Salzburg24.at » Tennengau http://www.salzburg24.at SALZBURG24 Mon, 26 Jan 2015 10:15:20 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Jagd auf Marcel Hirscher: Ö3-Challenge in Schladming http://www.salzburg24.at/jagd-auf-marcel-hirscher-oe3-challenge-in-schladming/4215190 http://www.salzburg24.at/jagd-auf-marcel-hirscher-oe3-challenge-in-schladming/4215190#comments Mon, 26 Jan 2015 09:38:30 +0000 http://4215190

Die erste Ö3-Challenge 2015 steht bevor: Am Morgen nach dem Nightrace treten zehn Ö3-Hörer gegen Marcel Hirscher an und zwar am Original-Streckenkurs des zweiten Durchgangs. Jeder Teilnehmer bekommt einen Vorsprung von 20 Sekunden auf die Zeit, die Marcel Hirscher beim Rennen am Vorabend vorlegt. Schaffen es fünf von zehn Ö3-Hörern diese Zeit zu knacken, dann ist die Challenge gewonnen.

 

Screenshot/oe3.orf.at Screenshot/oe3.orf.at ©

Lokalmatador Hans Knauß als Headcoach

Headcoach ist Hans Knauß, der in Schladming das Ö3-Team zum Sieg gegen Marcel Hirscher führen will. Auch zwei Tennengauer wollen ihr Glück versuchen. Georg Buchegger aus Abtenau und Raphaela Hofer aus Kuchl trauen sich die Challenge zu.

Georg Buchegger aus Abtenau

Jungbauer Georg ist begeisterter Skifahrer. Aufgewachsen in Abtenau, der Heimat von Alexandra Meissnitzer, im Nachbarort von Marcel Hirscher. Der Maschinenbautechniker fährt hobbymäßig Rennen und ist auch Slalom-erprobt. Da er fast jedes Wochenende in Schladming Ski fährt, kennt er den Hang sehr gut und kann auch mit eisigen Verhältnissen gut umgehen.

Raphaela Hofer aus Kuchl

"Spaß, Fun und Action" stehen bei "Pistensau" Raphaela hoch im Kurs. Sie arbeitet in einem Reisebüro, das Geschäftsreisen organisiert und trainiert beim Skiclub Kuchl die Kleinen. Raphaela wird in Schladming von ihren Arbeitskollegen angefeuert, die dort gerade auf Betriebsausflug sind.

Die weiteren Kandidaten im Überblick:

  • Mathias Hueber (Pfunds/Tirol): Mathias trainiert immer mit seinem Freund, der für die Schweiz im Weltcup fährt. Er arbeitet im Sommer bei den Bundesforsten und im Winter im Berggasthof seiner Familie - wo er die Piste direkt vor der Nase hat.
  • Peter Wiebogen (Würmla/Niederösterreich): Der Niederösterreicher ist Schmied in der Firma seines Vaters, der ihn auch zum Skifahren gebracht hat. Peter will Marcel zeigen, "wie der Hase läuft". Er traut sich zu, mit Salzburgern und Tirolern mitzuhalten und will ganz Österreich zeigen, dass auch "Flachlandler" gut Skifahren können.
  • Christoph Ecker (Wels/Oberösterreich): Der 26-Jährige aus Wels ist leidenschaftlicher Skifahrer und immer auf der Suche nach dem perfekten Schwung. Wenn er nicht auf der Piste ist, hält er sich durch Kraft- und Ausdauertraining fit. Im Sommer ist der Vater einer kleinen Tochter viel auf den Bergen unterwegs.
  • Marco Riedmayer (Kühnring/Niederösterreich): Marco liebt das Abenteuer, der ehemalige Rallypilot und Autocrossstaatsmeister will Marcel Hirscher die Kanten zeigen. Er fährt schon seit seinen fünften Lebensjahr Ski - am liebsten auf Eis und Schnee, ganz nach dem Motto "je schneller desto besser".
  • Jürgen Dreier (Rankweil/Vorarlberg): Der 44-Jährige aus Rankweil in Vorarlberg ist ein Routinier, der schon seit 42 Jahren Ski fährt und früher auch als Skilehrer gearbeitet hat. Auch sonst ist Jürgen überaus sportlich und hält sich mit Tennis, Laufen und Fußballspielen fit.
  • Ricarda Huber (Graz/Steiermark): Mit der Teilnahme an der Ö3-Challenge geht für die Grazerin ein Kindheitstraum in Erfüllung. "Jede einzelne Faser meines Körpers lebt den Skisport", erklärt Ricarda in ihrer Bewerbung. Man nennt sie nicht umsonst "Skiprinzessin".
  • Armin Wörgötter (Oberneukirchen/Oberösterreich): Für den Hausverwalter aus Oberneukirchen gibt es nichts Schöneres als Skifahren. Er fährt seit seinem fünften Lebensjahr Rennen (Riesentorlauf und Slalom) und hat es zu zahlreichen Podestplätze in Gebietscup, Landesmeisterschaften und Staatsmeisterschaften gebracht.
  • Andreas Suntinger (Villach/Kärnten): Andreas "Sunte" Suntinger ist begeisterter Skifahrer und Hobbyrennläufer. Sich mit einem Weltcupfahrer zu messen, ist für ihn der logische nächste Schritt. "Als ich letztes Jahr von der Ö3-Challange gehört habe, habe ich mir gedacht: Bei der nächsten muss ich dabei sein!" Vorhaben gelungen!
]]>
http://www.salzburg24.at/jagd-auf-marcel-hirscher-oe3-challenge-in-schladming/4215190/?feed=comments-rss2 0
Ausstellung von Walter Fabian im Cafe Kubus in Kuchl http://www.salzburg24.at/ausstellung-von-walter-fabian-im-cafe-kubus-in-kuchl/4214712 http://www.salzburg24.at/ausstellung-von-walter-fabian-im-cafe-kubus-in-kuchl/4214712#comments Sun, 25 Jan 2015 19:10:26 +0000 http://4214712 Walter Fabian ist Jahrgang 1953 und hat den Beruf Maler und Anstreicher gelernt, somit ist er heute mit Farben noch immer in Verbindung. Er sagt: " Als Künstler habe ich Visionen und viele Ideen, die ich dann sofort auf eine Leinwand bringen muss, um mich emotional zu entladen".

Die Bilder sagen sehr viel Kraft in seiner Technik Acryl und Öl sowie Farbe aus, vor allem seine Akte haben immer wieder eine große Wirkung bei seinen Besuchern. Im Cafe Kubus ist es die erste Ausstellung überhaupt die gezeigt wurde. Somit ist es eine große Bereicherung für das Cafe mit den Kunstwerken kräftiger Farben eine positive Stimmung für seine Gäste zu sorgen. Bei der Vernissage sind die Kunstwerke bei den Besuchern so gut angekommen, dass sich die Chefin Martina Breinlinger vom Cafe Kubus ihr räumliches Ambiente ohne Kunst gar nicht mehr vorstellen kann.

Seine nächste Ausstellung von Walter Fabian ist im Ausland in der Nähe von Budweis ( Tschechien ) im August 2015.

 

Werde auch du zum Leserreporter auf SALZBURG24!

]]>
http://www.salzburg24.at/ausstellung-von-walter-fabian-im-cafe-kubus-in-kuchl/4214712/?feed=comments-rss2 0
Salzburger Pensionisten auf Kaffeefahrt betrogen http://www.salzburg24.at/salzburger-pensionisten-auf-kaffeefahrt-betrogen/4214323 http://www.salzburg24.at/salzburger-pensionisten-auf-kaffeefahrt-betrogen/4214323#comments Sun, 25 Jan 2015 12:15:52 +0000 http://4214323

Wie die Polizei in einer Aussendung berichtete, hatte das betagte Ehepaar (77 und 75 Jahre alt) im vergangenen August an einer Kaffeefahrt teilgenommen. Der Mann und die Frau wurden mit anderen Mitreisenden mit einem Kleinbus abgeholt und in ein Gasthaus nach Bayern gebracht.

Verkaufsvortrag und Einzelgespräche

Dort gab es nicht nur ein Mittagessen, sondern auch einen Verkaufsvortrag über Nahrungsergänzungsmittel. Weil niemand etwas kaufen wollte, wandte sich der Verkäufer in Einzelgesprächen an die Teilnehmer der Kaffeefahrt. Er stellte dem Ehepaar dabei ein durch eine Firmenfusion möglich gewordenes "einmaliges Geschäft" in Aussicht. Der Mann und die Frau würden bei einem Kauf später den dreifachen Einkaufswert zurück bekommen.

Pensionist hebt 8.000 Euro ab

Nach der Veranstaltung fuhr der Verkäufer das Ehepaar zu deren Hausbank, wo der 77-Jährige 8.000 Euro behob und dem Deutschen übergab. Das Ehepaar erhielt dann aber nur die Hälfte der vereinbarten Waren - und wie sich später herausstellte, zu einem zehnfach überhöhten Preis. Auch der versprochene Gewinn floss nie, der Täter melde sich nicht mehr.

Salzburger Polizei forscht Mann aus

Das Opfer ging zur Polizei, die Ermittlungen einleitete. Schließlich erkannte das Ehepaar den Verkäufer auf einem vorgelegten Foto. Der Verdächtige und seine Ehefrau sind laut Polizei dafür bekannt, in der Schweiz, Österreich und Deutschland Kaffeefahrten zu organisieren und Waren zu weit überhöhten Preisen anzubieten.

Polizei gibt wertvolle Tipps

Zielpersonen seien ältere Menschen, deren Leichtgläubigkeit und Mitleid ausgenützt werden, doch jeder kann Opfer eines Betrugs werden. Die Polizei gibt Tipps, wie ihr euch schützen könnt:

  • Kein Unternehmen hat etwas zu verschenken. Es geht um Geschäftemachen, bei dem Top-Verkäufer eingesetzt werden, um euch stundenlang Produkte anzupreisen. Bleibt standhaft!
  • Fühlt euch niemals zu einer Bestellung oder einem Kauf verpflichtet. Ihr habt vor Ort keine Möglichkeit, Preis und Qualität der Ware zu prüfen oder zu vergleichen. Spätere Reklamationen sind oftmals schwierig und verlangen Durchhaltevermögen.
  • Wenn ihr dennoch etwas gekauft habt, dann steht euch grundsätzlich gemäß §3 des Konsumentenschutzgesetzes ein Rücktrittsrecht zu, das innerhalb einer Woche ausgeübt werden kann, wenn der Verkäufer ausreichend darüber belehrt hat. Bei nicht ausreichenden Belehrungen steht ein unbeschränktes Rücktrittsrecht zu.

 

(SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburger-pensionisten-auf-kaffeefahrt-betrogen/4214323/?feed=comments-rss2 0
Wetter bringt am Wochenende kaum Sonne, dafür Schnee http://www.salzburg24.at/wetter-bringt-am-wochenende-kaum-sonne-dafuer-schnee/4211681 http://www.salzburg24.at/wetter-bringt-am-wochenende-kaum-sonne-dafuer-schnee/4211681#comments Thu, 22 Jan 2015 13:08:44 +0000 http://4211681
Der Freitag wird durchwegs bewölkt. Etwas freundlicher kann das Wetter am Vormittag noch in den südlichen Landesteilen sein. Letzte Hochnebelreste werden meist rasch von dichten Wolken abgelöst. Während der ersten Tageshälfte regnet und schneit es vor allem im Flachgau und im Tennengau. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -7 und 0 Grad, die Höchstwerte erreichen -1 bis +4 Grad.

Höchstwerte bei +2 Grad

Auch am Samstag geht es entlang der Alpennordseite zwischen Vorarlberg und dem westlichen Niederösterreich wolkenverhangen weiter. Dazu schneit es verbreitet, am meisten im Nordstau zwischen dem Tiroler Unterland und dem Mostviertel. In Salzburg bleibt der Himmel meist stark bewölkt, vor allem in den nördlichen Landesteilen schneit es zeitweise leicht. Im Lungau frischt lebhafter Nordwestwind auf. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -4 und 0 Grad, die Höchstwerte erreichen -2 bis +2 Grad.

Schnee am Sonntag

Sonntags schneit es von Vorarlberg ostwärts entlang der Alpennordseite immer wieder, am meisten Schnee fällt in den Staulagen Westösterreichs. Sonst sind hin und wieder ein paar Schneeflocken dabei, trocken und überwiegend sonnig ist es an der Alpensüdseite. Der Wind weht schwach bis mäßig, im östlichen Flachland recht lebhaft aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen liegen zwischen minus sechs bis plus ein Grad, Tageshöchsttemperaturen erreichen minus zwei bis plus sieben Grad. In Salzburg soll der Schneefall schon am Nachmittag weniger werden. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen -3 und +1 Grad.

Wochenbeginn wird sonniger

Zum Wochenstart sind im Norden und Osten zunächst noch ein paar dichtere Wolkenfelder vorhanden, Schneeflocken sind in der Früh im Bergland Ober- und Niederösterreichs noch möglich. Am Nachmittag kommt die Sonne deutlich häufiger durch. Sonst überwiegt meist das sonnige Wetter, ehe am Abend ein weiteres Wolkenband den Westen erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Osten teils noch lebhaft aus Nordwest. Frühtemperaturen liegen bei minus zehn bis null Grad, Tageshöchsttemperaturen klettern auf minus zwei bis plus fünf Grad.

Am Dienstag überquert dann ein Wolkenband mit Niederschlägen das Land. Es schneit bis in die Täler hinunter, auch im östlichen Flachland ist die Schneefallgrenze ausreichend tief. Hier gibt es zu Beginn noch kurze Sonnenfenster, ebenso im Süden wird sich am Vormittag noch etwas die Sonne zeigen. Der meiste Schnee wird erneut in den Nordalpen erwartet. Der mäßige Wind kommt mit Hauptwindrichtung aus Nordwest. Frühtemperaturen betragen minus elf bis minus zwei Grad, Tageshöchsttemperaturen erreichen minus zwei bis plus fünf Grad.

]]>
http://www.salzburg24.at/wetter-bringt-am-wochenende-kaum-sonne-dafuer-schnee/4211681/?feed=comments-rss2 0
Mutter rettet Kinder aus brennendem Haus http://www.salzburg24.at/mutter-rettet-kinder-aus-brennendem-haus/4211037 http://www.salzburg24.at/mutter-rettet-kinder-aus-brennendem-haus/4211037#comments Thu, 22 Jan 2015 06:35:29 +0000 http://4211037

Gegen 18 Uhr hörte die Frau seltsame Geräusche aus dem Badezimmer im ersten Stock. Die Waschmaschine hatte wegen eines technischen Gebrechens Feuer gefangen, wird der zuständige Bezirksbrandermittler von der Polizei zitiert.

Feuerwehr Hallein im Einsatz

Die Tennengauerin reagierte rasch, sie schloss die Tür zum Badezimmer und brachte ihre Kinder in Sicherheit. Die alarmierte Feuerwehr Hallein hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand.

SALZBURG24/Leserreporter SALZBURG24/Leserreporter ©
]]>
http://www.salzburg24.at/mutter-rettet-kinder-aus-brennendem-haus/4211037/?feed=comments-rss2 0
Händewaschen gegen die Grippewelle http://www.salzburg24.at/haendewaschen-gegen-die-grippewelle/4210286 http://www.salzburg24.at/haendewaschen-gegen-die-grippewelle/4210286#comments Wed, 21 Jan 2015 11:25:21 +0000 http://4210286

Auch wenn derzeit die Erkrankungszahl noch unter der Grenze zum Ausrufen der Grippewelle, die in Österreich durchschnittlich acht Wochen andauert, liegt, sollte man sich auf jeden Fall bestmöglich vor der Ansteckung mit der "echten" Grippe oder viralen Infekten schützen.

So schütze ich mich:

"Mit ein paar einfachen Hygienemaßnahmen kann man sich relativ gut schützen", klärt Landessanitätsdirektorin Heidelinde Neumann am Mittwoch auf.

  • Regelmäßig mit Seife und warmem Wasser für mindestens 20 Sekunden Hände waschen.
  • Desinfektionsmittel verwenden
  • Mit ungewaschenen Händen nicht ins Gesicht greifen
  • Begrüßungsküsschen und langes Händeschütteln sowie Umarmungen vermeiden
  • Regelmäßig stoßlüften, um die Virenlast in Räumen zu verringern
  • Gesundheitsbewusster Lebensstil (Ernährung, Bewegung, Erholung) zur Stärkung des Immunsystems
]]>
http://www.salzburg24.at/haendewaschen-gegen-die-grippewelle/4210286/?feed=comments-rss2 0
So soll das Baustellen-Chaos 2015 verhindert werden http://www.salzburg24.at/so-soll-das-baustellen-chaos-2015-verhindert-werden/4209910 http://www.salzburg24.at/so-soll-das-baustellen-chaos-2015-verhindert-werden/4209910#comments Wed, 21 Jan 2015 09:05:09 +0000 http://4209910

Das Land Salzburg betreut knapp 1.400 Kilometer Straßen. Heuer sind für Sanierung und Neubau 24 Millionen Euro vorgesehen. Dazu kommt noch das gemeinsame Großprojekt Hagenau. Neben weiteren Baustellen an neuralgischen Verkehrsverbindungen wie dem Tunnel Liefering, der Münchener Straße oder der Unterführung unter der Flughafen-Rollbahn sind es tausende mittlere und kleinere Baustellen, die jährlich auf Salzburgs Straßen abgewickelt werden.

"Jedem ist klar, dass dies mit Behinderungen einhergeht. Doch können wir mit einer gemeinsamen Abstimmung unnötige Überschneidungen vermeiden und damit die Einschränkungen für Autofahrer und Anrainer so gering wie möglich halten", erklärte Verkehrsreferent Landesrat Hans Mayr am Dienstag.

 

Beinahe täglich haben Baustellen im Sommer 2014 den Verkehr in und um Salzburg lahmgelegt./FMT-Pictures/M.W. Beinahe täglich haben Baustellen im Sommer 2014 den Verkehr in und um Salzburg lahmgelegt./FMT-Pictures/M.W. ©

Abfahrt Hagenau bis Ende 2015

Besonders wichtig sei die Abstimmung der Bauarbeiten beim geplanten Autobahn-Anschluss Hagenau. "Hier greifen die Baumanagements von Asfinag, Land und Stadt ineinander. Bis November 2015 soll die Abfahrt von München kommend in Richtung der Stadt Salzburg fertig sein. Gleichzeitig werden umfangreiche Lärmschutzmaßnahmen getroffen. Der Lückenschluss im Stadtgebiet zieht sich bis zur Schillerstraße", so Mayr.

Hightec im Lieferinger Tunnel

Der Ausbau der Münchener Straße wird bis Mitte Mai dieses Jahres abgeschlossen sein, um danach beim Tunnel Liefering auf der A1 Westautobahn mehr Verkehrssicherheit im Raum Salzburg zu schaffen", sagte der Verkehrsreferent. Gemäß Straßentunnel-Sicherheitsgesetz bringt die Asfinag den Tunnel Liefering auf den neuesten Stand der Technik.

Das Sicherheitspaket: Eine Hochdruck-Sprühnebelanlage für mehr Brandschutz, modernste Belüftung und Beleuchtung, Nachrüstung von Brandmeldern, Notrufstellen und Feuerlöschnischen. Zusätzlich werden modernste Video- und Funkanlagen zur bestmöglichen Tunnelüberwachung installiert. Innovativer Höhepunkt für Liefering: Das sogenannte neue akustische Tunnelmonitoring AKUT. Intelligente Mikrofone erkennen blitzschnell untypische Geräusche – wie etwa von splitterndem Glas oder quietschenden Reifen. Die Asfinag-Mitarbeiter in der nächsten Zentrale sind sofort alarmiert, können den Tunnel sperren und im Falle eines Unfalles Einsatzkräfte rufen.

 

Unterkofler und Padutsch zufrieden

Die für Baustellen zuständigen Stadträte, Verkehrsstadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste) und Baustadträtin Barbara Unterkofler (NEOS) zeigten sich über die verbesserte Abstimmung zwischen Land, Stadt, Asfinag und Salzburg AG in Sachen Baustellen erfreut. „Auch wenn wir für 2015 sehr bemüht sind, die Straßenbaustellen besser zu koordinieren, darf man sich nicht der Illusion hingeben, dass damit alle Probleme verschwinden. Punktuelle Belastungen und Stauerscheinungen werden durch die eingeschränkte Leistungsfähigkeit des verbleibenden Straßenraumes nicht vermeidbar sein", so Padutsch.

"Die Bürger verstehen, dass die Infrastruktur saniert werden muss und damit auch Belastungen verbunden sind. Es müssen aber alle Maßnahmen ergriffen werden, damit die Einschränkungen möglichst gering gehalten werden. Ein gemeinsames Vorgehen ist dafür die beste Voraussetzung", so Unterkofler.

Bessere Information durch die Salzburg AG

Die Salzburg AG betreibt allein in der Stadt rund 5.500 Kilometer Leitungsnetze für Strom, Fernwärme, Gas, Wasser und Telekommunikation. Im gesamten Bundesland Salzburg sind es in etwa 25.000 Kilometer. Alleine aus diesen Ziffern ist ersichtlich, dass es immer wieder einmal zu Service-, Reparatur- oder Austauscharbeiten kommt. "Wir wickeln rund 4.000 Baustellen pro Jahr ab, alleine rund 1.400 davon in der Stadt Salzburg. Selbstverständlich gibt es laufende Abstimmungen mit dem Magistrat bzw. der zuständigen Behörde, den Grundeigentümern, der Polizei oder anderen relevanten Organisationen wie beispielsweise in der Altstadt der Altstadtverband, die Geschäftsleute oder Hotels und Gastronomie. Und: Wir beeilen uns und arbeiten mit den besten Partnern. Die Salzburg AG hat auch die Informationsarbeit und den Dialog mit den Betroffenen intensiviert: Eine eigene Rubrik auf der Startseite der Website www.salzburg-ag.at, Informationen über den Salzburg AG-Newsletter, die Beschilderungen von Baustellen, Social Media, Pressearbeit und, wenn nötig, Inserate sowie regelmäßige Anrainerstammtische sollen dazu beitragen, besonders komplexe Baustellen verständlich zu machen und auf daraus resultierende Unannehmlichkeiten bestmöglich zu reagieren", erläuterte Salzburg AG-Vorstandssprecher August Hirschbichler.

]]>
http://www.salzburg24.at/so-soll-das-baustellen-chaos-2015-verhindert-werden/4209910/?feed=comments-rss2 6
Daniela Gutschi neue ÖVP-Klubobfrau http://www.salzburg24.at/daniela-gutschi-neue-oevp-klubobfrau/4209863 http://www.salzburg24.at/daniela-gutschi-neue-oevp-klubobfrau/4209863#comments Wed, 21 Jan 2015 08:01:09 +0000 http://4209863

 

"Nachdem gestern ÖVP-Klubobfrau Gerlinde Rogatsch ihr Ausscheiden aus der Politik mit Anfang Februar bekannt gegeben hat, war es mir wichtig, die Nachfolge im Landtagsklub unverzüglich zu regeln, um damit auch Kontinuität in der wichtigen Landtagsarbeit sicherzustellen. Es ist auch das Verdienst von Gerlinde Rogatsch, dass der Landtagsklub hervorragend organisiert und personell so aufgestellt ist, dass gleich mehrere Persönlichkeiten für die Position des Klubobmannes bzw. der Klubobfrau bestens geeignet gewesen wären. Es freut mich, dass auf meinen Vorschlag der Landtagsklub in der heutigen Sitzung LAbg. Daniela Gutschi einstimmig zur neuen Klubobfrau gewählt hat. Daniela Gutschi ist 2013 in den Landtag eingezogen, hat sich innerhalb kürzester Zeit perfekt in ihre Tätigkeit als Abgeordnete eingearbeitet und besonders in ihren Spezialbereichen Soziales und Bildung wichtige Akzente gesetzt. Neben ihrer politischen Erfahrung hat sie auch große Stärken im persönlichen Umgang mit ihren Mitmenschen und viel Erfahrung und Sozialkompetenz in der Mitarbeiterführung. Das alles sind Eigenschaften, die für eine Klubobfrau unverzichtbar sind. Ich wünsche Daniela alles Gute für ihre neue Aufgabe und freue mich auf die Zusammenarbeit", so ÖVP-Landesobmann Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Rogatsch bis Jahresende Sonderbeauftragte

Gerlinde Rogatsch, die am Dienstag in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz ihren Rücktritt bekannt gab, war seit seit 1996 in der Salzburger ÖVP in führenden Positionen tätig. Sie wolle sch beruflich neu orientieren, sagte sie. Allerdings wurde sie von Gesundheitsreferent und Landeshauptmannstellvertreter Christian Stöckl (ÖVP) ersucht, ihn in seinem Regierungsbüro als Sonderbeauftragte für die Spitalsreform zu unterstützen, was Rogatsch bis Jahresende auch zusagte. 

]]>
http://www.salzburg24.at/daniela-gutschi-neue-oevp-klubobfrau/4209863/?feed=comments-rss2 0
Was ist los in und um Salzburg? http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-43/4207975 http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-43/4207975#comments Tue, 20 Jan 2015 11:01:31 +0000 http://4207975

Bei der „Schwarzen Nacht“ feiert die ÖVP Salzburg am Freitag im Crowne Plaza ihren Ball.

Am Samstag geht es beim Sportlergschnas in Leopoldskron wieder rund.

Die Uni Salzburg veranstaltet ihren Ball am Samstag in der Residenz.

 

21. Jänner:

 

22. Jänner:

 

23. Jänner:

 

24. Jänner:

 

25. Jänner:

 

26. Jänner:

 

27. Jänner:

 

]]>
http://www.salzburg24.at/was-ist-los-in-und-um-salzburg-43/4207975/?feed=comments-rss2 0
Salzburger mit 2,12 Promille auf A10 unterwegs http://www.salzburg24.at/salzburger-mit-212-promille-auf-a10-unterwegs/4208564 http://www.salzburg24.at/salzburger-mit-212-promille-auf-a10-unterwegs/4208564#comments Tue, 20 Jan 2015 05:48:49 +0000 http://4208564

Wie die Polizei mitteilt, wurden die Beamten auf der A10 in Fahrtrichtung Salzburg auf den Pkw aufmerksam, weil er in Schlangenlinien unterwegs war.

2,12 Promille gemessen

Der Alkotest ergab bei dem 58-jährigen Fahrzeuglenker aus der Salzburg Stadt 2,12 Promille. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle abgenommen.

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburger-mit-212-promille-auf-a10-unterwegs/4208564/?feed=comments-rss2 0
Salzburger Polizei warnt vor gefälschten Dokumenten http://www.salzburg24.at/salzburger-polizei-warnt-vor-gefaelschten-dokumenten/4207677 http://www.salzburg24.at/salzburger-polizei-warnt-vor-gefaelschten-dokumenten/4207677#comments Mon, 19 Jan 2015 10:41:31 +0000 http://4207677

Gefälschte Dokumente zu erkennen, war schon immer ein wichtiger Bestandteil der Polizeiarbeit. In Zeiten von Globalisierung und Reisefreiheiten wird dies immer wichtiger. Das Land Salzburg hat nun vier Spezialisten im Dienst, die eine Weiterbildung vom Innenministerium erfolgreich abgeschlossen haben. „Wir greifen ungefähr alle zehn Tage jemanden mit einem gefälschten Dokument im Bundesland auf", sagt Manfred Ottenbacher, Chefinspektor der Salzburger Schengenfahndung, im Gespräch mit SALZBURG24. Die Kurse dauern insgesamt zwei Monate.

Fälschungen haben hohe Qualität

Neben Totalfälschungen sind auch teilweise verfälschte Originaldokumente sehr schwer erkennbar. Dass Fälschungen oft eine hohe Qualität aufweisen, ist eine Tatsache, wie Spezialisten der Polizei bestätigen. „Ohne ständige Fortbildungen und Schulungen wäre es nicht möglich, manche Dokumente als Fälschungen zu erkennen“, heißt es am Montag in einer Polizeiaussendung.

 

Polizisten überprüfen gefälschte Dokumente. /Polizei Salzburg Polizisten überprüfen verdächtige Dokumente. /Polizei Salzburg ©

So erkennt der Laie Fälschungen

Was kann man tun, wenn einem das Dokument suspekt vorkommt? „Dem Dokumenteninhaber sollte man Fragen zum Geburtsdatum, Wohnort usw. stellen, die er flüssig beantworten muss“, so Ottenbacher. „Das Wichtigste ist jedoch die Sprache – ein Verdächtiger mit spanischem Pass sollte fließend spanisch sprechen können.“ Eine weitere Möglichkeit ist die Kontrolle der Unterschrift.

Im Zweifel immer die Polizei rufen

„Bei Zweifeln muss unbedingt die Polizei eingeschaltet werden“, sagt der Chefinspektor. Die Schengenfahndung schickt dann einen ihrer Spezialisten zum Ort des Geschehens. „Einen Verdächtigen kann man bis zum Eintreffen der Polizei anhalten, jedoch muss auf die Eigensicherheit geachtet werden. Wenn der Verdächtige aggressiv wird, sollte man sich die Dokumentendaten merken oder kopieren und anschließend der Exekutive übergeben“, warnt Ottenbacher.

Das droht Dokumentenfälschern

Dokumentenfälscher kommen keinesfalls ungestraft davon: "Es ist immer ein Gerichtsdelikt, im Höchstfall droht eine Haftstrafe“, informiert Ottenbacher abschließend.

 

(SALZBURG24)

]]>
http://www.salzburg24.at/salzburger-polizei-warnt-vor-gefaelschten-dokumenten/4207677/?feed=comments-rss2 4
Hier könnt ihr den Super Bowl 2015 sehen http://www.salzburg24.at/hier-koennt-ihr-den-super-bowl-2015-sehen/4207652 http://www.salzburg24.at/hier-koennt-ihr-den-super-bowl-2015-sehen/4207652#comments Mon, 19 Jan 2015 10:31:53 +0000 http://4207652

  • Super Bowl Party der Salzburg Bulls, Admiral Sportwetten:

bulls2

 

  • Salzburg Ducks Super Bowl Party, Panzerhalle Salzburg:

ducks2

 

  • Super Bowl Party in der Sportbar St. Johann:

ravens2

 

  • Super Bowl Party im Kugelrund:

kugelrund2

 

  • Super Bowl Party in der Humboldt Stubn

humboldt2

 

  • Super Bowl Party der Pinzgau Devils

superbowl-winwin2

 

Deine Veranstaltung auf SALZBURG24

Wir haben noch eine Party vergessen? Gerne nehmen wir deine Veranstaltung in unsere Übersicht auf, einfach eine E-Mail mit Termin, Uhrzeit und Veranstaltungsort an moritz.naderer@salzburg24.at senden.

 

 

]]>
http://www.salzburg24.at/hier-koennt-ihr-den-super-bowl-2015-sehen/4207652/?feed=comments-rss2 0
Prävention statt Panzer: Berthold kritisiert Sicherheitspaket im Kampf gegen den Terror http://www.salzburg24.at/praevention-statt-panzer-und-hubschrauber-berthold-kritisiert-sicherheitspaket-im-kampf-gegen-den-terror/4207448 http://www.salzburg24.at/praevention-statt-panzer-und-hubschrauber-berthold-kritisiert-sicherheitspaket-im-kampf-gegen-den-terror/4207448#comments Mon, 19 Jan 2015 08:36:01 +0000 http://4207448

Innenministerin Mikl-Leitner hat zuletzt einen nicht näher bezifferten dreistelligen Millionenbetrag für die Ausrüstung der Exekutive gefordert. Angeschafft werden soll damit unter anderem Ausrüstung für die Polizisten, Observationstechnik sowie zusätzliches Personal.

„Alle sollen von klein auf gleiche Chancen in unserer Gesellschaft haben", so Salzburgs Landesrätin Martina Berthold am Montag anlässlich des angekündigten Sicherheitspaketes.

Bildung als Schlüssel gelungener Integration

Berthold fordert vor allem mehr Unterstützung für Kinder und Jugendliche mit nichtdeutscher Erstsprache in der Schule. Salzburg hat im vergangenen Jahr bereits eine Willkommensklasse für Flüchtlingskinder eingerichtet, um auf deren Bedürfnisse intensiv eingehen zu können. "Es braucht aber auch mehr Lehrkräfte mit Migrationshintergrund und mehr Geld für Sprachförderung. Prävention heißt ganz konkret, Kinder und Jugendliche nicht in Parallelwelten abdriften zu lassen", so Berthold, die hier den Bund gefordert sieht, mehr Ressourcen bereitzustellen, um die Integration von klein auf zu ermöglichen.

Arbeitslosigkeit bekämpfen

"Was Sprache für die Kleinen ist, ist Arbeit für junge Erwachsene", ist Jugend- und Integrationsreferentin Berthold überzeugt: "Arbeit zu haben, bedeutet Teil unserer Gesellschaft zu sein und bringt Anerkennung und Selbstwert. Daher müssen wir Jugendarbeitslosigkeit und Existenzangst bekämpfen, nicht die Menschen."

Geht es also nach der Landesrätin sind Bildung und Arbeit der Schlüssel für eine gelungene Integration von Ausländern in Österreich. Wie seht ihr das? Stimmt ab und teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

 

Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post's poll. Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post's poll.

 

Terror: Prävention konkret

Was Prävention gegen Radikalismus und Parallelwelten konkret bedeuten kann, wird bei einem Runden Tisch im Pongau erarbeitet. Jugend- und Integrationsreferentin Berthold lädt Vertreterinnen und Vertreter von Jugend- und Integrationsvereinen, Schul- und Sicherheitsbehörden sowie Bürgermeister ein. Auch Landesrat Heinrich Schellhorn, der für Kinder- und Jugendhilfe zuständig ist, wird daran teilnehmen.

Sicherheitspaket in Endabstimmung

Das von der Regierung geplante Sicherheitspaket ist laut Innenministerin Johanna Mikl-Leitner "in der Endabstimmung". Wie die Ministerin am Rande der ÖVP-Klubklausur in Pöllauberg sagte, laufen die Gespräche über "Synergien" mit dem Verteidigungsministerium aber noch. Ein Abschluss könnte aber noch bis kurz vor dem Ministerrat dauern. Auch im Kanzleramt hieß es am Montag, dass auch die Finanzierung "grundsätzlich" außer Streit gestellt sei. Nun werde noch geprüft, welche Anschaffungen tatsächlich Sinn machen. Eine Einigung werde es entweder diesen oder nächsten Dienstag geben.

(SALZBURG24/APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/praevention-statt-panzer-und-hubschrauber-berthold-kritisiert-sicherheitspaket-im-kampf-gegen-den-terror/4207448/?feed=comments-rss2 3
Woche bringt etwas Schnee und mäßige Kälte http://www.salzburg24.at/woche-bringt-etwas-schnee-und-maessige-kaelte/4207318 http://www.salzburg24.at/woche-bringt-etwas-schnee-und-maessige-kaelte/4207318#comments Mon, 19 Jan 2015 05:27:54 +0000 http://4207318

Der Montag beginnt erst mal mit einer hartnäckigen Bewölkung über der Osthälfte des Landes, die nur gelegentlich etwas auflockern kann. Nach Westen zu scheint hingegen zumindest im Bergland häufig die Sonne. Es ist generell nur schwach windig. Frühtemperaturen zwischen minus acht und plus zwei Grad, die Tageshöchstwerte erreichen null bis sechs Grad.

Schnee und Nieselregen

Eine schwache Störungszone bringt dann ab Dienstag am ehesten ganz im Norden und Nordosten geringen Schneefall, unterhalb von 500 bis 400 Meter jedoch auch leichten Nieselregen. Sonst überwiegt der freundliche Wettercharakter mit einigen sonnigen Phasen. Der Wind bläst schwach bis mäßig vor allem aus Südost bis West. Frühtemperaturen minus sechs bis plus zwei Grad, Tageshöchsttemperaturen ein bis sieben Grad.

Am Mittwoch ist im Norden, Osten und Süden ist hochnebelartige Bewölkung vorhanden. Im Südwesten setzt ab Mittag leichter Schneefall, unterhalb von 400 bis 700 Meter Regen ein. Föhnig aufgelockert und zeitweise sonnig ist es an der Alpennordseite, wobei hier am Nachmittag die Wolken mehr werden. Der Wind kommt schwach bis mäßig meistens aus Nordost bis Süd. In der Früh umspannen die Temperaturen minus zehn bis plus zwei Grad, tagsüber minus zwei bis plus sechs Grad.

Trocken und etwas Sonne in Salzburg

Meist überwiegen die Wolken am Donnerstag und zeitweise sind Niederschläge zu erwarten, die Schneefallgrenze pendelt zwischen tiefen Lagen ganz im Westen und 800 Meter im Südosten. Trocken bleibt es am ehesten entlang der Alpennordseite von Salzburg bis ins westliche Niederösterreich sowie im Norden, hier lockern die Wolken auch auf, mitunter lässt sich sogar kurz die Sonne blicken. Der Wind weht schwach bis mäßig in der Osthälfte aus Ost bis Südwest, sonst aus West bis Nord. Die Frühtemperaturen liegen zwischen minus fünf und plus vier Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen minus eins und plus sechs Grad.

Start ins Wochenende beginnt grau

Grau in grau gibt sich dann der Freitag, von kurzen Auflockerungen im Südwesten abgesehen. Entlang der Alpennordseite sowie im Südosten gibt es zeitweise Niederschläge. Die Schneefallgrenze schwankt zwischen tiefen Lagen im Westen und 600 Meter im Südosten. Der Wind kommt schwach, in der Osthälfte mäßig bis lebhaft aus West bis Nord. Die Tiefsttemperaturen betragen minus vier bis plus vier Grad, die Tageshöchsttemperaturen minus eins bis plus sechs Grad.

14-Tage-Trend für Salzburg

14-Tage

]]>
http://www.salzburg24.at/woche-bringt-etwas-schnee-und-maessige-kaelte/4207318/?feed=comments-rss2 0
Polizei fasst Diebesbande: Acht Verdächtige ausgeforscht http://www.salzburg24.at/polizei-fasst-diebesbande-acht-verdaechtige-ausgeforscht/4206298 http://www.salzburg24.at/polizei-fasst-diebesbande-acht-verdaechtige-ausgeforscht/4206298#comments Sat, 17 Jan 2015 13:07:42 +0000 http://4206298 Die drei Drahtzieher - Rumänen im Alter von 29, 37 und 45 Jahren - wurden verhaftet. Sie befinden sich in der Justizanstalt Salzburg, informierte die Polizei am Samstag. In Summe werden ihnen zehn Ladendiebstähle zur Last gelegt.

Aktiv im Flach- und Tennengau und in OÖ

Die Straftaten wurden in Geschäften in Anif, Hallein, Elsbethen und im Raum Mondsee im benachbarten Oberösterreich verübt. Dabei wurden unter anderem Parfums, Spirituosen oder Rasierklingen im Gesamtwert von mehreren tausend Euro erbeutet. Alle acht Personen werden wegen des Verdachtes des gewerbsmäßigen Diebstahls und Diebstahls im Rahmen einer kriminellen Vereinigung angezeigt, so die Polizei. (APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/polizei-fasst-diebesbande-acht-verdaechtige-ausgeforscht/4206298/?feed=comments-rss2 5
Franken-Freigabe: Haftung des Landes Salzburg für Kredit gestiegen http://www.salzburg24.at/franken-freigabe-haftung-des-landes-salzburg-fuer-kredit-gestiegen/4205260 http://www.salzburg24.at/franken-freigabe-haftung-des-landes-salzburg-fuer-kredit-gestiegen/4205260#comments Fri, 16 Jan 2015 10:43:40 +0000 http://4205260
Von 2006 bis 2008 wurden mehrere Kredite der Messegesellschaft zusammengefasst und in einen Schweizer-Franken-Kredit umgewandelt. Das Land Salzburg hat dabei das ausschließliche Währungsrisiko für diesen Fremdwährungskredit in der Höhe von damals 80 Millionen Franken übernommen. "Durch die Kursentwicklung des Franken hat sich schon in den letzten Jahren ein Verlust von 15 bis 17 Millionen Euro ergeben, dieser Betrag ist nun schlagartig um weitere zwölf Millionen Euro angestiegen", so Stöckl in einer Aussendung.

Stöckl wollte aus Frankenkredit aussteigen

stöcklAnhang(31)"Bereits im Jahr 2013 habe ich mich in intensiven Verhandlungen bemüht, aus diesem Frankenkredit im Bereich der Messe auszusteigen. Leider habe ich damals dafür keine entsprechende Mehrheit im Landtag gefunden. Wir werden die Entwicklung weiter genau verfolgen. Falls es ein positives Zeitfenster gibt, werde ich alles unternehmen, um aus dieser Haftungsverpflichtung durch Rückführung in einen Eurokredit herauszukommen", so Stöckl.

SPÖ widerspricht Stöckl

Der Salzburger SPÖ- und Klubchef Walter Steidl widersprach am Freitag der Aussage des Finanzreferenten LHStv. Christian Stöckl (ÖVP), wonach er schon 2013 versuchte habe, aus dem Frankenkredit des Messezentrums auszusteigen, aber dafür keine Mehrheit im Landtag erhalten habe. "Entgegen den Aussagen von Finanzreferent Stöckl hat die Opposition sehr wohl für eine Rückkonversion des Fremdwährungskredits der Messe zugestimmt. Uns ist es wichtig, dass richtige Entscheidungen zum Wohl von Salzburg rasch umgesetzt werden können. Stöckl will sich wohl nicht daran erinnern, denn dann müsste er zugeben, dass er in Bezug auf den Fremdwährungskredit der Messe alle Möglichkeiten zur Umschuldung hätte und diese nicht genutzt hat", so Steidl gegenüber der APA.

(APA)

 

]]>
http://www.salzburg24.at/franken-freigabe-haftung-des-landes-salzburg-fuer-kredit-gestiegen/4205260/?feed=comments-rss2 5
Abtenau: 42-jähriger Pkw-Lenker knallt frontal gegen Felswand http://www.salzburg24.at/abtenau-42-jaehriger-pkw-lenker-knallt-frontal-gegen-felswand/4204915 http://www.salzburg24.at/abtenau-42-jaehriger-pkw-lenker-knallt-frontal-gegen-felswand/4204915#comments Fri, 16 Jan 2015 07:37:06 +0000 http://4204915

Laut Polizei dürfte der 42-jährige Pkw-Lenker am Donnerstag gegen 20.30 Uhr auf der B162 in Voglau im Gemeindegebiet von Abtenau mit seinem Auto auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten sein. Der Wagen knallte daraufhin frontal gegen eine Felswand.

Abtenauer schwer verletzt

Dabei wurde der Abtenauer schwer verletzt und war im Auto eingeklemmt. Passanten, die den Unfall beobachtet hatten, konnten den Mann jedoch nicht aus dem Auto befreien. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Abtenau und des Löschzuges Voglau mussten den Schwerverletzten mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Auto befreien, teilte die Feuerwehr Abtenau mit.

Der 42-Jährige musste noch an der Unfallstelle vom Notzarzt erstversorgt werden, ehe er mit der Rettung ins Landeskrankenhaus (LKH) Salzburg eingeliefert werden konnte. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

 

Mehr als 60 Feuerwehrleute standen bei dem Unfall im Einsatz./FF Abentau Mehr als 60 Feuerwehrleute standen bei dem Unfall im Einsatz./FF Abentau ©

60 Feuerwehrleute im Einsatz

Mehr als 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr Abtenau und des Löschzuges Voglau standen bis etwa 21.30 Uhr im Einsatz, berichtet die Feuerwehr. Die B162 musste für etwa eine halbe Stunde komplett gesperrt werden.

Dem Mann wurde nach Angaben der Polizei erst kürzlich der Führerschein entzogen.

]]>
http://www.salzburg24.at/abtenau-42-jaehriger-pkw-lenker-knallt-frontal-gegen-felswand/4204915/?feed=comments-rss2 0
Weitere 300 Plätze für Asylwerbende bis Ende Jänner http://www.salzburg24.at/weitere-300-plaetze-fuer-asylwerbende-bis-ende-jaenner/4204457 http://www.salzburg24.at/weitere-300-plaetze-fuer-asylwerbende-bis-ende-jaenner/4204457#comments Thu, 15 Jan 2015 14:43:38 +0000 http://4204457

In der Arbeitsausschusssitzung der Landesregierung berichtete die ressortzuständige Landesrätin, dass Salzburg bis Ende Jänner insgesamt 2.013 Plätze für Asylwerberinnen und Asylwerber zur Verfügung stellen müsse. Mit gestrigem Datum seien insgesamt 1.714 Personen in verschiedenen Quartieren im Land Salzburg untergebracht, was einer Quote von 85,15 Prozent entspreche.

300 Plätze noch offen

"Wir werden es schaffen, die geforderten Plätze bereitzustellen", ist Berthold überzeugt, die derzeit gemeinsam mit den anderen Regierungsmitgliedern intensiv daran arbeitet, die nach derzeitigem Stand noch fehlenden rund 300 Plätze sicherzustellen. Konkret sind 240 Plätze in verschiedenen Gemeinden in Aussicht. Die erforderlichen Vorarbeiten stehen kurz vor Abschluss. Weiters sollen in einem landeseigenen Gebäude in der Landeshauptstadt vorübergehend 60 Personen untergebracht werden.

]]>
http://www.salzburg24.at/weitere-300-plaetze-fuer-asylwerbende-bis-ende-jaenner/4204457/?feed=comments-rss2 4
Glatteis sorgt für gefährliche Straßen in Salzburg http://www.salzburg24.at/glatteis-sorgt-fuer-gefaehrliche-strassen-in-salzburg/4203631 http://www.salzburg24.at/glatteis-sorgt-fuer-gefaehrliche-strassen-in-salzburg/4203631#comments Thu, 15 Jan 2015 05:26:44 +0000 http://4203631



Glatteis konnte die Autofahrer am Donnerstagmorgen unangenehm überraschen. Im ganzen Land war bei gefrierender Nässe mit Glatteis zu rechnen, hieß es in der Glatteiswarnung der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Die Straßenmeisterei warnte  besonders im Flachgau und Tennengau vor glatten Fahrbahnen.

Die ZAMG-Warnung gilt am Morgen für das ganze Land./ZAMG Die ZAMG-Warnung gilt am Morgen für das ganze Land./ZAMG ©

Unfälle wegen Glatteis

Auch wenn es laut Verkehrsabteilung der Polizei ruhig war auf den Straßen: Im Rundfunk wurde von mehreren Unfällen auf der B320 im Ennstal zwischen Schladming und Mandlingen, also im Grenzgebiet zur Steiermark, berichtet. Es kam zu mehreren Behinderungen.

]]>
http://www.salzburg24.at/glatteis-sorgt-fuer-gefaehrliche-strassen-in-salzburg/4203631/?feed=comments-rss2 0
Landtag: Neues Wohnbauförderungsgesetz mehrheitlich angenommen http://www.salzburg24.at/landtag-neues-wohnbaufoerderungsgesetz-mehrheitlich-angenommen/4203514 http://www.salzburg24.at/landtag-neues-wohnbaufoerderungsgesetz-mehrheitlich-angenommen/4203514#comments Wed, 14 Jan 2015 17:07:20 +0000 http://4203514

Gleichzeitig wurden ein Antrag der SPÖ zum Salzburger Wohnbauförderungs- und Sanierungsgesetz 2015 und ein Antrag der FPÖ für ein Verkaufs- und Belastungsverbot der Salzburger Wohnbauförderungsdarlehen mit dem gleichen Stimmenverhältnis abgelehnt. Zu beiden Anträgen wurden die Berichte, ebenfalls mit dem gleichen Stimmenverhältnis, zur Kenntnis genommen.

Wohnbauförderung reformiert

Das System der Salzburger Wohnbauförderung soll grundlegend reformiert werden. An die Stelle von Darlehensförderungen sollen künftig einmalige, nicht rückzahlbare Zuschüsse treten. Weitere Eckpunkte der neuen Salzburger Wohnbauförderung sind die Öffnung des geförderten Mietwohnbaus für gewerbliche Bauträger und juristische Personen des Privatrechts sowie natürliche Personen, die Ausweitung der erweiterten Wohnbeihilfe auf befristete Mietverhältnisse, die verstärkte Berücksichtigung klimarelevanter und ökologischer Gesichtspunkte, die Festlegung von Maßnahmen zum Zweck der Verringerung des Mietzinses bei den sogenannten Altmieten sowie die Bereitstellung von Mitteln zur Mobilisierung von Wohnbaulandflächen.

Mayr: "Reform ist notwendig"

Wohnbaureferent Landesrat Hans Mayr (TS) begründete zunächst den Bedarf an einer Reform der Wohnbauförderung damit, dass die bisherige Wohnbauförderung eine enorme Erhöhung der Schulden des Landes hervorgerufen habe. Er, Mayr, trage nun die Verantwortung für die neue Wohnbauförderung. "Zukünftig werden jährlich mehr Wohnungen mit Wohnbaufördergeldern errichtet werden. Junge Menschen kommen in den Genuss von geförderten Startwohnungen. Für alle Familienformen gibt es zusätzlich Förderungen. Für 19.000 Mieterinnen und Mieter wird es eine Mietensenkung geben", ging Wohnbaureferent Mayr auf die Eckpunkte der neuen Salzburger Wohnbauförderung ein.

]]>
http://www.salzburg24.at/landtag-neues-wohnbaufoerderungsgesetz-mehrheitlich-angenommen/4203514/?feed=comments-rss2 3
Genussreiche Ladies Skitage in Gaissau-Hintersee http://www.salzburg24.at/genussreiche-ladies-skitage-in-gaissau-hintersee/4203416 http://www.salzburg24.at/genussreiche-ladies-skitage-in-gaissau-hintersee/4203416#comments Wed, 14 Jan 2015 15:34:48 +0000 http://4203416 Höhepunkte des schon traditionellen Events waren am Montag eine Modepräsentation vom Trachtenhaus Fallnhauser aus Kuchl in Zusammenarbeit mit Marionnaud Paris und Augenoptik Schauer aus Hallein sowie am Dienstag, das Gaudi-Skirennen Speed Queen mit über 50 Teilnehmerinnen, veranstaltet von der Skischule Sport Franky. Die Siegerinnen des Rennens zeigten viel Geschick und skifahrerisches Können. Von den Beratungen rund um die optimale Sonnenbrille und der richtigen Kosmetik beim Skifahren sowie den Skitests von Alpinsport Pichler waren alle Teilnehmer begeistert. Neben einem gratis Sektglas von Schlumberger gab es ein Überraschungspaket mit Kleinigkeiten zum Mitnehmen und Verlosungen von attraktiven Sachpreisen. Für musikalische Umrahmung der Extraklasse sorgte die Band Edeltraud & the brothers. Unterstützt wurde die Veranstaltung von Teekanne, die Salzburgerin, vita club, Salzwelten und Fuschlseebad.

]]>
http://www.salzburg24.at/genussreiche-ladies-skitage-in-gaissau-hintersee/4203416/?feed=comments-rss2 0
Asyl: Jungschar öffnet in Berndorf Heim für Flüchtlinge http://www.salzburg24.at/asyl-jungschar-oeffnet-in-berndorf-heim-fuer-fluechtlinge/4203176 http://www.salzburg24.at/asyl-jungschar-oeffnet-in-berndorf-heim-fuer-fluechtlinge/4203176#comments Wed, 14 Jan 2015 13:01:03 +0000 http://4203176

Neben den bereits bekannten Unterkünften, die in den nächsten Tagen und Wochen für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt werden, kommt nun auch aus dem Flachgau - dieser Bezirk hinkt bisher stark hinterher - eine positive Nachricht.

Heim in Berndorf wird für Asylwerber geöffnet

Die katholische Jungschar wird ihr Heim in Berndorf kurzfristig bis Ostern für die Flüchtlingsbetreuung öffnen, berichtete Berthold. Damit finden zusätzliche 28 Flüchtlinge ein Dach über dem Kopf. "Der Bürgermeister unterstützt die Pläne total, heute werden auch alle Haushalte per Postwurf informiert", sagte die Landesrätin. Das Jungschar-Heim könne schon kommende Woche bezogen werden.

54 Menschen in Riedenburgkaserne

Ebenfalls kommende Woche wird auch die ehemalige Riedenburgkaserne in der Landeshauptstadt zum Asylwerberheim. Dort finden 54 Menschen eine vorübergehende Bleibe. Außerdem mietet die in Salzburg neu angesiedelte Sozialeinrichtung "Jugend am Werk" Wohnungen im Bundesland Salzburg an, die Asylwerber bewohnen können. "Jugend am Werk" übernehme die Betreuung, sagte Berthold. Fix seien zunächst einmal 20 Plätze.

Größere Unterkunft in Aussicht

In Lofer im Pinzgau wurde ein leer stehendes Gasthaus mit rund 25 Plätzen angeboten, allerdings ist laut der Landesrätin noch eine Begehung nötig. Und in Radstadt (Pongau) können 40 Flüchtlinge in ein Jugendhotel einziehen. Dort habe sich die Stimmung nach anfänglichem Wirbel ins Positive gedreht. In St. Gilgen und in der Stadt Salzburg wird in zwei bestehenden Einrichtungen die Zahl der Betreuten um insgesamt 20 bis 25 aufgestockt. Weiters sei eine größere Unterkunft in der Stadt Salzburg mit 50 bis 60 Plätzen in Aussicht, Details konnte die Landesrätin in diesem Fall aber noch keine nennen.

Landesrätin Berthold zuversichtlich

"Ich gehe davon aus, dass wir so bis Ende Jänner 180 bis 190 Plätze fixiert haben. Heute wird es genau durchgerechnet", sagte die Landesrätin. Zur vollen Erfüllung der Quote fehlen allerdings mit heutigem Tag 310 Plätze. "Ende der Vorwoche waren es noch 291. Es wurde längst vereinbart, dass die Quote nicht mehr tagesaktuell sondern längerfristig berechnet wird. Ich frage mich, wann das endlich umgestellt wird." Auch wenn also noch rund 120 Betreuungsplätze auf die 100 Prozent fehlen, zeigte sich Berthold zuversichtlich, das Ziel zu erreichen: "Wir sind wild entschlossen."

(APA)

]]>
http://www.salzburg24.at/asyl-jungschar-oeffnet-in-berndorf-heim-fuer-fluechtlinge/4203176/?feed=comments-rss2 2
Dein Horoskop für das Jahr 2015 http://www.salzburg24.at/dein-horoskop-fuer-das-jahr-2015/4202943 http://www.salzburg24.at/dein-horoskop-fuer-das-jahr-2015/4202943#comments Wed, 14 Jan 2015 10:57:06 +0000 http://4202943

]]>
http://www.salzburg24.at/dein-horoskop-fuer-das-jahr-2015/4202943/?feed=comments-rss2 0
Jahreshoroskop 2015: Fisch http://www.salzburg24.at/jahreshorsokop-2015-fisch/4197451 http://www.salzburg24.at/jahreshorsokop-2015-fisch/4197451#comments Wed, 14 Jan 2015 10:04:49 +0000 http://4197451

fischUnsere Fische durchleben ein  Jahr der inneren Wandlung. Dafür sorgen Ihr Herrscherplanet Neptun im eigenen Zeichen Fisch, Pluto im positiven Aspekt und Schicksalsplanet Saturn.

Besonders Saturn wird die 1. und 2. Dekade zu Jahresbeginn bis Juni im kritischen Aspekt zu Ihrer Sonne sein. Was heißt das? Mehr Disziplin, Ausdauer, Strukturierung ist angesagt. Sie müssen sich von alten lösen und trennen und Platz schaffen für neues. Je nach dem in welchem Haus (Lebensbereich Ihre Sonne steht) heißt das, dass Veränderungen angesagt sind. Job, Partnerschaft, Freunde oder aber auch ein Umzug oder Umbau stehen hier am Programm.

Ab Mitte August, wenn Jupiter ins Löwenzeichen wechselt, erhalten Sie hier wunderbaren Support und alles fällt dann viel, viel leichter. Mitte Juni bis Mitte September hat vor allen die 3. Dekade noch einmal richtig die Chance Ihr Leben angenehmer zu gestalten. Februar, April, Oktober und Dezember stehen gut für Herzensangelegenheiten. Gesundheitlich sollten Sie Ihr Immunsystem besonders zu Jahresbeginn ordentlich stärken. Achten Sie auch sehr auf Ihre Wirbelsäule und Kniegelenke.

Sehen Sie 2015 positiv entgegen. Sie werden vieles klarer sehen als sonst, denn eines steht fest, der Nebel lichtet sich. 

]]>
http://www.salzburg24.at/jahreshorsokop-2015-fisch/4197451/?feed=comments-rss2 0
Jahreshoroskop 2015: Wassermann http://www.salzburg24.at/jahreshoroskop-2015-wassermann/4197447 http://www.salzburg24.at/jahreshoroskop-2015-wassermann/4197447#comments Wed, 14 Jan 2015 10:04:47 +0000 http://4197447

WassermannAuch unsere Wassermänner werden schon sehr gespannt sein, wie sich wohl 2015 gestalten wird. Saturn hat Sie ja alles andere als verschont. Die letzten Jahre wurden Sie überprüft, gecheckt, mussten ausmisten gestalten usw. Aber damit ist jetzt Schluss.

Mitte Juni bis Mitte September erwischt es noch ein letztes Mal die 3. Dekade. Saturn geht noch einmal in Skorpion und verlangt von Ihnen, dass Sie noch einmal ordentlich überprüfen, was noch zu Ihnen gehört oder schon längstens nicht mehr stimmig ist. Aber endlich können sie wieder der bunte Individualist sein. Sie wirken stark anziehend besonders im Jänner, März, Juni, August und September. Da könnte sich auch eine neue Liebe ankündigen die Hochzeitsglocken läuten, die Beförderung endlich stattfinden. Je nachdem in welchen Lebensbereich Sie Ihre Sonne haben. Stellt sich hier eine sehr harmonische Zeit ein. Auch Jupiter wird sie aktiv bis Juni unterstützen.

Wassermänner brauchen Ihre Abwechslung. Sie sind ja schließlich offen für alles. Eine neue Sportart, da sind Sie dabei. Sie haben bestimmt von Badminton, Tennisschlägern, Nordic Walkingstecken etc. alles zuhause. 2015 sollten Sie aber unbedingt regelmäßigen Sport in Ihr Leben einbauen, den brauchen Sie zum Ausgleich.

Also endlich können Sie wieder richtig losstarten. Viel Spaß!!!

]]>
http://www.salzburg24.at/jahreshoroskop-2015-wassermann/4197447/?feed=comments-rss2 0