Frau bietet 4.000 Euro für Hochzeit mit Asylwerber

9Kommentare
Die Polizei konnte eine 51-jährige Linzerin ausforschen (Symbolbild).
Die Polizei konnte eine 51-jährige Linzerin ausforschen (Symbolbild). - © Bilderbox
Eine Heiratsvermittlerin platzierte Ende September in einer Salzburger Wochenzeitung ein Inserat zur Suche nach einer heiratswilligen Frau für einen Asylwerber. Bei Zustandekommen der Hochzeit stellte sie einen Bargeldbetrag von 4.000 Euro in Aussicht.

Durch Kontaktaufnahme bei der angeführten Telefonnummer konnte die Polizei die 51-jährige Frau aus Linz ausforschen. Der 23-jährige Marokkaner, der in Österreich mit einem negativ beschiedenen Asylverfahren aufscheint, konnte ebenfalls ausgeforscht werden. Die 51-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Donnerstag.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Raus-Anwalt zu Swap-Prozess: "... +++ - Bergputzer mit Auftritt in "Di... +++ - Fahrerflucht nach Unfall: Zeug... +++ - Stieglbahn könnte in zwei Jahr... +++ - Salzburger NEOS wollen in die ... +++ - Warum die Patientenverfügung e... +++ - Wintertourismus bricht bereits... +++ - Die SALZBURG24-App neu erleben... +++ - Ehrenamt bekommt eigene Servic... +++ - Grödig: Feuerwehr rettet Katze... +++ - Eben im Pongau: Angestellte zw... +++ - Deutscher Raser-Trick auch in ... +++ - Kältewelle mit bis zu minus 20... +++ - Red Bull ist Österreichs präse... +++ - Eine Mister-Wahl der Herzen: S... +++
9Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel