Salzburg24.at » Flachgau http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Tue, 23 Sep 2014 18:12:42 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Was ist los in und um Salzburg http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-30/4094478 http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-30/4094478#comments Tue, 23 Sep 2014 12:46:15 +0000 http://4094478

Audiomatic spielt am Dienstag im Felsenkeller auf.

Der Elvis-Nachahmer Rusty ist am Samstag mit der Las Vegas Band live im Republic zu sehen.

Bestes Kabarrett gibt es am Samstag in der Salzachhalle in Laufen bei „Da Grünwald sagt stopp“ zu sehen.

 

23. September:

 

24. September:

 

25. September:

 

26. September:

 

27. September:

 

28. September:

 

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-30/4094478/?feed=comments-rss2 0
Stau-Chaos in Salzburg: LR Mayr übernimmt Verantwortung http://www.salzburg24.at/stau-chaos-in-salzburg-lr-mayr-uebernimmt-verantwortung/4094123 http://www.salzburg24.at/stau-chaos-in-salzburg-lr-mayr-uebernimmt-verantwortung/4094123#comments Tue, 23 Sep 2014 07:44:53 +0000 http://4094123

Auf Salzburgs Straßen wird gebaut – für den Geschmack mancher Autofahrer sogar zu viel. Zahlreiche Baustellen sind parallel am Laufen und sorgen so täglich für Verkehrbehinderungen und massiven Stau. Vor allem die Baustellen auf der A1 (zwischen Salzburg-Mitte und Salzburg-Nord) und der A10 (Walserberg) verursachen nicht nur extrem lange Wartezeiten auf der Autobahn, sondern auch Stau im Stadtgebiet von Salzburg, da viele versuchen über Schleichwege in der Landeshauptstadt auszuweichen.

Mayr übernimmt Verantwortung

Im Interview mit den SN (Dienstagsausgabe) hat der zuständige Landesrat Hans Mayr (TS) jetzt Abstimmungsprobleme eingestanden: “Die Baustellen waren schlecht aufeinander abgestimmt, da übernehme ich die Verantwortung“, sagt Mayr. Für das nächste Jahr kündigt er diesbezüglich eine Verbesserung an. So sollen etwa bei einem Verkehrsgipfel Anfang des Jahres von der Stadt Salzburg, dem Land und der Asfinag große Projekte besprochen und koordiniert werden, verspricht er.

Stau-Chaos: Umsteigen auf Öffis

Um das Stau-Chaos halbwegs gut zu überstehen rät der Landesrat, wie im Übrigen auch andere Verkehrsexperten, auf öffentliche Verkehrmittel umzusteigen und auf das Auto zu verzichten.

Walserberg mit neuer Verkehrsführung

Übrigens: Seit Montag sind die Autofahrer mit einer neuen Verkehrsführung auf der A10 beim Walserberg konfrontiert, die sich bis zum Abschluss der Arbeiten am 14. November mehrmals ändern wird. „Die Asfinag bringt hier den Asphalt auf beiden Richtungsfahrbahnen sowie den Rampen auf Vordermann“, sagt Projektleiter Nico Hosp, „es werden untertags wie gewohnt zwei Fahrstreifen sowohl in Richtung Walserberg wie auch Wien zur Verfügung stehen“. Die Baustelle am Walserberg hat eine Länge von rund 1,8 Kilometern. Die Arbeiten sollen bis zum 14. November fertiggestellt sein. Das Projekt kostet die Asfinag rund 3,3 Millionen Euro.

 

 

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/stau-chaos-in-salzburg-lr-mayr-uebernimmt-verantwortung/4094123/?feed=comments-rss2 2
Ebenau: Herrenloses Auto stürzt 170 Meter in die Strubklamm http://www.salzburg24.at/ebenau-herrenloses-auto-stuerzt-170-meter-in-die-strubklamm/4093920 http://www.salzburg24.at/ebenau-herrenloses-auto-stuerzt-170-meter-in-die-strubklamm/4093920#comments Tue, 23 Sep 2014 04:38:04 +0000 http://4093920

Bergrettung, Canyoningspezialisten und Polizei konnten anschließend feststellen, dass sich niemand im Fahrzeug befand. Die äußerst schwierige Bergung des total zerstörten Wagens wird voraussichtlich am Dienstag durchgeführt. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/ebenau-herrenloses-auto-stuerzt-170-meter-in-die-strubklamm/4093920/?feed=comments-rss2 0
Um 4.29 Uhr hat der Herbst begonnen http://www.salzburg24.at/um-429-uhr-hat-der-herbst-begonnen/apa-s24_1420416394 http://www.salzburg24.at/um-429-uhr-hat-der-herbst-begonnen/apa-s24_1420416394#comments Tue, 23 Sep 2014 03:15:00 +0000 http://4093911

Am Südpol ist die Sonne bis zum Frühlingsbeginn auf der Nordhalbkugel durchgehend zu sehen, während der Nordpol nun im Dunkeln liegt. Derzeit wird jeder Tag (täglich) um vier Minuten kürzer. Die damit einhergehende Zeitumstellung (auf “Winterzeit” , eigentlich Normalzeit), erfolgt allerdings erst am 26. Oktober. Dann werden die Zeiger um eine Stunde zurückgestellt.

Kühlster Sommer seit neun Jahren

Der Sommer 2014 war der kühlste Sommer seit neun Jahren. Alleine im Juli und August gab es in Salzburg 42 Regentage. Uns rechnet man alle drei Sommermonate, nämlich Juni, Juli und August zusammen gab es in Summe etwa um zehn Prozent weniger Sommertage (Tage mit einer Höchsttemperatur von mindestens 25 Grad Celsius) und rund zwanzig Prozent weniger Tropentage (Tage mit einer Höchsttemperatur von mindestens 30 Grad Celsius).

 

Anhang412

]]>
http://www.salzburg24.at/um-429-uhr-hat-der-herbst-begonnen/apa-s24_1420416394/?feed=comments-rss2 0
Streckenrekord beim 20. Walser Dorflauf http://www.salzburg24.at/streckenrekord-beim-20-walser-dorflauf/4093588 http://www.salzburg24.at/streckenrekord-beim-20-walser-dorflauf/4093588#comments Mon, 22 Sep 2014 14:15:12 +0000 http://4093588 Den Gesamtsieg holte sich der Ukrainer Ihor Heletii in einer sensationellen Zeit von 30:33,85 Minuten und pulverisierte förmlich den Streckenrekord von Thomas Frühwald aus dem Jahr 1997. Zweiter wurde der starke Deutsche Eric Glauche in 32:25 Minuten. Auf Platz drei landete Hans-Peter Innerhofer vom Salomon Running Team, der sich mit seinen 32:37 Minuten den ersten Platz bei den Junioren vor seinem Bruder Manuel sicherte.

Walserin siegt bei den Damen

Bei den Damen gewann Agata Strausa aus Wals. Die gebürtige Lettin war mit einer Zeit von 36:13,16 Minuten nicht zu schlagen, und verfehlte den Streckenrekord bei den Damen nur um 26 Sekunden.

 

Agata Strausa gewann bei den Damen. © Walser Dorflauf Agata Strausa gewann bei den Damen. © Walser Dorflauf ©

Strausa, die bereits international einige Erfolge über 1.500 Meter bzw. 800 Meter verbuchen konnte, sicherte sich zudem den Titel „schnellste Walserin“. Schnellster Walser wurde Stefan Brugger von den Naturfreunden Wals mit einer Zeit von 36:46 Minuten.

Walser Dorflauf: Ergebnisse beim Staffellauf

Der Sieg beim 2×5 Kilometer Staffellauf ging bei den Herren an das Team von “Renadama”, bei den Damen an ” Blond&Schnell ” und in der Mixed Wertung an den ASV Salzburg.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/streckenrekord-beim-20-walser-dorflauf/4093588/?feed=comments-rss2 0
Koreanische TV-Anstalt dreht in Salzburg http://www.salzburg24.at/koreanische-tv-anstalt-dreht-in-salzburg/4093182 http://www.salzburg24.at/koreanische-tv-anstalt-dreht-in-salzburg/4093182#comments Mon, 22 Sep 2014 10:56:04 +0000 http://4093182 Yang Soon Neugebauer, umtriebige Agentin ist es zu verdanken, dass das 26-köpfige Fernsehteam auch am Wolfgangsee drehte und der Wolfgangsee in die Serie eingebaut wird – u.a. mit Panoramaaufnahmen die in jeder Folge vorkommen werden.

Wolfgangsee: Schafbergbahn ist Drehort

Drehort dabei einmal mehr die Schafbergbahn. Ein Sonderzug wurde für die Drehaufnahmen von der Schafbergbahn extra zur Verfügung gestellt. Wie Hans Wieser von der WTG mitteilt, wird im Gefolge der Sende-Ausstrahlung ein Koreanischer Reiseveranstalter spezielle „Fanreisen“ auf den Spuren eben der in der Serie gezeigten Locations anbieten.

 

hallstattkopie Die chinesische Kopie von Hallstatt wurde 2012 eröffnet. ©

Österreich ist Hit in Asien

Die Serie wird Österreich und hier vor allem Wien, Salzburg und den Wolfgangsee einem Millionenpublikum nahe bringen. Dass Österreich in Asien gut ankommt, zeigte zuletzt die Eröffnung der Hallstatt-Kopie im Jahr 2012.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/koreanische-tv-anstalt-dreht-in-salzburg/4093182/?feed=comments-rss2 0
40 Asylbewerber nach Bad Gastein – Bürgermeister außer sich http://www.salzburg24.at/40-asylbewerber-nach-bad-gastein-buergermeister-ausser-sich/4092895 http://www.salzburg24.at/40-asylbewerber-nach-bad-gastein-buergermeister-ausser-sich/4092895#comments Mon, 22 Sep 2014 09:09:29 +0000 http://4092895

In Abtenau wurden in der vergangenen Woche bereits 40 Flüchtlinge aufgenommen. Im kommenden Jahr sollen noch 80 weitere folgen. Neumarkts Bürgermeister Adolf Rieger (ÖVP) ist gegen das Aufsperren eines zweiten Asylquartiers in seiner Gemeinde. In Bad Gastein ziehen am Montag 40 Flüchtlinge für zehn Wochen in ein Jugendherbergswerk ein, berichten die Salzburger Nachrichten (SN) am Montag.

Kritik an Berthold

Bad Gasteins Bürgermeister Gerhard Steinbauer verfasste einen offenen Brief an Landesrätin Berthold, in dem er sie heftig für ihr Vorgehen kritisierte. Bad Gastein habe seit 60 Jahren Asylbewerber, Berthold brauche ihm nicht am Telefon aus 100 Kilometern Entfernung mitteilen, dass noch einmal 40 dazukommen.

Doch Berthold bleibt konsequent. Bis das Land Salzburg neue Standorte gefunden hat, muss Bad Gastein in Summe 100 Asylbewerber aufnehmen. Steinbauer findet drastische Worte in den Salzburger Nachrichten: “Das ist eine Sauerei. Da geht man her und sagt, alle Gemeinden sollen einen Beitrag leisten. Jawohl, genauso ist es. Aber irrsinnig viele Gemeinden leisten keinen Beitrag. Wir aber schon.”

Machtwort von Haslauer gefordert

Die Bad Gasteiner seien “die Dodln der Nation, weil bei uns wieder Flüchtlinge hineingestopft werden”, so Steinbauer zur SN. Die Gemeinde habe dann das Neunfache an Asylbewerbern im Landesschnitt. “In Abtenau sagt der Landeshauptmann, mehr als 40 geht nicht. Aber in Bad Gastein gehen 100, oder wie? Ich wünsche mir, dass Wilfried Haslauer ein Machtwort spricht”, poltert Steinbauer.

Übergangslösung in Bad Gastein

Nichtsdestotrotz erfolgt am Montag der Einzug der Kriegsflüchtlinge. Landesrätin Berthold in den SN: “Das Gebäude ist mir von der Kirche angeboten worden. Es sind nur zehn Wochen, bis Anfang Dezember. Dann ist dieses Haus wieder gebucht und es geht ohnehin nicht mehr. Es ist eine Übergangslösung, bis wir dauerhafte Quartiere im Land gefunden haben”, und führt fort, “wir können nicht von heute auf morgen Häuser hinstellen. Wir sind auf Angebote angewiesen.

Derzeit fehlen noch 193 Plätze, damit Salzburg seine Asylquote erfüllt hat.

]]>
http://www.salzburg24.at/40-asylbewerber-nach-bad-gastein-buergermeister-ausser-sich/4092895/?feed=comments-rss2 3
Massive Geschwindigkeitsüberschreitungen: Fahranfänger doppelt erwischt http://www.salzburg24.at/massive-geschwindigkeitsueberschreitungen-fahranfaenger-doppelt-erwischt/4092585 http://www.salzburg24.at/massive-geschwindigkeitsueberschreitungen-fahranfaenger-doppelt-erwischt/4092585#comments Mon, 22 Sep 2014 05:32:47 +0000 http://4092585 Zwei Mal innerhalb kürzester Zeit ist ein 19-Jähriger aus dem Raum Mondsee am Sonntag im Flachgau gleich wegen Raserei angehalten worden. Der Bursch war auf der Mondseer Straße mit 150 km/h auf einem Abschnitt geblitzt worden, auf dem maximal Tempo 80 erlaubt war. Die Beamten hielten ihn an und nahmen ihm die Lenkerberechtigung ab.

19-Jähriger erneut erwischt

Wenig später stoppte eine andere Streife ein Fahrzeug, das mit 140 Stundenkilometern in einem 100-km/h-Abschnitt unterwegs war. Es stellte sich heraus, dass am Steuer derselbe Lenker saß, dem erst kurz zuvor die Kollegen den Führerschein abgenommen hatten.

Lenker knapp 100 km/h zu schnell

Und auf der Tauernautobahn bei Hallein – erlaubt war dort gestern Tempo 100 – wurde ein 37-Jähriger mit 197 Stundenkilometern geblitzt. Die Beamten nahmen ihm den Führerschein ab. Die beiden Männer werden bei den zuständigen Behörden angezeigt. (APA)

 

]]>
http://www.salzburg24.at/massive-geschwindigkeitsueberschreitungen-fahranfaenger-doppelt-erwischt/4092585/?feed=comments-rss2 0
Explosionsgefahr bei Wohnwagen-Brand http://www.salzburg24.at/explosionsgefahr-bei-wohnwagen-brand/4092540 http://www.salzburg24.at/explosionsgefahr-bei-wohnwagen-brand/4092540#comments Mon, 22 Sep 2014 04:29:23 +0000 http://4092540 Die Eltern der Kinder meldeten sich am Montag bei der Polizei und gaben das zu Protokoll, so die Polizei.


Wohnmobilbrand Thalgau / Enzersberg – MyVideo Österreich

Feuerwehr-Großeinsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Thalgau und der Löschzug Unterdorf waren mit vier Fahrzeugen und 40 Mann im Einsatz und begannen mit den Löscharbeiten. Aufgrund von Gasflaschen, die in den Wohnmobilen gelagert waren, bestand Explosionsgefahr, sodass die nähere Umgebung kurzzeitig abgesperrt werden musste.

 

Feuerwehr im Einsatz. © FMT-Pictures/PM Feuerwehr im Einsatz. © FMT-Pictures/PM ©

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle, bei dem Einsatz kamen keine Personen zu Schaden.

Drittes Wohnmobil beschädigt

Die Wohnmobile brannten völlig aus, wobei sich das Feuer auch auf ein drittes Wohnmobil ausbreitete. Dieses Fahrzeug wurde nur geringfügig beschädigt. An den ausgebrannten Wohnmobilen entstand hoher Sachschaden, die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Fahrzeuge waren aber nicht mehr zur Vermietung gedacht, sondern standen nach Angaben des Betreibers zum “Ausschlachten” auf dem Areal. (APA/SALZBURG24)

]]>
http://www.salzburg24.at/explosionsgefahr-bei-wohnwagen-brand/4092540/?feed=comments-rss2 0
Alkolenker halten Polizei auf Trab: Drei Verletzte http://www.salzburg24.at/alkolenker-halten-polizei-auf-trab-drei-verletzte/4092089 http://www.salzburg24.at/alkolenker-halten-polizei-auf-trab-drei-verletzte/4092089#comments Sun, 21 Sep 2014 13:44:02 +0000 http://4092089

Gleich mehrere Alkounfälle meldete die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag bzw. am Sonntag in Salzburg. Insgesamt wurden drei Personen verletzt. Die Alkolenker hatte alle ordentlich getankt, nämlich zwischen 1,3 und 1,9 Promille.

Alkolenker knallt mit Pkw in Baum

Der 39-Jährige ist Sonntagfrüh mit seinem voll besetztem Pkw auf der Postalmstraße bei Abtenau (Tennengau) verunglückt. In einem Waldstück kam der Tennengauer mit seinem Wagen in einer Linkskurve von der regennassen Fahrbahn ab. Das Auto schleuderte über eine Böschung und prallte frontal gegen einen Baum. Er und ein 48-jähriger Mitfahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten nach der Versorgung durch den Notarzt ins Krankenhaus nach Salzburg gebracht werden. Drei weitere Mitfahrer (19, 35, 55) kamen mit dem Schrecken davon. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Ein Alkotest beim Lenker ergab einen Wert von 1,36 Promille.

Fremdes Auto vor Hauseinfahrt

Eine ungewöhnliche Entdeckung machte am Sonntagmorgen ein Flachgauer vor seinem Haus in Hof bei Salzburg (Flachgau). Vor der Garage stand ein fremdes, beschädigtes Auto. In der Nähe des Abstellortes waren ein Verkehrszeichen und ein Weidezaun umgefahren. Die alarmierten Polizisten fanden in der Nähe auch Teile des beschädigten Fahrzeuges. Über den Zulassungsbesitzer gelangten die Beamten zum Fahrzeuglenker. Der 18-jährige Flachgauer gab zu, den Verkehrsunfall gegen 5 Uhr verursacht und das Fahrzeug beim fremden Wohnhaus abgestellt zu haben. Ein Alkotest ergab 1,5 Promille. Der sein ist weg, eine Anzeige folgt.

Alkolenker flüchtet vor Polizei

In Saalfelden (Pinzgau) ist in der Nacht auf Sonntag ein 46-jähriger Einheimischer bei einer Verkehrskontrolle vor der Polizei geflüchtet. Die Beamten hatten den Pkw des Mannes kurz nach Mitternacht angehalten. Der Lenker stoppte und öffnete die Fahrertüre. Plötzlich legte er mit geöffneter Türe den Retourgang ein und fuhr davon. Nach gut einem Kilometer konnte ihn eine Polizeistreife stoppen. Ein Alkotest beim Lenker ergab 1,94 Promille. Der Führerschein wurde ihm abgenommen. Er wird angezeigt.

Alkounfall im Kreisverkehr

Zwar etwas weniger spektakulär, dafür mit ebenso viel Alkohol ging’s auch in der Landeshauptstadt zu. In der Nacht auf Sonntag, gegen 3 Uhr, kam es im Kreiverkehr Rudolfsplatz zur Kollision zweier Pkw. Der Alkotest ergab bei einem der Pkw-Lenker, ein 44-Jähriger aus Wien, einen Wert von 1,44 Promille. Der zweite Autofahrer, ein 19-jähriger Salzburg, erlitt bei dem Zusammenprall leichte Verletzungen am Knie. Die Pkw wurden ebenfalls leicht beschädigt. (SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/alkolenker-halten-polizei-auf-trab-drei-verletzte/4092089/?feed=comments-rss2 0
Rupertimarktfest in Neumarkt http://www.salzburg24.at/rupertimarktfest-in-neumarkt/4091655 http://www.salzburg24.at/rupertimarktfest-in-neumarkt/4091655#comments Sun, 21 Sep 2014 07:54:35 +0000 http://4091655 Eine Handwerkermeile, Brauchtumsvorführungen, Festumzug, Oldtimercorso und natürlich jede Menge Stände mit Spezialitäten aus der Region machten das Fest einmal mehr zum Anziehungspunkt für tausende Besucher. (Neumayr)

]]>
http://www.salzburg24.at/rupertimarktfest-in-neumarkt/4091655/?feed=comments-rss2 0
Lausbuben in Hauptschule eingesperrt: Einsatz für Feuerwehr Grödig http://www.salzburg24.at/lausbuben-in-hauptschule-eingesperrt-einsatz-fuer-feuerwehr-groedig/4091637 http://www.salzburg24.at/lausbuben-in-hauptschule-eingesperrt-einsatz-fuer-feuerwehr-groedig/4091637#comments Sun, 21 Sep 2014 07:06:59 +0000 http://4091637 Was war passiert? Zwei Lausbuben waren neugierig und haben einen Abstellraum, der neben dem Schulabgang zur Hauptschule liegt, “observiert”. Die Holztüre des Lagers hat sich dann plötzlich von außen versperrt und die beiden Buben waren eingeschlossen. Über Handy haben die beiden dann die Feuerwehr Grödig alarmiert, die mit zwei Fahrzeugen und zehn Mann ausrückte.

 

FMT-Pictures/E.X. Die Polizei nahm den Vorfall auf. (c) FMT-Pictures/E.X. ©

Nach kurzer Zeit konnte der Schuppen mit einer Brechstange geöffnet und die beiden Buben befreit werden. Etwas verunsichert mussten sie bei der Polizei Rede und Antwort stehen. Die Feuerwehr Grödig hat die Holztür im Anschluss wieder provisorisch verschlossen.

]]>
http://www.salzburg24.at/lausbuben-in-hauptschule-eingesperrt-einsatz-fuer-feuerwehr-groedig/4091637/?feed=comments-rss2 0
Treppelweg: Neue Geh- und Rad-Brücke über Fischach eröffnet http://www.salzburg24.at/treppelweg-neue-geh-und-rad-bruecke-ueber-fischach-eroeffnet/4091021 http://www.salzburg24.at/treppelweg-neue-geh-und-rad-bruecke-ueber-fischach-eroeffnet/4091021#comments Sat, 20 Sep 2014 08:42:09 +0000 http://4091021

An der feierlichen Eröffnung nahmen unter anderem die beiden Landesräte Hans Mayr und  Josef Schwaiger und der Bergheimer Bürgermeister Johann Hutzinger teil.

FMT-Pictures/K.T. FMT-Pictures/K.T. ©

Brücke am Treppelweg ist wichtige Verbindung

“Der Radverkehrsanteil im Bundesland Salzburg beträgt elf Prozent und soll weiter gesteigert werden. Deshalb werden jährlich neue Radwege gebaut und zahlreiche Aktionen durchgeführt, die das Alltagsradfahren attraktiv machen sollen. Die Brücke über die Fischach in Bergheim nahe der Salzach ist für Fußgänger und Radfahrer am Treppelweg eine wichtige Verbindung zwischen dem westlichen Flachgau und der Stadt Salzburg. Weil die bisherige Metallbrücke stark renovierungsbedürftig war, haben das Land Salzburg und die Gemeinde Bergheim eine neue komfortable Überquerung für Radfahrende und Fußgänger geschaffen”, sagte der für den Radverkehr ressortzuständige Landesrat Mayr bei der Eröffnung.

335.000 Euro in Brücke investiert

Das Land Salzburg übernahm zwei Drittel, die Gemeinde Bergheim ein Drittel der Gesamtkosten für die Brückenerrichtung in der Höhe von rund 335.000 Euro. Die Gemeinde kam darüber hinaus für die Kosten der Überdachung und der Unterführung auf.

Bergheim freut sich über neue Brücke

“Der Gemeinde Bergheim ist die Verbesserung der Radinfrastruktur ein ganz besonderes Anliegen. Geplagt von dem vielen Durchzugsverkehr, Pkw genauso wie Lkw, ist die Schaffung guter Rahmenbedingungen für den Umstieg auf alternative Verkehrsmittel ein Gebot der Stunde. Bergheim hat zahlreiche Maßnahmen zur Förderung des Fahrradverkehrs umgesetzt und wurde 2013 dafür als ‘fahrradfreundlichste Gemeinde Österreichs’ ausgezeichnet. Die Brücke über die Fischach ist in diesem Maßnahmenpaket ein – wenn auch sehr wichtiges – Mosaiksteinchen”, betonte Bergheims Bürgermeister bei der Eröffnung. Damit auch in der nächsten Generation das Radfahren von Anfang an populär ist, wurde von der Gemeinde an die beiden Kindergärten in Bergheim und Lengfelden jeweils ein Laufrad übergeben.

]]>
http://www.salzburg24.at/treppelweg-neue-geh-und-rad-bruecke-ueber-fischach-eroeffnet/4091021/?feed=comments-rss2 0
Red Bull eröffnet neues Headquarter in Fuschl mit großem Fest http://www.salzburg24.at/red-bull-eroeffnet-neues-headquarter-in-fuschl-mit-grossem-fest/4090996 http://www.salzburg24.at/red-bull-eroeffnet-neues-headquarter-in-fuschl-mit-grossem-fest/4090996#comments Sat, 20 Sep 2014 07:53:57 +0000 http://4090996
Der 86-jährige Pirkner hat die Gebäude, den Garten und die Kunstwerke in jahrelanger Arbeit bis ins kleinste Detail geplant, gestaltet und geschaffen.

Was passt du Red Bull?

Zentrum des Firmenkomplexes sind dabei zwei innen offene Gebäude in Vulkanform – und eine 22,5 Meter lange, in Bronze gegossene Bullenherde. “Die Frage war, was passt zu Red Bull. Ein Vulkan ist das Energiegeladenste auf unserer Erde”, sagte der Künstler, der bei der Umsetzung seiner Ideen freie Hand genoss. “Ich war beim Bau weder an Normen noch an finanzielle Einschränkungen gebunden. Das inspiriert den Künstler. Ein anderer Bauherr sagt: Was kostet das. Dietrich Mateschitz sagt: Mach es.”

Größte Bronzeskulptur Europas

Sechs Jahre lang arbeitete der Künstler alleine an der größten Bronzeskulptur Europas. Mit eigenen Händen und fast vierzig Tonnen Tonerde und 25 Tonnen Bronze schuf Pirkner die Skulptur aus 14 überlebensgroßen Bullen, die – einer Lavaeruption gleich – aus dem vulkangleichen Firmengebäude stürmen – “ein ewiges Werk”, so der Künstler, “etwas, das über Generationen hinaus Bestand hat.”

Gebäude besteht aus Glas, Basalt, Granit und Metall

Die Gebäude für rund 700 Mitarbeiter (sie sind de facto schon seit Jahren in Betrieb) wurden fast ausschließlich aus Glas, Basalt, Granit und Metall errichtet – eine Referenz auf den vulkanischen Ursprung. “Aus Holz findet sich nicht einmal ein Zahnstocher”, witzelte Pirker, der fachlich an diesem Abend einiges an Lob einheimste: “Für ihn ist Architektur keine Schablone. Er hält Grenzen für behindernd und unnötig, jeder muss selbst gestalten können”, sagte der deutsche Architekt Wolfram Putz und sprach von der “seltenen günstigen Fügung zwischen Künstler und Kunstfreund”

Simonischek hielt Laudatio für Pirkner

Die Laudatio für Pirkner moderierte Burgschauspieler Peter Simonischek, das musikalische Programm gestaltet ein Ensemble des Mozarteum Orchesters Salzburg. Unter den rund 350 Gästen fanden sich neben dem Hausherrn Dietrich Mateschitz eine Reihe aktiver (Tirols Landeshauptmann Günther Platter) und ehemaliger (Karl-Heinz Grasser) Politiker, Musiker (Hubert von Goisern) und Künstler (Elke Krystufek), Moderator Armin Assinger, Ex-Festspielintendant Alexander Pereira, Verleger Oscar Bronner und Architekt Wilhelm Holzbauer.

 

 Künstler und Bildhauer der "Bullen", Jos Pirkner, anlässlich der Eröffnung des Red Bull Headquarters in Fuschl. (c) APA/Gindl Künstler und Bildhauer der “Bullen”, Jos Pirkner, anlässlich der Eröffnung des Red Bull Headquarters in Fuschl. (c) APA/Gindl ©

Bullenherde bleibt in Fuschl

Die bronzene Bullenherde wird übrigens auch in Fuschl bleiben, wenn der Konzern in wenigen Jahren das Hauptquartier in die ehemalige Rainerkaserne in Salzburg-Elsbethen verlegen wird. “Gebäude und Bronzeskulptur bleiben als Gesamtkunstwerk zusammen. Man kann sie nicht trennen”, sagte Pirkner. Ihm zufolge könnte das Gebäude in Fuschl in Zukunft nicht nur für Schulungen und Meetings, sondern auch für Ausstellungen verwendet werden – und damit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich werden. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/red-bull-eroeffnet-neues-headquarter-in-fuschl-mit-grossem-fest/4090996/?feed=comments-rss2 0
Motorrad crasht frontal gegen Lkw http://www.salzburg24.at/motorrad-crasht-in-frontal-gegen-lkw/4090772 http://www.salzburg24.at/motorrad-crasht-in-frontal-gegen-lkw/4090772#comments Fri, 19 Sep 2014 15:10:15 +0000 http://4090772

Ein Lastwagen-Lenker aus Henndorf übersah am Freitagnachmittag auf der Henndorfer Landesstraße (L241) einen 51-jährigen Motorradfahrer aus Neumarkt am Wallersee, berichtete die Polizei. Als der 43-jährige Lkw-Fahrer, der in Richtung Thalgau unterwegs war, nach links in ein Wohngebiet abbiegen wollte, krachte der Biker frontal gegen das Lastfahrzeug.

 

Der Biker hat den Lastwagen direkt erwischt./FMT-Pictures/P.M. Der Biker hat den Lastwagen direkt erwischt./FMT-Pictures/P.M. ©

Biker verletzt

Der Motorradfahrer wurde unbestimmten Grades verletzt und per Hubschrauber ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Die Unfallstelle an der Henndorfer Landesstraße L241 war nur erschwert passierbar. Die Freiwillige Feuerwehr Henndorf rückte mit zwei Fahrzeugen aus um ausgelaufene Treibstoffe zu Binden und Aufräumarbeiten durzuführen. Am Motorrad entstand Totalschaden, der Lastwagen wurde nur leicht beschädigt.

]]>
http://www.salzburg24.at/motorrad-crasht-in-frontal-gegen-lkw/4090772/?feed=comments-rss2 0
Mit dem “Zeitgeist auf Du und Du”: Salzburgs Radl-Karte als App http://www.salzburg24.at/mit-dem-zeitgeist-auf-du-und-du-salzburgs-radl-karte-als-app/4090115 http://www.salzburg24.at/mit-dem-zeitgeist-auf-du-und-du-salzburgs-radl-karte-als-app/4090115#comments Fri, 19 Sep 2014 08:55:01 +0000 http://4090115 Rechtzeitig zum europaweiten „Autofreien Tag“ am 22. September folgt die Rad-App für Stadt und Umland mit sprachgeführter Navigation auf Deutsch und Englisch. Bis Mitte 2015 wird das gesamte Bundesland verfügbar sein.

Padutsch und Mayr zufrieden

„Es ist schön, dass unsere Idee immer mehr Früchte trägt. Wir haben nun das Land als Partner an Bord. Wenn jetzt auch noch die Radler-Community kräftig mithilft, wird das ein Tool, das bald aus Salzburg nicht mehr wegzudenken sein wird”, freut sich Verkehrsstadtrat Johann Padutsch. Und auch Landesrat Hans Mayr zeigt sich von der neuen Errungenschaft überzeugt: „Wir sind hier mit dem Zeitgeist auf Du und Du. Es freut mich als zuständigen Landesrat für Verkehr besonders, dass den Radfahrern damit eine unkomplizierte Möglichkeit geboten wird, schnell eine optimale Route ausfindig zu machen.“

Und das kann die Radlkarte

  • Sprachgeführte Navigation (dt., engl.)
  • Wettervorhersage mit Regenradar (2 Stunden Prognose)
  • Höhendiagramm und Steigungsinformationen
  • Kalorienrechner
  • Abfahrtsmonitor mit S-Bahn-Zeiten für die nächsten 24 Stunden
  • Anzeige Radboxen mit Verfügbarkeit
  • Amtliche Kartengrundlage (Basemap und GIP)

So kommt ihr zur Rad-App

Die beiden Applikationen sind als Beta-Version am Montag bzw. im Lauf der kommenden Woche im Android Play Store sowie im iPhon App Store zu finden. Einfach nach „Radlkarte Salzburg“ suchen und installieren. Rückmeldungen zur Funktionalität sind ausdrücklich erwünscht. Im Web gibt’s die Radlkarte, speziell für die längerfristige Routen-Planung, unter www.radlkarte.info. Das Projekt wird vom Klima- und Energiefonds gefördert.

]]>
http://www.salzburg24.at/mit-dem-zeitgeist-auf-du-und-du-salzburgs-radl-karte-als-app/4090115/?feed=comments-rss2 0
Traumwetter zum Wochenende, ab Sonntag kommt der Regen http://www.salzburg24.at/traumwetter-zum-wochenende-ab-sonntag-kommt-der-regen/4089948 http://www.salzburg24.at/traumwetter-zum-wochenende-ab-sonntag-kommt-der-regen/4089948#comments Fri, 19 Sep 2014 07:01:10 +0000 http://4089948 Besonders sonnig und warm zeigt sich der Freitag. Im Tagesverlauf gibt es abschnittsweise vereinzelt dichtere hohe Wolken, die Neigung zu Regenschauern bleibt aber bis zum Abend sehr gering. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 7 und 15 Grad, die Höchstwerte erreichen 20 bis 27 Grad.

Grau und kühl ab Sonntag

Am Samstag wird das Wetter unbeständiger, es bleibt aber noch warm. Tagsüber zeigt sich bei geringer bis aufgelockerter Bewölkung oft die Sonne. Am Nachmittag bilden sich vor allem in den Gebirgsgauen ein paar Regenschauer und Gewitter. Die Tages-Höchstwerte erreichen 18 bis 24 Grad. Wechselnde Bewölkung und nur zwischendurch Sonne gibt es dann am Sonntag. Regenschauer und einzelne Gewitter sind über den Tag verteilt in allen Landesteilen zu erwarten. Im Flachgau weht teils lebhafter Westwind. Die Höchsttemperaturen erreichen 16 bis 21 Grad. In der Nacht zum Montag gehen teils intensive Regenschauer nieder und es beginnt in allen Höhen deutlich abzukühlen.

Woche startet kühl und grau

Die Woche startet mit kühlen Temperaturen. Mit dem offiziellen Herbstbeginn am Dienstag und Mittwoch werden maximal 7 Grad erwartet. Der Rest der Woche wird etwas wärmer bei durchschnittlich rund 14 Grad.

 

klwetter1

Sonnenärmster August seit 2006

Übrigens: Laut einem Bericht der US-Wetterbehörde (NOAA) war der vergangene Monat August global gesehen der heißeste August seit Beginn der globalen Temperaturaufzeichnung im Jahr 1880. In Salzburg hat man davon allerdings wenig mitbekommen, denn hier sticht der August 2014 kurioserweise durch die (fehlende) Sonnenscheindauer heraus. Österreichweit war es der sonnenärmste August seit 2006 und seit Beginn der Sonnenaufzeichnungen im Jahr 1884 haben es nur 13 August-Monate auf weniger Sonnenschein gebracht als jener im Jahr 2014. In Salzburg fiel um 25 Prozent mehr Niederschlag und das Monatsmittel der Lufttemperatur lag 1,3° C Grad unter dem langjährigen Durchschnitt.

(SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/traumwetter-zum-wochenende-ab-sonntag-kommt-der-regen/4089948/?feed=comments-rss2 0
Wasserleiche im Waldbad Anif entdeckt http://www.salzburg24.at/schwimmer-in-waldbad-anif-ertrunken/4089637 http://www.salzburg24.at/schwimmer-in-waldbad-anif-ertrunken/4089637#comments Thu, 18 Sep 2014 15:04:51 +0000 http://4089637

Ein Gast des Waldbades Anif hat die Wasserleiche Donnerstagnachmittag gegen 15.45 Uhr am Grund des Badesees entdeckt. Die Wasserrettung barg in der Folge die leblose Person, deren Identität vorerst unbekannt war.

 

Ein Badegast hat die Wasserleiche am Grund des Sees entdekct. (c) Aktivnews Ein Badegast hat die Wasserleiche entdeckt. (c) Aktivnews ©

Mann im Waldbad Anif ertrunken

Erhebungen ergaben, dass der Mann um ca. 13.30 Uhr die Liegewiese verließ, aber nicht mehr zurückkehrte. Durch die zurückgebliebenen Gegenstände konnte ein Auto eruiert und schließlich die Idetität ermittelt werden. Es handelt sich um einen 50-jährigen Mann aus Koppl, teilte die Polizei in der Nacht auf Freitag mit.

Die Leiche wies keine Verletzungen auf, eine Obduktion wurde angeordnet. (SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/schwimmer-in-waldbad-anif-ertrunken/4089637/?feed=comments-rss2 0
Polizei: “Salzburg für Bettler sehr attraktiv” http://www.salzburg24.at/polizei-salzburg-fuer-bettler-sehr-attraktiv/4089241 http://www.salzburg24.at/polizei-salzburg-fuer-bettler-sehr-attraktiv/4089241#comments Thu, 18 Sep 2014 11:14:27 +0000 http://4089241
Die Diskussion über Bettelei beruhe in Salzburg viel auf Spekulation, die Polizei wolle zu Versachlichung beitragen, sagte Landespolizeidirektor Franz Ruf am Donnerstag bei einem Pressegespräch. Wie berichtet wurde erst vor zwei Tage wieder ein neues Bettlerlager in der Stadt Salzburg, unter der Autobahnbrücke in Kasern, entdeckt.

Anteil krimineller Bettler ist markant

Insgesamt werden von der Ermittlungsgruppe derzeit sechs Fälle intensiv beleuchtet. Salzburg sei sehr attraktiv für Bettler, weil sich hier im Vergleich zu anderen europäischen Städten höhere Beträge lukrieren lassen. “Es gibt sicher auch Fälle von Armutsbettelei”, meinte Ruf. Aber es gebe einen deutlichen Anteil an krimineller Bettelei. “Überall dort, wo wir tiefer hineingehen, tun sich Abgründe auf”, berichtete der Landespolizeidirektor.

Bettler-Problem ist “Aufgabe von Stadt und Land”

Das Bettelwesen falle in den Aufgabenbereich von Stadt und Land, betonte Ruf. Die Polizei hat nun einen Forderungskatalog erarbeitet, der beim runden Tisch zum Thema Bettelei diskutiert werden soll. Es brauche sektorale Bettelverbote, verlangte Ruf erneut. Außerdem sollte das Betteln unter Vortäuschung einer Behinderung verboten werden. Eine Anmeldeverpflichtung für Menschen, die in Salzburg betteln wollen, hält Ruf ebenfalls weiter für sinnvoll.

Rumänen gewerbsmäßigen Betrug nachgewiesen

Einer rumänischen Gruppe hat die Polizei in den vergangenen Monaten gewerbsmäßigen Betrug nachgewiesen. Sechs Männer hatten auf den Salzburger Straßen und Plätzen schwere körperliche Behinderungen vorgetäuscht, obwohl sie keinerlei Beeinträchtigungen hatten, berichtete Rechtsexperte Bernhard Rausch.

 

Das sind einige der Bettler. © LPD Salzburg Das sind einige der Bettler. © LPD Salzburg ©

Fünf weitere Personen werden als Beitragstäter geführt, sie waren beispielsweise als Geldwechsler oder Fahrer aktiv. Die Gruppe, die schon in vielen europäischen Städten aktiv war und deren Mitglieder zum Teil vorbestraft sind, nächtigte auf Autobahnraststätten in Salzburg und Mondsee. Ihr monatliches Einkommen wird von der Polizei auf 2.000 Euro pro Person geschätzt. Als die rumänischen Bettler von der Polizei im Sommer einvernommen wurden, haben sie Salzburg fluchtartig verlassen.

Slowake wegen Menschenhandels aufgeflogen

Menschenhandel und gewerbsmäßigen Betrug wirft die Polizei einem 52-jährigen Slowaken im anderen Fall organisierter Bettelei vor. Der Mann hatte in seiner Heimat vier Personen, denen er die Pässe abnahm, angeworben und mit falschen Versprechungen nach Salzburg gelockt. Hier mussten sie unter Androhung von Gewalt täglich von 7.00 bis 19.00 Uhr auf der Straße betteln und das gesamte Geld an den Slowaken abliefern. Sie übernachteten im Freien und bekamen nur das Notwendigste zu essen. Aufgeflogen ist der Fall, weil sich eine der drei betroffenen Frauen einer anderen Slowakin anvertraut und diese die Behörden verständigt hatte. Die Polizei geht derzeit von einer Schadenssumme von 63.000 Euro aus.

Die Fälle zeigten, wie wichtig bei Bettelei die internationale Zusammenarbeit sei, betonte Ruf. Nur so könne man die Ermittlungsergebnisse vernetzen und die Täter bestrafen. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/polizei-salzburg-fuer-bettler-sehr-attraktiv/4089241/?feed=comments-rss2 4
Strobl: Pensionist stürzt in Straßengraben http://www.salzburg24.at/strobl-pensionist-stuerzt-in-strassengraben/4088662 http://www.salzburg24.at/strobl-pensionist-stuerzt-in-strassengraben/4088662#comments Thu, 18 Sep 2014 05:14:25 +0000 http://4088662

Am Mittwochvormittag wollte der Rentner mit seinem Pkw von seinem Wohnsitz zu einem Arzt nach Strobl fahren. Aus unbekannten Gründen hielt er sein Fahrzeug auf der Urschlagstraße in Richtung Strobl am Straßenrand an und stürzte etwa einen Meter in einen ausgetrockneten Graben eines Rinnsals. Dort schlug er mit dem Kopf und Oberkörper gegen einen Stein und blieb mit dem Kopf nach unten hängend liegen.

Passantin findet Mann

Da er zur Mittagszeit noch nicht heimgekehrt war, kontaktierte dessen Lebensgefährtin den Arzt und erfuhr, dass der 78-Jährige beim Arzt nie eingetroffen war. Kurz vor 15:00 Uhr wurde der Verletzte von einer zufällig vorbeikommenden Passantin entdeckt und von den Rettungssanitätern des Roten Kreuzes Strobl aus dem Graben geborgen. Der 78-jährige hatte sich durch den Sturz schwere Verletzungen im Bereich des Kopfes und des Thorax zugezogen und wurde nach ärztlicher Versorgung per Notarzthubschrauber “Martin 1″ von Strobl in das Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert.

]]>
http://www.salzburg24.at/strobl-pensionist-stuerzt-in-strassengraben/4088662/?feed=comments-rss2 0
Wahlanfechtung in Neumarkt: Verfassungsrichter beraten http://www.salzburg24.at/wahlanfechtung-in-neumarkt-verfassungsrichter-beraten/4088375 http://www.salzburg24.at/wahlanfechtung-in-neumarkt-verfassungsrichter-beraten/4088375#comments Wed, 17 Sep 2014 13:53:14 +0000 http://4088375 „Ab Donnerstag beraten die 14 Verfassungsrichter Österreichs unter anderem über den Fall in Neumarkt“, so Christian Neuwirth, Sprecher des Verfassungsgerichtshofs, im Gespräch mit SALZBURG24. Die SPÖ hat die Bürgermeister-Stichwahl vom März des heurigen Jahres angefochten.

Offenbar soll es bei der Auszählung der Stimmen zu einer Panne gekommen sein. Die Stichwahl war mit einem Vorsprung von nur 17 Stimmen zugunsten der ÖVP entschieden worden.

Zehn Stimmen falsch verteilt

Am Wochenende vorm heurigen Osterfest hat die SPÖ-Landesgeschäftsstelle ein anonymes Schreiben erhalten. Darin sei glaubwürdig von einem Irrtum bei der Wahlauszählung berichtet worden. “Die Stimmen wurden in Zehnerpakete gebündelt und den Kandidaten zugeordnet, dabei dürfte ein Paket fälschlicherweise dem ÖVP- und nicht dem SPÖ-Kandidaten zugewiesen worden sein.”

Eventueller Bürgermeisterwechsel?

Sollte sich der Fehler bewahrheiten – minus zehn Stimmen für den einen und plus zehn Stimmen für den anderen Kandidaten – würde der Bürgermeistersessel von der ÖVP zur SPÖ wandern. Bei der Stichwahl hatte der erstmals kandidierende Adolf Josef Rieger mit einem Vorsprung von gerade einmal 17 Stimmen (oder 0,6 Prozentpunkten) für die Volkspartei den Bürgermeister-Sessel (50,3 Prozent) erobert. „Wir haben gegenüber den Wählern eine Verpflichtung, darum gehen wir diesem Hinweis nach und wollen das Ergebnis vom Verfassungsgerichtshof überprüft haben. Nicht mehr und nicht weniger,“ so Vizebürgermeister Jan Schierl (SPÖ) im April zu SALZBURG24. (SALZBURG24/APA)

 

]]>
http://www.salzburg24.at/wahlanfechtung-in-neumarkt-verfassungsrichter-beraten/4088375/?feed=comments-rss2 0
Komplettsanierung von L237 nach Hangrutschung http://www.salzburg24.at/komplettsanierung-von-l237-nach-hangrutschung/4088201 http://www.salzburg24.at/komplettsanierung-von-l237-nach-hangrutschung/4088201#comments Wed, 17 Sep 2014 12:40:48 +0000 http://4088201 Am 22.01.2012 kam es auf der L237 zu einer massiven Hangrutschung bei der die Straße sowie die Versorgungsleitungen für ein Wohnhaus schwer beschädigt wurden.

Behelfsbrücke der Pioniere

Die Verbindungsstraße zwischen Fürstenbrunn und Großgmain musste komplett gesperrt werden. Am 29.02.2012 wurde dann eine Behelfsbrücke durch die Salzburger Pioniere errichtet.
Jetzt wurde die Sanierung der Straße in Angriff genommen dabei mussten über 6000m³ Erdreich abgebaggert werden um den Hang zu sichern. Zusätzlich mussten zwei Gabionenwände eingebaut werden.

 

 

Geplant war ursprünglich nur eine, aber es zeigte sich bei den Arbeiten das der Hang so labil war, dass ein sicheres Arbeiten nur durch eine zweite Gabionenwand oberhalb der Straße gewährleistet werden konnte. Der neue Straßenverlauf wird jetzt Richtung Berg verlegt und sollte dann verkehrssicher sein.

Radfahrer in Lebensgefahr

Ein sehr großes Problem auf der Baustelle sind laut Bauleiter Rad- und Autofahrer die die Straßensperre einfach ignorieren, da vor allem sind es Radfahrer die sich in Lebensgefahr bringen und immer wieder zwischen den schweren Baufahrzeugen durchfahren.
Sollte weiterhin alles im Zeitplan verlaufen, können die Pioniere in kürze ihre Brücke wieder abbauen.

]]>
http://www.salzburg24.at/komplettsanierung-von-l237-nach-hangrutschung/4088201/?feed=comments-rss2 0
Bioparadies Salzburg: Das können Produkte aus biologischem Anbau http://www.salzburg24.at/bioparadies-salzburg-das-koennen-produkte-aus-biologischem-anbau/4088218 http://www.salzburg24.at/bioparadies-salzburg-das-koennen-produkte-aus-biologischem-anbau/4088218#comments Wed, 17 Sep 2014 12:16:00 +0000 http://4088218

Eine große Auswahl an vegetarischen und veganen Restaurants, der wöchentliche Bio-Bauernmarkt auf dem Kajetanerplatz, Bio-Qualität in der Uni-Mensa: Salzburg ist voll auf Bio eingestellt. Auch der Tourismus im Salzburger Land hat den Bio-Trend schon für sich entdeckt und lockt Urlauber mit Getränken und Lebensmittel aus natürlicher und nachhaltiger Herstellung. Das Hotel Grüner Baum im Gasteinertal ist ein Beispiel dafür. Im Mai dieses Jahres stellte der Traditionsbetrieb in vierter Generation komplett auf biologische Lebensmittel um. Doch ob im Alltag oder im Urlaub, woran erkennt man Bio-Ware?

Bio als geschützter Begriff

Generell gilt: Nur, wenn ein Produkt mit Bio oder Öko betitelt wird, ist auch das drin, was versprochen wird. Denn diese Begriffe sind durch das EU-Recht europaweit geschützt. Abwandlungen können beispielsweise so aussehen:

  • “Bio- / Öko-”
  • “biologisch / ökologisch”
  • “kontrolliert ökologisch / biologisch”
  • “biologischer / ökologischer Landbau”
  • “biologisch-dynamisch”
  • “biologisch-organisch”

Werden diese Bezeichnungen verwendet, können sich Verbraucher darauf verlassen, dass mindestens 95% der Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs aus ökologischem Anbau stammen. Neben dem Namen helfen den Verbrauchern auch Bio-Siegel dabei, Produkte zu unterscheiden.

Bio-Produkte erkennen

Wenn ein Produkt als Bio beschrieben wird, muss es den Kriterien eines Bio-Produktes entsprechen. Zwei Siegel weisen in Österreich darauf hin, dass die Anforderungen der EU-Öko-Verordnung eingehalten wurden: das Europäische staatliche Bio-Siegel und das AMA-Biosiegel.

  • Europäisches staatliches Bio-Siegel
    Das 2010 EU-weit eingeführte Bio-Siegel kennzeichnet Produkte, die höchstens 0,9% gentechnisch verändertes Material enthalten und deren Inhaltsstoffen zu mindestens 95% aus Öko-Anbau kommen.
  • AMA-Biosiegel
    Das staatliche österreichische AMA-Biosiegel wird von der Agrarmarkt Austria verwaltet und kontrolliert. Das Gütesiegel wird an biologisch erzeugte Lebensmittel vergeben, die qualitativ über den gesetzlichen Vorgaben stehen. Das Siegel gibt es in zwei Ausführungen. Ein rot-weiß-rotes Logo mit der Angabe Austria steht für ökologisch erzeugte Lebensmittel aus Österreich oder österreichischen Zutaten. Das schwarz-weiße AMA-Biosiegel hingegen liefert keine Informationen über die Herkunft der Produkte.

Zusätzlich zu Siegeln und Bio-Kennzeichnung finden sich auf jedem verpackten Produkt biologischer Herkunft aus EU-Ländern auch der Name und/oder die Nummer der Kontrollbehörde oder der Öko-Kontrollstelle.

Vorteile von Bio-Produkten

Die Philosophie hinter dem Bio-Trend stützt sich auf ein ganzheitliches Denken. Der natürliche Kreislauf beim Anbau der Pflanzen und der Haltung der Tiere wird berücksichtigt. Außerdem wird viel Wert auf Regionalität gelegt. Kurze Transportwege halten den CO2-Ausstoß gering. Zusätzlich wird die Arbeit lokaler Bauern unterstützt, und das Obst und Gemüse kommt immer frisch beim Verbraucher an. Es werden keine chemisch-synthetischen Dünge- und Pflanzenschutzmittel verwendet, die dem Klima, dem Boden oder dem Verbraucher schaden. Kühe, Schweine und Hühner werden artgerecht gehalten und haben Zeit, sich gesund zu entwickeln und zu wachsen. Da vollständig auf Gentechnik, Aromen und Geschmacksverstärker verzichtet wird, sind Bio-Produkte natürlich im Geschmack.

Schlank mit Bio?

Bedeutet das, dass Bio-Lebensmittel auch automatisch schlank machen? Nein. Bio-Lebensmittel gelten zwar im Allgemeinen als sehr gesund, ersetzen aber keine bewusste Ernährung. Denn Bio können auch Schokolade und Schweinshaxe sein und diese verlieren durch den Bio-Status nicht automatisch Kalorien. Wer also langfristig abnehmen oder sein Gewicht halten möchte, sollte auf eine Ernährungsumstellung setzen. Das Gesundheitsportal fitundgesund.at liefert Tipps zur passenden Diät und ausgewogenen Ernährung. Kombiniert mit Bio-Produkte, steht einem gesunden Lebensstil so nichts mehr im Wege.

]]>
http://www.salzburg24.at/bioparadies-salzburg-das-koennen-produkte-aus-biologischem-anbau/4088218/?feed=comments-rss2 0
Flachgau: Oberösterreicher gestand 37 Autoeinbrüche http://www.salzburg24.at/oberoesterreicher-gestand-37-autoeinbrueche/apa-s24_1420324948 http://www.salzburg24.at/oberoesterreicher-gestand-37-autoeinbrueche/apa-s24_1420324948#comments Wed, 17 Sep 2014 07:54:00 +0000 http://4087707 Der Mann wurde am 8. September festgenommen. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Immer wieder Autoeinbrüche

Seit Jahresbeginn kam es entlang der Mattseer Landesstraße, der Lamprechtshausner Landesstraße und der Wiener Bundesstraße im Flachgau vermehrt zu Fahrzeugeinbrüchen. Fensterscheiben wurden eingeschlagen und aus dem Wageninneren die Geldtaschen der Autofahrer gestohlen. Mit den erbeuteten Bankomatkarten versuchte der Einbrecher Geld zu beheben.

Zeuge gibt entscheidenden Hinweis

Die Tatzeit beschränkte sich auf die frühen Morgenstunden. Die Ermittler zogen auch aufgrund der sichergestellten Spuren den Schluss, dass es sich immer um den selben Täter handeln müsse. Ein 59-jähriger Flachgauer gab der Exekutive schließlich den entscheidenden Hinweis. Dem Mann fiel am 8. September in Seekirchen am Wallersee ein sehr langsam fahrendes Auto auf. Der verdächtige Lenker stieg bei einem Parkplatz aus, nahm eine Taschenlampe und leuchtete in die Innenräume der dort geparkten Fahrzeuge.

Der aufmerksame Zeuge notierte sich das Kennzeichen des Pkw des verdächtigen Lenkers und verständigte die Polizei. Die Beamten trafen den bisher unbescholtenen Oberösterreicher noch am selben Tag in der Früh zu Hause an. Bei seiner Einvernahme zeigte sich der 41-Jährige geständig. Als Motiv habe er eine finanzielle Notlage angegeben, erklärte eine Polizei-Sprecherin. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/oberoesterreicher-gestand-37-autoeinbrueche/apa-s24_1420324948/?feed=comments-rss2 0
Henndorf: Bauer fährt mit Traktor Strommast um http://www.salzburg24.at/henndorf-bauer-faehrt-mit-traktor-strommast-um/4086469 http://www.salzburg24.at/henndorf-bauer-faehrt-mit-traktor-strommast-um/4086469#comments Tue, 16 Sep 2014 07:11:09 +0000 http://4086469 Die Salzburg AG wurde verständigt, die noch am Montag den Schaden behob. Die Erde wurde wieder von der Wiese entfernt. Der Landwirt war bei den Umfall unverletzt geblieben, an Traktor und Hänger entstand aber erheblicher Schaden. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/henndorf-bauer-faehrt-mit-traktor-strommast-um/4086469/?feed=comments-rss2 0