Salzburg24.at » Salzburg-Stadt http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Thu, 27 Nov 2014 14:13:53 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Salzburgs Skischulen rüsten sich gegen illegale Konkurrenz http://www.salzburg24.at/salzburgs-skischulen-ruesten-sich-gegen-illegale-konkurrenz/4159757 http://www.salzburg24.at/salzburgs-skischulen-ruesten-sich-gegen-illegale-konkurrenz/4159757#comments Thu, 27 Nov 2014 14:09:33 +0000 http://4159757 Bisher war nur ein "Kontrollorgan" des Landes unterwegs. Auf Wunsch des Salzburger Berufsskilehrer und Snowboardlehrer Verbandes (SBSSV) wird die Zahl nun verdoppelt. "Wir wollen nicht, dass es zu unlauterem Wettbewerb kommt", sagte Hans Scharfetter (ÖVP) zur APA. Es gebe Reiseveranstalter, die ihre Kunden kurzfristig zu Vereinsmitgliedern machen würden und dann Unterricht von einem nicht geprüften Skilehrer anbieten, obwohl das nur für einen ideellen Sport- oder Alpenverein erlaubt sei. "Das wird jetzt sehr offensiv angeboten", so Scharfetter. Daher werde die Einhaltung des Salzburger Skischul- und Snowboardschulgesetzes jetzt verstärkt überprüft.

Skischulen gegen „Scheinvereine“

Ein Verein dürfe nicht zu dem Zweck gegründet werden, um die gesetzliche Regelung zu umgehen, betonte Scharfetter. Im Kampf gegen "Scheinvereine" und illegale Skilehrer soll der diesbezügliche Gesetzestext noch konkreter ausformuliert werden, sagte der Landtagsabgeordnete. "Unser hoher Ausbildungsstandard darf auch nicht von einer Dienstleistungsfreiheit unterlaufen werden."

„Geschäftsschädigend für Einheimische“

Die zwei Kontrolleure dürfen offensichtliche Skilehrer anhalten und nach ihrer Identität fragen. "Ein Vereinsausweis gibt nähere Informationen für die Recherche", erläuterte SBSSV-Geschäftsführerin Petra Hutter-Tillian. "Wir haben in letzter Zeit die Erfahrung gemacht, dass findige Reiseveranstalter einen Skiverein gründen, um mit dem Scheinverein dem Gesetz genüge zu tun. Das ist geschäftsschädigend für die Einheimischen", sagte Hutter-Tillian. "Es geht aber vorrangig darum, neben der Kontrolle ein Informationsvakuum zu füllen und Aufklärung über die Gesetzeslage zu betreiben. Wir wollen die Wahrnehmung schärfen. Die Verdoppelung der Kontrolleure ist für uns eine Entlastung." In Zukunft soll die Verantwortlichkeit über die Kontrolle vom Land an den SBSSV übertragen werden. Dazu bedarf es ebenfalls einer Gesetzesnovelle.

Konkurrenzkampf der Skischulen

Kontrolliert wird auch, ob der Unterricht von ausländischen Skischulen in Salzburg vor Ort unter der Leitung eines staatlich geprüften Skilehrers erfolgt und diese nicht dauerhaft in Salzburg tätig sind. Als Richtwert gelten 28 Tage. Ansonsten gilt die Skischule als sesshaft und müsste dem Salzburger Gesetz zufolge u.a. auch die Absolvierung einer Skiführer- und Unternehmerprüfung vorweisen können. Aber auch der Konkurrenzkampf unter den einheimischen Skischulen wird härter. Der "Ausflugverkehr" einer Skischule in das Skigebiet einer anderen Gemeinde kann den Argwohn des "Platzhirschen" hervorrufen. Der SBSSV ortet hier einen Widerspruch im Skischulgesetz. Einerseits benötigt die Skischule eine Standortbewilligung, andererseits ist es gesetzlich erlaubt, dass Skischulen in anderen Orten Gäste aufnehmen und mit ihnen dort skifahren.

Änderung des Skischulgesetzes

Wenn eine Skischule in einem Alpental, das noch dazu im selben Skiverbund liegt, ihren Kunden in einer anderen als in ihrer Standort-Gemeinde Skiunterricht erteilt, sei daran nichts auszusetzen. "Die Frage ist: Wenn beispielsweise eine Skischule eine ganze Saison lang kontinuierlich in einem Nachbartal Angebote macht, wie verhält sich das mit dem Bewilligungsbescheid und der persönlichen Führung? Da könnte es den Anschein haben, dass die Skischule auch in dieser Region über einen Standort verfügt. Bei einer genaueren Betrachtung des Gesetzes ergeben sich Widersprüche", sagte Hutter-Tillian. Eine Abänderung des Skischulgesetzes solle hier Klarheit für die Zukunft bringen.

 

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburgs-skischulen-ruesten-sich-gegen-illegale-konkurrenz/4159757/?feed=comments-rss2 0
Nur im Dezember: Autowrack-Entsorgung zum Nulltarif http://www.salzburg24.at/nur-im-dezember-autowrack-entsorgung-zum-nulltarif/4159706 http://www.salzburg24.at/nur-im-dezember-autowrack-entsorgung-zum-nulltarif/4159706#comments Thu, 27 Nov 2014 13:25:56 +0000 http://4159706
„Wer zwischen 1. und 31. Dezember das Auto zur Entsorgung anmeldet, braucht genau null Euro!“, erläutert Ressortchef Bürgermeister-Stellvertreter Harry Preuner das erfolgreiche Konzept. „Es geht wirklich nicht einfacher und günstiger! Wir holen die ausgedienten Altautos kostenlos am Standplatz ab. Sie müssen nur telefonisch mit uns einen Termin vereinbaren, Ihr Auto abmelden und den Typenschein zu uns bringen. Das zahlt sich aus! Wer sich erst nach dieser Frist bei uns meldet, muss das Auto nicht nur selbst am Schrottplatz abliefern, sondern je nach Schrottpreis für die Entsorgung bis zu 62 Euro hinlegen. Wir helfen also, Zeit, Mühe und Geld zu sparen!“, so Preuner.

Bis 7.000 Euro Strafe bei falscher Entsorgung

Ganz andere Kosten erwarten übrigens jene, die meinen, ihre Rostlauben ‚wild‘ entsorgen zu müssen. „Das Amt für Öffentliche Ordnung arbeitet zur Ausforschung der InhaberIn sehr eng mit weiteren Ämtern und häufig auch mit dem Exekutor zusammen – und ist dabei recht erfolgreich. Der Strafrahmen bei ‚nicht gefährlichem Abfall‘ reicht da von 360,- bis 7.270,- Euro“, informiert Preuner. Alljährlich wurden bislang 50 bis 100 Altautos im Zuge dieser Aktion abgeholt.

Voraussetzung für den Nulltarif

In den Fahrzeugen darf kein Müll gelagert sein, für dessen Entsorgung die Stadt ansonsten die Unkosten verrechnen muss. Die Entsorgung der vier aufgesteckten Reifen plus ein Ersatzreifen ist kostenlos, für jeden zusätzlichen Reifen mit Felge werden 2,50 Euro, für einen Reifen ohne Felge 2,00 Euro verrechnet. Diese Entsorgungskosten sind bereits bei der Anmeldung zu bezahlen. Kosten, die übrigens auch ohne gratis Entsorgung anfallen würden.

Terminvereinbarung, Info und Annahmestelle für Typenschein: Franz Mayr, Amt für Öffentliche Ordnung, Schwarzstraße 44, 2. OG, Tel. 8072-3157.

]]>
http://www.salzburg24.at/nur-im-dezember-autowrack-entsorgung-zum-nulltarif/4159706/?feed=comments-rss2 0
Messerattacke: Salzburger auf offener Straße grundlos niedergestochen http://www.salzburg24.at/messerattacke-salzburger-auf-offener-strasse-grundlos-niedergestochen/4159613 http://www.salzburg24.at/messerattacke-salzburger-auf-offener-strasse-grundlos-niedergestochen/4159613#comments Thu, 27 Nov 2014 12:28:37 +0000 http://4159613
Das 62-jährige Opfer erlitt eine sehr tiefe Wunde und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der mutmaßliche Täter verließ anschließend den Ort. Er ist aber kein Unbekannter und laut Polizei für seine hohe Gewaltbereitschaft amtsbekannt.

Messerattacke ohne Vorwarnung

Der 62-Jährige hatte gemeinsam mit einem Bekannten in der Schallmooser Hauptstraße bei der Haltestelle Hofwirt auf den Obus gewartet. Dort kam dann der 50-Jährige vorbei, den der Mann flüchtig kennt. Die Männer wechselten einige Worte. Plötzlich stach der 50-Jährige ohne jede Vorwarnung oder Drohung zu und versetzte dem Wartenden eine tiefe Stichwunde im Hüftbereich. Das Opfer bemerkte die Verletzung ganz am Anfang nicht und stieg noch in den Bus ein. Erst im Fahrzeug spürte und sah er die Verletzung.

Täter offenbar identifiziert

Der mutmaßliche Täter war nach der Messerattacke weitergegangen, sagte Polizei-Sprecherin Irene Stauffer. Der Mann selbst und auch dessen Wohnort seien aber bekannt. Auch eine Zeugin habe ihn identifiziert. Bis Mittag hatte die Polizei den 50-Jährigen aber noch nicht angetroffen. Laut Stauffer ist er schon wiederholt als Gewalttäter in Erscheinung getreten. Das Opfer dürfte eine schwere Verletzung erlitten haben, Lebensgefahr besteht ihren Angaben zufolge aber nicht.

 

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/messerattacke-salzburger-auf-offener-strasse-grundlos-niedergestochen/4159613/?feed=comments-rss2 0
Salzburger Wärmestube: Salzburger helfen sich gegenseitig http://www.salzburg24.at/salzburger-waermestube-salzburger-helfen-sich-gegenseitig/4159433 http://www.salzburg24.at/salzburger-waermestube-salzburger-helfen-sich-gegenseitig/4159433#comments Thu, 27 Nov 2014 11:07:32 +0000 http://4159433

Der private Verein »salzburger wärmestube« bringt jeden Donnerstag und am Wochenende hunderte, warme Mahlzeiten auf den Tisch. Auch an Feiertagen, wenn andere Einrichtungen geschlossen haben, sind die Türen geöffnet. Heuer werden es bis Jahresende insgesamt knapp 16.000 Essensausgaben sein.

Anstieg der Hilfeleistungen

Die „salzburger wärmestube“ verzeichnet heuer erneut einen Anstieg von 18 Prozent der Hilfeleistungen. Im Vorjahr waren es knapp 22 Prozent. Die Menschen, die die das Angebot nutzen sind obdachlos oder bedürftig, unterschiedlichsten Alters, Schicht oder Nationalität, zwischen 25 und 50 Jahren.

Immer mehr Frauen betroffen

Was mit Voranschreiten des Jahres 2014 auffällt, ist die steigende Zahl der Frauen, darunter ein beträchtlicher Anteil an Alleinerzieherinnen. Auch Pensionisten und Jugendliche aus Salzburg kommen dorthin und nehmen Hilfe in Anspruch nehmen. „Eine erschreckende Entwicklung, wenn man bedenkt, wie schnell es gehen kann, dass junge Menschen an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden“, sagt Johannes Orsini-Rosenberg, Obmann der Privatinitiative.

Hilfe für "salzburger wärmestube"

Als uneigennütziger Verein ist die “salzburger wärmestube“ auf die Hilfe und Unterstützung von Spendern angewiesen. Ganzjährige Kampagnen wie „Salzburger kochen für Salzburger“, in deren Rahmen eine Reihe prominenter Salzburger Köche, darunter Karl und Rudolf Obauer, Harald Gratzer oder Tobias Brandstätter für die Bedürftigen der „salzburger wärmestube“ kochen, ist nur ein Projekt, das herausragt.

 

 

Ein weiteres Highlight wird in diesem Jahr die Weihnachtsfeier der „salzburger wärmestube“ sein. Gassner-Gastronomie zeigt mit der Ausrichtung der Feier für die Bedürftigen hohes soziales Engagement. „Nicht zu vergessen sind an dieser Stelle, die vielen spontanen und unbürokratischen Initiativen der Salzburger Bürger aus dem gesamten Bundesland. Wir freuen uns über jede einzelne Aktion, ohne die wir nicht so helfen könnten, wie wir es tun“, so Orsini-Rosenberg.

Spenden auf Christkindlmärkten

Auch heuer besteht wieder die Möglichkeit, die „salzburger wärmestube“ am Salzburger Christkindlmarkt auf der Weihnachtsalm unterm Christbaum am Residenzplatz und am Adventzauber Hellbrunn zu unterstützen. Alle Spendenfreudigen haben die Möglichkeit, für 10 Euro einen Taschenwärmer in Form eines Herzens zu erstehen. Der Erlös dieser Aktion geht wie auch alle anderen Spenden zu 100% an die Initiative.

 

 

DJ Ötzi ist mit dabei

Als Höhepunkt der Spendenaktion hat sich erneut DJ Ötzi bereit erklärt, in Rahmen des Adventzaubers Hellbrunn ein Benefizkonzert zu geben (22.12.,18 Uhr). Tatkräftige Unterstützung steuern wieder die Müllner Pfadfinder bei. Der Eintritt ist frei. Zu finden ist die „salzburger wärmestube“ in der Ignaz-Harrer-Straße 83a in einem Nebengebäude im Einfahrtsbereich der Christian-Doppler-Klinik.

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburger-waermestube-salzburger-helfen-sich-gegenseitig/4159433/?feed=comments-rss2 0
Ex-Anwalt in Salzburg wegen Untreue verurteilt http://www.salzburg24.at/ex-anwalt-in-salzburg-wegen-untreue-verurteilt/4159386 http://www.salzburg24.at/ex-anwalt-in-salzburg-wegen-untreue-verurteilt/4159386#comments Thu, 27 Nov 2014 10:38:21 +0000 http://4159386 Der Angeklagte soll 886.000 Euro von sechs Wohnungskäufern, die er treuhändisch verwaltete, im Mai 2007 zur Bezahlung von Baukosten eines Wohnobjekts im Bezirk Liezen (Steiermark) pflichtwidrig verwendet haben. Er war voll geständig.

Anwalt machte Schaden großteils wieder gut

Es tue im leid, er habe die Situation damals falsch eingeschätzt, sagte der Beschuldigte zur vorsitzenden Richterin Ilona Schalwich-Mozes. Er habe darauf vertraut, dass auch die restlichen drei Wohnungen rasch verkauft würden, erklärte der Ex-Anwalt. Bei mindestens acht verkauften Wohnungen hätte der Finanzierungsplan auch geklappt, meinte er. Das Projekt ist dann nicht zustande gekommen, die Wohnungskäufer fielen um ihre Zahlungen um.

Der Angeklagte leistete mittlerweile eine Schadenswiedergutmachung in Höhe von 600.000 Euro. Weder Verteidiger Kurt Jelinek noch Staatsanwältin Sandra Lemmermayer gaben nach der Urteilsverkündung eine Erklärung ab. Deshalb ist das Urteil nicht rechtskräftig. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/ex-anwalt-in-salzburg-wegen-untreue-verurteilt/4159386/?feed=comments-rss2 0
Salzburger Adventsingen erfreut sich größter Beliebheit http://www.salzburg24.at/salzburger-adventsingen-erfreut-sich-groesster-beliebheit/4159010 http://www.salzburg24.at/salzburger-adventsingen-erfreut-sich-groesster-beliebheit/4159010#comments Thu, 27 Nov 2014 07:01:33 +0000 http://4159010

Im Jahre 1946 von Tobi Reiser d. Ä. aus der Taufe gehoben, erfreute sich das bis dahin nicht existente Genre „Adventsingen“ innerhalb kürzester Zeit großer Beliebtheit. Seit der Eröffnung des Großen Festspielhauses im Jahre 1960 wird das  mittlerweile international renommierte Adventfestival alljährlich auf dieser weltberühmten Bühne inszeniert.

Beim Salzburger Adventsingen, der beliebtesten und bedeutendsten Veranstaltung im Salzburger Advent, nehmen überlieferte Volkslieder und -weisen, vorgetragen von großartigen Sängern und Musikanten, einen breiten Raum ein.

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburger-adventsingen-erfreut-sich-groesster-beliebheit/4159010/?feed=comments-rss2 0
Mit DemoLux siegt erstmals ein Rapper beim Red Bull Gstanzl Battle http://www.salzburg24.at/mit-demolux-siegt-erstmals-ein-rapper-beim-red-bull-gstanzl-battle/4158929 http://www.salzburg24.at/mit-demolux-siegt-erstmals-ein-rapper-beim-red-bull-gstanzl-battle/4158929#comments Thu, 27 Nov 2014 05:53:52 +0000 http://4158929 Baggy Pants gegen Lederhosen und Dirndl gegen Goldketten, hießen die Duelle, bei denen die verbalen Fäuste durch den Ring flogen. Acht Gstanzler und acht Rapper aus Österreich und Deutschland trafen sich am 26. November in Salzburg um den „King of Gstanzl Battle“ zu küren.

Red Bull Gstanzl Battle restlos ausverkauft

Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre zog es die kreative Schlacht der Stile dieses Jahr ins Republic Salzburg, wo 1.000 Zuschauer die Halle bis auf den letzten Platz füllten. Der Andrang war bereits im Vorfeld enorm und so waren die Tickets für den Abend nach nur 40 Stunden restlos ausverkauft. Umso besser war die Stimmung bei den Anwesenden, die es kaum erwarten konnten bis die ersten „Fäuste“ flogen.

 

Das ausverkaufte Republic / Mirja Geh/Red Bull Content Pool Das ausverkaufte Republic / Mirja Geh/Red Bull Content Pool ©

In heißen Battles musste man sich erst einmal gegen Kontrahenten aus der eigenen Zunft durchsetzen, bis es dann zum echten Duell der Genres kam. Diese hatten es selbstverständlich, wie schon die letzten Jahre, in sich. Mit witzigen, cleveren und schlagfertigen Versen verteilten die Kontrahenten Schlag um Schlag und versuchten so ihren Gegner in die Knie zu zwingen. Das fachkundige Publikum reagierte sofort und man merkte schnell wer in der Gunst der Zuschauer stand und wer in den Seilen hing.

DemoLux vs. Renate Maier: Kampf der Giganten

In die Semifinale schafften es mit DemoLux und Renate Maier zwei altbekannte Gesichter. Komplettiert wurde das Feld durch Mr. Tomy Boy Deluxe und Wolfgang Posch, für die der Einzug ins Halbfinale ihr bisher bestes Ergebnis bedeutete. Publikumsliebling Renate Maier, die nach einem Jahr in der Jury heuer wieder den Weg in den Ring gefunden hatte, setzte sich hier genauso wie DemoLux durch und so trafen im Finale zwei der Titelfavoriten aufeinander. Nach langen und schwer umkämpften acht Runden Gstanzl und Rap, war die Sensation dann perfekt. Die Jury rund um Teresa Meikl, DJ Phekt und BMX-Profi Senad Grosic hatte es im Laufe des Abends oft schwer einen Sieger zu küren, doch im Finale war die Entscheidungen einstimmig. Rapper DemoLux setzte sich verdient durch und konnte nach vier Jahren, als erster Rapper in der Geschichte des Red Bull Gstanzl Battle, den Champion-Gürtel in die Höhe stemmen.

DemoLux: Der Sieg ist "ur leiwand"!

 

Und der Sieg geht an DemoLux. / Mirja Geh/Red Bull Content Pool Und der Sieg geht an DemoLux. / Mirja Geh/Red Bull Content Pool ©

DemoLux nach dem Sieg: „Ich hätte heuer echt nicht gedacht, dass der Sieg drinnen ist. Letztes Jahr noch eher aber heuer war die Konkurrenz noch einmal härter. Einfach unglaublich jetzt endlich auch mal zu gewinnen, nachdem ich zuletzt so knapp davor gescheitert bin. Kurz gesagt, ur leiwand!“ Renate Maier meinte nach der Niederlage: „Ich bin nicht enttäuscht sondern gratuliere DemoLux von Herzen. Es war ein guter Kampf und es soll ruhig auch einmal ein Rapper gewinnen. Das macht das Ganze interessant und nächstes Jahr beim Red Bull Gstanzl Battle sehen wir uns dann wieder.“

Die Gstanzler wollen es den Rappern zeigen

Nach dem Premierensieg der Rapper, darf man auf die Reaktion der Gstanzler im Jahr 2015 gespannt sein. Eines scheint gewiss, Renate Maier und auch der Sieger 2013 Weber Bene können es schon jetzt kaum mehr erwarten zurück in den Ring zu steigen.

]]>
http://www.salzburg24.at/mit-demolux-siegt-erstmals-ein-rapper-beim-red-bull-gstanzl-battle/4158929/?feed=comments-rss2 0
29-Jähriger geht mit Axt auf Opfer los http://www.salzburg24.at/29-jaehriger-geht-mit-axt-auf-opfer-los/4158907 http://www.salzburg24.at/29-jaehriger-geht-mit-axt-auf-opfer-los/4158907#comments Thu, 27 Nov 2014 05:28:29 +0000 http://4158907 Gegen 22.30 Uhr alarmierte eine Augenzeugin die Polizei, dass ein Streit im Bahnhofbereich eskaliere. Ein Mann drohe seinem Opfer mit einer Axt in der Hand.

Fahndung: Polizei stellt flüchtigen Täter

Eine Polizeistreife konnte kurze Zeit später das Fahrzeug, in welchem sich der Täter befand anhalten. Die beiden Insassen flüchteten aber. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung wurden beide Flüchtigen geschnappt.

Beim 29-jährigen Salzburger wurde unter anderem noch eine geringe Menge Haschisch sichergestellt. Des Weiteren besitzt er keinen Führerschein, dieser wurde im bereits entzogen. Der Mann wird wegen mehrerer Delikte angezeigt.

]]>
http://www.salzburg24.at/29-jaehriger-geht-mit-axt-auf-opfer-los/4158907/?feed=comments-rss2 1
Zerstörtes Euthanasiedenkmal in Salzburg wieder errichtet http://www.salzburg24.at/zerstoertes-euthanasiedenkmal-in-salzburg-wieder-errichtet/4158483 http://www.salzburg24.at/zerstoertes-euthanasiedenkmal-in-salzburg-wieder-errichtet/4158483#comments Wed, 26 Nov 2014 14:19:39 +0000 http://4158483 Es erinnert an die Ermordung von Hunderten behinderten und kranken Menschen durch die Nazis. Das Mahnmal wurde um 15.000 Euro nicht nur wiedererrichtet, sondern auch mit 325 Namen von Opfern versehen.

Schaden will Zerstörung nicht hinnehmen

Klare Worte fand Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ): "Wir nehmen diesen Akt der mutwilligen Zerstörung nicht hin. Das war eine Serie widerlicher Vorfälle: am Kommunalfriedhof, bei den Stolpersteinen, beim Mahnmal, mit vielen Schmierereien. Wir halten dagegen, so gut wir können. Gegen Unbelehrbare, Verblendete und Unwissende."

Auf Bodenplatten rund um die Stele wurden die Namen jener 325 Opfer eingemeißelt, die bekannt sind. Bewusst gesetzte Leerstellen zeigen, dass die Aufarbeitung nicht abgeschlossen ist. Die Zerstörung und Wiedererrichtung des Mahnmals wurde mit der Jahreszahl 2014 am Glaskörper deutlich gemacht.

Euthanasie-Mahnmal zerstört: Täter nicht gefasst

In seiner Gedenkrede erinnerte Florian Schwanninger vom "Lehr-und Gedenkort Schloss Hartheim" an die Gräueltaten der Nationalsozialisten. Mitte April 1941 seien im Rahmen der Aktion "T 4" 180 behinderte und psychisch kranke Menschen aus der Salzburger Landesnervenklinik zur Tötung nach Hartheim gebracht worden. Später kamen Salzburger Kinder vom "Spiegelgrund" in Wien und schließlich auch 183 Personen aus Schernberg/Schwarzach im Pongau dazu. Insgesamt seien in der Tötungsanstalt 18.000 "unnütze Esser" bzw. "Ballast-Existenzen", so der Nazi-Jargon, aus dem gesamten Reich umgebracht worden. "Es ist wichtig, dass diese Menschen nicht länger anonym bleiben. In Salzburg geben Sie ihnen mit dem Mahnmal einen Platz in der lokalen Erinnerungskultur", sagte Schwanninger.

Unbekannte hatten Mitte Mai die Glasfläche der Stele vermutlich mit einer Spitzhacke eingeschlagen. Das Landesamt Verfassungsschutz und die Tatortgruppe der Polizei haben Ermittlungen aufgenommen, der oder die Täter konnten bisher aber nicht ausgeforscht werden. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/zerstoertes-euthanasiedenkmal-in-salzburg-wieder-errichtet/4158483/?feed=comments-rss2 0
Der wärmste Herbst aller Zeiten http://www.salzburg24.at/der-waermste-herbst-aller-zeiten/apa-s24_1421387838 http://www.salzburg24.at/der-waermste-herbst-aller-zeiten/apa-s24_1421387838#comments Wed, 26 Nov 2014 11:15:00 +0000 http://4158292 Der Herbst 2014 übertrifft damit den bisherigen Spitzenreiter, den Herbst 2006, um 0,2 Grad. Er setzte sich aus drei überdurchschnittlich warmen Monaten zusammen: Der September lag um 0,7 Grad über dem Mittel, der Oktober um 2,2 Grad und der November war um 3,8 Grad überdurchschnittlich warm. Die höchste Temperatur wurde mit 28,5 Grad am 19. September in Salzburg-Freisaal gemessen. Die tiefste Temperatur in den Niederungen gab es am 20. Oktober mit minus 5,7 Grad in Weitensfeld in Kärnten.

 

Temperatur 2014: Abweichung der Temperatur vom vieljährigen Mittel 1981-2010 / ZAMG Temperatur 2014: Abweichung der Temperatur vom vieljährigen Mittel 1981-2010 / ZAMG ©

Beim Niederschlag wurden große regionale Unterschiede registriert. ZAMG-Klimatologe Orlik: "Relativ trocken war es in diesem Herbst in Vorarlberg und im Außerfern, mit 15 bis 30 Prozent weniger Niederschlag als im vieljährigen Mittel. Im Großteil Österreichs gab es dagegen um meist 15 bis 75 Prozent mehr Niederschlag als im Mittel. Stellenweise war es sogar um bis zu 115 Prozent zu nass, vor allem in den sonst oft so trockenen Regionen im Weinviertel, im Wiener Becken und Nordburgenland."

 

Niederschlag 2014: Vergleich des Niederschlags mit dem vieljährigen Mittel 1981-2010. 100 Prozent entsprechen dem Mittel / ZAMG Niederschlag 2014: Vergleich des Niederschlags mit dem vieljährigen Mittel 1981-2010. 100 Prozent entsprechen dem Mittel / ZAMG ©

Trotz der sehr milden Temperaturen war die Ausbeute an direktem Sonnenschein teils unterdurchschnittlich. Verglichen mit dem klimatologischen Mittel gab es im Flächenmittel in Österreich um fünf Prozent weniger Sonnenschein. Von Kärnten über die Südsteiermark bis ins Waldviertel schien die Sonne um zehn bis 20 Prozent kürzer als im vieljährige Mittel. Weiter im Westen und in den höheren inneralpinen Lagen entsprach die Sonnenscheindauer dem vieljährigen Mittel oder übertraf diese etwas.

Obertauern: Elf statt 40 Schneetage

Trotz der teils hohen Niederschlagsmengen herrschten wegen den hohen Temperaturen im Herbst in fast allen Regionen unterdurchschnittliche Schneeverhältnisse. Sowohl bei den aufsummierten Neuschneehöhen als auch bei den Schneedeckentagen gab es deutliche Defizite. Vor allem unterhalb von 1.000 Meter Seehöhe gab es selten oder überhaupt keine Schneedecke. In Obertauern gab es nur elf statt 40 Tage mit einer durchgehenden Schneedecke, in Bad Gastein drei statt 17 Tage, in Innsbruck und Wien überhaupt keine statt zwei. (SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/der-waermste-herbst-aller-zeiten/apa-s24_1421387838/?feed=comments-rss2 0
Zuhälterei und Erpressung: 35-Jähriger verurteilt http://www.salzburg24.at/zuhaelterei-und-erpressung-35-jaehriger-verurteilt/4158263 http://www.salzburg24.at/zuhaelterei-und-erpressung-35-jaehriger-verurteilt/4158263#comments Wed, 26 Nov 2014 11:04:42 +0000 http://4158263

Ein 35-Jähriger ist am Mittwoch bei einem Prozess in Salzburg wegen Zuhälterei, schwerer Expressung und Körperverletzung zu einer teilbedingten zweijährigen Haftstrafe verurteilt worden.

„Werde ihr den Kopf abschneiden“

Der Bulgare soll eine Rumänin zur Prostitution gezwungen, sie geschlagen und gebissen haben und ihr unter Androhung, er werde ihr und ihrem Kind "den Kopf abschneiden", Einkünfte von 6.900 Euro abgeknöpft haben.

Saftige Strafe für Zuhälterei und Erpressung

Von der zweijährigen Haftstrafe wurden 16 Monate auf Bewährung unter einer Probezeit von drei Jahren nachgesehen. Der unbedingte Strafanteil beträgt damit acht Monate. Da die Vorhaftzeit von rund drei Monaten angerechnet wird, muss der Beschuldigte noch fünf Monate im Gefängnis absitzen. Der Schöffensenat unter Vorsitz von Richter Roland Finster sprach der Rumänin 6.900 Euro Schadensersatz und 2.000 Euro Teilschmerzensgeld zu.

Frau brutal misshandelt

Laut Staatsanwältin Sandra Wimmer hat der 35-Jährige sein Opfer "auf grausame Art und Weise behandelt". Für die Frau sei es schwierig gewesen, vom Angeklagten loszukommen. Nur aufgrund von Zeugen sei ihr das gelungen und der Fall angezeigt worden. Im Tatzeitraum Juli und August 2014 habe der Beschuldigte der Frau Faustschläge versetzt, ihren Kopf auf das Armaturenbrett eines Autos geschlagen und ihr in den rechten Unterarm gebissen. "Er hat sie zur Herausgabe der Gelder genötigt."

Täter zeigt Reue

Der Vater von drei Kindern legte ein reumütiges Geständnis ab. "Ich bekenne mich schuldig, es tut mir sehr leid", sagte er zum vorsitzenden Richter. Zur Sache selbst äußerte sich der Bulgare nicht. "Er kann sich das rückblickend nicht wirklich erklären, er hat aber zur Wahrheitsfindung beigetragen", sagte sein Verteidiger Kurt Jelinek. Der Angeklagte nahm das Urteil nach Absprache mit dem Verteidiger an. Da aber die Staatsanwältin keine Erklärung abgegeben hat, ist der Schuldspruch vorerst nicht rechtskräftig. (APA)


]]>
http://www.salzburg24.at/zuhaelterei-und-erpressung-35-jaehriger-verurteilt/4158263/?feed=comments-rss2 0
Europark: Ladendieb wird zur Drama-Queen http://www.salzburg24.at/europark-ladendieb-wird-zur-drama-queen/4158014 http://www.salzburg24.at/europark-ladendieb-wird-zur-drama-queen/4158014#comments Wed, 26 Nov 2014 08:45:07 +0000 http://4158014

Ein 34-jähriger Salzburger wollte sich am Dienstag im Europark in der Stadt Salzburg mit mehreren Elektrogeräten an einer Kasse vorbeischleichen. Ein Kaufhaus-Detektiv kam ihm auf die Schliche. Der Beschäftigungslose wehrte sich aber dermaßen vehement, dass er mit Kraft festgehalten werden musste, berichtete die Polizei.

Dieb täuscht Knochenbruch vor

Auch als die Polizei den 34-Jährigen festnehmen wollte, wehrte er sich so stark, dass ihm die Beamten Handschellen anlegte. Vor zahlreichen Zuschauern, die die Szene im Europark verfolgten, beschuldigte der Dieb schließlich die Polizisten, dass sie ihm den Arm gebrochen hätten.

Dieb inszeniert Drama im Europark

Wenig später stellte sich bei einer ärztlichen Untersuchung heraus, dass der Salzburger den Knochenbruch nur vortäuschte. Er wollte vor der Menge einfach Aufsehen erregen, wie er laut Polizei bei der Vernehmung selbst zugab. Der Mann wird auf freiem Fuß angezeigt.

]]>
http://www.salzburg24.at/europark-ladendieb-wird-zur-drama-queen/4158014/?feed=comments-rss2 0
Winterfest eröffnet im Gedenken an Georg Daxner http://www.salzburg24.at/winterfest-eroeffnet-im-gedenken-an-georg-daxner/4157941 http://www.salzburg24.at/winterfest-eroeffnet-im-gedenken-an-georg-daxner/4157941#comments Wed, 26 Nov 2014 07:19:23 +0000 http://4157941

Mit dem Winterfest habe Georg Daxner Salzburg das kostbarste Geschenk gemacht: Eine besondere Zeit und etwas, das den Beschenkten zum Staunen und zum Lachen bringt, betonte Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer bei der Eröffnung mit Verweis auf den tragischen Tod des Gründers und Organisators des Salzburger Winterfestes, Georg Daxner. "Die Trauer über diesen Verlust wird immer mehr überstrahlt von der Dankbarkeit gegenüber Georg Daxner für dessen Lebenswerk als innovativer, mutiger, leidenschaftlicher und mitreißender Kulturveranstalter."

 

Daxner verunglückte im Oktober am Untersberg./Kulturfonds Daxner verunglückte im Oktober am Untersberg./Kulturfonds ©

Winterfest ist Zukunftsinvestition

Das Winterfest wird auch heuer aus dem Tourismusförderungsfonds und aus dem Budget für tourismuspolitische Maßnahmen unterstützt. "Diese finanzielle Unterstützung ist aus vielen Gründen auch eine Zukunftsinvestition in eine bedeutende Salzburger Kultur-, Kunst- und Tourismusinitiative", so Landeshauptmann Haslauer.

Auszeichungen für Daxner und Winterfest

Der Verein Winterfest wurde kürzlich zum Träger des Salzburger Landespreises für Kulturarbeit gekürt. Dieser mit 5.000 Euro dotierte Preis wird für die Förderung und Anerkennung besonders qualitätsvoller und innovativer Leistungen auf dem Gebiet der Kulturvermittlung vergeben. Die Verleihung der Auszeichnung wird bei der Kulturpreisverleihung des Landes am Donnerstag, 11. Dezember, in der Salzburger Residenz stattfinden.

Schaden lobt Winterfest-Gründer

Dazu wurde Georg Daxner bei der Winterfest-Eröffnung am Dienstag im Nachhinein der Salzburgpreis des Kulturfonds verliehen. „Georg Daxner hatte den Mut und die Beharrlichkeit, seinen Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen. Seiner unbedingten Leidenschaft für die Magie des Cirque Nouveau hat er im Winterfest Form gegeben und dem Publikum und der Stadt Salzburg ein wunderbares Geschenk gemacht. Was uns allen bleiben wird, ist sein Traum“, so Schaden über den Winterfest-Gründer.

Der Zirkus Akoreacro eröffnete das Winterfest am Dienstag mit der beeindruckenden Akrobatik-Show „Klaxon“.

]]>
http://www.salzburg24.at/winterfest-eroeffnet-im-gedenken-an-georg-daxner/4157941/?feed=comments-rss2 0
Skurrile Eskalation eines Verkehrsstreits in der Gabelsbergerstraße http://www.salzburg24.at/skurrile-eskalation-eines-verkehrsstreits-in-der-gabelsbergerstrasse/4157903 http://www.salzburg24.at/skurrile-eskalation-eines-verkehrsstreits-in-der-gabelsbergerstrasse/4157903#comments Wed, 26 Nov 2014 06:20:04 +0000 http://4157903

Weil sie sich über das Fahrverhalten des jeweils anderen aufregten, gerieten sich am Dienstag kurz vor 18 Uhr zwei pakistanische Staatsbürger in die Haare. Bei einer handfesten Auseinandersetzung wurden beide verletzt. Das ist allerdings nicht der einzige Grund, warum diese nun Probleme mit der Polizei haben.

Gabelsbergerstraße: Drogen, Alk und kein Führerschein

Die Beamten forschten die Männer aus Pakistan aus. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Eine keinen Führerschein besitzt und dazu noch knapp ein Promille Alkohol im Blut hatte. Beim anderen Pkw-Lenker wurde eine kleine Menge Cannabisharz gefunden. Bei den Streithähnen handelt es sich um Asylwerber.

]]>
http://www.salzburg24.at/skurrile-eskalation-eines-verkehrsstreits-in-der-gabelsbergerstrasse/4157903/?feed=comments-rss2 7
Produktrückruf von Alnatura-Brei http://www.salzburg24.at/produktrueckruf-von-alnatura-brei/4157714 http://www.salzburg24.at/produktrueckruf-von-alnatura-brei/4157714#comments Tue, 25 Nov 2014 16:34:50 +0000 http://4157714
Demnach konnte ein großer Teil der Ware noch vor der Auslieferung gesperrt werden. Die im Handel befindliche Ware wurde bereits aus den Regalen genommen. Kunden, die noch eine Packung des Produktes mit dem MDH 30.11.2015 zu Hause haben, können diese zurückbringen.

Tropanalkaloide kommen natürlicherweise in einigen Pflanzen vor. Sie dienen Pflanzen zur Abwehr von sogenannten Fraßfeinden. Solche Pflanzen wachsen vereinzelt auch auf Getreideanbauflächen. Bei der Getreideernte können deren Samenkörner miterfasst werden und so in Lebensmittel gelangen. Diese "Fremdsamen" können nach der Ernte sehr gut aussortiert werden.

Tropanalkaloide sind in der Natur vorkommende chemische Verbindungen und finden Verwendung als Mydriatika und Spamolytika für die Atemwege und den Magen-Darm-Trakt, sowie gegen Asthma und als Beruhigungsmittel.

]]>
http://www.salzburg24.at/produktrueckruf-von-alnatura-brei/4157714/?feed=comments-rss2 0
Kunstraum Salzburg: Siegerprojekt von Anton Thiel http://www.salzburg24.at/kunstraum-salzburg-siegerprojekt-von-anton-thiel/4157580 http://www.salzburg24.at/kunstraum-salzburg-siegerprojekt-von-anton-thiel/4157580#comments Tue, 25 Nov 2014 14:43:14 +0000 http://4157580

Thiel hat sein mit 50.000 Euro dotiertes Projekt "Hedera helix, Parthenocissus, Wisteria und Co." genannt. Dahinter verbirgt sich das kreative Bepflanzen dieser in düsterem Grau gestalteten, dichten Verbauung mit Efeu, wildem Wein und Glyzinie. Die Wohnbaugesellschaft GSWB hat zugesagt, mit zusätzlichem Geld Rankhilfen zu montieren, und auch das Stadtgartenamt wird sich mit dem Setzen von Obstbäumen inklusive Betreuung in dieses Projekt einklinken, wie Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) versicherte. Dazu sollen Hunderte bunte und wetterbeständige Sessel kommen, auf denen die Bewohnen und Nutzer dieser Anlage kommunizieren sollen. "Außerdem will ich die Leute zu einem Balkon-Wettbewerb animieren", erläuterte Thiel sein Konzept.

Cella gestaltet Stadtbibliothek

Teil zwei des Wettbewerbes betraf die nahe gelegene Stadtbibliothek ebenfalls im Stadtteil Lehen. Dort sollte die mehrstöckige Eingangshalle hinter der ebenso riesigen wie abweisenden Glasfassade künstlerisch gestaltet werden. Die Jury des Kunstbeirates hat sich aus 26 Einreichungen für ein Konzept von Bernhard Cella entschieden, der einen insgesamt rund 125 Quadratmeter großen Wandteppich anfertigen will. Der Salzburger Textilkünstler wird die Spiegelungen der Umgebung in der Fassade in seinen Gobelin einarbeiten. "Damit wird das Außen hinein ins Gebäude geholt. Und zudem erinnert dieser haptisch intensive Stoff mit seinen grob gerasterten Mustern an die in Frankreich erfundene Lochkarten-Technik und damit an die Vorläufer der für Bibliotheken heute so relevanten Computertechnik", erläuterte Cella. Dieses textile Gestaltungsprojekt ist mit 30.000 Euro dotiert. Der Kunstbeirat erwartet von Cellas Gobelin eine akustische Verbesserung für die Eingangshalle. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/kunstraum-salzburg-siegerprojekt-von-anton-thiel/4157580/?feed=comments-rss2 1
Spar-Kartellverfahren: Entscheidung am Mittwoch erwartet http://www.salzburg24.at/spar-kartellverfahren-entscheidung-am-mittwoch-erwartet/4157435 http://www.salzburg24.at/spar-kartellverfahren-entscheidung-am-mittwoch-erwartet/4157435#comments Tue, 25 Nov 2014 13:34:24 +0000 http://4157435 Spar wird vorgeworfen, mit Lieferanten Preise abgesprochen zu haben. Seit Mai prozessiert der Händler deshalb vor dem Kartellgericht mit der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB).

Spar-Chef unter Korruptionsverdacht

Bisher wurden lediglich Spar-Chef Gerhard Drexel und BWB-Generaldirektor Theodor Thanner öffentlich einvernommen. Zahlreiche Mitarbeiter von Spar, darunter Einkäufer und Manager, wurde seither befragt. Bei diesen Verhandlungen war die Öffentlichkeit aber ausgeschlossen.

In einem Nebenschauplatz hat sich Spar-Chef Drexel ein Ermittlungsverfahren bei der Wirtschafts-und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) eingehandelt, berichtet die Zeitung "Der Standard" (Dienstagausgabe). Der Verdacht laute auf versuchte Bestimmung zum Amtsmissbrauch. Angezeigt wurde die Sache von der Richterin in der Causa BWB gegen Spar.

Filiale in Salzburg durchsucht

Drexel hat in einer Verhandlung im Juni Details aus dem Wettbewerbsverfahren mit der BWB geschildert. In der Spar-Zentrale in Salzburg hatte es zwei Mal Hausdurchsuchungen gegeben. Nach der zweiten warf Drexel der BWB vor, eine "illegale Spionage-Software" eingesetzt zu haben. Drexel sagte im Juni am Kartellgericht sinngemäß aus: In einem inoffiziellen Treffen mit Thanner habe er dem angeboten, sich zu vergleichen und die "Spionage-Angelegenheit" nicht öffentlich zu machen - sofern die BWB von einem Bußgeldantrag gegen Spar absehe. Thanner lehnte ab. Diese Aussagen hat das Kartellgericht an die WKStA geschickt, so die Zeitung.

Spar zuversichtlich

"Die erhobenen Vorwürfe haben sich aus unserer Sicht während der Befragung als haltlos erwiesen. Wir rechnen mit einer Verfahrenseinstellung", so Spar-Sprecherin Nicole Berkmann zur APA. Es handle sich derzeit um ein Ermittlungsverfahren und es sei nicht entschieden, ob und wie dieses weitergehe. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/spar-kartellverfahren-entscheidung-am-mittwoch-erwartet/4157435/?feed=comments-rss2 0
Pädagogische Hochschule Salzburg wird zur "Stefan Zweig Hochschule" http://www.salzburg24.at/paedagogische-hochschule-salzburg-wird-zur-stefan-zweig-hochschule/4157272 http://www.salzburg24.at/paedagogische-hochschule-salzburg-wird-zur-stefan-zweig-hochschule/4157272#comments Tue, 25 Nov 2014 12:07:46 +0000 http://4157272 Am Donnerstagabend wird die Hochschule die Namenserweiterung mit einem Festakt ausführlich feiern. Dazu wird auch Eva Alberman, eine Nichte von Zweigs zweiter Ehefrau, teilnehmen.

Zweig's Werte im Mittelpunkt

Darüber hinaus will die Hochschule die Botschaften Zweigs zu zentralen Anliegen machen. Vielfalt, Toleranz, Migration und gesellschaftliches Engagement sollen an der Hochschule ganz ins Zentrum gerückt werden, heißt es in einer Aussendung von Dienstag.

Außerdem soll die Benennung in "Stefan Zweig Hochschule" auch ein wichtiges Projekt in der Kooperation zwischen PH und Universität Salzburg sein: Das Stefan Zweig Centre der Universität Salzburg legt den Schwerpunkt auf die Forschung und Arbeit um das literarische Werk Zweigs, die PH wird den Schwerpunkt auf die gesellschaftliche Bedeutung Zweigs legen - seine internationale Orientierung auf Themen wie Migration, Exil, Toleranz. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/paedagogische-hochschule-salzburg-wird-zur-stefan-zweig-hochschule/4157272/?feed=comments-rss2 0
Vier Wochen vor Weihnachten: Wo bleibt der Winter? http://www.salzburg24.at/vier-wochen-vor-weihnachten-wo-bleibt-der-winter/4157063 http://www.salzburg24.at/vier-wochen-vor-weihnachten-wo-bleibt-der-winter/4157063#comments Tue, 25 Nov 2014 10:37:50 +0000 http://4157063

In den letzten Tagen war es besonders in mittleren Höhenlagen am wärmsten. In den vom Nebel bestimmten Niederungen bleibt es dagegen bei einstelligen Werten. „Normalerweise nimmt die Temperatur ja mit der Höhe ab, in der kalten Jahreszeit bilden sich aber in den Tälern und Niederungen Kaltluftseen“, so der Meteorologe von UBIMET. „Wenn wir uns dann noch unter einem Hochdruckgebiet befinden, verstärkt sich dieser verkehrte Temperaturverlauf, sprich die Inversion, weil sich die absinkenden Luftmassen oberhalb der Kaltluftseen sogar erwärmen.“

Zum Beschneien zu warm

Auf den Bergen ist es schon seit Tagen sonnig und mild und für die künstliche Beschneiung zu warm. Die Webcams der Salzburger Skigebiete zeigen viel Grün, ein Pistenbetrieb ist nicht möglich - außer am Kitzsteinhorn-Gletscher in Kaprun, wo sich an den Wochenenden Tausende Skifahrer tummeln. Bergbahnen, die kommendes Wochenende starten wollten, müssen ihre Saisonbeginnzeiten verschieben. Für den Meteorologen Alexander Ohms von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) Salzburg ist der Schneemangel für diese Jahreszeit nicht außergewöhnlich. "Es ist Herbst und nicht Winter. Schnee um diese Jahreszeit ist nichts Übliches. Schnee in den Niederungen ist die Ausnahme."

 

Herbsttag im Pongau./Aktivnews Herbsttag im Pongau./Aktivnews ©

Am Freitag kann es auf 2.000 Meter Seehöhe sogar bis zu sechs Grad plus haben. Ein großer Wintereinbruch mit nennenswertem Schneefall sei in der ersten Dezember-Dekade nicht zu erwarten, prognostizierte der Meteorologe. In der nächsten Woche könne es etwas kühler werden, mit Temperaturen in Richtung null Grad auf 2.000 Meter Seehöhe. "Vielleicht kann man da oder dort auch beschneien." Ob die feuchtere Luft, die dann vom Süden her kommen soll, auch etwas Niederschlag bringt, ist noch unklar. "Es kann auch trocken bleiben."

Warten auf die Kälte

Für viele Skigebietsbetreiber, die den Saisonstart herbeisehnen, bedeuten diese Temperaturen jedoch keinen Grund zur Freude. Bergbahnen, die das kommende Wochenende mit dem Pistenbetrieb loslegen wollten, müssen noch warten, bis es kühler wird und damit eine Beschneiung möglich ist. Das könnte in der nächsten Woche der Fall sein. „ "Es fehlt uns noch eine kalte Nacht für einen Teilbetrieb. Wenn wir aufsperren, wollen wir unseren Gästen auch eine entsprechende Qualität bieten. Das Opening findet planmäßig statt, die Buchungslage ist sehr gut", sagte der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Obertauern, Mario Siedler, am Dienstag im Gespräch mit der APA.

 

wetter2

]]>
http://www.salzburg24.at/vier-wochen-vor-weihnachten-wo-bleibt-der-winter/4157063/?feed=comments-rss2 0
Das sind Salzburgs feuerwehrfreundlichste Arbeitgeber http://www.salzburg24.at/das-sind-salzburgs-feuerwehrfreundlichste-arbeitgeber/4156853 http://www.salzburg24.at/das-sind-salzburgs-feuerwehrfreundlichste-arbeitgeber/4156853#comments Tue, 25 Nov 2014 08:54:38 +0000 http://4156853

Der Award wurde von Landeshauptmann Wilfried Haslauer und LBD Leopold Winter an jene Betriebe verliehen, deren Mitarbeiter für Einsätze oder Ausbildungen freigestellt werden und die Feuerwehr finanziell unterstützen.

Folgende Betriebe wurden ausgezeichnet:

  1. J.u.A.Frischeis Gesellschaft m.b.H.
    Bergheim
  2. Schildersysteme GmbH
    Oberndorf
  3. Golfclub und Country Club Gut Altentann
    Henndorf
  4. Wintersteller GmbH HolzBauMeister
    Puch
  5. Russegger Bau GmbH Hoch- und Tiefbau
    Abtenau
  6. HSG-Schattauer GmbH & Co KG
    Golling
  7. Salinen Austria AG, Salzwelten Hallein
    Hallein
  8. Autohaus Brüggler
    Hüttau
  9. Zemka Ges.m.b.H
    Zell am See
  10. Ernst Scherer, Zimmerei BetriebsgesmbH
    Niedernsill
  11. Salzburger Aluminium AG
    Lend
  12. Elektro Meißnitzer GesmbH & Co KG
    Mauterndorf

 

]]>
http://www.salzburg24.at/das-sind-salzburgs-feuerwehrfreundlichste-arbeitgeber/4156853/?feed=comments-rss2 0
KFV-Aktions-Wochen „ Vorrang für Fußgänger“ http://www.salzburg24.at/kfv-aktions-wochen-vorrang-fuer-fussgaenger/4156785 http://www.salzburg24.at/kfv-aktions-wochen-vorrang-fuer-fussgaenger/4156785#comments Tue, 25 Nov 2014 08:21:02 +0000 http://4156785
Immer wieder kommt es zu Unfällen oder zu brenzligen Situationen an Zebrastreifen. Sinn der Aktion ist es, die Autofahrer daran zu erinnern, dass Fußgänger auf den Schutzwegen Vorrang haben.

]]>
http://www.salzburg24.at/kfv-aktions-wochen-vorrang-fuer-fussgaenger/4156785/?feed=comments-rss2 0
Was ist los in und um Salzburg? http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-37/4156365 http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-37/4156365#comments Mon, 24 Nov 2014 15:33:55 +0000 http://4156365 Peter Gabriel kommt am Montagabend in die Salzburgarena.

Beim Red Bull Gstanzl Battle messen sich am Mittwoch wieder Gstanzler und Rapper miteinander.

Hunderte Krampusse und Perchten sind am Samstag beim Gnigler Krampuslauf unterwegs.

 

24. November:

 

25. November:

 

26. November:

27. November:

 

28. November:

 

29. November:

 

30. November:

 

]]>
http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-37/4156365/?feed=comments-rss2 0
Chanel präsentiert neue Kollektion in der Stadt Salzburg: Cara & Pharrell als Sissi & Franz http://www.salzburg24.at/chanel-praesentiert-neue-kollektion-in-der-stadt-salzburg-cara-pharrell-als-sissi-franz/4156346 http://www.salzburg24.at/chanel-praesentiert-neue-kollektion-in-der-stadt-salzburg-cara-pharrell-als-sissi-franz/4156346#comments Mon, 24 Nov 2014 15:07:38 +0000 http://4156346 Die Haute Couture kommt nach Salzburg: Schauplatz der diesjährigen "Metiers d'Art"-Show von Chanel ist am 2. Dezember das Schloss Leopoldskron, wo Karl Lagerfeld seine Pre-Fall-Linie 2015 vor rund 200 geladenen Gästen präsentieren wird. Das "Gesicht" der Paris-Salzburg-Kollektion werden Cara Delevingne und Pharrell Williams sein, die in einem Videoclip mit Geraldine Chaplin zu sehen sind.

Pharrell Williams im Mittelpunkt der Show

Der neue Kurzfilm mit dem Titel "Reincarnation" wird am Vorabend der Metiers d'Art Paris-Salzburg 2014/15 Kollektion in Salzburg gezeigt. Musiker Pharrell Williams, Freund des Hauses Chanel, spielt nicht nur eine der Hauptrollen, er hat auch die Original-Musik zu dem Film, "CC The World", komponiert und getextet, wie der Modekonzern in einer Aussendung informierte.

 

 

Geraldine Chaplin verkörpert Chanel

Karl Lagerfeld, Chefdesigner von Chanel, stellt in dem Fashionfilm erneut eine Episode aus dem Leben Gabrielle Chanels dar: Die von Geraldine Chaplin verkörperte Chanel hält sich 1954 zur Sommerfrische in der Nähe von Salzburg auf. In dem Hotel, in dem sie wohnt, begegnet sie einem jungen Liftboy, gespielt von Pharrell Williams, der eine Jacke trägt, die sie später zu der legendären Chanel-Jacke inspirierte. In ersten veröffentlichten Fotos sind das britische Model Delevingne und Williams in prachtvollen Kostümen alias Kaiserin Sisi und Kaiser Franz Josef zu sehen. Offenbar ließ sich Lagerfeld für die "Metiers d' Art"-Show auch von der Kunstepoche des Rokoko inspirieren.

Lagerfeld mit Reincarnation

"'Reincarnation'" ist die Geschichte der Jacke eines Liftboys, die als zeitloses Kleidungsstück der weiblichen Garderobe wiedergeboren wird", erklärte Karl Lagerfeld. "Reincarnation" sei auch eine Erinnerung an eine andere Zeit, nämlich die der österreichisch-ungarischen Monarchie, die der Designer im Rahmen einer Nacht in den 1950er-Jahren noch einmal lebendig werden lässt, hieß es seitens Chanel. "Nichts davon wäre ohne Pharrell Williams, Cara Delevingne und Geraldine Chaplin möglich gewesen. Sie sind die perfekte Besetzung. Pharrell ist ein Genie und Geraldine die Beste, um die Rolle der Gabrielle Chanel im Jahr ihrer Rückkehr zu spielen", sagte Lagerfeld.

Auch Gisele Bündchen kommt nach Salzburg

Zur Mode-Show im Schloss Leopoldskron in der Stadt Salzburg werden international prominente Models erwartet. Gerüchten zufolge soll auch Gisele Bündchen mit dabei sein. Die Show besuchen dürfen nur geladene Gäste, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Modejournalisten aus der ganzen Welt werden erwartet. Das Schloss ließ im 18. Jahrhundert der Salzburger Erzbischof Leopold Anton Eleutherius Freiherr von Firmian erbauen. Späterer Besitzer war der Gründer der Salzburger Festspiele, Max Reinhardt. Derzeit steht das Schloss im Eigentum der US-amerikanischen Bildungsorganisation "Salzburg Seminar".

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/chanel-praesentiert-neue-kollektion-in-der-stadt-salzburg-cara-pharrell-als-sissi-franz/4156346/?feed=comments-rss2 3
Wegen Kündigung: Vier Türken prügeln sich auf offener Straße http://www.salzburg24.at/wegen-kuendigung-vier-tuerken-pruegeln-sich-auf-offener-strasse/4156298 http://www.salzburg24.at/wegen-kuendigung-vier-tuerken-pruegeln-sich-auf-offener-strasse/4156298#comments Mon, 24 Nov 2014 14:17:24 +0000 http://4156298 Zwei Brüder (21 und 26 Jahre alt)gerieten Nachmittag mit ihrem Arbeitgeber und einem Angestellten in Streit, weil einer der Brüder gekündigt wurde. Auf offener Straße prügelten die vier Türken dann aufeinander ein. Die Brüder klagten anschließen über Schmerzen, sie dürften durch Tritte Verletzungen unbestimmten Grades erlitten haben, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Montag.

Anzeige gegen alle vier Türken

Die beiden Kontrahenten (31 und 40 Jahre alt) blieben unverletzt. Alle Beteiligten werden nach Abschluss der Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

]]>
http://www.salzburg24.at/wegen-kuendigung-vier-tuerken-pruegeln-sich-auf-offener-strasse/4156298/?feed=comments-rss2 5
Holland Blumen Mark: Drei Filialen in Salzburg sperren zu http://www.salzburg24.at/holland-blumen-mark-drei-filialen-in-salzburg-sperren-zu/apa-s24_1321358350 http://www.salzburg24.at/holland-blumen-mark-drei-filialen-in-salzburg-sperren-zu/apa-s24_1321358350#comments Mon, 24 Nov 2014 12:46:00 +0000 http://4156134

In den 34 Filialen, für die bisher noch keine Abnehmer gefunden wurden, startete indes ein Abverkauf. Masseverwalter Helmut Platzgummer ist aber guter Hoffnung, in den nächsten ein, zwei Wochen noch einige Filialen verkaufen zu können.

Holland Blumen Mark: Ausverkauf gestartet

"Es geht wirklich rund momentan", sagte Platzgummer am Montag zur APA, dass er noch einige Kaufinteressenten für verschiedene verbliebene Holland Blumen Mark-Filialen habe. Die verderblichen Waren der 34 vor dem Aus stehenden Filialen wurden an den Blumenhändler B&B verkauft, der am Montag einen Abverkauf startete. Wie lange dieser dauern würde und daher die Filialen noch geöffnet seien, konnte die Presseverantwortliche von Blumen B&B, Andrea Eder, auf APA-Anfrage nicht sagen.

200 Mitarbeiter weiter beschäftigt

Blumen B&B konzentriere sich jetzt auf die 47 weitergeführten Standorte, die "vorerst auf jeden Fall" unter dem Namen Holland Blumen Mark weitergeführt werden, so Eder. Die Übernahme der Markenrechte werde noch geprüft. Es werden 10 Standorte in Wien, 7 in Niederösterreich, 6 in Oberösterreich, 4 in der Steiermark, 3 in Salzburg, 12 in Kärnten und 5 in Tirol übernommen und damit über 200 Mitarbeiter weiter beschäftigt, hieß es am Montag in einer Aussendung. Rund 130 Beschäftigte müssen weiter um ihren Job bangen.

Die insolvente Blumenkette hatte 85 Niederlassungen. Neben der 47 übernommenen Filialen durch den Blumenhändler B&B wurden weitere vier Filialen verkauft - zwei davon an den Sohn des Gründers von Holland Blumen Mark, Joris van der Velden.

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/holland-blumen-mark-drei-filialen-in-salzburg-sperren-zu/apa-s24_1321358350/?feed=comments-rss2 0