Fußball-Renaissance: Austria Salzburg testet gegen den GAK

Akt.:
2Kommentare
Ex-Austrianer Alex Schriebl (li.) und GAKler Jürgen Hartmann (re.) standen sich 2002 in der Bundesliga gegenüber.
Ex-Austrianer Alex Schriebl (li.) und GAKler Jürgen Hartmann (re.) standen sich 2002 in der Bundesliga gegenüber. - © Krugfoto
Das Duell der wiederauferstandenen Vereinen: Zur Vorbereitung auf die Rückrunde in der Salzburger Liga trifft Austria Salzburg am 3. März auf den GAK 1902. Auch ein Rückspiel im Rahmen eines Turniers in Salzburg ist bereits in Planung.

Das wird ein Fußballfest zweier Vereine mit ganz besonderer Philosophie und Geschichte. Die Initiative für dieses Aufeinandertreffen ging von den Fans aus und zeigt einmal mehr, wie sehr sich beide Seiten auf ihre Anhängerschaft verlassen können. Wir freuen uns für die ganze Austria-Familie, dass wir nach unseren Reisen nach Berlin und Manchester nun schon im dritten Jahr ein echtes Testspiel-Highlight im Winter absolvieren können“, so der Austria-Vorstand in einer Pressemitteilung unisono.

Fan-Unterstützung zur Wiederauferstehung der Clubs

Neben dem langen Weg durch die untersten heimischen Spielklassen vereint beide Klubs eine große Historie sowie der ganz bewusst gewählte Weg als Fan- und Mitgliederverein neu durchzustarten und damit ein starkes Statement für den Fußball und das Vereinswesen abzugeben. In diesen Gemeinsamkeiten begründet sich der gegenseitige Respekt beider Vereine und deren Fans, die durch ihre ehrenamtliche Arbeit und finanzielle Unterstützung zur Wiederauferstehung ihrer Klubs beigetragen haben.

Fans initiieren Testspiel-Duell

Auch beim GAK 1902 ist die Vorfreude auf dieses besondere Spiel groß. „Das Freundschaftsspiel findet auch auf ausdrücklichen Wunsch der Fans statt. Wie bereits beim Spiel der Salzburger beim FC United of Manchester steht die freundschaftliche Verbindung der Fanvereine im Vordergrund. Die Fanklubs werden in die Vorbereitungen mit eingebunden. Auch die szenekundigen Beamten beider Klubs wurden frühzeitig informiert, um einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten.“, so Harald Rannegger, Obmann der Grazer. Nachdem eine Bespielbarkeit des Rasens im Heimstadion des GAK zu diesem frühen Termin nicht mit Sicherheit gewährleistet ist, wird das Spiel im Stadion Gratkorn ausgetragen. Beide Vereine bedanken sich bei der Gemeinde Gratkorn und vor allem beim FC Gratkorn für ihre Hilfe und ihr Entgegenkommen.

Das letzte Spiel gegeneinander fand übrigens am 9. April 2005 in Graz statt. Die Salzburger mussten damals mit einer bitteren 1:0-Niederlage, durch ein Bazina-Tor in der 90. Minute, den Heimweg antreten.

Austria Salzburg vervollständigt Kader

Trainer Christian Schaider hat einen Tag vor Ende des Transferfensters die Kaderplanungen abgeschlossen: Keeper Christian Schlosser (Kirchanschöring), Außenverteidiger Maximilian Stürzer (Grödig 1b) und Verteidiger Marc Bautista (Vellmar/D) kommen zum Viertligisten dazu.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kletterer stürzt in Lofer mehr... +++ - Crash fordert eine Verletzte +++ - Österreichs größter Krampusflo... +++ - Höchste Bergretter-Auszeichnun... +++ - Thalgaus Gemeindeamt erstrahlt... +++ - 270 Einsatzkräfte bei Großübun... +++ - Polizei veranstaltet Sicherhei... +++ - Hier dreht sich alles um Bier +++ - Brennender Asthaufen fordert F... +++ - Feierliche Angelobung im Lehen... +++ - „72 Stunden ohne Kompromiss“: ... +++ - Kaprun: Alkolenker (27) stürzt... +++ - Kurios: Diebe stehlen Lenkrad ... +++ - "Biolandwirt des Jahres" kommt... +++ - Alte Eisen und röhrende Motore... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel