Salzburg24.at » Salzburg-Stadt http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Thu, 28 Aug 2014 02:58:38 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Prozess gegen Jugendbande wegen 180 Graffiti in Salzburg beendet http://www.salzburg24.at/prozess-gegen-jugendbande-wegen-180-graffiti-in-salzburg-beendet/4066278 http://www.salzburg24.at/prozess-gegen-jugendbande-wegen-180-graffiti-in-salzburg-beendet/4066278#comments Wed, 27 Aug 2014 07:28:36 +0000 http://4066278 Der 18-jährige Hauptbeschuldigte erhielt vier Monate bedingt wegen schwerer Sachbeschädigung.

180 Graffiti in drei Jahren

Die Staatsanwaltschaft ging von 180 Graffiti mit einem Gesamtschaden von rund 150.000 Euro aus. Die Beschuldigten sollen von Ende 2010 bis Sommer 2013 ihre “Kunstwerke” und ihre Signaturen auf Fassaden von öffentlichen und privaten Gebäuden, auf Kirchen, Lärmschutzwänden, Trafohäuschen, Automaten, Zügen und Bussen besprüht haben. Sie verübten die Sachbeschädigungen der Staatsanwaltschaft zufolge vorwiegend in der Stadt Salzburg, nahmen aber auch Bahnhöfe in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und Freilassing in Bayern ins Visier. Um die Täter ausfindig zu machen, bildete die Salzburger Polizei die “Soko Graffiti”.

Mit Sprühdosen und Lackstiften unterwegs

Die Burschen stammen großteils aus der Stadt Salzburg. Sie waren hauptsächlich während der Nacht mit ihren Sprühdosen und Lackstiften unterwegs. Der Hauptangeklagte soll allein einen Schaden von rund 68.000 Euro verursacht haben. Verteidiger in dem Prozess betonten allerdings, dass ihre Mandanten weit weniger Graffiti zu verantworten hätten als in der Anklage aufgelistet wurde. Auch der Schaden sei viel geringer gewesen.

Gemeinnützige Leistung als Strafe

Bei dem Prozess ist bei einer Mehrzahl der angeklagten Fakten kein Schuldnachweis gelungen. Die bedingte Haftstrafe, die Jugendrichterin Daniela Segmüller gegen den Hauptbeschuldigten verhängt hatte, ist bereits rechtskräftig. Der 18-Jährige hat laut dem Urteil einen Schaden von 20.000 Euro angerichtet. Auch die Diversionen sind bereits rechtskräftig. Drei Burschen müssen eine gemeinnützige Leistung erbringen. Der jüngste Angeklagte hat im Rahmen der Diversion eine Probezeit von einem Jahr erhalten. Falls er in dieser Zeit nicht straffällig wird, wird das Verfahren gegen ihn eingestellt.

Ursprünglich waren sieben Jugendliche angeklagt. Ein Beschuldigter hat bereits eine Diversion in Form einer gemeinnützigen Leistung erhalten. Gegen einen weiteren Angeklagten war das Verfahren ausgeschieden worden. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/prozess-gegen-jugendbande-wegen-180-graffiti-in-salzburg-beendet/4066278/?feed=comments-rss2 0
Rauferei in Salzburger Altstadt http://www.salzburg24.at/rauferei-in-salzburger-altstadt/4065962 http://www.salzburg24.at/rauferei-in-salzburger-altstadt/4065962#comments Tue, 26 Aug 2014 16:04:59 +0000 http://4065962

Dabei bedrohte der Salzburger den Sicherheitsmann mit dem Umbringen. Es kam zum verbalen Schlagabtausch und der 26-Jährige drohte dem Lokalgast Schläge an. Wenig später flüchtete der 18-Jährige und zwei seiner Freunde Richtung Ferdinand-Hanusch Platz. Polizeibeamte stellten den Salzburger wenig später in der Griesgasse. Die Beamten sprachen eine vorläufige Festnahme aus. Nur unter massiven Widerstand und Gegenwehr des Mannes erfolgte die Festnahme und Verbringung in die Polizeiinspektion Rathaus.

Im Anhalteraum der Inspektion schlug der Festgenommene mit den Fäusten und trat mit den Füßen gegen die Tür. Dabei wurde diese beschädigt. Letztendlich wurde der Salzburger in das Polizeianhaltezentrum überstellt. Bei der Gegenwehr des Mannes wurde niemand verletzt. Die Ermittlungen wegen Verdacht der Körperverletzung, Sachbeschädigung, versuchte schwere Körperverletzung und versuchten Widerstand gegen die Staatsgewalt hat das Kriminalreferat Salzburg übernommen.

]]>
http://www.salzburg24.at/rauferei-in-salzburger-altstadt/4065962/?feed=comments-rss2 0
Staumanagement auch am Mittwoch http://www.salzburg24.at/staumanagement-auch-am-mittwoch/4065937 http://www.salzburg24.at/staumanagement-auch-am-mittwoch/4065937#comments Tue, 26 Aug 2014 15:31:01 +0000 http://4065937

Aufgrund des prognostizierten Schlechtwetters und einem zu erwartenden Stauszenario in der Stadt wird für Mittwoch das Staumanagement aktiviert.

Staumanagement ab 10 Uhr

Das bedeutet, dass ab 10 Uhr abgeleitet wird und zwar ausschließlich auf folgenden Straßen:

Innsbrucker Bundesstraße (nach der Himmelreichkreuzung) auf den P&R Flughafen (400 Stellplätze).

Ausgenommen: österreichische Kennzeichen, BGL, TS, LKW, einspurige Fahrzeuge, öffentliche Linien, Omnibusse, Fahrzeuge von Personen mit Hotelbuchungsbescheinigung und Fahrzeuge von Personen mit Wohnsitz oder Arbeitsstätte (dies umfasst sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber) in der Stadt Salzburg sowie Fahrzeuge von dauernd stark gehbehinderten Personen.

Münchner Bundesstraße im Kreisverkehr Mitte auf den P&R Messe (3500 Stellplätze).

Ausgenommen: österreichische Kennzeichen, BGL, TS, LKW, einspurige Fahrzeuge, öffentliche Linien, Omnibusse, Fahrzeuge von dauernd stark gehbehinderten Personen.

Fahrzeuge von Personen mit Hotelbuchungsbescheinigung und Fahrzeuge von Personen mit Wohnsitz oder Arbeitsstätte in der Stadt Salzburg werden ebenfalls zum P&R Messe geleitet bzw. durchgeleitet, können von dort aber über die Bessarabierstraße zu ihrem Zielort weiterfahren. Diese Maßnahme ist aus verkehrspolizeilichen Gründen erforderlich, um einen Rückstau auf die Autobahn zu verhindern.

Staumanagement bis 14 Uhr

Die Ableitung hängt nicht davon ab, ob es in der Stadt Salzburg regnet. Vielmehr wird das prognostizierte Wetter in den Tourismusregionen (Salzkammergut, Raum Berchtesgaden, Gebirgsgaue) als Indikator herangezogen. Wird es dort schlecht, sind viele Tagesausflüge mit dem Auto in die Stadt Salzburg zu erwarten.

Beendet wird das Staumanagement spätestens um 14 Uhr.

]]>
http://www.salzburg24.at/staumanagement-auch-am-mittwoch/4065937/?feed=comments-rss2 0
Fürstin Manni Sayn-Wittgenstein präsentiert ihr neues Buch http://www.salzburg24.at/fuerstin-manni-sayn-wittgenstein-praesentiert-ihr-neues-buch/4065797 http://www.salzburg24.at/fuerstin-manni-sayn-wittgenstein-praesentiert-ihr-neues-buch/4065797#comments Tue, 26 Aug 2014 13:40:41 +0000 http://4065797

Mitte September erscheint ihr neues Buch „Stars und Sportcars“. Dienstag gab es für den großformatigen Bildband in Salzburg eine Vorpremiere in der Galerie Budja.

Drei Jahrzehnte Rennsportgeschichte sind in dem Buch, das im Delius Klasing Verlag erschienen ist, vereint.

„Obwohl ich als Deutsch-Österreicherin eigentlich ein Mercedes-Fan sein müsste, hat mein Herz immer für Ferrari gebrannt“, so die Fotografin, die auch selbst bis ins hohe Alter eine flotte Autofahrerin war. Das Gerücht, dass sie wegen Schnellfahrens ihren Führerschein abgeben musste und mit 85 Jahren deshalb noch einmal zur Führerseinprüfung antreten musste, hat die 95jährige nie bestritten.

]]>
http://www.salzburg24.at/fuerstin-manni-sayn-wittgenstein-praesentiert-ihr-neues-buch/4065797/?feed=comments-rss2 0
Verkehrschaos und Baustellen in der Stadt Salzburg http://www.salzburg24.at/verkehrschaos-und-baustellen-in-salzburg/4065671 http://www.salzburg24.at/verkehrschaos-und-baustellen-in-salzburg/4065671#comments Tue, 26 Aug 2014 12:28:43 +0000 http://4065671

Am Dienstagmorgen ging auf Salzburgs Straßen gar nichts mehr. Fast überall musste man sich durch Baustellen zwängen. Eine Fahrt durch die Stadt dauerte am Vormittag knapp 1,5 Stunden, berichtete ein Fotograf von Aktivnews. Auch am Mittag kam es zu Verzögerungen.

Viele Baustellen in der Stadt

Die Haunspergstraße im Stadtteil Lehen ist wegen Asphaltierungsabreiten nur einspurig befahrbar, die Lehener Brücke wird generalsaniert und ist ebenfalls auf jeweils eine Spur verengt.

Die Flughafenunterführung ist schon seit Wochen nur einspurig befahrbar und die Klessheimer Allee wird derzeit ebenso saniert wie die Münchner Bundesstraße. Die Alpenstraße wird durch den Neubau des Shoppingcenters schon seit über einem Jahr zur Engstelle. Derzeit wird auch noch die Fahrbahn für Sanierungsarbeiten aufgerissen.

 

Die Schilderflut auf Salzburgs Straßen. © Aktivnews Die Schilderflut auf Salzburgs Straßen. © Aktivnews ©

 

Auch das – mittlerweile fast tägliche – Staumanagement sorgt für zähen Verkehr in der Innenstadt. Es wird aktiviert, wenn das Wetter in den Touristenregionen schlecht ist und mit mehr Verkehr in Salzburg gerechnet wird. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel sind vom Verkehrschaos betroffen. SALZBURG24-User berichteten, dass es im Nahverkehr zu Verzögerungen gekommen sein soll.

Die Baustelle auf der A1 sorgt für Staus. © FMT-Pictures/M.W.

Die Baustelle auf der A1 sorgt für Staus. © FMT-Pictures/M.W.

Verzögerungen auf der Stadtautobahn

Doch nicht nur in der Stadt kommt es jeden Tag zu Stauungen, auch auf der Stadtautobahn (A1) zwischen Salzburg-Nord und Mitte wird seit einiger Zeit gebaut. Dort kommt es ebenfalls zu langen Verzögerungen im täglichen Verkehr. Doch das sind längst nicht alle Baustellen in Salzburg, hier geht es zur Übersicht.

]]>
http://www.salzburg24.at/verkehrschaos-und-baustellen-in-salzburg/4065671/?feed=comments-rss2 0
Wieder Giftköder in Salzburg ausgelegt http://www.salzburg24.at/wieder-giftkoeder-in-salzburg-ausgelegt/4065454 http://www.salzburg24.at/wieder-giftkoeder-in-salzburg-ausgelegt/4065454#comments Tue, 26 Aug 2014 10:17:38 +0000 http://4065454

Es wurden erneut Giftköder an der Glan ausgelegt. Der junge Mischlingsrüde “Cappy”, der den Köder gefressen hatte, konnte in letzter Sekunde gerettet werden.

Kein Einzelfall

In den letzten Monaten war es immer wieder zu solchen Attentaten auf tierische Lieblinge gekommen. In diesem Fall handelte es sich um mit Schneckenkorn präparierte Fleischbrocken. “Cappy hat Glück gehabt, dass kein Metaldehyd in seinem Giftköder enthalten war. Dafür gibt es nicht einmal ein Gegengift. Die Hunde sterben an Kreislaufkollaps”, schildert Susanne Hemetsberger, Geschäftsführerin des Österreichischen Tierschutzvereins die Gefahr.

Der Österreichische Tierschutzverein hat sich daher entschlossen, der Polizei unter die Arme zu greifen und für Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter führen, eine Prämie von 500 Euro auszuschreiben. “Wer wehrlose Tiere quält und tötet, ist eine Bedrohung für die gesamte Gesellschaft. Auch Kinder könnten schließlich mit dem Gift in Berührung kommen”, erklärt Hemetsberger diesen Schritt.

“Sofort zum Tierarzt”

Sie appelliert an die Bevölkerung, aufmerksam zu sein und verdächtige Wurst- und Fleischstücke zu entfernen und der örtlichen Polizei zu melden. “Bringen Sie Ihren Hund oder Ihre Katze beim geringsten Verdacht einer Vergiftung sofort zum Tierarzt! Besser ein falscher Alarm als späte Reue“, rät Hemetsberger.

Es gibt eine Giftwarnkarte, auf der sich Tierhalter über eventuelle Gefahrenstellen informieren können. Außerdem kann der Österreichische Tierschutzverband unter der Telefonnummer 0662-843255 kontaktiert werden.

]]>
http://www.salzburg24.at/wieder-giftkoeder-in-salzburg-ausgelegt/4065454/?feed=comments-rss2 0
Salzburger fälschte Dokumente und nahm 40.000 Euro Kredit auf http://www.salzburg24.at/salzburger-faelschte-dokumente-und-nahm-40-000-euro-kredit-auf/4065417 http://www.salzburg24.at/salzburger-faelschte-dokumente-und-nahm-40-000-euro-kredit-auf/4065417#comments Tue, 26 Aug 2014 09:59:53 +0000 http://4065417 Wiener Bankangestellte wurden misstrauisch und alarmierten das Bundeskriminalamt.

Polizei wartete bereits auf Salzburger

Als der Verdächtige am Montag bei der Salzburger Bank erneut Bargeld beheben wollte, warteten schon Beamte des Salzburger Landeskriminalamtes auf ihn. Bei seiner Einvernahme zeigte sich der Salzburger laut Polizei kooperativ und geständig: Er habe den Kredit im Oktober 2013 für seine Weiterbildung benötigt, gab er als Motiv an. Der genaue finanzielle Schaden stehe noch nicht fest, der Mann habe auch Rückzahlungen getätigt, erklärte am Dienstag Polizei-Sprecherin Eva Wenzl auf Anfrage der APA.

Betrüger fälschte Pass und Meldezettel

In der Wohnung des Salzburgers wurden Unterlagen und EDV-Geräte sichergestellt. Der 52-Jährige dürfte einen Scanner zur Fälschung seines Reisepasses und Personalausweises sowie von Arbeitsbestätigungen und Meldeauskünften verwendet haben. Festgenommen wurde der Mann nicht. Er befindet sich auf freiem Fuß. Nach Abschluss der Ermittlungen werde er wegen des Verdachtes des Betruges und der Urkundenfälschung angezeigt, hieß es. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburger-faelschte-dokumente-und-nahm-40-000-euro-kredit-auf/4065417/?feed=comments-rss2 0
Spindelegger tritt zurück: Haslauer will nicht nach Wien http://www.salzburg24.at/spindelegger-tritt-zurueck-haslauer-will-nicht-nach-wien/4065322 http://www.salzburg24.at/spindelegger-tritt-zurueck-haslauer-will-nicht-nach-wien/4065322#comments Tue, 26 Aug 2014 09:14:08 +0000 http://4065322 “Die Salzburger Volkspartei nimmt den Rücktritt von Parteiobmann Michael Spindelegger zur Kenntnis. Ich bin mir sicher, dass er sich diesen Schritt wohl überlegt und die Entscheidung nicht leichtfertig getroffen hat. Er hat die Volkspartei nach der Erkrankung von Josef Pröll in einer politisch schwierigen Zeit übernommen und mit viel Engagement geführt. Dafür danke ich ihm und wünsche ihm persönlich alles Gute für seine Zukunft”, sagte Haslauer.

Haslauer nimmt sich aus Rennen

Sich selbst nahm Haslauer als Spindeleggers Nachfolger als Bundesparteiobmann aus dem Spiel: Er wolle sich nicht an Spekulationen beteiligen und werde weder nach Wien gehen noch Bundesparteiobmann werden, erklärte ein Sprecher Haslauers am Dienstag auf Anfrage der APA. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/spindelegger-tritt-zurueck-haslauer-will-nicht-nach-wien/4065322/?feed=comments-rss2 0
Strom in Salzburg bald billiger http://www.salzburg24.at/strom-in-salzburg-bald-billiger/4064981 http://www.salzburg24.at/strom-in-salzburg-bald-billiger/4064981#comments Tue, 26 Aug 2014 06:02:32 +0000 http://4064981 “Aus derzeitiger Sicht werden die Beschaffungskosten für Strom im Jahr 2015 sinken”, heißt es. “Daher werden wir die Vorteile aus der günstigeren Beschaffung im nächsten Jahr auch in Form von Preissenkungen für 2015 an unsere Kunden weitergeben. Die Energiepreissenkung der Salzburg AG wird – je nach Verbrauch und produktspezifisch unterschiedlich – zwischen 5 und 10 Prozent betragen.”

 

Stand: März 2014 Stand: März 2014 ©

Strom auch in Ostösterreich billiger

Auch in Ostösterreich werden die Strompreise niedriger. Die EnergieAllianz (Wien Energie, EVN, Energie Burgenland) verbilligt für ihre mehr als 2 Millionen Kunden wie bereits im Juni angekündigt per 1. Oktober die reine Energiekomponente um 10 Prozent. Der Gesamtpreis sinkt um 4,5 bis 5 Prozent. Aus mehreren anderen Energieversorgern heißt es zur APA, man plane keine Änderungen.

E-Control sieht mehr Einsparmöglichkeiten

Die Energieregulierungsbehörde E-Control sieht weiteres Senkungspotenzial und verweist auf Einsparmöglichkeiten durch einen Lieferantenwechsel.

Die Stromrechnung besteht aus drei Teilen. Dem reinen Energiepreis, nur hier ist Wettbewerb und damit ein Lieferantenwechsel möglich. Die anderen Komponenten sind die vom Standort abhängigen Netzgebühren sowie Steuern und Abgaben wie etwa die Ökostromabgabe.

 Immer mehr suchen sich anderen Anbieter

Österreichweit haben sich heuer im ersten Halbjahr rund 126.000 Haushalte einen neuen Stromanbieter gesucht. Das sind mehr als in den Jahren 2012 und 2013 zusammen. Je mehr Kunden den Lieferanten wechselten umso mehr werden auch die Preise der angestammten Versorger angepasst werden.

 

Stand: Mai 2014 Stand: Mai 2014 ©
]]>
http://www.salzburg24.at/strom-in-salzburg-bald-billiger/4064981/?feed=comments-rss2 0
Staumanagement am Dienstag http://www.salzburg24.at/staumanagement-am-dienstag/4064671 http://www.salzburg24.at/staumanagement-am-dienstag/4064671#comments Mon, 25 Aug 2014 14:32:50 +0000 http://4064671 Abgeleitet wird diesmal allerdings erst ab 11 Uhr, und zwar ausschließlich auf folgenden Straßen:

  • 1. Innsbrucker Bundesstraße (nach der Himmelreichkreuzung) auf den P & R Flughafen (400 Stellplätze).
  • Ausgenommen: österreichische Kennzeichen, BGL, TS, LKW, einspurige Fahrzeuge, öffentliche Linien, Omnibusse, Fahrzeuge von Personen mit Hotelbuchungsbescheinigung und Fahrzeuge von Personen mit Wohnsitz oder Arbeitsstätte (dies umfasst sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber) in der Stadt Salzburg sowie Fahrzeuge von dauernd stark gehbehinderten Personen.
  • 2. Münchner Bundesstraße im Kreisverkehr Mitte auf den Park & Ride Messe (3.500 Stellplätze).
  • Ausgenommen: österreichische Kennzeichen, BGL, TS, LKW, einspurige Fahrzeuge, öffentliche Linien, Omnibusse, Fahrzeuge von dauernd stark gehbehinderten Personen.
  • Fahrzeuge von Personen mit Hotelbuchungsbescheinigung und Fahrzeuge von Personen mit Wohnsitz oder Arbeitsstätte in der Stadt Salzburg werden ebenfalls zum P & R Messe geleitet bzw. durchgeleitet, können von dort aber über die Bessarabierstraße zu ihrem Zielort weiterfahren. Diese Maßnahme ist aus verkehrspolizeilichen Gründen erforderlich, um einen Rückstau auf die Autobahn zu verhindern.

 Tageskarte um 14 Euro

An den Ableitungspunkten werden an die Gäste mehrsprachige Info-Folder verteilt, die die Situation kurz erklären und auf das äußerst günstige Kombiticket aufmerksam machen. Um 14 Euro gibt es eine Tages-Netzkarte für den öffentlichen Verkehr für bis zu fünf Personen inklusive Parkplatzgebühr. Dieses Ticket ist auch im Parkhaus des Designer Outlet Centers in Wals sowie am Park & Ride Süd erhältlich.

Wetter in den Tourismusregionen ausschlaggebend

Die Ableitung hängt im Übrigen nicht davon ab, ob es in der Stadt Salzburg regnet. Vielmehr wird das prognostizierte Wetter in den Tourismusregionen (Salzkammergut, Raum Berchtesgaden, Gebirgsgaue) als Indikator herangezogen. Wird es dort schlecht, sind viele Tagesausflüge mit dem Auto in die Stadt Salzburg zu erwarten.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/staumanagement-am-dienstag/4064671/?feed=comments-rss2 0
Bauarbeiten in der Münchner Bundesstraße haben begonnen http://www.salzburg24.at/bauarbeiten-in-der-muenchner-bundesstrasse-haben-begonnen/4064409 http://www.salzburg24.at/bauarbeiten-in-der-muenchner-bundesstrasse-haben-begonnen/4064409#comments Mon, 25 Aug 2014 11:29:43 +0000 http://4064409 Im ersten Bauabschnitt wird ein Verkehrs-Provisorium eingerichtet. Dafür wird der Grünstreifen und der Geh- und Radweg auf der rechten Seite der Fahrbahn in Fahrtrichtung Freilassing entfernt. In weiterer Folge soll in der Münchner Bundesstraße eine neue Fahrbahn mit je einem Fahrstreifen in beide Richtungen entstehen. Die Arbeiten am Provisorium werden noch die ganze Woche andauern.

b155 Mit Stauungen ist künftig zu rechnen. © FMT-Pictures/M.W. ©

Zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Salzburg

Während in Richtung Freilassing nur ein Fahrstreifen zur Verfügung steht, fließt der Verkehr von Freilassing nach Salzburg noch diese Woche zweispurig weiter. Stadtauswärts ist mit erheblichen Stauungen zu rechnen.

Münchner Bundesstraße wird vierspurig

Ziel der Baumaßnahmen ist ein vierspuriger Ausbau der Münchner Bundesstraße mit einem Geh- und Radweg links und rechts der Fahrbahn und eine Trennung durch einen Mitteltrennstreifen. Außerdem die Sanierung des Unfallschwerpunktes an der Kreuzung “Unter der Leiten” bzw. “Saalachstraße” mit der B155 durch die Errichtung eines Kreisverkehres.

Die aktuelle Lage auf der B155

SALZBURG24 will die aktuelle Verkehrslage in der Münchner Bundesstraße darstellen. Wer also im Stau steht und Infos oder aktuelle Bilder hat, kann diese gerne an redaktion@salzburg24.at senden.

]]>
http://www.salzburg24.at/bauarbeiten-in-der-muenchner-bundesstrasse-haben-begonnen/4064409/?feed=comments-rss2 1
10 Tipps gegen Sekundenschlaf am Steuer http://www.salzburg24.at/10-tipps-gegen-sekundenschlaf-am-steuer/4064105 http://www.salzburg24.at/10-tipps-gegen-sekundenschlaf-am-steuer/4064105#comments Mon, 25 Aug 2014 09:14:51 +0000 http://4064105

2013 konnten 16 tödliche Verkehrsunfälle auf Übermüdung zurückgeführt werden, dabei kamen 20 Personen ums Leben. Die Hälfte dieser Unfälle passierte auf Autobahnen. Es ist anzunehmen, dass die Dunkelziffer um einiges höher liegt, da Müdigkeit als Unfallursache oft nicht mehr feststellbar ist.

Warnsignale oft unterschätzt

Welcher Autofahrer kennt die Situation nicht, wenn der Kopf schwer wird, das Gähnen einen nicht mehr loslässt und man vom Schlaf übermannt wird. In erster Linie zählen Schlafmangel, verringerte Schlafqualität, die Fahrten nach einem schweren Essen, Nachtfahrten und Monotonie bei der Autofahrt zu den Risikofaktoren, die Ermüdungserscheinungen hinter dem Lenkrad hervorrufen.

 

So kann Müdigkeit die Wahrnehmung verzerren. (c) ÖAMTC So kann Müdigkeit die Wahrnehmung verzerren. (c) ÖAMTC ©

Die Konsequenzen von Müdigkeit werden vielfach unterschätzt, können aber gravierende Auswirkungen haben. Konzentrationsstörungen, häufiges Augenzwinkern, längere Reaktionszeiten, Gedächtnisprobleme oder vermehrte Reizbarkeit sind Anzeichen, die keinesfalls ignoriert werden dürfen. Der Begriff “Schlaftrunkenheit” kommt nicht von ungefähr: “Ab 12 Stunden andauernder Wachheit sind bereits deutliche Leistungseinbußen feststellbar, nach mehr als 17 Stunden ist das Lenken eines Kraftfahrzeuges vergleichbar mit 0,5 Promille Alkohol im Blut und somit nicht mehr vertretbar!”, erläutert DI Klaus Robatsch, Leiter des Bereichs Forschung im KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit).

So gefährlich ist Sekundenschlaf

Wer die Warnsignale nicht ernst nimmt, steuert auf einen gefährlichen “Sekundenschlaf” zu.
In der Fahrpraxis zeigen sich Müdigkeitserscheinungen hinter dem Steuer etwa durch Schwierigkeiten beim Spurhalten oder dem häufigen Überqueren von Seitenlinien. Vermehrt notwendige, abrupte Lenkanpassungen stellen eine massive Gefährdung auch für die anderen Verkehrsteilnehmer dar.

Eine sichere Fahrt zurück

Wird der Lenker erst einmal vom Schlaf übermannt, dann greifen Maßnahmen wie das Fenster zu öffnen oder laute Musik hören viel zu kurz. Auch der berühmte Kaffee zwischendurch oder kurze Fahrtunterbrechungen helfen nur bedingt. “Bei Müdigkeit sind nur eine ausgiebige Schlafpause oder ein Fahrerwechsel wirklich sinnvoll, viele Autofahrer greifen aber leider oft zu den kurzfristigen und damit unwirksamen Maßnahmen und riskieren so einen Unfall mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen”, so Robatsch. Deswegen appelliert das KFV, die Anzeichen von Ermüdung hinter dem Steuer ernst zu nehmen, zum eigenen Schutz und zum Schutz der anderen Verkehrsteilnehmer.

Sekundenschlaf nicht riskieren

Vor Sekundenschlaf ist niemand gefeit. Wir haben für euch daher die zehn wichtigsten Tipps gegen Sekndenschlaf KFV und ÖAMTC zusammengestellt.

  1. Sensibilisieren und Selbstbeobachtung: “Wie wach bin ich wirklich? Wenn die Gedanken abdriften, Tagträume auftreten und man sich nicht an die Strecke erinnern kann, die man kurz zuvor zurückgelegt hat: Das sind Alarmzeichen.
  2. Weitere Vorboten des Sekundenschlafs sind: unruhiges Sitzen, häufiges Herumdrehen des Oberkörpers, rastlose Hände und Kopfbewegungen, gefolgt von einer längeren Starre.
  3. Wenn man sich stimmungsmäßig nicht mehr gut fühlt, Antrieb und gute Laune fehlen, man schlapp und müde ist: Das sind Alarmzeichen.
  4. Sich aktiv beschäftigen (durch Reden mit dem Beifahrer, Singen oder Radiohören) verhindert, dass man vor Müdigkeit erstarrt. “Aber, Achtung, das funktioniert nicht unbegrenzt lange, sondern kann nur eine Überbrückung für eine kürzere Wegstrecke sein”, betont die ÖAMTC-Verkehrspsychologin.
  5. Ausreichend Schlaf vor einer längeren Fahr. Vor allem bei Nachtfahrten gilt: Eine Nachtfahrt nur ausgeruht starten. D. h. für ausreichenden Schlaf sorgen und nicht bereits zu lange wach sein. Mehr als 17 Stunden Wachzeit vor Fahrtbeginn ist ein zusätzliches Risiko: Für eine lange Reisefahrt empfiehlt sich ein “Vorschlafen”. Beispielsweise eine Woche lang eine halbe Stunde früher schlafen legen, sodass man vor der geplanten Nachtfahrt möglichst viel Schlaf erhält.
  6. Personen, die wenig schlafen/schlecht einschlafen sind besonders gefährdet: Schlafstörungen abklären & auf Schlafgewohnheiten achten
  7. Planung und Einhaltung von mehreren Pausen bei längeren Fahrtstrecken, in den Pausen Bewegung machen
  8. Fahrerwechsel bei längeren Fahrten
  9. Leichtes Essen und ausreichend Flüssigkeit (Wasser) zu sich nehmen
  10. Eine vorausschauende und defensive Fahrweise
]]>
http://www.salzburg24.at/10-tipps-gegen-sekundenschlaf-am-steuer/4064105/?feed=comments-rss2 0
Salzburger richtet Schusswaffe gegen Obdachlose http://www.salzburg24.at/salzburger-richtet-schusswaffe-gegen-obdachlose/4063868 http://www.salzburg24.at/salzburger-richtet-schusswaffe-gegen-obdachlose/4063868#comments Mon, 25 Aug 2014 06:39:55 +0000 http://4063868 Der 43-Jährige ist laut Polizei am Ferdinand-Hanusch-Platz plötzlich auf die beiden Obdachlosen zugegangen und zog einen Revolver aus dem Hosenbund. Daraufhin drohte er beiden mit dem Umbringen. Dem nicht genug, zog der Salzburger dann auch noch ein Messer aus der Hosentasche und wiederholte die Bedrohung.

43-Jähriger von Polizei verhaftet

Die Opfer konnten flüchten und meldeten den Vorfall bei der Polizei. Zwei Beamten der Polizeiinspektion Hauptbahnhof konnten den Beschuldigten schließlich stellen und bei der darauffolgenden Nachschau in der Oberbekleidung des Beschuldigten die Schusswaffe – ein Schreckschussrevolver – sicherstellen. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Salzburg eingeliefert.

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburger-richtet-schusswaffe-gegen-obdachlose/4063868/?feed=comments-rss2 0
Mit 6er-Tragerl und 1,5 Promille: Mopedlenker stürzt http://www.salzburg24.at/mit-6er-tragerl-und-15-promille-mopedlenker-stuerzt/4063851 http://www.salzburg24.at/mit-6er-tragerl-und-15-promille-mopedlenker-stuerzt/4063851#comments Mon, 25 Aug 2014 06:20:24 +0000 http://4063851 Während der Fahrt hatte der Mann ein 6er-Tragerl Bier in der Hand. Nicht nur das forderte dem Lenker einiges an Akrobatik ab: Ein Alkotest im Spital ergab einen Wert von 1,54 Promille.

Der Mann – er besitzt laut Polizei keinen Führerschein und dürfte kein Fahrzeug lenken – brach sich bei der Fahrt um Nachschub das linke Schienbein. Sein Mofa wurde durch den Sturz stark beschädigt. Der Lenker wird angezeigt. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/mit-6er-tragerl-und-15-promille-mopedlenker-stuerzt/4063851/?feed=comments-rss2 0
Wetter in Österreich – Herbst statt Sommer http://www.salzburg24.at/wetter-in-oesterreich---herbst-statt-sommer/apa-s24_1419949470 http://www.salzburg24.at/wetter-in-oesterreich---herbst-statt-sommer/apa-s24_1419949470#comments Sun, 24 Aug 2014 10:34:00 +0000 http://4063269

Die Details: Der Montag verspricht noch weitgehend freundlich zu werden. Einige lockere Wolkenfelder im Norden und Osten, Schichtwolken mit durchscheinender Sonne im Westen, im Südwesten unter Umständen ein paar Tropfen aus der Staubewölkung sind zu erwarten. Dazu gibt es schwachen bis mäßigen Wind aus unterschiedlichen Richtungen sowie frische vier bis elf Grad in der Früh, aus denen tagsüber 17 bis 23 Grad werden.

Mehr Wolken ab Dienstag

Für Dienstag sind mehr Wolken und Regen zu erwarten. Nur im Südosten kann es bis zum Abend trocken und teilweise auch sonnig bleiben. Im Westen und Norden werden die Regenfälle im Tagesverlauf immer stärker. Neun bis 15 Grad zeigt das Thermometer in der Früh und steigt tagsüber auf 16 bis 24 Grad an.

Wetter-Mix am Mittwoch

Am Mittwoch zieht die Störungszone mit dichten Wolken und Regen in Richtung Südosten ab, dahinter kann man Sonne genießen. Am Nachmittag kann es aber wieder Schauer und Gewitter geben. Bei mäßigem bis lebhaftem Wind aus Nordwest sind in der Früh zwölf bis 17 Grad zu erwarten, tagsüber 19 bis 24 Grad.

Regen und 24 Grad am Donnerstag

Am Donnerstag kommt die nächste Störung von Westen mit dichten Wolken und verbreitetem Regen, trocken dürfte nur der Südosten bleiben. Neun bis 15 Grad in der Früh und 17 bis 24 Grad tagsüber sind bei dem Temperaturen zu veranschlagen.

 

Wetter

Herbstwetter setzt sich fort

Am Freitag sind im Westen und Südwesten sowie generell im Bergland tagsüber einige Quellwolken und am Nachmittag Regenschauer und Gewitter zu erwarten. Bei zehn bis 15 Grad in der Früh sowie 17 bis 25 Grad am Nachmittag überwiegt im Osten und Südosten sonniges und trockenes Wetter. Auch am Wochenende dürfte der Sommer ausbleiben, das Herbstwetter setzt sich fort. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/wetter-in-oesterreich---herbst-statt-sommer/apa-s24_1419949470/?feed=comments-rss2 0
Gefährliche Drohungen: Polizei fahndet nach Mann mit Schreckschusspistole http://www.salzburg24.at/gefaehrliche-drohungen-polizei-fahndet-nach-mann-mit-waffe/4062829 http://www.salzburg24.at/gefaehrliche-drohungen-polizei-fahndet-nach-mann-mit-waffe/4062829#comments Sat, 23 Aug 2014 14:25:37 +0000 http://4062829

Die Salzburger Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der Samstag früh in der Landeshauptstadt gleich mehrere Menschen mit einer Schreckschusspistole bedroht haben soll. Trotz intensiver Fahndung konnte der Täter bisher nicht gestellt werden. Die Ermittlungen laufen.

Zunächst dürfte der Unbekannte kurz vor 5.00 Uhr einen 20-jährigen Mann am Ferdinand-Hanusch-Platz mit der Pistole bedroht haben. Der Mann meldete den Vorfall der nahen Polizeiinspektion, eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Allerdings fanden die Beamten nahe des Tatorts eine nicht verschossene Patrone einer Schreckschusspistole.

Mit Waffe gegen Türsteher

Gut eine Stunde später dürften Türsteher dem mit hoher Wahrscheinlichkeit selben Täter den Eintritt in ein Lokal am Ursulinenplatz verwehrt haben. Daraufhin zog der Mann eine Waffe und richtete diese direkt auf einen Türsteher und hielt sie einem anderen an den Hals. Die Türsteher zogen sich darauf zurück und schlossen die Tür.

Flucht mit dem Taxi

Daraufhin richtete der Unbekannte die Waffe laut einem Zeugen gegen einen weiteren Nachtschwärmer. Der Zeuge entschloss sich einzuschreiten, trat vor das Lokal und wurde seinerseits aus rund 20 Metern Entfernung bedroht. Dann flüchtete der Täter über einen Salzachsteg und stieg in ein Taxi. Er ließ sich zu einer Kreuzung hinter dem Hauptbahnhof chauffieren, wo er bezahlte und ausstieg. Laut Polizei sind die Einvernahmen der Zeugen noch nicht abgeschlossen. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/gefaehrliche-drohungen-polizei-fahndet-nach-mann-mit-waffe/4062829/?feed=comments-rss2 0
Über zwei Promille: Mofalenker bei Crash verletzt http://www.salzburg24.at/ueber-zwei-promille-mofalenker-bei-crash-verletzt/4062470 http://www.salzburg24.at/ueber-zwei-promille-mofalenker-bei-crash-verletzt/4062470#comments Sat, 23 Aug 2014 08:11:32 +0000 http://4062470

Mit mehr als zwei Promille Alkohol im Blut ist in der Stadt Salzburg am Freitag kurz vor Mitternacht ein Mofalenker mit einem Auto kollidiert. Der 47-Jährige krachte in das Auto einer 34-jährigen Frau, die unmittelbar zuvor in eine Kreuzung eingebogen war. Der Zweiradlenker kam zu Sturz und zog sich eine Platzwunde über dem Auge zu. Die Insassen des Autos blieben bei dem Verkehrsunfall unverletzt.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/ueber-zwei-promille-mofalenker-bei-crash-verletzt/4062470/?feed=comments-rss2 0
Münchner Bundesstraße: Aufbauarbeiten für Baustelle beginnen http://www.salzburg24.at/muenchner-bundesstrasse-aufbauarbeiten-fuer-baustelle-beginnen/4062443 http://www.salzburg24.at/muenchner-bundesstrasse-aufbauarbeiten-fuer-baustelle-beginnen/4062443#comments Sat, 23 Aug 2014 07:08:04 +0000 http://4062443

Behinderungen seien durch die Vorbereitung der Baustelle keine zu erwarten, heißt es von der Stadt. Die Fahrstreifen bleiben bis Montag befahrbar.

Staugefahr ab Montag

Dann wird es eng auf der Münchner Bundesstraße, nur ein Fahrstreifen wird befahrbar sein. Die Stadt empfiehlt großräumig auszuweichen. SALZBURG24 hat über die Baustelle berichtet.

Die B 155 ist nicht die einzige Baustelle im Bundesland. Neben Arbeiten auf der A1 wird auch auf der A10 fleißig gebaut. Hier geht’s zur Baustellenübersicht.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/muenchner-bundesstrasse-aufbauarbeiten-fuer-baustelle-beginnen/4062443/?feed=comments-rss2 0
Kapuzinerberg: Suche nach weiteren Bomben http://www.salzburg24.at/kapuzinerberg-suche-nach-weiteren-bomben/4062079 http://www.salzburg24.at/kapuzinerberg-suche-nach-weiteren-bomben/4062079#comments Fri, 22 Aug 2014 12:46:47 +0000 http://4062079

Der felsige Boden am Kapuzinerberg, auf dem die Salzburg AG eine neue Trinkwasserleitung bauen soll, wurde am Freitagnachmittag von einem Munitionsbergungsdienst aus Niederösterreich abgesucht. Erst danach kann grünes Licht für die Felsfräse gegeben werden, mit deren Hilfe die neue Leitung verlegt werden soll.

 

Bombensplitter am Kapuzinerberg

Die Suche dauerte am Freitagnachmittag noch am Freitagnachmittag noch an. Von den bis zu 93 Bomben, die im Stadtgebiet noch unter der Erde liegen, wurden im abgesuchten Bereich keine gefunden, lediglich Bombensplitter wurden einige entdeckt. Weitere Suchaktionen seien nicht geplant, berichtete uns die Fotoagentur FMT-Pictures, die vor Ort war.

 

FMT-Pictures MW FMT-Pictures MW ©

Alte Bombenkrater

Wer gerne am Kapuzinerberg spazieren geht, kann auch nach anderen Erinnerungen aus dem Zweiten Weltkrieg Ausschau halten. Bei genauem Hinsehen sollen noch einige Bombenkrater erkennbar sein (allerdings besteht Verwechslungsgefahr mit Kratern von entwurzelten Bäumen).

]]>
http://www.salzburg24.at/kapuzinerberg-suche-nach-weiteren-bomben/4062079/?feed=comments-rss2 0
Wirt zündet Lokalgast an: Prozess in Salzburg http://www.salzburg24.at/wirt-zuendet-lokalgast-an-prozess-in-salzburg/4061910 http://www.salzburg24.at/wirt-zuendet-lokalgast-an-prozess-in-salzburg/4061910#comments Fri, 22 Aug 2014 10:39:05 +0000 http://4061910 Der 33-jährige Lokalgast war an der Bar eingeschlafen. Daraufhin schüttete ihm der Wirt des Lokals Rum über den Kopf und zündete das Hochprozentige dann mit einem Feuerzeug an.

Mit Rum überschüttet und angezündet

Am Landesgericht Salzburg ist am Freitag ein 24-jähriger Mann wegen absichtlich schwerer Körperverletzung und falscher Beweisaussage nicht rechtskräftig zu zwölf Monaten bedingter Haft verurteilt worden. Der Lokalpächter soll im Februar 2014 nach durchzechter Nacht einem schlafenden Gast (34) aus Spaß hochprozentigen Rum über den Kopf geschüttet und angezündet haben.

 

Neumayr Neumayr ©

Opfer und Wirt befreundet

“Mein Mandant ist kein wahnsinniger Feuerteufel”, sagte der Verteidiger gleich zu Beginn und sprach von einer Riesendummheit. Und der Angeklagte kann sich selbst nicht erklären, was an jenem Sonntagmorgen im Februar 2014 in seinem Lokal im Pongau passiert ist. “Ich habe hundert Mal darüber nachgedacht, aber ich weiß nicht, warum ich das gemacht habe.” Er sei damals selbst stark alkoholisiert gewesen. Ein Motiv habe es nicht gegeben. Opfer und Täter waren befreundet, der 34-Jährige kam fast täglich ins Lokal und schlief dort auch regelmäßig ein. “Weil wir in der Nähe gewohnt haben, habe ich ihn nach der Arbeit oft heimgebracht, zu Fuß oder mit dem Auto”, sagte der Wirt.
Auch am Tag der Tat – es war schon hell – schlief das Opfer wieder an der Bar.

“Jetzt zünden wir ihn an”

Dann soll der bisher unbescholtene Angeklagte ein bis zwei Stamperl 80-prozentigen Rum über den Kopf seines Freundes geleert und mit einem Feuerzeug angezündet haben. “So, jetzt zünden wir ihn an”, soll er laut einer Zeugin gesagt und dabei gelacht haben. Erst als die Flammen aufloderten, dürfte ihm klar geworden sein, was passiert ist. Er erstickte mithilfe von Gästen die Flammen und versorgte den 34-Jährigen mit feuchten Tüchern. Mit dem Taxi brachte er ihn dann ins Krankenhaus.

Wirt drängt Zeugen

Allerdings präsentierte er den Ärzten, der Polizei und seinem Freund eine ganz andere Geschichte. Der Gast sei mit glimmender Zigarette am Tresen eingeschlafen. “Ich wollte die Sache beschwichtigen und zuerst mit ihm ausreden”, verteidigte der Angeklagte heute sein Vorgehen. Richter Peter Egger las ihm dazu den Inhalt zweier SMS vor. An das Opfer schrieb er am Tag nach der Tat: “Bitte auf Facebook ‘Danke für die Versorgung’ schreiben, sonst stehen wir als schwarze Schafe da”, forderte er den 34-Jährigen auf. Und einem Zeugen simste er: “Wenn wer nachfragt: Du hast nur gesehen, wie er über einer Tschick eingeschlafen ist und dann sein Schädel zu brennen begonnenen hat.”

Zu Schmerzensgeld verurteilt

Er habe dabei nicht an die Polizei gedacht, sondern nur an sein Lokal, argumentierte der Angeklagte. “Die Vertuschung mag strafrechtlich relevant sein, aber sie ist menschlich verständlich”, sagte sein Verteidiger. Der Richter sprach allerdings von einem lebensgefährlichen Streich. “Und Sie haben die Wehrlosigkeit des Opfers ausgenützt.”

Das Opfer selbst kann sich an den Vorfall nicht mehr erinnern, nur dass es plötzlich heiß am Kopf geworden sei. Der 34-Jährige erlitt Verbrennungen, hat aber keine sichtbaren Verletzungen davongetragen und auch keine Schmerzen mehr. Er hat vom Angeklagten schon vor der Verhandlung 3.000 Euro Schmerzensgeld erhalten, weitere 200 Euro für Verdienstentgang wurden ihm am Freitag direkt im Gerichtssaal überreicht.

Job und Lokal verloren

Der Angeklagte selbst hat nach dem Vorfall seinen Job und sein Lokal verloren. Auch mit dem guten Verhältnis zu seinem Freund ist es seit dem Vorfall vorbei. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Verteidigung erbat Bedenkzeit, die Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab.

 

Neumayr Neumayr ©
]]>
http://www.salzburg24.at/wirt-zuendet-lokalgast-an-prozess-in-salzburg/4061910/?feed=comments-rss2 0
17 Cannabispflanzen in Einfamilienhaus in Gnigl sichergestellt http://www.salzburg24.at/17-cannabispflanzen-in-einfamilienhaus-in-gnigl-sichergestellt/4061875 http://www.salzburg24.at/17-cannabispflanzen-in-einfamilienhaus-in-gnigl-sichergestellt/4061875#comments Fri, 22 Aug 2014 10:14:23 +0000 http://4061875 Ermittlungen im Suchtgiftmilieu hatten die Polizei zu dem 26-Jährigen geführt. In einem Kleiderschrank stellen die Ermittler dann insgesamt 17 Cannabispflanzen und Suchtgiftzubehör zur Aufzucht von den Pflanzen sicher.

 

Insgesamt wurden 17 Planzen sichergestellt. (c) Im Salzburger Stadtteil Gnigl hat die Polizei in einem Einfamilienhais 17 Cannabisplanzen sichergestellt. Ein 26-jähriger Salzburger will es für den Eigenbedarf angebaut haben. Ermittlungen im Suchtgiftmilieu hatten die Polizei zu dem 26-Jährigen geführt. In dem Haus in Gnigl stellen die Ermittler dann insgesamt 17 Cannabispflanzen und Suchtgiftzubehör zur Aufzucht von den Pflanzen sicher. Zudem wurden gut acht Gramm Cannabis im getrockneten Zustand sichergestellt. Der 26-Jährige gab bei seiner Einvernahme an, das Cannabis nur für den Eigenkonsum angebaut zu haben. Hierzu laufen die Ermittlungen noch. Er wird nach Abschluss der Ermittlungen nach dem Suchtmittelgesetz bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt. Insgesamt wurden 17 Planzen sichergestellt. (c) Polizei Salzburg ©

Cannabis zum Eigenkonsum

Zudem wurden gut acht Gramm Cannabis im getrockneten Zustand sichergestellt. Der 26-Jährige gab bei seiner Einvernahme an, das Cannabis nur für den Eigenkonsum angebaut zu haben. Hierzu laufen die Ermittlungen noch. Er wird nach Abschluss der Ermittlungen nach dem Suchtmittelgesetz bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

 

]]>
http://www.salzburg24.at/17-cannabispflanzen-in-einfamilienhaus-in-gnigl-sichergestellt/4061875/?feed=comments-rss2 0
Rechtsradikales Chatforum: 18-Jähriger verurteilt http://www.salzburg24.at/rechtsradikales-chatforum-18-jaehriger-verurteilt/4061576 http://www.salzburg24.at/rechtsradikales-chatforum-18-jaehriger-verurteilt/4061576#comments Fri, 22 Aug 2014 07:00:51 +0000 http://4061576

Der 18-Jährige, der laut Urteil auch Bewährungshilfe und eine Psychotherapie in Anspruch nehmen sowie seinen Schulabschluss nachholen muss, wurde außerdem wegen Körperverletzung sowie schweren gewerbsmäßigen Betrugs verurteilt. Er hatte laut Anklage ein rechtsextremes Internetforum auf Skype betrieben. Der Titel des Chatforums lautete “Nationaler Widerstand und wahre Nationalsozialisten”. Dort seien zahlreiche Videos und Musikbeiträge einschlägigen Inhalts versendet worden, wird dem 18-Jährigen angelastet. Zudem soll er mit einem 20-Jährigen auf eine Glasscheibe der Volksschule Faistenau (Flachgau) “Juden raus” und ein Hakenkreuz gesprayt haben.

Forum auch für Betrügerein genutzt

Das Chatforum soll der Angeklagte auch für betrügerischer Zwecke genutzt haben: Er bot rechtsextrem Gesinnten NS-Utensilien wie Anstecknadeln und Wappen an, obwohl er diese Gegenstände gar nicht besessen habe. In zahlreichen Fällen sei es aber beim Versuch geblieben. Ein Internetuser habe tatsächlich 25 Euro bezahlt, hieß es in der Anklageschrift.

Hakenkreuze und Hitler-Schmierereien

Außerdem soll der Bursch im März 2013 auf die Zimmertüre eines Bekannten Hakenkreuze, SS-Runen und den Schriftzug “Hitler” geschmiert und am 14. Juli 2013 vor einem anderen Jugendlichen den Hitlergruß demonstriert haben. Weiters wurde er auch wegen Körperverletzung angeklagt.

Im am Dienstag begonnenen Prozess distanzierte sich der 18-Jährige von seiner Gesinnung als “wahrer Nationalsozialist”. Das sei damals “Jugendkultur” in seiner Gemeinde gewesen, jetzt sei er ein “Aussteiger”. Einem zweiten Beschuldigten, der als Beitragstäter angeklagt war, wurde vom Richter nur eine einfache Sachbeschädigung zur Last gelegt. Der junge Mann muss im Rahmen einer Diversion 30 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/rechtsradikales-chatforum-18-jaehriger-verurteilt/4061576/?feed=comments-rss2 0
Stau am Wochenende wegen Ferienende in Deutschland http://www.salzburg24.at/stau-am-wochenende-wegen-ferienende-in-deutschland/apa-s24_1419880348 http://www.salzburg24.at/stau-am-wochenende-wegen-ferienende-in-deutschland/apa-s24_1419880348#comments Fri, 22 Aug 2014 06:40:00 +0000 http://4058818 Die Hauptreisewelle wird wieder einmal am Samstag rollen. Staus scheinen auf der Tauernautobahn (A10) vor den Südportalen des Katschbergtunnels und des Tauerntunnels beinahe ebenso unvermeidlich wie im Großraum Salzburg-Stadt auf der Westautobahn (A1), so der ARBÖ in einer Aussendung.

Verzögerungen auch beim Walserberg

Auch in der Gegenrichtung sind lange Verzögerungen zwischen der Grenze Walserberg und dem Knoten Salzburg nicht unwahrscheinlich. Im benachbarten Tirol sind die Brennerautobahn (A13) mit der Mautstelle Schönberg und die Fernpass-Bundesstraße (B179) vor dem Grenztunnel Vils/Füssen und dem Lermoosertunnel sowie die Zillertal-Bundesstraße (B169) im gesamten Verlauf und die Inntalautobahn (A12) stark staugefährdet.

Staus auch in Kärnten und Bayern

In Kärnten werden ab den Vormittagsstunden Staus und Blockabfertigung vor dem Karawankentunnel auf der Karawankenautobahn (A11) auf der Tagesordnung stehen. “Im benachbarten Ausland werden Staus auf der Verbindung München-Salzburg (A8) in Bayern und auf der Brennerautobahn (A22) in Südtirol am Samstag und zum Teil am Sonntag ebenfalls nicht ausbleiben”, so ARBÖ-Vertreter Thomas Haider.

Am Samstag findet die fünfte Auflage des “Lake Festivals” am Schwarzlsee bei Graz statt. Bis zu 25.000 Besucher werden erwartet, rund um den Schwarzlsee kommt es dadurch zu Staus und Verzögerungen.

]]>
http://www.salzburg24.at/stau-am-wochenende-wegen-ferienende-in-deutschland/apa-s24_1419880348/?feed=comments-rss2 0
Sanierung auf Westautobahn läuft voran http://www.salzburg24.at/sanierung-auf-westautobahn-laeuft-voran/4061362 http://www.salzburg24.at/sanierung-auf-westautobahn-laeuft-voran/4061362#comments Thu, 21 Aug 2014 16:46:27 +0000 http://4061362 Durch die nun dringend notwendig gewordene Fahrbahnsanierung mussten die Verantwortlichen jede Richtungsfahrbahn auf zwei Fahrstreifen verengen, was zwangsläufig zu einer dauerhaften Verkehrsüberlastung führt.

Zusätzlich nutzt man diese Baumaßnahme, um gleichzeitig eine Lärmschutzwand zwischen den beiden Richtungsfahrbahnen zu errichten. Bis Mitte Oktober soll der Verkehr wieder flüssig in beide Richtung fließen können. (Aktivnews)

]]>
http://www.salzburg24.at/sanierung-auf-westautobahn-laeuft-voran/4061362/?feed=comments-rss2 0
Staumanagement auch am Freitag http://www.salzburg24.at/staumanagement-auch-am-freitag/4061299 http://www.salzburg24.at/staumanagement-auch-am-freitag/4061299#comments Thu, 21 Aug 2014 15:04:24 +0000 http://4061299

Aufgrund des prognostizierten Schlechtwetters und einem zu erwartenden Stauszenario in der Stadt wird für  Freitag das Staumanagement aktiviert.

Das bedeutet, dass ab 10 Uhr abgeleitet wird und zwar ausschließlich auf folgenden Straßen:

Innsbrucker Bundesstraße (nach der Himmelreichkreuzung) auf den P&R Flughafen (400 Stellplätze).

Ausgenommen sind österreichische Kennzeichen, BGL, TS, LKW, einspurige Fahrzeuge, öffentliche Linien, Omnibusse, Fahrzeuge von Personen mit Hotelbuchungsbescheinigung und Fahrzeuge von Personen mit Wohnsitz oder Arbeitsstätte (dies umfasst sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber) in der Stadt Salzburg sowie Fahrzeuge von dauernd stark gehbehinderten Personen.

Münchner Bundesstraße im Kreisverkehr Mitte auf den P&R Messe (3500 Stellplätze).

Ausgenommen sind österreichische Kennzeichen, BGL, TS, LKW, einspurige Fahrzeuge, öffentliche Linien, Omnibusse, Fahrzeuge von dauernd stark gehbehinderten Personen.

Rückstau soll vermieden werden

Fahrzeuge von Personen mit Hotelbuchungsbescheinigung und Fahrzeuge von Personen mit Wohnsitz oder Arbeitsstätte in der Stadt Salzburg werden ebenfalls zum P&R Messe geleitet bzw. durchgeleitet, können von dort aber über die Bessarabierstraße zu ihrem Zielort weiterfahren. Diese Maßnahme ist aus verkehrspolizeilichen Gründen erforderlich, um einen Rückstau auf die Autobahn zu verhindern.

An den Ableitungspunkten werden an die Gäste mehrsprachige Info-Folder verteilt, die die Situation kurz erklären und auf das Kombiticket aufmerksam machen. Um 14 Euro gibt es eine Tages-Netzkarte für den öffentlichen Verkehr für bis zu fünf Personen inklusive Parkplatzgebühr. Dieses Ticket ist auch im Parkhaus des Designer Outlet Centers in Wals sowie am Park & Ride Süd erhältlich.

Wetter als Indikator

Die Ableitung hängt im Übrigen nicht davon ab, ob es in der Stadt Salzburg regnet. Vielmehr wird das prognostizierte Wetter in den Tourismusregionen (Salzkammergut, Raum Berchtesgaden, Gebirgsgaue) als Indikator herangezogen. Wird es dort schlecht, sind viele Tagesausflüge mit dem Auto in die Stadt Salzburg zu erwarten.

Beendet wird das Staumanagement spätestens um 14 Uhr.

]]>
http://www.salzburg24.at/staumanagement-auch-am-freitag/4061299/?feed=comments-rss2 0