Frau beim Hantieren mit Waffe schwer verletzt

Akt.:
Eine 31-jährige Frau hat sich Donnerstagfrüh in Bregenz beim Hantieren mit einer Waffe schwer am Kopf verletzt. Gegen 2.00 Uhr löste sich ein Schuss, der die Frau am Haupt traf. Sowohl Fremdverschulden als auch ein Suizidversuch könnten ausgeschlossen werden, sagte Polizei-Pressesprecher Stefan Morscher am Freitag gegenüber der APA. Die Hintergründe des Unfalls lagen vorerst noch im Dunkeln.


Die schwer verletzte 31-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, sie ist laut Morscher nicht vernehmungsfähig. Außer ihr hatte sich in ihrer Wohnung auch ein Bekannter aufgehalten, ob und inwieweit er in den Vorfall involviert war, ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Ebenso unklar ist, woher die Waffe stammt. Laut Morscher besitzt die Frau keinen Waffenschein.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Rainerstraße: Mann bei Arbeits... +++ - 15. Salzburger Verkehrstage: M... +++ - Autofahrer, aufgepasst! Vorsic... +++ - Großgmain: Passant findet tote... +++ - Nationalratswahl: So vergaben ... +++ - „Kleine Reisewelle“ rollt auf ... +++ - Rekrut erschossen: Schwager de... +++ - Lehen: Radler streckt Mann mit... +++ - NR-Wahl: Wahlbeteiligung stark... +++ - NR-Wahl: Briefwahlstimmen sind... +++ - Bürmoos: Lokalbahngarnitur erf... +++ - Swap-Causa: Kein ständiger Unt... +++ - Neue Vorzeichen für Salzburger... +++ - Kaprun: 16-Jähriger nach Arbei... +++ - Wählerstromanalyse zur Nationa... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen