Geldautomat in oststeirischer Bank herausgerissen

Ein Geldautomat ist in der Nacht auf Freitag mittels eines Kleinbusses und Zurrgurten aus einer Bank im oststeirischen Sinabelkirchen (Bezirk Weiz) gestohlen worden. Die Täter hatten den Bus zuvor nahe des Geldinstituts gestohlen und damit den Eingang im Retourgang zerstört. Sie flüchteten samt Beute mit einem anderen gestohlenen Bus, ließen auch diesen zurück und sind seither verschwunden.

Die Unbekannten waren laut Landespolizeidirektion Steiermark gegen 3.00 Uhr mit dem ersten gestohlenen Kleinbus durch das Eingangsportal der Bank in den Vorraum gefahren. Dort machten sie einen Ausgabe-Automaten mit Zurrgurten fest und rissen ihn so aus der Verankerung. Dann verluden sie die Beute in den anderen gestohlenen Bus und fuhren in Richtung Bad Waltersdorf davon. Bei der Fahndung entdeckten die Beamten das verlassene Fluchtfahrzeug in einem Waldstück. Von den Tätern sowie der Beute fehlt jede Spur. Laut Polizei dürfte es sich um Profis gehandelt haben.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen