Frau bei Alpinunfall in Mariapfarr verletzt

Die Frau wurde mit dem Hubschrauber geborgen (Symbolbild).
Die Frau wurde mit dem Hubschrauber geborgen (Symbolbild). - © Bilderbox
Zu einem Alpinufall kam es am Dienstagmorgen in Mariapfarr (Lungau). Eine 22-jährige Urlauberin wurde bei einer Wanderung mit zwei Begleitern von einem Felsbrocken am Kopf getroffen.

Drei deutsche Urlauber brachen am Dienstagvormittag zu einer Wanderung von den „Hinteren Lignitzalmen“ zum „Zechnerkarspitz“ auf. Aus bisher unbekannter Ursache löste sich gegen 12 Uhr im unwegsamen, steilen Gelände ein kleiner Felsbrocken oberhalb der Gruppe, teilte die Polizei mit.

Felsbrocken trifft Frau am Kopf

Der Brocken traf die 22-jährige Wanderin am Kopf. Die Wunde begann stark zu bluten. Einer der Begleiter verständigte per Handy die Rettungskräfte. Die Verletzte wurde mittels Seilbergung von einem Rettungshubschrauber geborgen und ins Krankenhaus Schwarzach (Pongau) geflogen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 15 Kilometer Stau nach Lkw-Unf... +++ - Mehrheit laut Umfrage gegen Ab... +++ - "Ich bin und war immer Erfinde... +++ - 16-Jähriger liefert sich Verfo... +++ - Auftakt zum Trumer Triathlon m... +++ - Samson "überwacht" Fest zur Fe... +++ - Fünf Verletzte bei Autounfall ... +++ - "Die Toten von Salzburg": Ein ... +++ - Salzburger Schüler schnuppern ... +++ - Hamburger Weinhändler will Wei... +++ - Autoknacker-Spuren überführen ... +++ - Bergdrama in Berchtesgaden: Mu... +++ - Hitze und heftige Gewitter am ... +++ - Salzburger Polizei klärt kompl... +++ - Leopoldskron: Mopedlenker (15)... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen