Salzburg24.at » Salzburg-Stadt http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Wed, 27 May 2015 21:44:00 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 30-jähriger Salzburger betrügt 80 Mal: Anklage http://www.salzburg24.at/30-jaehriger-salzburger-betruegt-80-mal-anklage/4341742 http://www.salzburg24.at/30-jaehriger-salzburger-betruegt-80-mal-anklage/4341742#comments Wed, 27 May 2015 14:01:18 +0000 http://4341742

Ein 30-jähriger Salzburger muss sich bei einem Prozess ab 10. Juni in Salzburg wegen schweren gewerbsmäßigen Betruges in rund 80 Fakten verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat drei Anklagen gegen ihn erhoben. Der Hauptvorwurf: Er soll als faktischer Geschäftsführer von Firmen seinen Vertragspartnern Zahlungsfähigkeit vorgetäuscht und so einen Gesamtschaden von rund 500.000 Euro verursacht haben.

Strohmänner übernehmen Entscheidungen

Der Beschuldigte sitzt seit Oktober 2014 in der Justizanstalt Salzburg in Untersuchungshaft. Der 30-Jährige habe “Strohmänner und -frauen” vorgeschickt, welche die Geschäftsführung nur formal übernommen hätten, obwohl sie in die Entscheidungen des Betriebes gar nicht eingebunden gewesen seien, lastet ihm die Staatsanwaltschaft an.

Viele Geschäfte, keine Zahlungen

Die Geschäfte habe tatsächlich der Angeklagte geführt, wobei er eine Zahlungswilligkeit nur vorgespiegelt habe. Bei den Unternehmen handle es sich unter anderem um einen Verkaufshop für Sportbekleidung und um Gastronomiebetriebe wie ein Internetcafe, ein Sportwettencafe, Nacht- beziehungsweise Tanzlokale in Salzburg und Tirol. Es wurden auch Mieten nicht bezahlt, hieß es. Als Tatzeitraum wurde 2011 bis 2014 angegeben.

Laut den Anklagen soll der Salzburger großartige Geschäftsideen entworfen haben. Das dazu nötige Stammkapital für die Umsetzung habe aber gefehlt. Der Mann, der schon mehrmals wegen Betruges vor Gericht gestanden sei, habe sich Geld ausgeborgt und sei es dann schuldig geblieben. Auch habe er einen Security-Dienst anbieten wollen und dafür Gelder lukriert, diese dann aber an anderer Stelle zum “Stopfen von Löchern” eingesetzt. Gegen den 30-Jährigen würden auch seit Jahren von mehreren Gläubigern erfolglos Exekutionen geführt werden.

Betrüger war kokainabhängig

Der Angeklagte bekennt sich teilweise schuldig, wie sein Verteidiger Franz Essl am Mittwoch gegenüber der APA erklärte. “Er ist kein Schwerkrimineller. Er hat sich mit viel Enthusiasmus bei den Lokalen eingebracht, hat dort auch immer persönlich mitgearbeitet. Er hat sich aber um die Finanzierung der Investitionen zu wenig gekümmert. Mitverantwortlich ist sicher auch, dass er keine qualifizierten Berater zur Seite hatte.”

Zumindest phasenweise sei sein Mandant kokainabhängig gewesen. “Dabei hat er den Überblick über seine Geschäfte verloren. Die Schuldfrage wird im Beweisverfahren zu klären sein.” Der Beschuldigte sei “Opfer seiner jugendlichen Begeisterungsfähigkeit”, meinte der Anwalt. So sei der Mann im April 2013 in München zwischen rivalisierenden Rockerbanden, den “Hells Angels” und den “Bandidos”, geraten und bei der Prügelei schwer verletzt worden.

Prozess in Salzburg

Der Strafprozess findet im Ersatzquartier des Landesgerichtes Salzburg in der Weiserstraße 22 statt. Bis 3. Juli wurden acht Verhandlungstage anberaumt. In der ersten Anklage sind zwei weitere Österreicher mitbeschuldigt: Einem 31-jähriger Osttiroler wird schwerer Betrug und einem 35-jährigen Salzburger schwerer Betrug als Beteiligter und Verleumdung vorgeworfen. Dem Hauptbeschuldigten 30-Jährigen wird noch Untreue, betrügerische Krida und Urkundenfälschung angelastet.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/30-jaehriger-salzburger-betruegt-80-mal-anklage/4341742/?feed=comments-rss2 0
Nach Crash in Itzlinger Hauptstraße: Mofalenkerin verweigert Alkotest http://www.salzburg24.at/nach-crash-in-itzlinger-hauptstrasse-mofalenkerin-verweigert-alkotest/4341491 http://www.salzburg24.at/nach-crash-in-itzlinger-hauptstrasse-mofalenkerin-verweigert-alkotest/4341491#comments Wed, 27 May 2015 11:05:21 +0000 http://4341491

Beim Abbiegen kam am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr eine 59-jährige Salzburgerin auf der Itzlinger Hauptstraße zu Sturz. Dabei verletzte sie sich leicht an der linken Hand, berichtete die Polizei.

Itzlinger Hauptstraße: Alkotest verweigert

Den Alkomattest verweigerte die Salzburgerin. Aus dem Grund wird bei ihr demnächst eine Anzeige in das Haus flattern.

]]>
http://www.salzburg24.at/nach-crash-in-itzlinger-hauptstrasse-mofalenkerin-verweigert-alkotest/4341491/?feed=comments-rss2 0
Bettelverbot: Polizei will sich zurückhalten http://www.salzburg24.at/bettelverbot-polizei-will-sich-zurueckhalten/4341368 http://www.salzburg24.at/bettelverbot-polizei-will-sich-zurueckhalten/4341368#comments Wed, 27 May 2015 11:12:58 +0000 http://4341368

Das umstrittene sektorale Bettelverbot in der Stadt Salzburg gilt ab 2. Juni, wie der Magistrat am Mittwoch informierte. In den ersten zwei bis drei Wochen der neuen Regelung werde aber auf Information und nicht auf Strafen gesetzt. “Die Polizei wird sehr zurückhaltend agieren”, außer es werden Personen wiederholt beim Betteln in nicht erlaubten Zonen erwischt, hieß es.

Sektorales Bettelverbot: Bis zu 500 Euro Strafe

Diese Übergangsfrist wurde am Dienstag bei einem Treffen von Vertretern der Bezirksverwaltung, Baurechtsamt, Jugendamt, Polizei und Caritas beschlossen. Vereinbart wurde auch ein ständiger und direkter Kontakt zwischen Caritas-Streetworkern und der Polizei. Ab Mitte Juni kann es dann für unerlaubtes Betteln Konsequenzen geben, bei mehrmaligem Verstoß gegen die Verordnung blüht eine Verwaltungsstrafe von bis zu 500 Euro.

Hier ist das Betteln verboten

Formal stützt sich das sektorale Bettelverbot auf eine Verordnung des Landes, die es Kommunen freistellt, das Betteln dort zu verbieten, wo die ungehinderte Nutzung des öffentlichen Raumes nicht mehr möglich ist. Konkret wird das Betteln von 8.00 bis 19.00 Uhr in der Linzergasse, am Platzl, in der Getreidegasse samt Durchgängen, im Sterngäßchen, Badergäßchen, am Rathausplatz, in der Judengasse, auf der Staatsbrücke, auf dem Makartsteg und auf dem Kommunalfriedhof verboten. Zudem wird es auf dem Wochenmarkt Schranne, auf dem Grünmarkt und dem Lehener Wochenmarkt von 7.00 bis 14.00 Uhr und am Rupertikirtag sowie am Christkindlmarkt von 10.00 bis 19.00 Uhr untersagt.

So soll das Bettelverbot koordiniert werden

Zur Koordinierung des Bettelverbotes haben Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer (SPÖ) und Vizebürgermeister Harald Preuner (ÖVP) ein “regelmäßiges Behördentreffen” vereinbart. Die nächste Runde findet in rund vier Wochen statt. “Kundgemacht wird das Verbot am 1. Juni im Amtsblatt, rechtswirksam wird es am 2. Juni”, hieß es aus dem Büro von Preuner.

Mit dem Verbot soll der Zuwachs an Bettlern in der Stadt Salzburg – gezählt werden bis zu 180 täglich – eingedämmt werden. Die Verordnung wurde in der Vorwoche mehrheitlich im Gemeinderat mit den Stimmen von SPÖ, ÖVP, FPÖ und der Ein-Mann-Liste “Bürger für Salzburg” beschlossen. Gegen das Verbot hatten sich die Bürgerliste (die Grünen in der Stadt Salzburg, Anm.) und die NEOS ausgesprochen.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/bettelverbot-polizei-will-sich-zurueckhalten/4341368/?feed=comments-rss2 11
Wetter: Der Regen legt endlich eine Pause ein http://www.salzburg24.at/wetter-der-regen-legt-endlich-eine-pause-ein/4341182 http://www.salzburg24.at/wetter-der-regen-legt-endlich-eine-pause-ein/4341182#comments Wed, 27 May 2015 08:37:29 +0000 http://4341182 Freundlich und vielfach sonnig mit Temperaturen von bis zu 23 Grad zeigt sich der Donnerstag. Dunst und flache Frühnebel lösen sich rasch auf. Mit kurzen Schauern ist erst gegen Abend zu rechnen.

Wetter: 20 bis 25 Grad in Salzburg

Auch der Freitag verläuft recht sonnig und warm mit hohen dünnen Wolken, auf den Bergen wird es leicht föhnig. Die Höchstwerte klettern auf 21 bis 25 Grad. Am späten Nachmittag oder Abend entsteht über den Bergen der Nordalpen und Niederen Tauern kurze sommerlicher Schauer.

Störungen am Samstag und Dienstag

Der Trend setzt sich weiter fort, die Temperaturen bleiben vielerorts bei 20 bis 25 Grad. Nur am Samstag und Dienstag ist vereinzelt noch mit Störungen zu rechnen, heißt es von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) gegenüber SALZBURG24.

 

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/wetter-der-regen-legt-endlich-eine-pause-ein/4341182/?feed=comments-rss2 0
Ehrengrab für Karlheinz Böhm in Salzburg fertiggestellt http://www.salzburg24.at/ehrengrab-fuer-karlheinz-boehm-in-salzburg-fertiggestellt/4340566 http://www.salzburg24.at/ehrengrab-fuer-karlheinz-boehm-in-salzburg-fertiggestellt/4340566#comments Tue, 26 May 2015 15:01:08 +0000 http://4340566 Der ehemalige Schauspieler Karlheinz Böhm war am 29. Mai 2014 im Alter von 86 Jahren in Grödig bei Salzburg gestorben. Die Beisetzung fand am 13. Juni am Kommunalfriedhof in der Stadt Salzburg im engsten Familien- und Freundeskreis statt.

Schlichtes Ehrengrab für Böhm

Das Ehrengrab sei nach den Vorstellungen von Frau Böhm konzipiert worden und sehr schlicht gestaltet, erklärte der Sprecher der Familie. Es bestehe aus Untersberger Marmor, in den Stein sei ein Relief des Verstorbenen eingelassen. Weiters sei auch ein Zitat von Karlheinz Böhm zu lesen. Am oberen Rand des Grabes befinde sich eine Weltkugel aus Bronze, schilderte Erich R. Jeske.

Feierstunde für Karlheinz Böhm

Rund 50 Personen, vorwiegend Freunde, Bekannte und Weggefährten von Böhm, werden zu der Feier um elf Uhr erwartet. Die Stadt Salzburg vertritt Vizebürgermeister Harald Preuner (ÖVP). Er wird Grußworte an die Teilnehmer der Feier richten.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/ehrengrab-fuer-karlheinz-boehm-in-salzburg-fertiggestellt/4340566/?feed=comments-rss2 2
Über 300 Flüchtlinge in Zelten untergebracht http://www.salzburg24.at/ueber-300-fluechtlinge-in-zelten-untergebracht/4340476 http://www.salzburg24.at/ueber-300-fluechtlinge-in-zelten-untergebracht/4340476#comments Tue, 26 May 2015 13:12:38 +0000 http://4340476 In Thalham und Linz waren 80 bzw. 93 Flüchtlinge in Zelten untergebracht. Dass sich an den Platzproblemen nicht viel ändern wird, deuten die Antragszahlen vom Pfingstwochenende an. Insgesamt 716 Asylansuchen wurden während an den drei Tagen gestellt. Am Dienstag besuchten Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) und Landesrätin Martina Berthold (Grüne) die Zeltstadt in der Salzburger Alpenstraße.

Land Salzburg sucht weiter Dauerunterkünfte

“Täglich kommen Menschen zu uns, die vor Krieg, Verfolgung und entsetzlichen Zuständen in ihrer Heimat fliehen mussten”, sagte Landesrätin Berthold und zeigte sich über die breite Unterstützung der Landesregierung erfreut. “Um diesen Menschen Zuflucht zu gewähren, benötigen wir in Salzburg neben festen Übergangs-Quartieren dringend zusätzliche Dauerunterkünfte. Derzeit werden täglich zig Angebote von der Grundversorgungsstelle des Landes, dem Referat Soziale Absicherung und Eingliederung, geprüft und so schnell wie möglich umgesetzt. Ich bin sicher, dass Salzburg dieser Herausforderung gewachsen ist und wir diese Menschen versorgen können.”

Als Sofortmaßnahme hat der Landeshauptmann Landesrätin Berthold eine umgehende personelle Verstärkung der Grundversorgungsstelle zugesagt. Auch andere Landesstellen werden die Grundversorgungsstelle bei der Suche nach neuen Quartieren unterstützen. So hat der Landeshauptmann heute die StandortAgentur, die Betriebsansiedelungsgesellschaft des Landes, ersucht, sich aktiv in die Suche neuer Quartiere einzubringen und auch das erforderliche Personal bereitzustellen.

“Bei all diesen Bemühungen sind wir aber weiterhin auf die Zusammenarbeit mit möglichen privaten Quartiergebern und mit den Gemeinden angewiesen. Ich appelliere ausdrücklich an alle Gemeinden, die bisher keine Asylwerbenden aufgenommen haben, einen aktiven Beitrag zu leisten”, sagte der Landeshauptmann.

Klug bringt Kasernen wieder ins Spiel

Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) hat indes am Dienstag sein Angebot erneuert, bis zu 800 Asylwerber auf Kasernen-Gründen in den nächsten Monaten beherbergen zu können. Erste Begehungen finden diese Woche statt. Bereits im Juni könnten Flüchtlinge in Kasernen unterkommen. Das Bundesheer käme aber als Unterkunftsbetreiber nicht in Frage, Klug hatte die Volkshilfe oder Caritas ins Spiel gebracht.

Wenn nötig könnten neben den Kasernenunterkünften später auch zusätzlich bis zu 2.000 Personen in Containern untergebracht werden, sagte Klug am Rande einer Pressekonferenz in Wien. Sein Angebot sieht der Verteidigungsminister nur als “Überbrückung der Notstände” um temporäre Unterkünfte zu schaffen. Als mögliche Orte für die Asylunterkünfte nannte Klug die Kasernen in Vomp (Tirol), Tamsweg (Salzburg), Freistadt (OÖ) und Horn (NÖ).

Die meisten betroffenen Gemeinden liefen vergangene Woche umgehend gegen entsprechende Pläne Sturm, Flüchtlinge in Kasernen unterzubringen. Klug war von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) ersucht worden, angesichts der mittlerweile recht dramatischen Lage mit der Errichtung von drei Zeltstädten noch einmal zu prüfen, ob es in seinem Bereich Standorte gebe, die für die Unterbringung von Flüchtlingen genützt werden könnten.

(SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/ueber-300-fluechtlinge-in-zelten-untergebracht/4340476/?feed=comments-rss2 12
“Ampelpärchen” in Salzburg: Team Stronach ortet Gefahr http://www.salzburg24.at/ampelpaerchen-in-salzburg-team-stronach-ortet-gefahr/4340164 http://www.salzburg24.at/ampelpaerchen-in-salzburg-team-stronach-ortet-gefahr/4340164#comments Tue, 26 May 2015 10:40:55 +0000 http://4340164

“Um Unfälle zu reduzieren, müssen alle Maßnahmen getroffen werden, welche die Gedanken der Fußgänger auf den Verkehr richten und nicht auf homo- oder heterosexuelle Liebespärchen mit Herzchen”, erklärte Landesparteiobmann Helmut Naderer, der von Beruf Polizist ist. Er appellierte an die Stadt Salzburg, “nicht zusätzliche Gefahrenquellen zu schaffen”.

Mehr Gefahr durch Ampelpärchen?

Jeder Unfallstatistik sei zu entnehmen, dass sich auf Schutzwegen die meisten Unfälle mit Fußgängern ereignen. “Nun will man mit der linkslinken Spinnerei namens Ampelpärchen die Aufmerksamkeit der Fußgänger mit viel Steuergeld noch mehr ablenken”, echauffierte sich Naderer.Um Unfälle zu reduzieren, müssen alle Maßnahmen getroffen werden, welche die Gedanken der Fußgänger auf die den Verkehr richten und nicht auf homo- oder heterosexuelle Liebespärchen mit Herzchen“, so Naderer in einer Presseaussendung.

Die Klubreferentin des SPÖ-Gemeinderatsklub, Julia Rafetseder, sieht in den neuen Lichtzeichensujets keine Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit, wie sie am Dienstag zur APA sagte. “Das bringt ein positives Echo für die Stadt. Ich bin hundertprozentig davon überzeugt, dass die Ampelpärchen kein Verkehrssicherheitsproblem verursachen.”

SALZBURG24-User gegen Ampelpärchen

In einer von SALZBURG24 initiierten Umfrage sprach sich der Großteil der Befragten gegen die Ampelpärchen aus. Konkret stimmten von den 1.164 Teilnehmern 63 Prozent (729) gegen die Installation der Ampelpärchen. 22 Prozent (258) stimmten klar dafür und den restlichen 15 Prozent (177) war das Vorhaben der Stadt Salzburg egal.

Die meisten Salzburger stimmten gegen die Ampelpärchen./Pinpoll Die meisten Salzburger stimmten gegen die Ampelpärchen./Pinpoll ©

1.400 Euro pro Ampel

Die neuen Symbole sollen im Zentrum der Stadt Salzburg installiert werden: An den beiden Fußgängerübergängen vom Platzl zur Staatsbrücke und an dem Übergang von der Staatsbrücke zum Rathaus. An zwei Übergängen stellen die Ampelanlagen jeweils ein gleichgeschlechtliches Paar dar, die dritte Ampelanlage zeigt ein heterosexuelles Paar. Die Kosten pro Ampel betragen laut Rafetseder 1.400 Euro. Mit der Installierung müsse noch einige Wochen zugewartet werden, da die Anfertigung der Abdecklinsen für die Ampeln noch etwas dauern würden, sagte die Klubreferentin.

“Salzburg ist weltoffen und tolerant”

Initiiert hatte die Aufstellung der “Ampelpärchen” in Salzburg die sozialdemokratische Organisation für homosexuelle und transidente Menschen (Soho). “Die Installierung an diesen drei stark frequentieren Gehsteigen in der Altstadt sensibilisiert und zeigt, dass die Stadt Salzburg weltoffen und tolerant ist”, hatte SPÖ-Klubvorsitzender Bernhard Auinger in der Vorwoche erklärt. In Wien wurden an 49 Standorten Ampelpärchen angebracht. Zu sehen sind entweder ein Mann und eine Frau, zwei Frauen oder zwei Männer – Hand in Hand bzw. inklusive eines Herzchensymbols.

(SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/ampelpaerchen-in-salzburg-team-stronach-ortet-gefahr/4340164/?feed=comments-rss2 14
Was ist los in und um Salzburg? http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-60/4340129 http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-60/4340129#comments Tue, 26 May 2015 11:30:41 +0000 http://4340129

Freunde des geschriebenen Wortes kommen diese Woche beim Literaturfest 2015 auf ihre Kosten.

Mit einer ordentlichen Portion Humor läutet die Teddy Show am Freitag in der Salzburgarena das Wochenende ein.

Die Besucher des Crystalized – Ball des BGIBRG Hallein werden am Samstag zurück in die Zeit von Gatsby & Co. versetzt.

Für Motorsportbegeisterte steht das Wochenende wohl ganz im Zeichen der TCR International Series am Salzburgring.

 

 

Mittwoch, 27. Mai

 

Donnerstag, 28. Mai

 

Freitag, 29. Mai

 

Samstag, 30. Mai

 

Sonntag, 31. Mai

 

Montag, 1. Juni

 

Dienstag, 2. Juni

 

 

 

 

 

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-60/4340129/?feed=comments-rss2 0
Samariterbund bietet weiteres Haus für Flüchtlinge in Salzburg an http://www.salzburg24.at/samariterbund-bietet-mit-jugend-am-werk-weiteres-haus-fuer-fluechtlinge-in-salzburg/4340038 http://www.salzburg24.at/samariterbund-bietet-mit-jugend-am-werk-weiteres-haus-fuer-fluechtlinge-in-salzburg/4340038#comments Tue, 26 May 2015 10:11:14 +0000 http://4340038

In Radstadt im Pongau hat vor wenigen Wochen ein Haus für 40 Asylwerber eröffnet, nun folgt ein weiteres in Salzburg Stadt. “Der Samariterbund betreibt nun bereits in drei Bundesländern Häuser für Flüchtlinge. Wir setzen damit ein aktives Zeichen und schaffen für Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, ein neues Zuhause”, so Reinhard Hundsmüller, Bundesgeschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs. Die Flüchtlinge ziehen nun etappenweise in die Samariterbund-Häuser ein.

Samariterbund hilft bereits in Radstadt

In Salzburg hilft der Samariterbund bereits seit Anfang des Jahres aktiv gegen die Flüchtlingsproblematik anzukämpfen. Die Flüchtlingsunterkunft für die Stadt Salzburg ist in Liefering. Ingesamt sind vier Mitarbeiter des Samariterbundes und von Jugend am Werk für die Betreuung der rund 20 Asylwerber zuständig. Der Einzug der Flüchtlinge in das neue Haus ist bereits angelaufen. “Wir machen das, weil wir hier wirklich helfen können”, so Christian Dengg im Gespräch mit SALZBURG24. Auch bei einem privat initiieren Flüchtlingsqaurtier in Radstadt ist der Samariterbund bereits aktiv. Das Flüchtlingshaus wurde im Februar 2015 in einer Privatinitiative von der Familie Steiner mit Unterstützung zahlreicher Radstädterinnen und Radstädter geöffnet. Inzwischen hat ein hauptamtlicher Mitarbeiter des Samariterbundes die  Hauptbetreuung übernommen. In dem ehemaligen Jugendhotel leben derzeit rund 40 junge Männer im Alter zwischen 20 und 35 Jahren. Sie kommen aus zirka 15 verschiedenen Nationen (darunter Syrien, Afghanistan, Iran, Irak, Pakistan, Bangladesch, Russland, Marokko, Kongo, Nigeria, Sudan,…).

Quartier für Flüchtlinge in Radstadt./INITIATIVE FLÜCHTLINGSHILFE RADSTADT Quartier für Flüchtlinge in Radstadt./INITIATIVE FLÜCHTLINGSHILFE RADSTADT ©

Jugend am Werk betreut Flüchtlinge mit

Qualifizierte MitarbeiterInnen bieten ihnen fachliche Hilfe im Asylverfahren, Sprachkurse, einen nachvollziehbaren Alltag und Unterstützung rund um die Uhr an. “Die Themen Asyl und Integration werden seit der Flüchtlingstragödie am Mittelmeer weiterhin wichtig bleiben. Dies ist der richtige Weg zur Erfüllung der Asylquote”, so Reinhard Hundsmüller abschließend.

Samariterbund in ganz Österreich aktiv

Im Burgenland wurden mit den Samariterbund-Häusern in Oberpullendorf, Luising und in Jennersdorf bereits 40 Plätze für Asylwerber geschaffen. Das Haus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Podersdorf bietet zusätzlich Platz für 40 Jugendliche. Qualifizierte BetreuerInnen haben bereits ihre Arbeit begonnen. In Wien gibt der Samariterbund im “Haus Sidra” 30 jungen Flüchtlingen ein neues Zuhause. Im Haus Winkeläckerweg betreut der Samariterbund Wien im Auftrag des Fonds Soziales Wien weitere 150 AsylwerberInnen, es handelt sich dabei um Familien. Auch in Tirol werden die SamariterInnen Flüchtlinge betreuen, die in einer Mehrzweckhalle in Schwoich untergebracht werden. Aufgrund von kurzfristig eingeführten Grenzkontrollen zu Deutschland anlässlich des G7-Gipfels wird in Tirol mit einer relativ hohen Anzahl von Flüchtlingen gerechnet, die nach einem Aufgriff durch die Polizei von den Rettungsdienstorganisationen untergebracht bzw. versorgt werden sollen.

]]>
http://www.salzburg24.at/samariterbund-bietet-mit-jugend-am-werk-weiteres-haus-fuer-fluechtlinge-in-salzburg/4340038/?feed=comments-rss2 28
Das war euer Party-Wochenende http://www.salzburg24.at/das-war-euer-party-wochenende/4339911 http://www.salzburg24.at/das-war-euer-party-wochenende/4339911#comments Tue, 26 May 2015 09:37:22 +0000 http://4339911

Das Trumer Bierfest in Obertrum

trumer-bierfest2 Beim Trumer Bierfest wurde am Freitag in Obertrum gefeiert. /SALZBURG24/Wurzer ©

Den Auftakt machte am Freitag das Trumer Bierfest in Obertrum. Die DJs Danny Twice und Leave heizten dabei der Menge ein.

Törn Up und Auswärtsspiel in Salzburg

törnup2 Feinste Rockmusik gab es bei Törn Up auf die Ohren. /SALZBURG24/Wurzer ©

Am Samstag ging es weiter mit Törn Up im Rockhouse und Auswärtsspiel in der ARGEkultur. Während bei Törn Up Rockmusik die Besucher beschallte, gab es bei Auswärtsspiel feinste elektronische Musik auf die Ohren.

Infiniti Party Bad Vigaun

infiniti2 Der Stammtisch Infiniti organisierte eine ordentliche Sause in Bad Vigaun. /SALZBURG24/Wurzer ©

Wenn der Stammtisch Infiniti zur Party lädt, dann kommt jeder aus der Umgebung. So auch diesen Samstag in Bad Vigaun, wo am Rengerberg die Partymeute bis in die frühen Morgenstunden feierte.

Zeltfest Hüttschlag

hüttschlag2 Wie immer legendär: Das Hüttschlager Zeltfest. /SALZBURG24/Bauer ©

Wie jedes Jahr wurde auch heuer wieder ordentlich beim Hüttschlager Zeltfest gefeiert. Auch das schlechte Wetter konnte die Besucher nicht abhalten. Alle Bilder gibt’s hier:

42. Dult am Pfingstmontag

dult2 Bei dem vorübergehend guten Wetter strömten die Menschen am Sonntag zur Salzburger Dult. /Wildbild ©

Am Pfingstmontag zog es dann viele Salzburger zur Dult am Messzentrum. Da das Wetter besser wurde, war auch die ein oder andere Sonnenstunde am Nachmittag dabei. Da schmecken Bier und Grillhendl gleich noch besser.

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/das-war-euer-party-wochenende/4339911/?feed=comments-rss2 0
Betrüger mit drei Identitäten in Salzburg gefasst http://www.salzburg24.at/betrueger-mit-drei-identitaeten-in-salzburg-gefasst/4339909 http://www.salzburg24.at/betrueger-mit-drei-identitaeten-in-salzburg-gefasst/4339909#comments Tue, 26 May 2015 08:40:18 +0000 http://4339909

Im Zuge einer Lokalkontrolle in der Stadt Salzburg konnte bereits am 22. Februar 2015 ein 27-jähriger Serbe angetroffen werden, der sich mit einer gefälschten tschechischen Identitätskarte auswies. Außerdem wurden bei dem Mann geringe Mengen Cannabis und Amphetamine gefunden. Der Mann wurde damals vorerst in Schubhaft genommen und bei der Staatsanwaltschaft Salzburg zur Anzeige gebracht, so die Polizei in einer Aussendung am Dienstag.

Ermittlungen decken falsche Identitäten auf

Nach umfangreichen Erhebungen kamen neue Details an Licht: Der 27-Jährige verwendete von März 2012 bis zur Kontrolle am 22. Februar 2015 drei falsche Identitäten. Zum Zeitpunkt der Kontrolle war lediglich bekannt, dass er die von den Schengenfahndern erkannte, gefälschte tschechische Identitätskarte in Serbien um 1800,- Euro gekauft hatte. Mit der neuen Identität wollte er in Österreich arbeiten.

Betrüger schließt falsche Geschäfte ab

Der 27-Jährige schloss Verträge mit Banken, Autofirmen und Handyverträge ab. Bei den Taten wies er sich wechselweise mit zwei gefälschten bulgarischen Identitätskarten und einem gefälschten tschechischen Personalausweis aus. Es entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich. Der Serbe wurde in seinen Heimatort zurückgeführt.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/betrueger-mit-drei-identitaeten-in-salzburg-gefasst/4339909/?feed=comments-rss2 4
Massenschlägerei in Lehener Park fordert vier Verletzte http://www.salzburg24.at/massenschlaegerei-in-lehener-park-fordert-vier-verletzte/4339629 http://www.salzburg24.at/massenschlaegerei-in-lehener-park-fordert-vier-verletzte/4339629#comments Tue, 26 May 2015 04:55:01 +0000 http://4339629

Ein Streit unter etwa acht Jugendlichen ist am Pfingstmontag im Lehener Park eskaliert. Nachdem sich ein 18-jähriger Afghane und ein 16-jähriger Österreicher gegenseitig mit Fäusten geschlagen hatten und ein Freund dem Jüngeren zu Hilfe geeilt war, gingen rund sechs Afghanen mit Holzstöcken und Messern bewaffnet auf die Kontrahenten los. Vier Personen wurden leicht verletzt.

Das Rote Kreuz musste sich um vier Verletzte kümmern. /FMT-Pictures/MW Das Rote Kreuz musste sich um vier Verletzte kümmern. /FMT-Pictures/MW ©

Grund für Konflikt bislang unklar

Der Grund der Auseinandersetzung gegen 20.30 Uhr war vorerst nicht bekannt. Die polizeilichen Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Bei den Verletzten handelt es sich laut Polizei um zwei Afghanen und zwei Österreicher.
Während der Attacke hatte der 18-Jährige dem 16-Jährigen mit einem Holzstock auf die Stirn geschlagen. “Die anderen Beteiligten haben sich gegenseitig Faustschläge verpasst und mit Gürteln attackiert”, erklärte Polizei-Sprecher Ortwin Lamprecht am Dienstag auf Anfrage der APA. Die Messer seien bei dem Streit nicht aktiv eingesetzt worden.

 

(SALZBURG/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/massenschlaegerei-in-lehener-park-fordert-vier-verletzte/4339629/?feed=comments-rss2 45
Mega-Andrang auf Salzburger Dult bei herrlichem Frühlingswetter http://www.salzburg24.at/mega-andrang-auf-salzburger-dult-bei-herrlichem-fruehlingswetter/4339591 http://www.salzburg24.at/mega-andrang-auf-salzburger-dult-bei-herrlichem-fruehlingswetter/4339591#comments Tue, 26 May 2015 04:22:14 +0000 http://4339591

Am Samstag wurde die Salzburger Dult mit Bieranstich und Festreden offiziell eröffnet. Die Besucher dürfen sich auf abwechslungsreiche Thementage mit vielen Programmhöhepunkten freuen. Über 130 Fahrgeschäfte, Marktstände, Schieß- und Spielbuden stehen bereit.

Die Salzburger Dult lockt die Massen. /FMT-Pictures/MW Die Salzburger Dult lockt die Massen. /FMT-Pictures/MW ©

42. Salzburger Dult

Über 140.000 Besucher werden auch heuer wieder erwartet. Das Volkfest am Salzburger Messezentrum läuft noch bis zum 31. Mai. 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/mega-andrang-auf-salzburger-dult-bei-herrlichem-fruehlingswetter/4339591/?feed=comments-rss2 1
42. Dult: Volksfeststimmung trotz Schlechtwetters http://www.salzburg24.at/42-dult-volksfeststimmung-trotz-schlechtwetters/4339399 http://www.salzburg24.at/42-dult-volksfeststimmung-trotz-schlechtwetters/4339399#comments Mon, 25 May 2015 13:20:35 +0000 http://4339399 Noch bis Sonntag herrschte bei freiem Eintritt von 11 bis 24 Uhr reges Treiben und Volksfeststimmung im Messezentrum Salzburg. Über 130 Fahrgeschäfte, Marktstände, Schieß- und Spielbuden stehen bereit.

Dult am Samstag eröffnet

Am Pfingstsamstag war es soweit: Bürgermeister Heinz Schaden zapfte mit vier gekonnten Schlägen das erste Fass Dultbier an. Festreden von Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl und Manfred Pammer, Obmann des Dultvereins stimmten auf eine festliche Dult ein. Charlotte Reichenspurner, Bereichsleiterin Messen, freut sich auf die noch kommenden Tage im Messezentrum Salzburg: „Ab jetzt heißt es für unsere Gäste, kühles Dultbier genießen, Fahrgeschäfte austesten und in den Festzelten feiern, bis die Dult um Mitternacht eine kurze Pause einlegt.“

Programmhöhepunkte bei der Dult

Die Besucher dürfen sich auf abwechslungsreiche Thementage mit vielen Programmhöhepunkten freuen. „Weiter geht’s auf der Dult am Pfingstdienstag mit dem Familientag – perfekt, da alle Schulkinder nochmal frei haben“, so Dultleiterin Michaela Glinz. Viele Aktionen wie das Kasperltheater „Kichererbsen“ sowie zahlreiche Vergünstigungen bei den Fahrgeschäften und der Gastronomie warten auf die Kinder.

dult2 Über 130 Fahrgeschäfte erwarten die Besucher. /Wildibild ©

Tag der Tracht und Seniorentag

Am Tag der Tracht (Mittwoch, 27. Mai) werden alle, die in Tracht kommen, mit der Dulthendl-Aktion „1+1 gratis“ belohnt. Wer noch kein Dirndl besitzt, hat die Möglichkeit, sich bei der Lederhosen- und Dirndlverlosung standesgemäß einzukleiden. Ab 18 Uhr rockt VOLXpop beim Trachtenclubbing die Stieglhalle. Senioren erhalten am Seniorentag (Donnerstag, 28. Mai) ein Gutscheinheft mit auf sie zugeschnittenen Angeboten in der Gastronomie, den Fahrgeschäften und im DULT-MARKT.

Feuerwerk am Freitag

Das beliebte Feuerwerk am Freitag, den 29. Mai gegen 21.45 Uhr (bei Schlechtwetter am 30. Mai), läutet dann das zweite Dultwochenende ein, welches ganz im Zeichen von „Country meets Rockabilly“ steht.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/42-dult-volksfeststimmung-trotz-schlechtwetters/4339399/?feed=comments-rss2 3
1,34 Promille: Alkolenkerin kollidiert mit Moped http://www.salzburg24.at/134-promille-alkolenkerin-kollidiert-mit-moped/4339071 http://www.salzburg24.at/134-promille-alkolenkerin-kollidiert-mit-moped/4339071#comments Mon, 25 May 2015 07:14:53 +0000 http://4339071 An einer ampelgeregelten Kreuzung kam es zu einer Kollision mit dem von rechts kommenden Moped. Der 15-jährige Mopedlenker wurde dabei leicht verletzt. Ein Alkotest bei der Pkw-Lenkerin ergab einen Messwert von 1,34 Promille. Ihr wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen.

]]>
http://www.salzburg24.at/134-promille-alkolenkerin-kollidiert-mit-moped/4339071/?feed=comments-rss2 0
“Auswärtsspiel” und “Törn up”: Salzburgs Partyvolk beim Abfeiern http://www.salzburg24.at/auswaertsspiel-und-toern-up-salzburgs-partyvolk-beim-abfeiern/4338739 http://www.salzburg24.at/auswaertsspiel-und-toern-up-salzburgs-partyvolk-beim-abfeiern/4338739#comments Sun, 24 May 2015 13:24:24 +0000 http://4338739

Unsere Partyfotografen waren auch am Samstag wieder fleißig und mischten sich unter das tanzwütige Partyvolk. Ob bei “Auswärtsspiel” in der ARGE oder “Törn up” im Rockhouse, es wurde getanzt bis zum Morgengrauen.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/auswaertsspiel-und-toern-up-salzburgs-partyvolk-beim-abfeiern/4338739/?feed=comments-rss2 0
Alkolenker stellt Pkw im Lieferinger Tunnel ab und schläft ein http://www.salzburg24.at/alkolenker-stellt-pkw-im-lieferinger-tunnel-ab-und-schlaeft-ein/4338505 http://www.salzburg24.at/alkolenker-stellt-pkw-im-lieferinger-tunnel-ab-und-schlaeft-ein/4338505#comments Sun, 24 May 2015 09:46:56 +0000 http://4338505

In der Nacht auf Sonntag wurde die Polizei verständigt, im Lieferinger Tunnel auf der A1 stehe ein Fahrzeug, hieß es. Bei der Nachschau konnten die Polizisten ihren Augen kaum glauben. Tatsächlich hatte jemand auf der Autobahnausfahrt „Mitte“ im Tunnel seinen Pkw abgestellt. Der Lenker schlief bei laufendem Motor im Auto.

Steierer mit 2,04 Promille im Auto

Die Beamten weckten den Mann und forderten ihn zum Alkoholtest auf: der ergab 2,04 Promille. Der 51-jährige Steierer ist seinen Führerschein los, eine saftige Verwaltungsstrafe wird noch auf ihn zukommen, berichtet die Polizei am Sonntag in einer Aussendung.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/alkolenker-stellt-pkw-im-lieferinger-tunnel-ab-und-schlaeft-ein/4338505/?feed=comments-rss2 8
Die Salzburger Dult 2015 ist eröffnet http://www.salzburg24.at/die-salzburger-dult-2015-ist-eroeffnet/4337985 http://www.salzburg24.at/die-salzburger-dult-2015-ist-eroeffnet/4337985#comments Sat, 23 May 2015 14:32:50 +0000 http://4337985

Zu neun Tagen Dult lädt das Messezentrum Salzburg vom 23. Mai bis 31. Mai 2015. Die Besucher erwarten auf rund 24.400 Quadratmetern über 130 Fahrgeschäfte, Marktstände, Schieß- und Spielbuden. Damit ist die Dult in den letzten Jahren zum größten Volksfest Westösterreichs angewachsen und zieht Gäste aus Österreich und Bayern sowie den angrenzenden Bundesländern an. Über 140.000 Besucher werden auch heuer wieder erwartet.

Pfingstzeit ist Dultzeit. Von Pfingstsamstag an verwandelt sich das Messezentrum wieder in einen bunten Jahrmarkt, der für jedes Alter Attraktionen und Highlights bereit hält. „Und das bereits seit über 40 Jahren“, freut sich Messezentrum Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Henrik Häcker. „Eine Veranstaltung, die sich deutlich von unserem täglichen Messegeschäft abhebt und somit zu etwas ganz Besonderem in unserem Messekalender geworden ist.“

Dult: Bieranstich durch Bürgermeister Schaden

Feierlich eröffnet wird die Dult mit dem Bieranstich durch Bürgermeister Dr. Heinz Schaden (Stadt Salzburg) gegen 12:30 Uhr in Anwesenheit des Landeshauptmann-Stellvertreters Dr. Christian Stöckl (Land Salzburg) und Dr. Manfred Pammer, dem Obmann des Dultvereins (Wirtschaftskammer Salzburg) auf dem Festgelände. Davor ziehen Brauchtumsgruppen und Blaskapellen mit insgesamt über 500 Teilnehmern aus der Stadt Salzburg und dem Tennengau vom Residenzplatz über den Mirabellgarten bis zum Dultgelände.

Auch heuer freuen sich die Gäste über das eigens gebraute Stiegl-Dultbier. Daneben wartet ein umfassendes Live-Musik Programm auf die Besucher in den Festhallen.

Zahlreiche Attraktion auf der Dult

Fahrattraktionen wie der 66 Meter hohe Freifallturm „Power Tower“ oder der Loopingdreher „Transformer“ aber auch Klassiker wie der Wellenflug, No Limit oder das Autodrom versprechen allen Mitfahrenden Adrenalinkicks pur. In diesem Jahren wird das beliebte Frühstück im 55 Meter hohen Riesenrad Bellevue an den zwei aufeinanderfolgenden Dult-Wochenenden erneut angeboten. Weitere Programmhöhepunkte sind das traditionsreiche Feuerwerk oder die verschiedenen Thementage mit zahlreichen Vergünstigungen am Familien- und Seniorentag. Am Tag der Tracht heißt es dann Feiern beim Trachtenclubbing – und für alle in Tracht gilt die Dulthendl-Aktion 1+1 gratis in der Stieglhalle.

Schon fester Bestandteil ist der Dultmarkt, bei dem der ursprüngliche Jahrmarktcharakter der Dult aufgegriffen wird. Viele Händler verkaufen Gewürze und Kräuter, Haushaltswaren, Reinigungsprodukte, Mode, Trachten, Schmuck und vieles mehr. Neu ist 2015 die Dult-Trachtenbörse. Hier haben Trachtenfans die Möglichkeit, ihre getragenen Dirndlkleider, Lederhosen und alles was dazu gehört, verkaufen zu lassen oder selbst fündig zu werden.

]]>
http://www.salzburg24.at/die-salzburger-dult-2015-ist-eroeffnet/4337985/?feed=comments-rss2 4
Dieb bedrohte Verfolger mit Messer http://www.salzburg24.at/dieb-bedrohte-verfolger-mit-messer/apa-s24_1423594824 http://www.salzburg24.at/dieb-bedrohte-verfolger-mit-messer/apa-s24_1423594824#comments Sat, 23 May 2015 09:17:00 +0000 http://4337712

Ein 38-Jähriger hat Freitagabend in einem Salzburger Kaufhaus mehrere Menschen mit einem Messer bedroht. Er hatte zuvor einer 25-Jährigen die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. Als sie das bemerkte, zückte der Mann sein Klappmesser und flüchtete. Couragierte Kaufhaus-Mitarbeiter samt Opfer, die ihm folgten, bedrohte er, so die Polizei-Presseaussendung.

Gefährlicher Dieb geschnappt

Der Mann konnte 20 Minuten später von einer Streifenbesatzung in der Peter-Pfenninger-Straße gefasst werden. Das Messer wurde sichergestellt und der Georgier eindeutig identifiziert. Der 38-Jährige wurde in das Polizeianhaltezentrum Salzburg überstellt.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/dieb-bedrohte-verfolger-mit-messer/apa-s24_1423594824/?feed=comments-rss2 5
Asyl-Zeltstadt wächst – Salzburg will reguläre Flüchtlingsunterkünfte http://www.salzburg24.at/asyl-zeltstadt-waechst-salzburg-will-regulaere-fluechtlingsunterkuenfte/4337098 http://www.salzburg24.at/asyl-zeltstadt-waechst-salzburg-will-regulaere-fluechtlingsunterkuenfte/4337098#comments Fri, 22 May 2015 14:46:22 +0000 http://4337098

“Die aktuelle Lage ist angesichts stark steigender Flüchtlingszahlen schwierig, aber ich sage es ganz klar, dass Salzburg zu seinen bundesweiten Verpflichtungen steht und sich intensiv um weitere Quartiere bemüht“, wird Hauslauer in einer Landesaussendung zitiert.

Zwölf weitere Zelte aufgebaut

Konkret wurden am Freitag zwölf zusätzliche Zelte aufgebaut, die insgesamt 192 Flüchtlingen ein Dach über dem Kopf bieten können. Die Notwendigkeit dafür besteht nach Angaben des Innenministeriums daher, dass täglich rund 250 Asylwerber erwartet werden und an Wochenenden in den Ländern keine Übernahmen erfolgen.

Der Regen macht die Situation nicht einfacher. /Neumayr/MMV Der Regen macht die Situation nicht einfacher. /Neumayr/MMV ©

40 Flüchtlinge nach Badbruck?

Salzburg hat dem Bund ja auch einige Quartiere angeboten, obwohl das Land selbst noch immer bei der Unterbringung “seiner” Flüchtlinge säumig ist. Eine Unterkunft wurde vom Bund schon als ungeeignet abgelehnt, bei zweien wird noch geprüft. Zusätzlich gibt es seit gestern das Angebot des Gastronomen und NEOS-Abgeordneten Sepp Schellhorn, 40 Plätze in einem Mitarbeiterheim in Badbruck in Bad Gastein (Pongau) zur Verfügung zu stellen. Ob dieses als Bundes- oder Landesunterkunft genutzt wird, war vorerst unklar.

Haslauer appelliert an Gemeinden und Institutionen

Die zuständige Landesrätin Martina Berthold (Grüne) versicherte, dass auch im Land alle Bemühungen unternommen werden. Knapp 140 neue Plätze seien bereits fixiert, diese könnten in den nächsten Wochen belegt werden. Weitere 200 dem Land gemeldete Plätze würden derzeit geprüft. Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) appellierte an alle Gemeinden und Institutionen, das Land bei der Suche nach weiteren Unterkünften aktiv zu unterstützen.

 

(APA/SALZBURG24)

]]>
http://www.salzburg24.at/asyl-zeltstadt-waechst-salzburg-will-regulaere-fluechtlingsunterkuenfte/4337098/?feed=comments-rss2 17
Derzeit keine Hochwassergefahr in Salzburg http://www.salzburg24.at/derzeit-keine-hochwassergefahr-in-salzburg/4337043 http://www.salzburg24.at/derzeit-keine-hochwassergefahr-in-salzburg/4337043#comments Fri, 22 May 2015 13:48:00 +0000 http://4337043

Bisher haben die Regenfälle in Salzburg noch keine großen Überschwemmungen verursacht. Der Hydrografische Dienst hat am Freitag eine Entwarnung gegeben, was die großen Flüsse im Land betrifft: Aus derzeitiger Sicht sei mit keiner Gefährdung durch Hochwasser an der Salzach und Saalach sowie an deren großen Zubringern zu rechnen, hieß es in einer Aussendung.

Nennenswerte Anstiege möglich

Der vorhergesagte Niederschlag sei nicht so intensiv, die niedrige Schneefallgrenze wirke sich insgesamt dämpfend auf das Abflussgeschehen der Salzach und Saalach aus, wurde erklärt. Anders schätzte der Hydrografische Dienst die Situation jedoch für kleinere und mittlere Gewässern im Flachgau, Tennengau und im Enns-Einzugsgebiet ein, wo mit keinem oder geringem Schneefall zu rechnen ist. Hier könne es lokal durchaus zu nennenswerten Anstiegen des Wasserstandes kommen. Die Gewässer könnten die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit erreichen. “Es ist vermehrt mit überschwemmten Wiesenflächen zu rechnen, da die Wasseraufnahmekapazität der Böden in weiten Bereichen ausgeschöpft ist.”

Das Landesfeuerwehrkommando Salzburg hat am Freitag bis Mitte des Nachmittags noch keinen Einsatz wegen der Niederschläge verzeichnet.

]]>
http://www.salzburg24.at/derzeit-keine-hochwassergefahr-in-salzburg/4337043/?feed=comments-rss2 0
Unbekannter überfällt 76-jährige Pensionistin http://www.salzburg24.at/unbekannter-ueberfaellt-76-jaehrige-pensionistin/4336985 http://www.salzburg24.at/unbekannter-ueberfaellt-76-jaehrige-pensionistin/4336985#comments Fri, 22 May 2015 13:16:32 +0000 http://4336985

Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Eine erste Fahndung nach dem Täter verlief negativ, berichtet die Polizei.

]]>
http://www.salzburg24.at/unbekannter-ueberfaellt-76-jaehrige-pensionistin/4336985/?feed=comments-rss2 2
Winter 2014/2015: Salzburg erneut mit mehr als 14 Mio. Nächtigungen http://www.salzburg24.at/winter-20142015-salzburg-erneut-mit-mehr-als-14-mio-naechtigungen/4336892 http://www.salzburg24.at/winter-20142015-salzburg-erneut-mit-mehr-als-14-mio-naechtigungen/4336892#comments Fri, 22 May 2015 12:29:15 +0000 http://4336892 Damit sei bereits zum dritten Mal in Folge die 14-Millionen-Marke überschritten worden. Im Jahr davor hatte Salzburg zuletzt ein Minus hinnehmen müssen. Im Fünfjahresvergleich legten die Nächtigungszahlen allerdings um 2,6 Prozent (361.647 Übernachtungen) zu. Die Wintersaison beginnt jeweils mit 1. November und endet am 30. April des Folgejahres.

]]>
http://www.salzburg24.at/winter-20142015-salzburg-erneut-mit-mehr-als-14-mio-naechtigungen/4336892/?feed=comments-rss2 0
Landesgericht Salzburg zieht in Ersatzquartier: Heiße Phase gestartet http://www.salzburg24.at/landesgericht-salzburg-zieht-in-ersatzquartier-heisse-phase-gestartet/4336806 http://www.salzburg24.at/landesgericht-salzburg-zieht-in-ersatzquartier-heisse-phase-gestartet/4336806#comments Fri, 22 May 2015 11:52:19 +0000 http://4336806 An den drei Umzugswochenenden im Mai müssen insgesamt 4.600 Möbelstücke und tausende Kartons übersiedelt werden. Rund 250 Bedienstete, Rechtspraktikanten und Richteramtsanwärter wechseln ihr Quartier. Wie viele Akten anfallen, ließ sich nicht eruieren. Allein das Archiv ergibt umgerechnet 9,5 Laufkilometer an Akten, veranschaulichte Landesgerichtspräsident Hans Rathgeb am Freitag im APA-Gespräch. Bereits zu Christi Himmelfahrt wurde das Präsidium, der Rechtsmittelsenat in Zivilsachen, das Firmenbuch und das Archiv in die Magazinstraße 4a transferiert. Schon das Firmenbuch zählte 60.000 Akten.

“Bis jetzt ist alles ideal verlaufen”

Die logistische Herausforderung des Umzugs ist enorm. Rathgeb zog eine positive Zwischenbilanz: “Bis jetzt ist alles ideal verlaufen. Wir haben gesehen: Es ist von uns alles hervorragend geplant und organisiert. Die Spedition arbeitet hoch professionell. Kein Möbelstück wurde bisher beschädigt, kein Akt ist abhandengekommen.” Schon in der Vorwoche seien die Umzugskartone in den dafür vorgesehenen Büros “punktgenau” angekommen. “Es musste nichts mehr umgestellt werden”, sagte der Landesgerichtspräsident. Am Montag hätten das Telefon und die EDV gleich nach der Installierung problemlos funktioniert. “Deshalb sind wir sehr zuversichtlich, dass auch jetzt alles nach Plan läuft und wir kommenden Dienstag voll arbeitsfähig sind.”

Viel Betrieb im Justizgebäude

An diesem Wochenende wird das Interieur von 60 Zimmern des Justizgebäudes in die Weiserstraße geliefert. Die Beschäftigten der betroffenen Abteilungen – Richter, Staatsanwälte und Kanzleibedienstete – haben schon die Tage zuvor alles verpackt. “Sie sind alle extrem motiviert”, lobte Rathgeb. Für Freitag wurden sie dienstfrei gestellt, außer einige wenige, die dem Journaldienst zugeteilt wurden. Im Justizgebäude herrschte dennoch emsiger Betrieb. Dutzende Speditionsmitarbeiter gingen ans Werk. Sie schoben Kästen und Schreibtische über eine Holzrampe zu zwei geöffneten Fenster, an deren Außenseite der Container angedockt war. Nachdem mehrere Männer die Möbel verstaut hatten, hievte der Spezialkran den Container auf Straßenniveau und hob ihn auf einen Tieflader. In der Weiserstraße wurden die Möbel über einen Außenlift ins Gebäude transportiert.

Generalsanierung dauert drei Jahre

Schon am kommenden Dienstag sollen dort Haftprüfungsverhandlungen und Vernehmungen von Häftlingen stattfinden. Am Donnerstag sind die ersten Strafverhandlungen in der Weiserstraße geplant: Zwei Prozesse wurden in den Sälen E10 und E08 anberaumt. Am letzten Maiwochenende übersiedelt dann noch die Zivil- und Konkursabteilung in das ehemalige Zollamtsgebäude. Nach der Generalsanierung, die rund drei Jahre dauern soll, kehrt das Gericht mit all seinen Abteilungen wieder in die “Heimat” in die Salzburger Altstadt zurück.

]]>
http://www.salzburg24.at/landesgericht-salzburg-zieht-in-ersatzquartier-heisse-phase-gestartet/4336806/?feed=comments-rss2 0
Wetter: Reichlich Regen bis Samstag http://www.salzburg24.at/wetter-reichlich-regen-bis-samstag/4336463 http://www.salzburg24.at/wetter-reichlich-regen-bis-samstag/4336463#comments Fri, 22 May 2015 07:54:06 +0000 http://4336463

Ein Adriatief von Südosten her bringt bis Samstag teils intensiven Regen in den Großteil Österreichs. Langsam entspannen wird sich das Wetter erst im Laufe des Sonntags. “Besonders im Gebiet vom Burgenland über Unterkärnten, die Steiermark, Wien und Niederösterreich bis Salzburg und zum Tiroler Unterland regnet es dabei nochmals verbreitet”, sagte Meteorologe Thomas Turecek von der ZAMG.

Schneefall bis 1.500 Meter

Die Experten erwarten 20 bis 40 Millimeter an Niederschläge. “Stellenweise sind auch um die 70 Millimeter zu erwarten, wie vom Gesäuse bis zur Rax-Schneeberg-Region sowie in den Grenzregionen zu Slowenien und Ungarn. Muren und zumindest kleinräumige Überschwemmungen sind möglich. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1.500 und 2.000 Meter. Bis Samstag bleibt es auch noch überall relativ kühl, mit Höchstwerten zwischen zehn und 17 Grad”, erklärte Turececk.

Der Schwerpunkt des Regens hat sich vom Westen auf den Süden Österreichs verlagert. Vor allem in Tirol und in Kärnten hat es innerhalb von ein bis zwei Tagen so viel geregnet wie in einem durchschnittlichen Jahr im gesamten Mai. Auch die Schneefallgrenze war ungewöhnlich: In der Westhälfte Österreichs lag sie vorübergehend nur um 1.000 Meter. Selbst in Landeck auf 785 Meter Seehöhe gab es vorübergehend Schneeregen. “Schnee ist im Mai im Mittelgebirge prinzipiell nicht ungewöhnlich. Am Brenner, in rund 1.400 Meter Seehöhe, bildet sich zum Beispiel durchschnittlich jedes zweite Jahr im Mai eine zumindest dünne Schneedecke. So viel Schnee wie in den letzten Tagen ist allerdings selten”, meinte ZAMG-Klimatologe Alexander Orlik.

Sonntag wird freundlicher

Im Laufe des Sonntags wird der Regen in vielen Regionen weniger, und besonders am Nachmittag kann es stellenweise auch auflockern. Die besten Chancen auf einen trockenen und einigermaßen sonnigen Pfingstsonntag haben Vorarlberg, das Tiroler Oberland und Osttirol. Der Pfingstmontag verläuft überall etwas freundlicher: Es wird spürbar wärmer, mit Höchsttemperaturen um 20 Grad. Regnen wird es nur noch vereinzelt, und zumindest zeitweise kann auch die Sonne hervorkommen. Der schulfreie Dienstag bringt im Großteil Österreichs überwiegend sonniges Wetter. Im Westen ziehen aber wahrscheinlich schon die nächsten Regenwolken auf.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/wetter-reichlich-regen-bis-samstag/4336463/?feed=comments-rss2 0