saint-Germain verantwortlich gemacht werden, bei dem am 15. September 1974 zwei Menschen getötet und 34 weitere verletzt worden waren. Der Terrorist sitzt bereits seit 20 Jahren im Gefängnis, nachdem ihn französische Beamte 1994 im Sudan aufgespürt und festgenommen hatten. Er verbüßt zwei lebenslange Haftstrafen: Die eine wegen der Ermordung von drei Männern – unter ihnen zwei Polizisten – in Paris im Jahr 1975, die zweite wegen vier Sprengstoffanschlägen in Frankreich in den Jahren 1982 und 1983 mit insgesamt elf Toten und knapp 150 Verletzten.

Wegen des Anschlags auf das Geschäft auf dem Boulevard Saint-Germain, den “Drugstore Publicis”, wurden mehrfach Verfahren eingeleitet und wieder eingestellt. Anti-Terror-Richterin Jeanne Duyé entschied nun, dass Carlos wegen vorsätzlicher Tötung vor Gericht gestellt werden soll. Den Anschlag stufte sie als Terrorakt ein.

Carlos war in den 1970er und 1980er Jahren einer der meistgesuchten Terroristen der Welt. Dem Venezolaner wird auch der Überfall auf die OPEC-Zentrale in Wien im Dezember 1975 angelastet, für den er nie verurteilt wurde. Bei dem Angriff kamen drei Menschen ums Leben.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Präsidentenpaar Macron aus Sal... +++ - Fischotter-Bestand in Salzburg... +++ - Burkiniverbot in Salzburgs Bäd... +++ - Mindesthaltbarkeitsdatum bei M... +++ - "Path Out": Syrer machte aus F... +++ - Der August geht mit tropischer... +++ - Feuerwehren üben in St. Johann... +++ - Wo sich Ferienhäuser lohnen +++ - 32-Jähriger attackiert am Herb... +++ - Wurzelstock begräbt 72-Jährige... +++ - Macron will bis Jahresende Ini... +++ - Wagrainer Ache: Feuerwehr rett... +++ - 3,46 Promille: 50-Jährige veru... +++ - 130 Tonnen Müll werden jährlic... +++ - So soll das Wallerseeufer natü... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen