Fünf Verletzte bei Sekundenschlaf-Unfall auf A1

Alle fünf Pkw-Insassen wurden verletzt. (Symbolbild)
Alle fünf Pkw-Insassen wurden verletzt. (Symbolbild) - © Bilderbox
Wegen Sekundenschlafs hat ein 33-jähriger Pkw-Lenker in der Nacht auf Samstag auf der Westautobahn (A1) bei Hallwang (Flachgau) die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er krachte gegen einen Lkw. Alle fünf Insassen des tschechischen Autos wurden verletzt.

Gegen ein Uhr früh dürfte der 33-jährige Tscheche während der Fahrt  kurz eingenickt sein, berichtete die Polizei am Samstagvormittag in einer Aussendung. Er geriet auf den linken Fahrstreifen und prallte anschließend in die Mittelbetonleitwand. Der Pkw kam ins Schleudern und touchierte ein Sattelzugfahrzeug.

A1: Fahrzeug bleibt am Dach liegen

Der Pkw des Tschechen kam auf dem Dach zum Liegen. Alle fünf Insassen wurden unbestimmten Grades verletzt. Die Rettung brachte sie in das Unfallkrankenhaus Salzburg. Am Pkw entstand Totalschaden. Ein Alkotest verlief negativ.

22-Jährige überschlägt sich mit Pkw

Nur wenige Stunden zuvor hatte sich eine 22-Jährige in Fahrtrichtung Wien mit ihrem Pkw mehrmals überschlagen. Sie musste mit Verletzungen in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht werden.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen