Gefahrengut-Lkw stand an A2 in Flammen

Akt.:
Auf einem Rastplatz an der Südautobahn (A2) bei Wiener Neustadt ist am Donnerstagabend nach Angaben des Landesfeuerwehrkommandos ein Gefahrengut-Lkw in Flammen aufgegangen. Das Fahrzeug habe mehrere Tonnen Altölfilter transportiert, sagte Sprecher Franz Resperger. Der Brand wurde rasch erstickt.


Gegen 19.00 Uhr waren mehrere Notrufe eingegangen. Fünf Feuerwehren rückten zum Einsatz aus. Bei ihrem Eintreffen auf dem Parkplatz Wiener Neustadt in Fahrtrichtung Wien, der sich laut Resperger noch im Bezirk Neunkirchen befindet, stand der Aufleger eines Sattelschleppers in Vollbrand. Es gab starke Rauchentwicklung.

Der Lenker des laut dem Sprecher ausländischen Fahrzeugs hatte den Brand bemerkt und die Zugmaschine abgekoppelt. Auf dem Parkplatz brachten andere Verkehrsteilnehmer ihre Autos in Sicherheit.

Der brennende Aufleger wurde Resperger zufolge mit einem massiven Schaumangriff unter Atemschutz gelöscht. Schadstoffexperten der Feuerwehr führten Messungen durch. Sie hätten keine Umweltgefährdung festgestellt, so der Sprecher.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Paket mit Schmuckkollektion au... +++ - E-Auto-Ladestationen: Förderun... +++ - Transporter kippt in der Stadt... +++ - Bettelverbot: Stadt Salzburg b... +++ - Pendler in Salzburg: Mayr vers... +++ - Salzburgerin ist neue Generald... +++ - GIS-Mitarbeiter mit Eintragung... +++ - Selbstfahrendes Postauto: Pake... +++ - Zoo Salzburg: Jaguar-Weibchen ... +++ - Liste Pilz berät über Antritt ... +++ - Erster Schnee auf rund 1.000 M... +++ - Hallwang hat neue Volksschule +++ - Kind in Hellbrunner Straße sch... +++ - Reihe an Einbrüchen am Wochene... +++ - Chaosfahrt in Straßwalchen: 43... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen