LHStv. Christian Stöckl will Salzburg rauchfrei machen

LHStv. Christian Stöckl will Salzburg rauchfrei machen

Geht es nach dem Willen von Gesundheits- und Spitalsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl (ÖVP), soll Salzburg freiwillig rauchfrei werden. Um das Ziel zu erreichen, startet Stöckl die Aktion „Salzburg freiwillig rauchfrei“ und bittet die Wirte um Unterstützung.
24-Stunden-Pizzeria: BistroBox bald mit Standort in Salzburg

24-Stunden-Pizzeria: BistroBox bald mit Standort in Salzburg

Fast-Food-Junkies aufgepasst! Frische Pizza rund um die Uhr auf Knopfdruck wird es bald in Salzburg geben. Denn das oberösterreichische Startup BistroBox plant für dieses Jahr auch bei uns einen Standort.
Erfolgreiche Energiebilanz für das Land Salzburg

Erfolgreiche Energiebilanz für das Land Salzburg

Im Land Salzburg meint man es ernst mit dem Ausbau von erneuerbaren Energieträgern. Im Jahr 2017 wurden rund drei Millionen Euro für private Investitionen in erneuerbare Energiequellen bereitgestellt. Unter anderem wurden etwa Photovoltaik-, Solar- oder Pelletsanlagen durch das Land gefördert. Ziel ist es, den Ausbau der erneuerbaren Energiequellen zu beschleunigen und die Bevölkerung beim Umstieg bestmöglich zu unterstützen.

  • Einsätze in Bürmoos
  • Silvester in Salzburg
  • Bilder vom Feuerwerk
  • Silvester-Sternschießen
  • Bilder der Löscharbeiten
  • Pkw-Überschlag auf der A1
  • Spektakuläre Jet-Landung in Salzburg
  • Electric Love am Salzburgring
  • Schwere Unwetter in Großarl
  • 			Bergunfall in Krimml
  • 			Macron in Salzburg
  • 			Felssturz auf der B99
  • Verwüstung in Gnigl
  • Vandalismus in Bürmoos
FOTO
Sturm: Über 120 km/h auf Bergen, nichts besonderes in Niederungen

Sturm: Über 120 km/h auf Bergen, nichts besonderes in Niederungen

Heftige Sturmböen wurden am Mittwoch für das Bundesland Salzburg vorhergesagt, bis zu 110 km/h sollten es werden. Der Sturm fiel zumindest in den Tälern Salzburgs glimpflicher aus als gedacht, am Nachmittag war das Gröbste überstanden. Ein Überblick.
Einbrecher schlagen in Oberndorf zu

Einbrecher schlagen in Oberndorf zu

Einbrecher scheinen derzeit regelrecht Hochsaison zu haben. Über die Feiertage versuchten sie auch in Oberndorf (Flachgau) ihr Glück – und waren erfolgreich.
Aus für "Aktion 20.000": 300 Jobs in Salzburg weg

Aus für "Aktion 20.000": 300 Jobs in Salzburg weg

Die neue Bundesregierung stellt die "Aktion 20.000" ein. Die, hauptsächlich von der SPÖ forcierte, Aktion zielte auf Arbeitnehmer über 50 Jahre ab, die keinen Job mehr finden. In Salzburg waren 300 zusätzlichen Arbeitsplätze geplant. Kritik kommt nun vom Gewerkschaftsbund, der Arbeiterkammer, der Landes-SPÖ sowie der FPS.
Salzburg hat wenigste Arbeitslose in Österreich

Salzburg hat wenigste Arbeitslose in Österreich

Der Trend am Arbeitsmarkt hat auch im letzten Monat des Jahres 2017 angehalten: Die Zahl der Arbeitslosen ist gesunken. Inklusive AMS-Schulungsteilnehmern waren Ende Dezember 443.481 Personen auf Arbeitssuche, ein Rückgang von 5,9 Prozent. Salzburg hat im Bundesländervergleich die niedrigste Arbeitslosigkeit: 14.165 Menschen waren auf Arbeitssuche.
ÖAMTC-Flugrettung in Salzburg 1.449 Mal im Einsatz

ÖAMTC-Flugrettung in Salzburg 1.449 Mal im Einsatz

18.251 Einsätze hat die ÖAMTC-Flugrettung im Vorjahr absolviert. Das waren durchschnittlich 50 Alarmierungen pro Tag und 2,5 Prozent mehr Flüge als im Jahr 2016, berichtete der ÖAMTC am Dienstag in einer Aussendung. In Salzburg hob der Hubschrauber Christophorus 6 1.449 Mal ab.
Wintersport mit Öffis: Tourenführer für Salzburg neu aufgelegt

Wintersport mit Öffis: Tourenführer für Salzburg neu aufgelegt

In Salzburg ist zum Jahreswechsel die neue Auflage des Tourenführers "Wintersport mit öffentlichen Verkehrsmittel" erschienen. Die 44 Seiten starke Broschüre zeigt, dass Skitouren und Schneeschuhwanderungen oft auch ohne Auto mit Bus, Bahn oder Sammeltaxi möglich sind. "Das Heft ist der Versuch, Wintersport und ökologisches Bewusstsein zu verbinden", sagte der Autor des Führers, Karl Regner.
Bürmoos: Feuerwehr muss zu drei Silvestereinsätzen ausrücken

Bürmoos: Feuerwehr muss zu drei Silvestereinsätzen ausrücken

Die Freiwilllige Feuerwehr Bürmoos (Flachgau) kam am Silvesterabend am Sonntag nicht zur Ruhe. Drei Mal mussten die Florianis über den Abend verteilt ausrücken.
Zahl der Verkehrstoten steigt in Salzburg, österreichweit auf Tiefststand

Zahl der Verkehrstoten steigt in Salzburg, österreichweit auf Tiefststand

44 Menschen kamen 2017 bei Verkehrsunfällen im Bundesland Salzburg ums Leben. Das ist um etwa ein Drittel mehr als im Jahr davor. Österreichweit geht der Trend allerdings in die andere Richtung, mit 413 Verkehrstoten verbucht man die niedrigste Opferzahl bei Beginn der Aufzeichnungen.
Silvesternacht verlief in Salzburg relativ ruhig

Silvesternacht verlief in Salzburg relativ ruhig

Die Silvesternacht ist für die Einsatzkräfte in Salzburg verhältnismäßig ruhig verlaufen. In der Landeshauptstadt ist es in den frühen Morgenstunden aber zu mehreren Auseinandersetzungen gekommen. Im Flachgau musste die Feuerwehr ausrücken. Außerdem ist eine versuchte Vergewaltigung sowie eine sexuelle Belästigung bei der Polizei angezeigt worden.
Heizkostenzuschuss kann ab sofort wieder beantragt werden

Heizkostenzuschuss kann ab sofort wieder beantragt werden

Pünktlich zum neuen Jahr können Salzburger mit niedrigem Einkommen jetzt wieder den Heizkostenzuschuss beantragen. 150 Euro werden an jene ausbezahlt, deren Nettoeinkommen unter 864 Euro liegt.
Balkonbrand fordert Feuerwehr in Kaprun

Balkonbrand fordert Feuerwehr in Kaprun

Ein Passant rief in Kaprun (Pinzgau) am Sonntag die Feuerwehr. Ein Balkon hatte zu brennen begonnen, die Bewohner waren allerdings nicht zu Hause. Die Florianis der Freiwilligen Feuerwehr Kaprun mussten mit schwerem Atemschutz ausrücken.
Einbrecher und Diebe beschäftigen Salzburger Polizei zu Silvester

Einbrecher und Diebe beschäftigen Salzburger Polizei zu Silvester

Zahlreiche Einbrecher haben die Silvesternacht in Salzburg für einen Beutezug genutzt. Gleich sieben Einbrüche verzeichnete die Polizei in der Nacht auf Montag. Auch Diebe nutzten die Feierlichkeiten rund um das neue Jahr.
Feuerwerkmacher Christian Czech im Sonntags-Talk: „Buntes Geballere kann jeder“

Feuerwerkmacher Christian Czech im Sonntags-Talk: „Buntes Geballere kann jeder“

Christian Czech ist einer der wenigen hauptberuflichen Feuerwerkmacher in Österreich, heimste Erfolge bei Welt- und Europameisterschaften ein und lässt seit 25 Jahren das Silvesterfeuerwerk über der Salzburger Altstadt explodieren. Im Sonntags-Talk erklärt der Salzburger, warum er Feuerwerks-Gegner versteht, wie man mit einem Feuerwerk eine Geschichte erzählt und was passiert, wenn alles schiefgeht.
Das neue Jahr beginnt mit sehr wechselhaftem Wetter

Das neue Jahr beginnt mit sehr wechselhaftem Wetter

Wettertechnisch beginnt das neue Jahr sehr wechselhaft. "Auf den Bergen schneit es immer wieder, in tiefen Lagen bleibt es hingegen meist bei Regen", prognostizierten die Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik am Silvestertag die Aussichten für die kommenden Tage. Der erste Tag 2018 bringt demnach im ganzen Land einen Störungseinfluss.
Spektakulärer Unfall auf der A1: Pkw landet nach Überschlag auf Dach

Spektakulärer Unfall auf der A1: Pkw landet nach Überschlag auf Dach

Ein mit vier Personen besetzter Pkw überschlug sich Samstagabend gegen 17.30 Uhr auf der A1 bei der Abfahrt Wallersee, nachdem er rechts überholt wurde. Die Insassen blieben glücklicherweise unverletzt.
Glücksbringer für das Neue Jahr: Rauchfangkehrer besuchen Haslauer

Glücksbringer für das Neue Jahr: Rauchfangkehrer besuchen Haslauer

Rauchfangkehrer gelten seit dem Mittelalter als Glücksbringer. Auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer haben sie mit Innungsmeister Kurt Pletschacher kürzlich ihre Glückwünsche für das Neue Jahr 2018 überbracht. "Die Rauchfangkehrer sind wichtige Dienstleister für Sicherheit und Brandschutz und sie leisten mit ihrer Tätigkeit einen unverzichtbaren Beitrag zum Umweltschutz", so Haslauer.
Jahresrückblick 2017: Diese Bilder haben die Salzburger bewegt

Jahresrückblick 2017: Diese Bilder haben die Salzburger bewegt

Die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel ist für viele Menschen jener Zeitpunkt um Nachzudenken, eine Bilanz der vergangenen 365 Tage zu ziehen. Was verändert sich, was bleibt? In unserem Jahresrückblick lassen wir jene Bilder, die die Salzburger am meisten bewegt haben, noch einmal Revue passieren und ihre Geschichten erzählen.
So geht ihr sicher mit Feuerwerkskörpern um

So geht ihr sicher mit Feuerwerkskörpern um

90 Prozent aller Unfälle mit pyrotechnischen Produkten geschehen in den Stunden um Silvester, zeigen Unfallanalysen des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KFV). Wir haben Tipps, was beim Umgang mit Feuerwerkskörpern zu beachten ist und wie man sich als Raketenschießer und Zuschauer vor Unfällen schützt. Auch die Polizei gibt Infos zum richtigen Kauf.
Salzburger Asylreport 2017: 3.211 Personen in Grundversorgung

Salzburger Asylreport 2017: 3.211 Personen in Grundversorgung

Der Salzburger Asylreport 2017 weist einen stark sinkenden Trend bei der Unterbringung von Asylwerbern aus. "Derzeit sind 3.200 Menschen im Bundesland Salzburg untergebracht. Das ist ein Rückgang von 20 Prozent. Parallel dazu wurden insgesamt 33 Grundversorgungsquartiere mit knapp 600 Plätzen geschlossen", weiß die zuständige Landesrätin Martina Berthold (Grüne).
Bürmoos: Mehrere Häuser mit Schriftzügen beschmiert

Bürmoos: Mehrere Häuser mit Schriftzügen beschmiert

Vandalen haben in der Nacht auf Freitag in Bürmoos (Flachgau) eine Spur der Verwüstung in hinterlassen. Mehrere Gebäude wurden mit Graffiti „verziert“. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Hinweise.
Digitalfunk in Salzburg flächendeckend einsatzbereit

Digitalfunk in Salzburg flächendeckend einsatzbereit

Die Einführung des flächendeckenden Digitalfunks im Bundesland Salzburg ist in der Zielgeraden: Mit Ende Dezember wurden die letzten Funkstationen im Flachgau als letztem Bezirk aktiviert, ab Anfang März 2018 soll der Betrieb im gesamten Bundesland laufen, wurde am Freitag bei einem Mediengespräch informiert.
Wetter im Dezember: Salzburg stellt zwei Temperaturrekorde auf

Wetter im Dezember: Salzburg stellt zwei Temperaturrekorde auf

Im Unterschied zu vielen anderen Monaten dieses Jahres ist das Wetter im Dezember weder durch extreme Wärme, Kälte, Nässe oder Trockenheit aufgefallen. Die beiden österreichweiten Temperaturrekorde mit plus 18,3 und minus 21,2 Grad wurden aber jeweils in Salzburg aufgestellt. Wir zeigen euch die Details der meteorologischen Bilanz auf.

Flachgau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern