Gabalier mit Klage gegen Konzerthaus-Chef abgeblitzt

Gabalier will nun in die nächste Instanz gehen.
Gabalier will nun in die nächste Instanz gehen. - © APA/Scheriau/Archiv
Andreas Gabalier ist mit seiner Ehrenbeleidigungsklage gegen Konzerthaus-Chef Matthias Naske in erster Instanz abgeblitzt. Das Wiener Handelsgericht hat die Zivilklage des Sängers am 5. September abgewiesen. Das hat ein Gerichtssprecher der Tageszeitung “Standard” bestätigt, wie diese in einer Voraus-Meldung berichtete.


Das Gericht argumentiert sinngemäß, dass sich Gabalier die öffentlichen Aussagen des Konzerthaus-Chefs gefallen lassen muss, da auch er, Gabalier, am öffentlichen Diskurs teilnehme, schrieb das Blatt. Naske habe implizite Tatsachenbehauptungen geäußert, keine (allenfalls vorwerfbare) Werturteile.

Interview mit Konzerthaus-Chef sorgte für Aufregung

Ein Interview der Tageszeitung “Presse” mit Naske hatte den Streit ausgelöst. Er würde Gabalier, anders als der Musikverein, nicht auftreten lassen, “weil das Signale sind. Man muss wissen, wer Gabalier ist und wofür er steht”, sagte der Konzerthaus-Chef damals.

Gabalier: “ins rechte Eck gerückt” und wirtschaftliche Einbußen

Gabalier hat Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt, nun ist als zweite Instanz das Oberlandesgericht (OLG) Wien am Zug, schrieb der “Standard”. Anhängig sei außerdem noch jene Klage, die Gabaliers Tonstudio Stall-Records gegen das Konzerthaus und Naske eingebracht hat. Naskes Aussagen seien “herabsetzend”, Gabalier werde ins rechte Eck gerückt, was wirtschaftliche Einbußen zur Folge habe, heißt es darin. “Einen Antrag auf einstweilige Verfügung wies das Handelsgericht ab, nun wartet man einmal auf die Entscheidung des OLG”, hieß es im Bericht.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Fünf Verletzte bei Unfall in A... +++ - Betrunkener schlägt Freundin i... +++ - Woche beginnt in Salzburg noch... +++ - Salzburger Landtagswahl: Trium... +++ - Mutmaßlicher Messerstecher am ... +++ - Winzermarkt lockt zahlreiche W... +++ - 22-Jähriger bei Messerstechere... +++ - Sonntags-Talk mit Werber Thoma... +++ - Fahrübung endet in Kaprun im F... +++ - Alkolenker mit nahezu 2,5 Prom... +++ - Landtagswahl: Wer macht das Re... +++ - 10.000 Salzburger beim "Radfrü... +++ - Vorzeitige Saisoneröffnung: Sa... +++ - Mit dem E-Bike von München bis... +++ - Landtagswahl: FPÖ hofft auf 20... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen