Freilassing: Salzburger rast mit Kleintransporter über Gehweg auf Frau zu

Akt.:
Ein Salzburger fuhr in gefährdender Weise auf dem Gehweg auf die Frau zu.
Ein Salzburger fuhr in gefährdender Weise auf dem Gehweg auf die Frau zu. - © APA/dpa
Komplett eskaliert ist am Dienstag ein bereits längerer Konflikt zwischen einem 44 Jahre altem Salzburger und einer 19-jährigen Deutschen im bayerischen Freilassing (Ldkr. BGL). Der Salzburger raste mit einem Kleintransporter über den Gehweg in Richtung der jungen Frau, die sich im letzten Moment noch retten konnte.

Der Salzburger sah die Freilassingerin gegen 17.30 Uhr an einer Ampel in der Münchner Straße stehen, wendete anschließend seinen Kleintransporter und fuhr laut Polizei “in gefährdender Weise auf dem Gehweg” auf die junge Frau zu.

Transporter rast auf Frau zu

Die 19-Jährige entging einem Zusammenstoß nur knapp, weil sie auf die Straße flüchten konnte. Bei dem Vorfall blieb sie unverletzt, gegen den Salzburger wurde indes ein Strafverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Polizei Freilassing sucht Zeugen

Auf S24-Nachfrage bei der Polizei Freilassing habe man bereits die Salzburger Kollegen informiert. Bei der 19-Jährigen soll es sich um die Schwiegertochter des Salzburgers handeln, so die Polizei. Der 44-Jährige soll nun einvernommen werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Freilassing unter der Telefonnummer 00498654/46180 zu melden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Privatinsolvenzen in Salzburg ... +++ - Salzburger Politikwissenschaft... +++ - Busfahrer in Salzburg wegen 23... +++ - Frost in Salzburg: So kalt war... +++ - Salzburger "Organic Warehouse"... +++ - Ikea-Deckenleuchte "CALYPSO" w... +++ - Salzburger baut Cannabis auf B... +++ - Sports Direct wirft weitere Ös... +++ - O-Busfahrer Kopfstoß verpasst:... +++ - Weitere 16 Vögele-Filialen wer... +++ - Salzburgs Radbudget vor möglic... +++ - Mehr Radfahrhaushalte als Auto... +++ - Hotelturm am Salzburger Hauptb... +++ - Info-Sperre: Laut Salzburger P... +++ - Staatssekretärin Edtstadler: "... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen