Trunkenheit am Steuer: Weniger Unfälle, mehr Tote

Trunkenheit am Steuer: Weniger Unfälle, mehr Tote

Zahlreiche Unfälle unter Alkoholeinfluss forderten auch dieses Wochenende wieder die Einsatzkräfte in Salzburg. Im Bundesland waren zuletzt mehr Todesopfer durch Alko-Unfälle zu beklagen als noch im Jahr 2016. Doch wie wirkt sich Trunkenheit am Steuer genau aus? Wir haben beim VCÖ nachgefragt.
Salzburg knackt 550.000-Einwohner-Marke

Salzburg knackt 550.000-Einwohner-Marke

Exakt 552.579 Personen wohnten zu Beginn dieses Jahres im Land Salzburg. Damit ist die Bevölkerungszahl 2017 um 3.316 Personen bzw. 0,6 Prozent gewachsen. Betrachtet man die vergangenen zehn Jahre, so ergibt sich eine Steigerung um 5,1 Prozent, ein Wert der bei einem Bundesländervergleich im Mittelfeld liegt. Wir liefern euch die interessantesten fakten aus dem jährlichen Bericht der Landesstatistik zum Stand und zur Entwicklung der Bevölkerung.
September startet in Salzburg mit Sonne, Regen und Gewitter

September startet in Salzburg mit Sonne, Regen und Gewitter

Das Wetter bringt uns in Salzburg zur Wochenmitte Gewitter, wie die Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Sonntag prognostizieren. Hinzu kommen vereinzelt kräftige Regenfälle. Doch auch die Sonne lässt sich blicken.

  • Wetterstimmung am Stubnerkogel
  • Stau durch Grödig
  • Stau auf der A10
  • Suche am Samstag
  • Suche am Montag
  • 			Bilder der Suche
  • 			Bilder der Suche
  • 			Schnee in Bad Gastein
  • 			Wintereinbruch im August
  • Bilder der Suche
  • Schnee in Bad Gastein
  • Wintereinbruch im August
FOTO
Rückreise: Eineinhalb Stunden Wartezeit vor Walserberg

Rückreise: Eineinhalb Stunden Wartezeit vor Walserberg

Der Reiseverkehr führte am Samstag abermals zu teils stundenlangen Verzögerungen und kilometerlangen Staus. So betrug die Wartezeit auf der Tauernautobahn (A10) Richtung Walserberg gegen Mittag mehr als eineinhalb Stunden. Der Stau reichte bis über Grödig (Flachgau) hinaus.
Suchaktion im Lungau wegen Starkregens abgebrochen

Suchaktion im Lungau wegen Starkregens abgebrochen

Seit knapp einer Woche wurde im Lungau entlang der Mur nach einem vermissten 73-Jährigen gesucht. Am Samstag waren abermals rund 40 Wasserretter aus dem gesamten Bundesland im Einsatz. Wegen des anhaltenden Regens musste die Suche am Nachmittag aber abgebrochen werden.
Hans Mayr wird Geschäftsführer bei der Kainz-Gruppe

Hans Mayr wird Geschäftsführer bei der Kainz-Gruppe

Ex-Verkehrs- und Wohnbau-Landesrat Hans Mayr hat einen neuen Job in der Privatwirtschaft: Er übernimmt das operative Geschäft der Kainz-Gruppe als Geschäftsführer. Firmengründer und Eigentümer Rudolf Kainz zieht sich nach 25 Jahren an der Spitze zurück, heißt es in einer Aussendung am Freitag.
Italientief bringt kräftigen Regen und Gewitter

Italientief bringt kräftigen Regen und Gewitter

Der Alpenraum gerät im Laufe des Wochenendes unter den Einfluss eines Tiefs mit Kern über Norditalien. Der Tiefdruckeinfluss setzt sich auch zu Beginn der kommenden Woche fort, laut den Experten der Österreichischen Unwetterzentrale sind dabei gebietsweise große Regenmengen zwischen 70 und 120 Litern pro Quadratmeter zu erwarten.
Arbeitszeit: Diese Regelungen gelten ab Samstag

Arbeitszeit: Diese Regelungen gelten ab Samstag

Auch einen Tag vor Inkrafttreten sind noch nicht alle Fragen rund um das Arbeitszeitgesetz restlos geklärt. Arbeiterkammer, Gewerkschaft (ÖGB) und Arbeitnehmerbund (ÖAAB) haben Tipps für die Salzburger Arbeitnehmer parat.
Alles neu in Mariapfarr im Jubiläumsjahr

Alles neu in Mariapfarr im Jubiläumsjahr

Zuerst die Renovierung der Pfarrkirche, dann die Erhebung zur Basilica minor und nun auch ein erweitertes sowie völlig neu gestaltetes Museum, das Ende September eröffnet wird. Das Stille-Nacht-Jubiläumsjahr war für die Gemeinde Mariapfarr (Lungau) Anlass, große Projekte umzusetzen. Hier hat Joseph Mohr übrigens den Text zum weltbekannten Weihnachtslied verfasst.
Ferienende bringt in Salzburg Stau

Ferienende bringt in Salzburg Stau

In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland gehen die Ferien an diesem Wochenende zu Ende. Salzburgs Schüler haben indes noch eine Woche frei. Da auch in Tschechien und der Slowakei am Montag wieder die Schule beginnt, rechnen die Autofahrerklubs mit einem starken Reisewochenende. In Salzburg trifft das vor allem die Tauernautobahn A10.
Weiterhin fieberhafte Suche nach vermisstem Angler im Lungau 

Weiterhin fieberhafte Suche nach vermisstem Angler im Lungau

Die Suche nach dem seit Sonntag vermissten Angler im Lungau geht an Land und zu Wasser unvermindert weiter. Am Freitag werden deswegen auch wieder die Vermisstensuchhunde der Polizei mit dabei sein und am Samstag wird die Wasserrettung nochmals mit rund 40 Leuten die Mur absuchen.
ÖGB und AK zu Arbeitszeit: "Unterschreiben Sie nichts!"

ÖGB und AK zu Arbeitszeit: "Unterschreiben Sie nichts!"

Kurz vor Inkrafttreten des neuen Arbeitszeitgesetzes mit 1. September lehnen Gewerkschaften und Arbeiterkammer die Anhebung der Höchstarbeitszeit auf 12 Stunden pro Tag und 60 Stunden pro Woche weiterhin ab und warnen davor, dass Arbeitnehmer von ihren Arbeitgebern über den Tisch gezogen werden könnten. "Unterschreiben Sie nichts!", warnt etwa die AK Kärnten am Donnerstag.
Sommer 2018 war viertwärmster in der Messgeschichte

Sommer 2018 war viertwärmster in der Messgeschichte

Der heurige Sommer geht als viertwärmster in die Messgeschichte ein: Der Sommer war um zwei Grad wärmer als der Durchschnitt und hatte zwei bis drei Mal so viele Hitzetage vorzuweisen. Die höchste Temperatur registrierte die ZAMG am 9. August mit 37,3 Grad im oberösterreichischen Enns. Zudem war die Saison laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) sehr trocken.
Ein Drittel der Salzburger Männer ist übergewichtig

Ein Drittel der Salzburger Männer ist übergewichtig

Rund ein Drittel der untersuchten Männer in Salzburg ist schwer übergewichtig oder weist Auffälligkeiten außerhalb der medizinischen Norm auf. Diese Ergebnisse lieferte die Initiative "Salzburger Männergesundheit". Bei der Aktion wurden 965 Männer untersucht.
Wetterwechsel: Kaltfront bringt Regen nach Salzburg

Wetterwechsel: Kaltfront bringt Regen nach Salzburg

Eine Kaltfront erreicht in der Nacht auf Donnerstag das Land Salzburg. Mit kräftigem Regen und Wind ist zu rechnen, Unwetter sind allerdings nicht zu erwarten, wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) auf Anfrage mitteilte.
Suche nach vermisstem Angler im Lungau: "Chancen schwinden mit jeder Stunde"

Suche nach vermisstem Angler im Lungau: "Chancen schwinden mit jeder Stunde"

Die Suche nach einem abgängigen Angler an der Mur im Lungau verläuft bislang erfolglos. Der seit Sonntag laufende und personalintensive Einsatz wird nun etwas zurückgefahren. Erschwerend dürfte sich der für Donnerstag erwartete Wetterumschwung auf die Suchaktion auswirken.
Salzburger Berg- und Naturwacht leisten mehr als 90.000 ehrenamtliche Stunden

Salzburger Berg- und Naturwacht leisten mehr als 90.000 ehrenamtliche Stunden

90.000 Stunden leisteten im Vorjahr die 479 ehrenamtlichen Mitglieder der Berg- und Naturwacht in Salzburg. „Die Mitglieder leisten einen wichtigen Beitrag für den Erhalt unserer wunderschönen Natur“, würdigt Landesrätin Maria Hutter (ÖVP) deren Engagement.
Pensionist im Lungau weiter vermisst

Pensionist im Lungau weiter vermisst

Die Suche nach dem vermissten Angler im Lungau endete auch am Dienstag erfolglos. Die groß angelegte Suchaktion nach dem Mann läuft bereits seit Sonntagabend, seine Angelrute und Jacke wurden mittlerweile gefunden. Am Mittwoch wird die Suche fortgesetzt.
EU-Finanzstrafe: Land Salzburg legt keine Berufung ein

EU-Finanzstrafe: Land Salzburg legt keine Berufung ein

Der Bund und das Land Salzburg werden die EU-Geldstrafe in der Höhe von 26,8 Millionen Euro wegen falsch angegebener Schulden akzeptieren und keine Berufung einlegen. Denn einerseits seien die Chancen auf Erfolg nicht abzuschätzen, andererseits bestehe aber das Risiko, dass die Strafe dann viel höher ausfällt. Die Salzburger Landesregierung hat sich daher zur Annahme der Strafe entschieden.
Ungewöhnliche Pannenhilfe in Mauterndorf

Ungewöhnliche Pannenhilfe in Mauterndorf

Eine Panne mit seinem Rollstuhl hat Johann Fersterer aus Lamprechtshausen (Flachgau) am Wochenende in Mauterndorf (Lungau) erlitten. Die "Gelben Engel" vom ÖAMTC rückten zu einem ungewöhnlichen Einsatz aus.
Die kälteste Augustnacht seit 1998

Die kälteste Augustnacht seit 1998

"Das war die kälteste Augustnacht in Österreich seit 1998", resümiert Gerhard Hohenwarter von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Montagfrüh. Der kälteste bewohnte Orte war dabei St. Jakob im Defereggental in Tirol (-0,9 Grad). Direkt danach folgten mit Mariapfarr (-0,6 Grad) und St. Michael im Lungau (-0,3 Grad) zwei Salzburger Gemeinden.
Großaufgebot an Einsatzkräften sucht Mur nach Vermissten ab

Großaufgebot an Einsatzkräften sucht Mur nach Vermissten ab

Eine große Suchaktion läuft seit Sonntagabend im Lungau. Einsatzkräfte der Feuerwehr, Wasserrettung und Polizei suchen nach einem vermissten Einheimischen. Zuletzt wurde er beim Fischen an der Mur gesehen. Mittlerweile wurde der Anorak des Vermissten gefunden. Die Suche am Montag endete erfolglos.
Schnee: Gasteinertal zeigt sich winterlich im August

Schnee: Gasteinertal zeigt sich winterlich im August

Nach dem Wettersturz der vergangenen Tage schneite es in Österreich stellenweise bis auf 1.500 Meter herab. Im Gasteinertal (Pongau) fiel Schnee sogar bis auf 900 Meter.
Reiseverkehr: Viel Stau auf Salzburgs Straßen

Reiseverkehr: Viel Stau auf Salzburgs Straßen

Auch am Samstag waren zahlreiche Reisende auf Salzburgs Straßen unterwegs. Besonders betroffen war die Tauernautobahn (A10). Die Autofahrt zwischen Salzburg und Villach auf der rund 200 Kilometer langen Strecke dauerte gegen 10.30 Uhr rund 100 Minuten länger, informierte der ARBÖ. Am Nachmittag musste man vor allem auf der Fahrt in den Norden Geduld beweisen. So bildete sich vor dem Walserberg ein Rückstau von satten 26 Kilometern.
Kaltfront lässt es bis auf 1.600 Meter schneien

Kaltfront lässt es bis auf 1.600 Meter schneien

Schneefälle bis auf 1.600 Meter bringt ein Kaltlufteinbruch in der Nacht auf Sonntag, prognostizierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Samstag. In niederen Lagen hält sich Regen, wobei sich der Niederschlags-Hotspot Salzburgs am Nachmittag in die südlichen Landesteile verlagert.

Lungau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern


Trauerfälle aus dem Lungau