Geldstrafen für Trainer von Red Bull Salzburg

Akt.:
2Kommentare
Schiedsrichter Julian Weinberger schickte sowohl Co-Trainer Martinez (Mitte) als auch Oscar (3.v.li.) auf die Tribüne.
Schiedsrichter Julian Weinberger schickte sowohl Co-Trainer Martinez (Mitte) als auch Oscar (3.v.li.) auf die Tribüne. - © APA/DANIEL KRUG
Das Spitzenspiel zwischen Red Bull Salzburg und Sturm Graz hat nun auch rechtliche Konsequenzen. Die beiden Salzburg-Trainer Oscar Garcia und Ruben Martinez wurden vom Strafsenat der Fußball-Bundesliga am Montag abgestraft.

Die beiden Spanier müssen wegen Beleidigung des Schiedsrichters 500 bzw. 300 Euro zahlen. Der beim Match ausgeschlossene Salzburger Josip Radosevic erhielt wegen rohen Spiels eine Sperre für zwei Partien.

Fußball-Bundesliga on Twitter

Urteile Senat 1: Josip Radosevic (RBS): 2 Spiele Sperre wegen Rohem Spiel. Oscar Garcia (Trainer RBS): 500 Euro Geldstrafe wegen SR-Kritik.

Auch WAC-Präsident verurteilt

Auch WAC-Präsidenten Dietmar Riegler wurde verurteilt. Er muss wegen Beleidigung des Schiedsrichters nach dem Spiel gegen Altach 2.000 Euro zahlen.

Fußball-Bundesliga on Twitter

Urteile Senat 1: Ruben Martinez (RBS): 300 € wegen SR-Kritik. Dietmar Riegler (WAC): 2.000 € wegen SR-Beleidigung. https://t.co/XB9xjetv1H

(APA)

Leserreporter
Feedback


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel