Sommercard Mobil: Nationalpark Hohe Tauern erhält Klima-Preis

Sommercard Mobil: Nationalpark Hohe Tauern erhält Klima-Preis

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern (Pinzgau) wurde am Donnerstag von Umweltminister Andrä Rupprechter im Beisein von Landesrat Josef Schwaiger in Salzburg als "klima:aktiv mobil Projektpartner" ausgezeichnet. Der Klima-Preis wurde verliehen, da die Ferienregion für die Urlauber eine Alternative zum Auto geschaffen hat – die "Nationalpark Sommercard MOBIL".
Feierlicher Festakt zum Jubiläum "200 Jahre Salzburg bei Österreich"

Feierlicher Festakt zum Jubiläum "200 Jahre Salzburg bei Österreich"

Am 14. April 1816 wurde der Vertrag von München geschlossen, mit dem Salzburg zu Österreich kam. Auf den Tag genau zwei Jahrhunderte später fand am Donnerstag in der Residenz der Stadt Salzburg eine Festveranstaltung statt. Dabei stand das Jubiläum "200 Jahre Salzburg bei Österreich" im Mittelpunkt.
200 Jahre Salzburg bei Österreich: Grenzsteine erinnern

200 Jahre Salzburg bei Österreich: Grenzsteine erinnern

Das Bundesland Salzburg feiert heuer seine 200-jährige Zugehörigkeit zu Österreich. Grenzsteine erinnern noch heute an die wechselvolle Geschichte und die einstige Zugehörigkeit zu Bayern. "Diese ‚Marksteine‘ sind heute wertvolle Wegzeichen mit Bedenkfunktion", betont Michael Neureiter. Wir blicken zurück. 

  • Bilder vom Festakt
  • Hier stehen die Grenzsteine
  • 			Gewitter über Salzburg I
  • 			Gewitter über Salzburg II
FOTO
Trendmonitor: So tickt Österreichs Jugend

Trendmonitor: So tickt Österreichs Jugend

Teenager und junge Erwachsene in Österreich sind überwiegend gut gelaunt - am Abend noch mehr als in der Früh. Das ist das Ergebnis einer Umfrage zum Tagesablauf der 14- bis 29-Jährigen für den Jugend Trendmonitor von Marketagent.com und der Eventagentur DocLX. Wenig Sport steht bei der "Generation Y" eine ausgewogene Ernährung gegenüber. In das Wochenende wird meistens ausgelaugt gestartet.
Salzburger Studentin fälschte für Familienbeihilfe Diplomzeugnis

Salzburger Studentin fälschte für Familienbeihilfe Diplomzeugnis

Eine 21-jährige Studentin aus dem Pinzgau hat sich am Donnerstag wegen versuchten schweren Betrugs vor dem Landesgericht Salzburg verantworten müssen. Die junge Frau hatte im Vorjahr eine Prüfung nicht bestanden und erhielt darum ihr erstes Diplomzeugnis nicht. Weil damit auch der erforderliche Nachweis für die Familienbeihilfe wegfiel, fälschte sie das Zeugnis und schickte es ans Finanzamt.
Mittersill: Einbrecher erbeuten Geld und 300 Stangen Zigaretten

Mittersill: Einbrecher erbeuten Geld und 300 Stangen Zigaretten

Die Trafikeinbrüche im Bundesland Salzburg scheinen sich zu häufen: In der Nacht auf Donnerstag haben Einbrecher nun in Mittersill (Pinzgau) zugeschlagen.
Knapp 16.000 Blitze bei Frühlingsgewitter

Knapp 16.000 Blitze bei Frühlingsgewitter

Ab dem späten Mittwochnachmittag entluden sich die ersten heftigen Gewitter des Jahres 2016 in Teilen Österreichs. Insgesamt registrierte das eigene Blitzmessnetz des Wetterdienstes UBIMET 15.969 Blitzentladungen, die meisten in Salzburg sowie in Ober- und Niederösterreich. Neben zahlreichen Blitzeinschlägen kam es gebietsweise zu starkem Regen, Sturm und Hagel. Deutlich ruhiger verlaufen dann die kommenden Tage.
Zahlreiche Salzburger Firmen von DHL-Betrug betroffen

Zahlreiche Salzburger Firmen von DHL-Betrug betroffen

Der Betrug mit gefälschten E-Mails des Logistikkonzerns DHL nimmt derzeit in Salzburg "alarmierende Ausmaße" an, warnte Wolfgang Haim von der Polizei Salzburg am Mittwoch gegenüber SALZBURG24. Vor allem kleinere Firmen in Salzburg seien betroffen. Der Experte rät den Unternehmern, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.
Glyphosat: EU für kürzere Zulassungsdauer, Salzburg für sektorales Verbot

Glyphosat: EU für kürzere Zulassungsdauer, Salzburg für sektorales Verbot

In der EU steht eine Entscheidung an, ob die Verwendung des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat für weitere 15 Jahre erlaubt werden soll. Österreichs Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit forderte bereits Einschränkungen, Agrarminister Andrä Rupprechter (ÖVP) stellte sich hinter die Expertenzweifel. Das EU-Parlament forderte eine kürzere Zulassungsdauer auf sieben Jahre. In Salzburg einigte man sich indes auf ein sektorales Verbot.
Hochwasserschutz: Land Salzburg investiert 2016 knapp 13 Millionen Euro

Hochwasserschutz: Land Salzburg investiert 2016 knapp 13 Millionen Euro

Rund 13 Millionen Euro sollen 2016 im Land Salzburg in den vorbeugenden Hochwasserschutz investiert werden. Derzeit sind in allen betroffenen Bezirken die Baumaßnahmen für Hochwasserschutzprojekte in vollem Gange. Wir geben euch einen detaillierten Überblick.
Finanzausgleich zu kompliziert: Falsche Berechnungen auch in Salzburg

Finanzausgleich zu kompliziert: Falsche Berechnungen auch in Salzburg

Der Finanzausgleich regelt die Verteilung der Steuern auf Bund, Länder und Gemeinden. Die Regeln sind aber selbst für Insider nur schwer zu verstehen, denn wie ein Mittwoch veröffentlichter Rechnungshofbericht zeigt, haben insgesamt fünf Länder die Zuweisung an ihre Gemeinden falsch berechnet - Salzburg sogar über Jahre.
BP-Wahl: Salzburg wählt von 6.30 bis 16 Uhr

BP-Wahl: Salzburg wählt von 6.30 bis 16 Uhr

Die Wahl des neuen Bundespräsidenten oder der neuen Bundespräsidentin rückt immer näher. In Salzburg öffnen die Lokale frühestens um 6.30 Uhr. Knapp 400.000 Wahlberechtigte sind im Bundesland zum Gang an die Wahlurne aufgerufen.
E-Autos sind im Bundesland Salzburg auf dem Vormarsch

E-Autos sind im Bundesland Salzburg auf dem Vormarsch

Die Zahl der neu zugelassenen E-Autos im Bundesland Salzburg hat sich in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 verdoppelt. Die meisten Neuanmeldungen wurden in der Stadt Salzburg verzeichnet. Der Umstieg auf Stromfahrzeuge sei aber keine Rundumlösung in Punkto Klimawandel, so der VCÖ. Dort fordert man den Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel.
Hans Mayr gründet eigene Partei

Hans Mayr gründet eigene Partei

Anstatt sich eine neue Partei zu suchen, hat Hans Mayr nach seinem Zerwürfnis mit dem Team Stronach einfach eine eigene Partei gegründet. Ein Name steht aber noch nicht fest. Als Parteifarbe soll Lila herhalten. Kommende Woche will Mayr die Partei offiziell vorstellen.
Zell am See: Zwei Männer bei Streit verletzt

Zell am See: Zwei Männer bei Streit verletzt

Zwei Männer gerieten am Dienstag kurz nach Mittag in einer Asylunterkunft in Zell am See (Pinzgau) in Streit. Schließlich wurden sie handgreiflich.
Rauris: 62-Jähriger bei Alpinunfall schwer verletzt

Rauris: 62-Jähriger bei Alpinunfall schwer verletzt

Ein 62-jähriger Oberösterreicher stürzte am Dienstag bei einer Skitour in Rauris (Pinzgau) schwer. Der Schwerverletzte wurde per Hubschrauber abtransportiert.
SALZBURG24-Titelbild-Challenge: Das ist euer Favorit des Monats April

SALZBURG24-Titelbild-Challenge: Das ist euer Favorit des Monats April

Mit der SALZBURG24-Titelbild-Challenge machen wir uns jeden Monat wieder auf die Suche nach unserem neuen Facebook-Titelbild des Monats. Jetzt steht euer April-Favorit fest: Mit ganzen 358 "likes", neun "wows" und sechs "loves" habt ihr das Bild von Sandra Kendlbacher zum absoluten Sieger gekürt.
Salzburg startet Prävention gegen sexuelle Übergriffe im Jugendsport

Salzburg startet Prävention gegen sexuelle Übergriffe im Jugendsport

In diesen Tagen erhalten alle Salzburger Sportvereine Post vom Land, die ein heikles Thema anspricht: sexuelle Übergriffe im Sport. Mit Plakaten, Workshops und Vorträgen sollen Kinder, Eltern, Vereine und Trainer für das Thema sensibilisiert werden. Es gehe darum, hinzuschauen und früh Signale zu erkennen, begründete Sportlandesrätin Martina Berthold (Grüne) am Dienstag das Präventionsprogramm.
Umweltbundesamt will ab 2020 keine Diesel- und Benzinautos mehr

Umweltbundesamt will ab 2020 keine Diesel- und Benzinautos mehr

Das zum ÖVP-geführten Landwirtschafts- und Umweltministerium gehörende Umweltbundesamt lässt in einer Studie zur Energiewende mit ambitionierten Forderungen aufhorchen. Schon ab dem nächsten Jahrzehnt sollen keine Benzin- und Dieselautos mehr verkauft werden, sondern nur mehr Stromfahrzeuge. Weiters wird eine CO2-Steuer verlangt. Im Gegenzug soll der Öffi-Verkehr ausgebaut werden.
Aprilwetter in Salzburg: Schauer und Gewitter wechseln sich mit Sonne ab

Aprilwetter in Salzburg: Schauer und Gewitter wechseln sich mit Sonne ab

Die Wochenmitte bringt typisches Aprilwetter: Zahlreiche Regenschauer und Gewitter wechseln sich mit sonnigen Phasen ab. Am meisten Regen fällt in Summe entlang der Nordalpen, wetterbegünstigt bleibt hingegen der Süden. Dazu ist es laut dem Wetterdienst UBIMET überall mild.
Salzburger SPÖ trennt sich von Landesparteigeschäftsführer Felix Müller

Salzburger SPÖ trennt sich von Landesparteigeschäftsführer Felix Müller

Die Salzburger SPÖ trennt sich von ihrem Landesparteigeschäftsführer Felix Müller. Die Entscheidung fiel am Montagabend einstimmig im SPÖ-Parteipräsidium. Grund für den Schritt waren Auffassungsunterschiede über den zukünftigen Kurs und die inhaltliche Strategie der Partei, auch in Hinblick auf die kommende Landtagswahl im Jahr 2018. Parteiintern galt Müller schon länger als umstritten.
In Salzburg inhaftierte Terrorverdächtige hatten Marschbefehl von IS

In Salzburg inhaftierte Terrorverdächtige hatten Marschbefehl von IS

Die seit Dezember in Salzburg verhafteten mutmaßlichen Jihadisten sollen direkt von der Terrormiliz "Islamischer Staat" beauftragt worden sein, Terrorakte auszuüben. Der Marschbefehl soll direkt vom IS gekommen sein.
Freunde lachen anders als Fremde: Gelächter verrät Beziehungsstatus

Freunde lachen anders als Fremde: Gelächter verrät Beziehungsstatus

Stimmen zwei Menschen in Gelächter ein, können Außenstehende daraus erkennen, ob sie Freunde oder Fremde sind, fand ein Forscherteam mit österreichischer Beteiligung heraus. Dazu müssen sie weder der selben Kultur angehören, noch die Lachenden sehen, berichten die Forscher im Fachmagazin "PNAS". Lachen zeige daher verlässlich den Beziehungsstatus an und hat wohl zur sozialen Evolution beigetragen.
7,6 Millionen Euro für Hochwasserschutz in Weißbach bei Lofer

7,6 Millionen Euro für Hochwasserschutz in Weißbach bei Lofer

Die Bauarbeiten zu einem der größten Hochwasserschutzprojekte Salzburgs sind derzeit in Weißbach bei Lofer (Pinzgau) in vollem Gange. Nachdem das Hochwasser im Sommer 2013 die 430-Einwohner-Gemeinde schwer getroffen hatte, investieren Bund, Land und die beiden Gemeinden Weißbach bei Lofer und Saalfelden nun insgesamt 7,6 Millionen Euro in einen verlässlichen Hochwasserschutz. Landesrat Josef Schwaiger machte sich am Montag ein Bild vom Baufortschritt.
Irrtümlich über Grenze: Polizei stoppt mutmaßlichen Schlepper

Irrtümlich über Grenze: Polizei stoppt mutmaßlichen Schlepper

Die deutsche Polizei hat am Sonntagabend auf der Autobahn Salzburg-München einen mutmaßlichen Schlepper gestoppt. Der in Österreich lebende Araber (30) wollte offenbar vier Iraker illegal über die Grenze bringen. Gegenüber der Polizei sprach der Mann von einem Missverständnis. Er sei bei der Heimfahrt nach Wien trotz Navigationsgerät vom Weg abgekommen und versehentlich über die Grenze gefahren.

Pinzgau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern