Frau vor Einzug in Bosniens Staatspräsidium

Akt.:
Insgesamt werden 518 Ämter vergeben
Insgesamt werden 518 Ämter vergeben
Wahlen in Bosnien-Herzegowina. Eine Frau steht vor dem Einzug ins dreiköpfige bosnische Staatspräsidium und Präsident Milorad Dodik steht vor der Wiederwahl.

Erstmals scheint eine Frau ins dreiköpfige bosnische Staatspräsidium einziehen zu können. Bei der Wahl des serbischen Präsidiumsmitglieds lag Sonntagabend Zeljka Cvijanovic nach Teilergebnissen mit 52 Prozent in Führung. Vor einer Wiederwahl stand unterdessen der Bosniake Bakir Izetbegovic, der mit 37,3 Prozent der Stimmen vor Innenminister Fahrdudin Radoncic mit 26,1 Prozent der Stimmen führte.

Dodik vor Wiederwahl

Entgegen den Umfragewerten dürfte auch der bosnisch-serbische Präsident Milorad Dodik gute Aussichten auf eine Wiederwahl haben. Nach Auszählung von einem Zehntel der Stimmen führte der Amtsinhaber mit 53,9 Prozent vor seinem Herausforderer Ognjen Tadic von der Serbischen Demokratischen Partei (SDS). Dodik gehört wie Cvijanovic dem Bund der Unabhängigen Sozialdemokraten (SNSD) an, der seit Jahren die Politik in der bosnischen Serbenrepublik kontrolliert.

Niedrige Wahlbeteiligung

Die Teilergebnisse wurden von den einzelnen Parteien veröffentlicht. Offizielle Bekanntmachungen der staatlichen Wahlkommission soll es erst um Mitternacht geben. Die Wahlbeteiligung war mit 50,1 Prozent wesentlich niedriger als erwartet. In der Bosniakisch-Kroatischen Föderation erreichte sie nur 48,27 Prozent, in der Republika Srpska war sie mit 53,15 Prozent bedeutend höher. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schwerer Motorradunfall auf B1... +++ - "Dinner in the Sky": Speisen ü... +++ - Immer mehr Salzburger nutzen S... +++ - Wochenende bringt Abkühlung un... +++ - Beschlägeproduzent Maco komple... +++ - Despacito oder „Des passt mir ... +++ - A10: Lkw verliert Auflieger be... +++ - Immobilien: Mehr Verkäufe und ... +++ - Rauferei auf der A10 in Wals-S... +++ - Pinzgauer Lkw-Lenker bei Crash... +++ - Treibt Wilderer in Saalfelden ... +++ - Herrmann zieht Bilanz der Kont... +++ - Saalfelden: 25-Jähriger mit Ba... +++ - NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen