Fußball: Salzburgs Schwegler kehrt nach Saison in Schweiz zurück

Akt.:
2Kommentare
Nach fünf Meistertitel und vier Cup-Siegen will sich Schwegler im Sommer gebührend verabschieden.
Nach fünf Meistertitel und vier Cup-Siegen will sich Schwegler im Sommer gebührend verabschieden. - © Red Bull/GEPA
Christian Schwegler wird nach acht Jahren und bisher neun Titeln mit Red Bull Salzburg nach Saisonende in die Schweiz zurückkehren.

Der Rechtsverteidiger wird künftig für den FC Luzern spielen, wie Österreichs Fußball-Meister am Montag bekanntgab. Der 32-jährige Schwegler begann seine Profikarriere beim Club aus der Schweizer Super League.

Schwegler will ein weiteres Mal Double gewinnen

Nach fünf Meistertitel und vier Cup-Siegen will sich Schwegler im Sommer gebührend verabschieden. “Mein letztes großes Ziel mit dem FC Red Bull Salzburg ist es, noch ein weiteres Mal das Double zu gewinnen”, sagte der dienstälteste Salzburg-Profi nach Christoph Leitgeb und Andreas Ulmer. 234 Pflichtspiele bestritt Schwegler bisher für die Bullen. Weiters gab Salzburg bekannt, dass im Ligaspiel gegen die Austria 15.000 Euro für die “Wings for Life”-Stiftung, die sich mit der Rückenmarkforschung beschäftigt, gesammelt wurden.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Forstarbeiter in Golling schwe... +++ - Kinderwagen rollte im Pongau ü... +++ - Krankenkassen: Salzburger GKK ... +++ - Kindertraum erfüllt: Quartett ... +++ - Vandalen besprühen evangelisch... +++ - ÖBB setzen nun auch in Salzbur... +++ - Stadt Salzburg: Neue Poller in... +++ - Polizei Salzburg warnt vor Mai... +++ - AK-Preisvergleich: Günstigster... +++ - Homophobe Sexualpädagogik an S... +++ - Reisestopp für zahlreiche Zugv... +++ - 13-Jährige in Salzburg gequält... +++ - Rot-Kreuz-Jugendgruppen zeigte... +++ - Großer Finalakt bei Feuerwehrj... +++ - Schlägerei in der Stadt Salzbu... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel